1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gewittertierechen / kl. Mücke hinter dem Macbook-Display

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Iffi, 22.08.09.

  1. Iffi

    Iffi Jonathan

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    82
    Hallo!
    Ich habe folgendes Problem;
    Vor kurzem hat es sich ein Gewittertierchen http://de.wikipedia.org/wiki/Gewittertierchen hinter meinem Macbook-Pro-Display (d.h.zischen dem eigentlichen Display und der Glasscheibe) gemütlich gemacht und ist dort nun auch verendet. Ergo; ich habe nun einen Fleck im Display mit dem Ausmaß von ca. 10 Pixelfehlern. Weitere Tierchen krabbelten auch schonmal durchs Display, sind aber zum Glück von selbst wieder raus.
    Also habe ich versucht den Fall zu reklamieren. Ich habe mein Macbook Pro Mitte November 2007 gekauft und bin nun auch schon leider aus der Garantiezeit (aber nicht aus der Gewährleistungszeit) raus.
    Zunächst habe ich mit der Apple-Servicelin telefoniert. Diese meinten ich muss mein MBP zu einem autorisierten Apple-Händler bringen. "Das wird sicher auf Kulanz gewechselt." Gesagt getan. 150km !!! zum nächsten Händler gefahren und nach 1 Woche kommt der Anruf, das Display wird nicht auf Kulanz gewechselt,da hier ganz klar kein Produktionsfehler vorliegt.
    Hierbei muss man auch erwähnen, dass das Display von Anfang an 3 Pixelfehler hatte, und dies trotz Reklamation ebenfalls nicht getauscht wurde!
    Also nochmal mit der Apple Serviceline telefoniert und die meinten ebenfalls dass hier kein Produktionsfehler vorliegt. (Unterschwellig wurde mir sogar Eigenverschulden vorgeworfen!)

    Ich meine was soll das? Da kauft man sich ein (vermeintlicherweise) Premiumprodukt für 2000 Euro und dann sowas?
    Das Problem liegt meiner Meinung nach darin, dass hier die Versiegelung nicht richtig gemacht wurde. Wie soll da sonst eine Mücke reinkommen?

    Alles in Allem bin ich nun 300 km mit dem Auto umsonst in der Gegend rumgefahren und habe dabei 2 Nachmittage "verschissen" und mein NB 2 Wochen lang nicht gehabt.. Weiters habe ich 3 Stunden telefoniert und alles was ich nun habe ist ein Display mit 3 Pixelfehlern und 1 totem Gewittertierchen dahinter. Weitere werden wohl noch folgen.

    Ich habe im Moment so einen Hass auf Apple. Solchen Schrott unters Volk zu bringen und mir dann am Telefon irgendeinen Sh** von wegen Eigenverschulden und "das Gerät hat keinen Fehler" zu erzählen.

    Ich werden nun versuchen von meiner Gewährleistung Anspruch zu nehmen (wobei ich nicht denke dass das was nützen wird - auch hier muss ich beweisen können, dass der Defekt schon von Anfang an vorgelegen hat, was ich als Privatmann nicht kann).
    Die einzige Konsequenz die ich nun daraus schließe ist, dass ich mich nach jahrelanger! Mac/iPhone-Nutzung dazu entschlossen habe mir in Zukunft keine Apple-Produkte mehr ins Haus zu holen, falls dieses Display nicht kostenlos gewechstelt wird.

    Ein Dankeschön für jeden der sich das hier nun durchgelesen hat. Für irgendwelche nützlichen Ratschläge wäre ich sehr dankbar. Vielleicht ist einem anderen User ja bereits etwas ähnliches untergekommen.
     
  2. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Ich weiss, dass Dir mein Post die Probleme nicht wegzaubert, dennoch möchte ich was dazu sagen.

    Gewittertierchen haben die anerkannte Eigenschaft sich nicht darum zu kümmern was für ein Logo auf dem befallenen Monitor prangt. Ähnliche Beschreibungen lese ich regelmässig und vor allem extrem viel häufiger in Windowsforen. Logisch. Gerade kürzlich hat mir ein Freund eine beinahe identische Geschichte über sein Windows-Notebook erzählt. Dieses ist obendrein von einem Direktversender und kann nicht mal irgendwo hingebracht werden. Zum Glück kenne ich einen (pensionierten) Monitor-Guru der das Viech entfernen konnte.

