1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gehäuseproblem Mac Book Unibody - Wie vorgehen?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Der_Student2k8, 09.11.09.

  1. Der_Student2k8

    Dabei seit:
    01.03.09
    Beiträge:
    113
    Hallo liebe ATler,

    ich habe vor kurzem mein Gehäuse im Detal betrachtet und bin der Meinung, dass dies nicht so sein sollte wie es jetzt ist.

    Im Anhang findet ihr die Fotos dazu. Falls ihr findet das das halb so schlimm ist bitte sagen :)

    Jetzt weiss ich nicht wie ich vorgehen soll: Bei dem Verkäufer habe ich angerufen und der meint ich soll mich direkt an Apple wenden (Der Verkäufer ist ein Internetanbieter...). Ist das korrekt so? Ich meine, wenn ich bei dem Media Markt ein Notebook kaufe, wende ich mich ja auch nicht an Toshiba wenn ich ein Problem damit hab.

    Ach ja, einen Pixelfehler hab ich auch, nur kann ich den nicht fotografieren. Hab den aber schon mal im Media Markt vorgezeigt und die meinten ich soll das Gerät einschicken.


    Dank euch im Voraus
     

    Anhänge:

  2. Johannes.mac

    Johannes.mac Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    1.407
    Damit würde ich tatsächlich zu Apple gehen. Am besten zum nächsten Premium Reseller.
     
  3. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    das ist mal runtergefallen. dafuer leg ich meine hand ins feuer.
    meins sieht naemlich genauso aus (bis auf den verbogenen bodendeckel ) und mir ist es runtergefallen :D muhar.

    aber sei mir nicht bös, wenn ich mir das so anschaue... bist du dir sicher das du das erst "vor kurzem" entdeckt hast? ich meine dass faellt doch schon beim auspacken auf?

    btw. Dont' Feed The Trolls!
     
  4. Schniko

    Schniko Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    902
    Komisch, dass du das erst jetzt bemerkst... Wie lange hast du das Gerät denn? Bist du evtl. noch in den 14 Tagen zum Zurückgeben?
    Der Boden sieht ja doch so kaputt aus, dass er gar nicht richtig auf den 4 Füßen stehen kann, sondern dauernd wackelt, oder?
     
  5. muninn

    muninn Querina

    Dabei seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    185
    Dito, bin auch völlig der Meinung das da "höhere" Gewalt => Tisch?! ;) im Spiel war :p
     
  6. Der_Student2k8

    Dabei seit:
    01.03.09
    Beiträge:
    113
    Also runtergerfallen ist dieses Gerät bei mir definitiv nicht.

    Und aufgefallen ist mir das, wie gesagt, erst letztens. Das Gerät hab ich persönlich nicht ausgepackt und denke aber auch nicht, das man sowas direkt merkt.

    Wie gesagt, das sind die Fakten und den Pixelfehler hab ich schon seit anbeginn, konnte das Gerät aber bisher nie einschicken weil ich eben wg. dem Studium Seminararbeiten schreiben muss die stets terminiert waren. Im Moment hab ich auch noch sehr viel zu tun, kann mir also vor Dezember nicht vorstellen das Gerät einzuschicken.

    Habt ihr Erfahrungswerte wie lange das so bei Apple gehen wird?
     
  7. Der_Student2k8

    Dabei seit:
    01.03.09
    Beiträge:
    113

    Ist deine Hand schon heiss? Ich meine, Unterstellungen kann man sich wirklich sparen. Wenn es runtergefallen wäre, würde ich das auch sagen... Soviel zur Internetkultur, Stichwort Trolle...
     
  8. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    mein lieber herr gesangsverein, du solltest etwas vorsichtiger sein.
    denn das book muss ja nicht bei dir runtergefallen sein, sondern dass kann durchaus auch beim Versender passiert sein. eine erwähnung das es dir passiert ist kann ich in meinem obigen post nicht lesen.

    Es wäre mir neu(!) wenn sich Macbooks beim Endverbraucher kaltverformen und du erst nach 3 Monaten Benutzung merkst, dass dein Macbook verbogen und verbeult ist.

    Du hast es persönlich nicht ausgepackt und es ist dir erst vor kurzem aufgefallen und zurückschicken kannst du es auch nicht weil es während deines Studiums nicht geht....

    nimms mir nicht übel, aber so ein Geraet fängt man nicht an zu benutzen, sondern schickt es gleich zurück.

    sehr sehr sehr seltsam.
     
  9. frutzel

    frutzel James Grieve

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    135
    Kostenlos wird Apple das nicht reparieren. Ehrlich gesagt sparst du dir Zeit und Nerven, denn mit der Beschädigung und deinen Ausführungen dazu (auch ohne diese) wirst du bei Apple nichts werden.

    Die gesamte Ecke ist verzogen und man erkennt sogar die Spuren der Einwirkung. Bei einer solchen Beschädigung müsste der Karton bei Auslieferung auch entsprechend ausgesehen haben. In diesem Fall ist ein Transportschaden offensichtlich und man kann entsprechend reklamieren.
    Hast du den Schaden erst später festgestellt und er war nicht von Anfang an da, dann frag dich doch, ob du nicht vielleicht unbemerkt und ohne Absicht selbst dafür verantwortlich bist. Für einen Außenstehenden sieht es nun mal sehr danach aus...

    Es mag anders sein, dennoch: Den Anruf bei Apple kannst du dir wohl sparen.
     
  10. Der_Student2k8

    Dabei seit:
    01.03.09
    Beiträge:
    113

    Wo siehst du denn bitte Spuren der Einwirkung?

