Geht ihr noch ins Kino?

Karud

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
09.11.05
Beiträge
877
Dann würdest du für 3 Personen aber auch ca. 45€ zahlen… ;)
Ist nicht wahr?!! ;)

Da mir das durchaus bewusst ist wollte ich nur den Preis in einem Berliner Kino aufschlüsseln.

Zumal es vermutlich in Berlin geringfügig billiger ist, wenn panini nicht 12€ für Snacks ausgegeben hat.
 

Silli xD

Akerö
Mitglied seit
23.05.09
Beiträge
1.808
Gut. ;)
Das klang nur so… als ob du uns vom Gegenteil überzeugen wolltest.
 

pelunibi

Golden Delicious
Mitglied seit
14.11.05
Beiträge
7
Ich war Im Kino zu "Avatar" mit 3D Brille. War am Anfang etwas anstrengend als Brillenträgerin aber hat sich wirklich gelohnt. Die Umsetzung in diesem Film ist echt beeindruckend, eigentlich muß man sich den noch einmal angucken damit man neben der Handlung besser auf die vielen wunderbaren Details achten kann.

Das die 3D Brillen zusätzlich 1€ kosten finde ich doof, der Film in 3D kostet schon extra und man kann die Brillen am Ende ja wieder abgeben. Also: da 3D gerade schwer im Trend ist, einfach Brille behalten und beim nächsten Besuch im Kino wieder mitnehmen...
 

Irreversibel

Holländischer Prinz
Mitglied seit
16.03.07
Beiträge
1.843
Das die 3D Brillen zusätzlich 1€ kosten finde ich doof, der Film in 3D kostet schon extra und man kann die Brillen am Ende ja wieder abgeben. Also: da 3D gerade schwer im Trend ist, einfach Brille behalten und beim nächsten Besuch im Kino wieder mitnehmen...
Ja, das nennt man dann auch "Diebstahl". Mit der Leihgebühr hast du die Brille nämlich nicht gekauft sondern nur für eine Vorführung geliehen. Wie wäre es stattdessen, sich so eine Brille einfach zu kaufen?
 

ekuZa

Jerseymac
Mitglied seit
08.07.08
Beiträge
453
Zuletzt im Kino gesehen:
- SAW 6
- Zombieland
- Avatar in 3D
- Paranormal Activity

Wie man sieht: Relativ oft ;)
 

Irreversibel

Holländischer Prinz
Mitglied seit
16.03.07
Beiträge
1.843
Ne, dazu braucht man eine cirkulär-gepolte Brille, die aus meinem obigen Beispiel ist eine linear gepolte Brille. Aber es ging auch nicht speziell um die Brille sondern darum dass man geliehene Dinge (egal ob einem die Leihgebühr zu hoch erscheint) wieder zurückbringt.
 

Kalle61a

Meraner
Mitglied seit
01.05.08
Beiträge
230
Bei uns, in Düren NRW kosten die Brillen 2 Euro und man kann sie behalten! Hab schon 2 Filme damit gesehen.
 

AgentSmith

Hochzeitsapfel
Mitglied seit
15.07.07
Beiträge
9.304
Ich lese in dem Posting deines Opfers nirgends was von Leihgebühr, und in sämtlichen 3D-Vorstellungen, die ich besucht habe, war die Brille ebenfalls mit einem Euro eingerechnet, explizit nicht als Leihgebühr. In den Kinos gabs nichtmal eine Möglichkeit, die irgendwo zurückzugeben, bestenfalls im Saal liegen lassen oder in den Müll damit. Hingegen hatte ich bei keiner Vorstellung eine Chance, mir den Euro zu sparen, nur weil ich schon eine Brille dabei hatte.
Was du hier also aus deinem persönlichen Erfahrungsschatz auf andere überträgst, solltest du dir nochmal gründlich überlegen, denn mit allem was du über pelunibi weißt, ist ihr schlimmstes Verbrechen ein Tipp um möglicherweise mal ein paar Euro zu sparen und die Umwelt zu entlasten.
 

Irreversibel

Holländischer Prinz
Mitglied seit
16.03.07
Beiträge
1.843
Naja Agent, mir gefällt zwar die Vorstellung die du von meinem raubtierhaften Charakter haben magst, allerdings möchte ich nicht unbedingt von einem "Opfer" sprechen. :D

In meiner bescheidenen und keinesfalls professionellen Erfahrung die zwar nicht Düren und Passau umfassen, dafür aber u.A. einige iMAXkinos in größeren Städten weltweit, war es üblich die Brillen in einen extra Container zu werfen. Die Brillen wurden dann gespült und zur nächsten Vorstellung wieder ausgegeben (jedenfalls sagte mir das eine iMAX-Angestellte auf Nachfrage in New York). Das mag jedes Kino ein wenig anders handhaben (ich bin sicher nicht alle spülen die Brillen). Wo du aber den Umweltaspekt ansprichst finde ich das doch wesentlich sinnvoller, als die Brillen für den nächsten 3D-Film, der zukünftig irgendwo besucht wird und dann wahrscheinlich nichtmal kompatibel zu der mitgenommenen 3D-Brille (cirkulär/linear gepolt, Shutter) ist, mit nach Hause zu nehmen.

