1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Google Streetview - was haltet ihr davon?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von keen, 15.07.08.

  1. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
  2. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.520
    Ich habe dagegen nichts, ich finde es sogar gut. Wenn man in eine andere Stadt reist und man direkt sehen kann, wo man langfahren muss, ist das sehr hilfreich. Ob man mich nun durch Berlin laufen sieht ist mir egal. Die sollen sich nicht so haben.
     
  3. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Ich finde es eine Sauerei und sollten die mich damit fotografieren werde ich auch klagen.
     
  4. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Bei mir vorm Haus in München ist so ein Kamera-Teil auch vorbei gefahren und ich hab wohl ziemlich blöd in die Kamera geschaut. Leider Gottes habe ich erst hinterher erfahren, dass das Auto von Google war und das die gerade Aufnahmen gemacht haben. Naja, jetzt bin ich halt mit nem ziemlich komischen Gesichtsausdruck zu sehen ;)

    Aber ansonsten finde ich die Aktion doch recht gut. Die Datenschützer übertreiben wirklich etwas... wenn man ein Haus ausspähen möchte, dann lässt sich bestimmt immer ein Weg finden. Und mit dem jetzigen Google Earth bzw. Maps ist dies auch relativ einfach möglich.

    Grüße aus München,
    Mario
     
  5. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Aber ich glaube Gesichter werden durch eine bestimmte Software unkenntlich gemacht, stand zumindest in der Süddeutschen!
     
  6. patr!ck

    patr!ck Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    461
    Richtig. Gesichter und Autokennschilder werden unkenntlich gemacht.
     
  7. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Ja, die Gesichter werden unkenntlich gemacht, das heißt aber noch lange nicht, dass man die Menschen nicht erkennen kann.
    Stell Dir mal vor Du warst bei den google Aufnahmen mit ein paar Freunden und ner Kiste Bier im Park was trinken. Nun bewirbst Du Dich auf ne Stelle und dein potentieller Chef erkennt Dich (am Hemd oder was auch immer) vorher bei Streetview, wie Du halb betrunken auf dem Rasen liegst oder an nen Baum pinkelst. Ob der dich dann noch einstellt?
    Ist genau wie mit dem StudiVZ Kram. Auf was für Bilder da einige Leute verlinkt sind.... neee neee...
     
  8. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
    Naja, letztlich ist jeder für sein öffentliches Verhalten selbst verantwortlich.
     
  9. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.520
    Das ist doch Schwachsinn, oder trägst du Sonderanfertigungen?
    Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit, dass man dich findet sehr gering.
     
  10. Montrak

    Montrak Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    08.04.07
    Beiträge:
    369
    Zum einen weist die Software, die die Unkenntlichmachung automatisieren soll, Fehler auf.

    Zum zweiten. Mit dem Hinweis, dass ein Missbrauch unwahrscheinlich ist, können dann Banken, Softwareindustrie und andere darauf verzichten, an Sicherheitsmassnahmen zu arbeiten.

    Zum dritten: Man braucht dann nur ein Projekt ankündigen, um jeden fotografieren zu können. Das höhlt zum einen das Persönlichkeitsrecht aus, zum anderen erlaubt es eine ungeheure Überwachung.
     
  11. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Sollen sich nicht so anstellen. Top-Manager werden auch mal ab und an in einem Puff aufgegriffen. Wie heißt es so schön: Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein. Bei einigen Telefoninterviews wegen Jobs habe ich meinen Gesprächspartner aufgefordert, mein Profil bei StudiVZ zu besuchen, als das Thema aufkam.

    Eigentlich müsste ich auch langsam mal von StudiVZ auf MeinVZ umziehen...
     
  12. Gastone

    Gastone Bismarckapfel

    Dabei seit:
    16.08.06
    Beiträge:
    145
    Durch das Verpixeln der Gesichter und Kennzeichen ist das Fotografieren unter diesem Gesichtspunkt datenschutzrechtlich unproblematisch.

    Kritik wird daran geübt, dass eine potentielle Bewertung der Wohnverhältnisse z.B. Einfluss auf die Bonität haben kann. Also: Man wohnt im Slum, ergo hat man kein Geld. Solche Rückschlüsse werden in Teilen bereits vorgenommen und entsprechendes statisches Material liegt auch vor und wird schon verwendet. Äußerst problematisch wird die Anwendung solchen statistischen Materials insb. bei automatisierten Einzelentscheidungen, da der Betroffene kaum noch Einflussmöglichkeiten auf eine Entscheidung hat und mit einem Stigma leben muss, auf das er keinen oder einen sehr geringen Einfluss hat.

    Durch Google Streetview kann ein solches statisches Material äußerst preisgünstig für die breite Masse an Anwendungen und Anwendern erstellt werden. Vorher mussten die Daten kostspielig erhoben werden. Das ist der Knackpunkt; nicht mehr und nicht weniger und die Schwelle sinkt.
     
  13. robertstruck

    robertstruck Granny Smith

    Dabei seit:
    08.04.07
    Beiträge:
    16
    Ich finds toll, dass das auch nach Deutschland kommt.
     
  14. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Und wieder sind wir ein kleines bisschen Näher an Orwells 1984 gerückt.
    Danke Google!
    Ich freue mich schon auf den komplett Gläsernen Menschen.
    Nicht das er nicht schon seit Jahren bei den Geheimdiensten existiert, jedoch ist er dann bald auf für jeden im Netz einsehbar.
    Olé!
     
  15. dadd

    dadd Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    21.02.08
    Beiträge:
    177
    OCh bitte auf der Starße wirst du doch auch gesehen.oder gehst du mit einem tarnanzug durch die Gassen?
     
  16. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Das Problem ist nur, dass man Daten im Internet deutlich einfacher überwachen kann als jede Gasse in Deutschland.

    Zudem kostet es weniger.
     
  17. dadd

    dadd Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    21.02.08
    Beiträge:
    177
    Ja ,aber trotzdem.Du bist doch bestimmt nicht auf so einem Bild und wenn es gibt inzwischen tausend Bilder im Netz von irgendwelchen leuten.
     
  18. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Aber noch sind wir nicht soweit, dass man die Bilder relativ einfach mit einem bestimmten Ort verknüpfen kann. Aber Geotagging ist ja auch auf dem Vormarsch.
     
  19. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Dir ist es also völlig egal, wenn jeder im Netz sieht, dass du am 28.04 um 17.36Uhr auf dem Weg zu deiner Affäre bist?

    Sorry, aber mich persönlich würde sowas enorm gegen den Strich gehen!

    Noch kann man sich zu Fuss "unbemerkt" fortbewegen, mit dem Auto ist es auf Autobahnen schon nicht mehr möglich, denn glaubst du, die Mautbrücken scannen nur die Mautgeräte der LKW?
    Nummernschilder sind schon recht praktisch vorn am Auto angebracht ;).

    Und schon sitzt der Rolli vorm PC und denkt sich, Aha! Herr P. war also um 14.22Uhr auf der Autobahn richtig Berlin und nicht, wie er es sagte am Gericht wo er geladen war. Interessant.
    Das werden wir mal weiter verfolgen!
     
  20. dadd

    dadd Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    21.02.08
    Beiträge:
    177
    Nein. Aber bei Streetview wird doch nicht das Datum und die Zeit angezeigt.

    Außerdem trage ich nicht jeden Tag die gleichen Sachen ;)
     

Diese Seite empfehlen