    Drei Pixelfehler sind natürlich ärgerlich und dummerweise noch kein Grund für einen Austausch. Allerdings sind auch Pixelfehler Produkteneutral und in aktuellen Monitoren einfach ein Fakt.
     
    74er gefällt das.
  3. alexandersp

    Dabei seit:
    20.06.08
    Beiträge:
    37
    Ich habe zwar keinen Mac, aber ein X300 von Lenovo. Ich habe zum Marktstart auch 2000€ dafür bezahlt. Bis auf die Tastatur war alles perfekt. Das Problem ist, dass es 3 verschiedene Tastaturen bei Lenovo gibt. Ich habe natürlich die schlechte bekommen. Bei Lenovo angerufen und am nächsten Tag bekam ich eine neue Tastatur. Leider war es dieselbe, die auch ich hatte. Bei einem weiteren Anruf wurde mir gesagt, dass man mir keine neue Tastatur zuschicken könne und indirekt wurde mir vorgeworfen, ich verkaufte diese einfach weiter.
    Ich habe danach eine lange Mail an die Presse-Abteilung von Lenovo gesendet. Den Fall genauestens geschildert und auch dass man mit solchen Methoden langjährige Kunden wie mich, der Konkurrenz überlasse.
    2 Tage später bekam ich alle 3 Tastaturen und eine kostenlose Verlängerung der 3-Jährigen-Garatie auf 3 Jahre vor Ort.
    Versuch es auch. Vielleicht bewegst Du Apple damit eher zur Kulanz in Deinem Fall.
     
  4. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.361
    Wenn der Defekt schon von Anfang an existierte, warum hast du dann nicht gleich Gebrauch von deiner Garantie gemacht? Irgendwie kann ich Apple da schon verstehen, dass sie jetzt sagen, der Defekt lag nicht von Anfang an vor. Immerhin hattest du ja ein ganzes Jahr Zeit den Fehler zu reklamieren... (Soll jetzt nicht heißen, dass ich das Verhalten von Apple gutheiße, um Missverständnissen vorzubeugen!)

    Also wirst du in Zukunft auf Windows setzen, ja?

    Ich finde deine Reaktion etwas überreagiert. Denn wie markthenerd bereits gesagt hat kann dir das genauso gut auch bei anderen Herstellern passieren. Apple steckt auch nicht in der Elektronik drin sondern bezieht diese von Herstellern, wie eben auch die Firmen aus dem Windows-Lager.

    Sicherlich ist es ärgerlich, aber genauso kann dir das auch mit deinem 2000 Euro teuren Dell passieren.

    Ich an deiner Stelle würde es nochmals mit der Servicehotline versuchen und etwas Druck machen, dann lassen die sicher mit sich reden.
     
  5. Iffi

    Iffi Jonathan

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    82
    Also mit der Serviceline habe ich bereits über 1 Stunde telefoniert. Hat nichts gebracht...

    @ duffman
    Dass der Defekt schon von Anfang an bestand, davon gehe ich aus. Aber die Mücke hatte ich erst seit 1 Monat im Display...
    Außerdem kann ich es ja als Privatmann (Nichttechniker) nicht beweisen, dass der Defekt von Anfang an Bestand...
    Diese Ignoranz seitens Apple geht mir einfach nicht aus dem Kopf und ärgert mich einfach.


    @ alexandersp
    Das mit der Mail ist vielleicht keine schlechte Idee.
    Kannst du mit deine Beschwerde-Mail an Lenovo vielleicht zukommen lassen?
     
  6. 92Phips

    92Phips London Pepping

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    2.058
    Gab schonmal einen Thread dazu, mit mehr oder weniger hilfreichen Tipps. :D
     
  7. barnibello

    barnibello Carola

    Dabei seit:
    19.02.08
    Beiträge:
    113
    Ich hatte vor ein paar Wochen auch eine Gewitterfliege im Display meines MacBook Unibody. Da war sie zwischen Display und Glasscheibe. Das Display wurde anstandslos getauscht. Vielleicht lag es aber auch daran, dass das Book noch Garantie hat. Habe ich beim Reseller in Hannover machen lassen.

    LG
     
  8. basser11

    basser11 Fuji

    Dabei seit:
    07.07.09
    Beiträge:
    37
    wisst ihr, wie/wo die viecher ins display kommen?
     