Eine Brille aus Plastik ist definitiv zur Wiederverwendung bestimmt, bei Pappe würde ich nicht drauf wetten. Wenn sie nicht von den Kinomitarbeitern im Eingangsbereich eingesammelt werden, kann man sie auf dem Kinositz liegen lassen oder im Kinofoyer abgeben - egal, dort sind sie besser aufgehoben als wenn jeder Kinobesucher Deutschlands eine auf dem Nachttisch liegen hat (für den Fall, er oder sie geht nochmal ins 3D-Kino). Wenn verantwortungslose Mitarbeiter die Brillen dann in den Müll werfen ist das nicht das Problem des Kinobesuchers sondern des Betreibers mit seinen verschwenderischen/faulen Angestellten. Grundsätzlich ist das eher eine moralische Frage, bei der ich mich aber im Zurücklassen der Brille im Kino auf der sichereren Seite fühle, Diebstahl war vielleicht doch etwas zu hart formuliert.

Wie du bereits bemerkt hast, können wir beide selbstverständlich nur aus unserer persönlichen Erfahrung reden, Agent. Aber solange kein Filmvorführer unsere kleine Veranstaltung sprengt und uns endlich die Wahrheit über das 3D-Kino und die Leihgebühr von 3D-Brillen erzählt müssen wohl empirisches Wissen und gesunder Menschenverstand ausreichen.

Mein Tipp: Beim nächsten Supermarkteinkauf zu Fuß nicht umständlich in Tüten umpacken sondern den Wagen gleich mit nach Hause schieben, dort in Ruhe auspacken und den Wagen bis zum nächsten Einkauf vor der Tür parken.
 

jeykee

Jonagold
Mitglied seit
12.12.09
Beiträge
21
Ich geh zur Zeit eher selten ins Kino, der letzte Film in dem ich war, war der 6. Harry Potter.

Meistens kaufe ich mir die Filme dann irgendwann auf DVD, obwohl ich mir fest vorgenommen hatte, sie im Kino anzuschauen.
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.176
Die Wachowski Brüder sind nach Matrix nie wieder zu alten Höhen aufgestiegen, Kampfszenen recht passabel, ein Hauptdarsteller, der selbst bei "Unter Uns" einer der schlechteren Darsteller wäre, eine Story, die wirr ist, Kunstblut in Massen. Aber mit PopKorn und Cola kann man es ertragen.
 

ApoY2k

Stechapfel
Mitglied seit
14.10.08
Beiträge
161
Also dieses Jahr fängt was Kino angeht richtig vielversprechend an. Nach der Avatar-Pleite auch wirklich nötig.

Das Kabinett des Dr. Parnassus
Holmes
Wolfman
Alice im Wunderland
In meinem Himmel

Und das alles nur im ersten Quartal!


Zum Thema; ich liebe Kino. Ich würde am liebsten viel öfter gehen, aber leider lässt es die Qualität der Filme teilweise einfach nicht zu dafür Geld auszugeben...
Nur im Kino kann man richtig in einen Film eintauchen, auch wenn manchmal Kinder nerven, aber dann darf man halt nicht in die Nachmittagsvorstellung gehen :p
 

S. Ruhleder

Erdapfel
Mitglied seit
12.01.10
Beiträge
2
Kino ist trotz sehr guter Heimkinoanlage auf jeden Fall die Nummer eins, wenn es um neue Filme geht. Leider findet sich viel zu selten die Zeit, ins Kino zu gehen, aber hat man die richtigen Leute dabei und sucht einen guten Film aus, dann ist das auf jeden Fall ein klasse Erlebnis.

Habe jetzt Avatar im lokalen Kinocenter gesehen und war begeistert, nicht nur weil er bild- und tongewaltig war, sondern auch wegen der guten Storyline und den Schauspielern. :)
 

panini85

Granny Smith
Mitglied seit
08.07.09
Beiträge
12
Die Wachowski Brüder sind nach Matrix nie wieder zu alten Höhen aufgestiegen, Kampfszenen recht passabel, ein Hauptdarsteller, der selbst bei "Unter Uns" einer der schlechteren Darsteller wäre, eine Story, die wirr ist, Kunstblut in Massen. Aber mit PopKorn und Cola kann man es ertragen.

dan versuch ichs dann mit popkorn und bier, vielleicht wird er dan sogar gut? :)

@ApoY2k was findest du an Avatar einen reinfall? meinst du wegen der story?
 

ElectroRob

Granny Smith
Mitglied seit
20.01.10
Beiträge
14
Also Avatar 3D habe ich mir im Kino angeschaut aber sonst reizt mich Kino nicht mehr so wie früher...