Handystrahlung eine Gefahr?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Draco, 16.08.19.

  1. Misto

    Misto Riesenboiken

    Dabei seit:
    06.11.18
    Beiträge:
    291
    Ich finde das Thema auch total übertrieben und habe noch nie nachts das Smartphone ausgeschaltet oder in den Flugmodus versetzt. Warum soll ich sowas tun? Bringt nur Nachteile mit sich.
     
  2. Cohni

    Cohni Moderator Apple-Devices
    AT Moderation

    Dabei seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    4.470
    Ohne das Thema abqualifizieren zu wollen, bin ich der Meinung, dass es ob des allgemeinen Charakters doch eher ins Café gehört.

    In diesem Sinne...schieb...:)
     
    Sequoia gefällt das.
  3. SORAR

    SORAR Ontario

    Dabei seit:
    16.08.12
    Beiträge:
    340
    Es ist mir beim 7er nur besonders stark aufgefallen, daher hatte ich einen Zusammenhang mit der Strahlung vermutet. Aber hast Recht.

    Was unsinnig für mich ist oder nicht entscheide immer noch ich selber, nicht du oder die anderen die mir hier Contra geben. Wenn es bei meinen 30km entfernt wohnenden Eltern fackelt, wird zuerst deren lokale Feuerwehr und nicht ich angerufen. Verlobter/Freund habe ich atm nicht. Freunde die sich Nachts sinnlos betrinken (aus dem Alter sind wir ohnehin raus) sollen selber schauen wie sie ihren verzapften Mist klären. Für alles andere steht ein Festnetztelefon im Flur, dessen Nummer meine Familie und engster Freundeskreis kennt. Ganz so wie 'damals', als es auch noch ohne Mobiltelefone ging. Und Updates? Wie oft gibt es die denn, dass man dies das Gerät nicht geschwind während des Frühstücks machen lässt? Daher gibt es für mich keinen Grund, mein iPhone nachts 7-8 Stunden lang sinnlos rumfunken zu lassen. Weniger Batterieverbrauch und Strahlung genügen mir hingegen als Vorteile.
     
    olihaeg und ottomane gefällt das.
  4. iPost

    iPost Bismarckapfel

    Dabei seit:
    18.03.11
    Beiträge:
    141
    Nein eigentlich nicht, das ist schon zu esoterisch meiner Meinung nach.
     
  5. NorbertM

    NorbertM Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    6.114
    Wenn das iPhone im Standby sinnlos "rumfunken" würde, wäre morgens der Akku leer.
     
  6. Cohni

    Cohni Moderator Apple-Devices
    AT Moderation

    Dabei seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    4.470
    Na Moment, immer mit der Ruhe, Du verwechselst Contra mit dem Ansinnen, Dir etwas vorschreiben zu wollen. Aber das macht doch keiner. Du hast gefragt und musst auch Meinungen aushalten, die das Ganze als unsinnig halten bzw. Deiner Sicht nicht entsprechen.;) Ob die Wortwahl unsinnig nun besonders günstig ist, da kann man streiten. Aber Widerspruch musst Du bei einem solchen Thema einfach ertragen.

    Ich mag auch Contra geben, denn ich sehe das Problem nicht als solches an, mir fehlen die wissenschaftlichen Beweise.

    Aber es ist selbstverständlich eine persönliche Entscheidung. Wer sich mit dem Funkdingens im Schlaf einfach unwohl fühlt, der sollte doch bitte schön auf sein Unwohlsein achten und dementsprechend handeln. Das ist für mich vollkommen okay und nachvollziehbar.
    Ich selber handhabe es anders und sehe keinen Grund für eine Änderung.

    Bitte nicht falsch verstehen...Meiner Meinung nach handelt es sich in diesem Falle um einen klassischen Placebo-oder Noceboeffekt, je nach Betrachtungsweise. Das Problem bei diesen Effekten ist aber, dass sie tatsächlich eine körperliche Reaktion auslösen können und damit ja nicht zu ignorieren sind.

    Insofern ist es vollkommen okay, wenn Menschen Dinge vermeiden, die ihnen nicht gut tun. Ob dies nun wissenschaftlich begründbar ist oder nicht, spielt keine Rolle, denn die Wirkung ist nun mal da. Sie fühlen unwohl. Der Maßstab sollte dabei immer das eigene Empfinden sein und nicht das anderer. Macht ja keinen Sinn...:)

    Also entspannt Euch. Jene die es stört...vermeidet einfach die Störung.

    Und die, die sich keine Gedanken machen, wird es auch in Zukunft nicht weiter stören. Nach dem jetzigen Stand der Wissenschaft. Besser gesagt, meiner bescheidenen Meinung nach.
     
    ottomane gefällt das.
  7. Polar Bear

    Polar Bear Cox Orange

    Dabei seit:
    31.01.19
    Beiträge:
    97
    Jemand Better Call Saul gesehen? Ich sage nur Chuck McGill.
     
  8. Cohni

    Cohni Moderator Apple-Devices
    AT Moderation

    Dabei seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    4.470
    Ich liebe diese Serie. :)

    Das ist natürlich ein krasses Beispiel und schon extrem. Aber eben nicht aus der Luft gegriffen.

    Das Leiden der Menschen ist echt. Es spielt keine Rolle, ob die Ursache nur eingebildet ist...die Wirkung entscheidet.

    Deswegen bin ich auch dagegen, dass man derartige Bedenken belächelt oder gar als esoterischen Quatsch bezeichnet. Das hilft keinem weiter.

    Wenn jemand irgendwelche Wirkungen spürt, dann sollte er handeln. Entweder versuchen, sich zu informieren...aber umfassend und nicht nur die Informationen ziehen, die die eigene Sichtweise bestärken (siehe Erkenntnisblase) oder aber sich entsprechend einrichten.

    Das Leiden eines Chuck McGill bedarf professioneller Hilfe. Den Bedenken wegen Handystrahlung kann man praktisch leicht entgegnen, wenn man sie für sich nicht entkräftet bekommt.