  9. barnibello

    barnibello Carola

    Dabei seit:
    19.02.08
    Beiträge:
    113
    Konnte mir bei Apple auch keiner sagen. Ich vermute über den Scharnierbereich.
     
  10. SaucyJack

    SaucyJack Roter Delicious

    Dabei seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    93
    Glaubt mir, die kommen ÜBERALL rein, egal wie gut man das versiegelt. Man kann nur warten bis das Tier stirbt, was nach ein paar Tagen der Fall ist, und es dann runterzuschütteln.
    Fehler liegt nicht bei Apple, auch wenn man's gerne so hätte, das ist eben die Natur, die werden wir nie beherrschen. Schon gar nicht wenn wir mit so kleinen Fliegen nicht fertig werden.

    Grüße
     
  11. Tazjin

    Tazjin Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    689
    Hatte das mal mit einem externen 19" LG Monitor, der Support von LG sagte damals, man sollte (sofern das Tier noch lebt) über Nacht eine helle Lampe neben den (ausgeschalteten) Monitor stellen. Sofern das Tier noch lebt, bewegt es sich dann raus.
    Hat bei mir geklappt, aber wenns tot is - ka.
     
  12. Iffi

    Iffi Jonathan

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    82
    Komisch nur, dass das nur bei meinem Apple MPB schon mehrmals passierst ist und bei meinem 24er HP Flat der 10cm neben meinem MPB steht nicht. Ebenfalls nicht bei den anderen 3 Notebooks anderer Hersteller die sich hier im Haus befinden.
     
  13. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Nicht komisch sondern Zufall.

    Klappere doch mal dieses Forum und Windowsforen nach dem Problem ab und Du wirst sehen.
     
  14. basinatioN

    basinatioN Ontario

    Dabei seit:
    05.11.08
    Beiträge:
    343
    Sorry aber das ist leider Quatsch. Man KANN es so dicht machen, dass die nicht reinkommen.
    Genauso wie eben auch Displays wasserdicht usw. gemacht werden können. Nur wird das eben bei den MBs/MBPs anscheinend einfach nicht dicht genug gemacht.
     
  15. basinatioN

    basinatioN Ontario

    Dabei seit:
    05.11.08
    Beiträge:
    343
    evtl findest du dazu ja was (is aus dem oben erwähnten thread ...)
     
  16. carrera

    carrera Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    425
    Hi,

    also irgendwie bin ich der Ansicht, dass es zum Teil auch eigenes Verschulden ist - zumindestens dann, wenn man bei entsprechender Wetterlage sein Book mit nach draussen nimmt....

    Wenn mir das Tierchen natürlich drinnen bei normaler Benutzung da reinkrabbelt sieht die Sache schon anders aus - hier würde ich auch versuchen, den Hersteller in die Pflicht zu nehmen.

    Viele Grüsse

    carrera
     
  17. Iffi

    Iffi Jonathan

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    82
    Das Gerät wurde nie draußen benutzt.
    Apple behauptet, dass da keine Tierchen reinkommen können.
    Der autorisierte Servicehändler bestätigt, dass am Gerät nichts manipuliert wurde.
    Widerspruch?
    Fakt ist, dass das Tierchen hinterm Display sitzt.
    Ich werde nun versuchen das ganze im Rahmen der Gewährleistung geltend zu machen.
     
  18. carrera

    carrera Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    425
    Hi,

    also das sehe ich dann genauso wie Du! Viel Erfolg + halte uns bitte auf dem Laufenden

    carrera
     
  19. fatalex

    fatalex Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    24.11.08
    Beiträge:
    466
    ich wollte noch kurz hinzufügen, dass soweit ich weiss, bis zu 5 pixel fehler nicht als garantie oder auch gewährleistung gehandhabt wird.
     
  20. uncelsam

    uncelsam Cox Orange

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    99
    Was kann den bitte Apple dafür, dass sich irgendwelche Tierchen in deinem Display befinden?

    Es steht wohl zu 100% fest, dass das Tier nicht seit der Produktion in deinem Book sitzt.
    Somit liegt auch kein Fehler seitens Apple vor, somit hast Du auch keinen Anspruch auf Gewährleistung!

    Oder meinst Du dass dir ein Autohändler, bei dem der Marder die elektronischen Leitungen vom Motor zerfressen hat, das auf Garantie bzw Gewährleistung repariert?
     

Diese Seite empfehlen