    Jetzt mal ganz ehrlich, da macht die Aussage des Apple Premium Seller-Kundenberaters mehr Sinn, der meinte, dass es eventuell auf Grund von Druck durch die Bücher in der Tasche entstanden sein könnte. Jedoch ist auch das nicht möglich, weil das MacBook eine eigene Tasche hat und in diese nichts anderes rein kommt als das MB und die Akkuladeutensilien...
     
  11. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980

    Das ist absoluter Blödsinn und (verzeiht mir meine Ausdrucksweise) der blödeste Scheiss den ich je gehört hab!
    Das Aluminium hat ca 1mm Dicke, zudem ist die Ecke des Bottomcase durch die Form eine der stabilsten Stellen am ganzen Macbook. Ein paar Buecher reichen da sicherlich nicht aus!
    Ebenso nicht für den ausgebeulten Deckel unten. Damit das passiert ist eine enorme Krafteinwirkung notwendig.
    Ebenso sieht man an der Ecke diese kleinen Falten, dass liegt daran, dass Aluminium spröde ist, und bei größerer Verformung reißt/bricht, nenn es wie du willst.

    Das Ding ist runtergefallen, ohne Ausnahme, meinetwegen hat jemand deinen Rucksack oder sonstwas runtergeworfen.
    Ich mach gerne heute Abend mal Fotos von meinem Macbook, dass sieht exakt so aus! Und mir ist das Ding genau auf die Ecke gefallen.

    Kinder kinder.. durch Bücher... Und wenn wir schon bei dämlichen Aussagen sind hier ein dämlicher Test: Schlag doch mal mit einem Duden gegen die andere Ecke. Du wirst dann nämlich sehen, dass dein Buch Dellen hat, aber dem Bottom-Case des Books nichts passiert ist.
     
  12. frutzel

    frutzel James Grieve

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    135
    "Durch Druck in der Tasche" klingt doch sehr plausibel. Warum sollte Apple dann nachbessern? Das Gerät wurde (so wird Apple argumentieren) nicht sachgemäß behandelt.

    Folgendes Szenario: Du lässt das MB in das Sleeve rutschen, steckst es dann in deinen Rucksack, noch ein paar dicke Bücher dazu, schulterst den Bag und schwingst dich auf deinen Drahtesel. Das rüttelt und schüttelt ein bisschen während der Fahrt. Du bist zu Hause und vielleicht "wirfst" du den Rucksack noch aufs Sofa bevor du dir deine Jacke ausziehst... und schwuppst haste den Salat.

    Oder: Du bist Bus gefahren und dich hat jemand blöd angerempelt und du bist mit dem MB kräftig irgendwo angeeckt ohne das vielleicht großartig gemerkt zu haben.

    Muss ja nicht so passiert sein, aber es kann doch so oder so ähnlich passiert sein. Und nur, weil es ein Alu "Unibody" ist, hält der auch nicht alles aus. Und dass diese Spuren genau auf der Ecke sind... lass es Zufall sein, aber durch normale Belastung entsteht soetwas nicht.

    Zu den Spuren der Einwirkung:
    [​IMG]

    Mag ja auch sein, dass wir unterschiedlicher Meinung sind und du davon ausgehst ein MB müsse solche Beanspruchungen abkönnen. Bei dieser Beschädigung wird es schwer für dich zu beweisen, dass es ein Materialfehler, den du nicht zu verschulden hast, ist. Ob es nun so war oder nicht.
     
  13. iGonz

    iGonz Alkmene

    Dabei seit:
    18.04.09
    Beiträge:
    32
    Ich kann irgendwie nicht verstehen, das man so etwas nicht schon lange vorher bemerkt. Gerade beim Alu-MacBook, welches durch so gerade und schlichte Linien als auch durch die monolythische Materialbeschaffenheit besticht, fällt doch so ein optischer Makel auf wie ein bekleideter Eskimo in der Sauna.
    Ich habe auf dem Deckel meines Unibody einen klitzekleinen Kratzer im Alu, der fällt mir jeden Tag SOOOO was ins Auge,......mhhhhh.
     
    Thaddäus gefällt das.
  14. frutzel

    frutzel James Grieve

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    135
    Mit der Ausbeulung vorne rechst müsste das gute Stück auch kräftig wackeln.
     
  15. bitlord

    bitlord Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    13.06.09
    Beiträge:
    795
    boah was eine aufregung ;)....ob runtergefallen, durch bücher odern nicht, es bleibt dir nur der versuch es von apple getauscht zu bekommen ob auf garantie oder kulanz is doch schnuppe.

    wenn apple es ablehnt und die die kohle für ein neues gehäuse nicht ausgeben willst musst du lernen damit zu leben.
    ich tippe darauf das es von der laune des mitarbeiters abhängt obs zur garantieleistung wird.
     
  16. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Naja, soweit ich weiss ist das Aluminium ziemlich weich... So wie ich das sehe betrifft das ja die Bodenplatte, vielleicht kann man das ja auch wieder zurecht biegen...
     
  17. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Achtung Beulen mit Dellen nicht verwechseln ;)

    Alumium ist zwar weich, aber genau an der Stelle bedarf es mehr Druck um etwas zu verformen.

    Das sind übrigens keine Kratzer, sondern Falten. Diese entstehen durch die Quetschung. Dabei wird das Material nach innen gedrückt. Durch den Geringeren Radius und die Bauform, kann das Material nicht weg und faltet sich nach oben auf.

    jeder der schonmal ein Stück ALU oder Kupfer geform hat, weiss wie schnell diese Materialien reissen oder Brechen. Daher soll man Aluteile auch niemals zurückbiegen, falls sie verbogen wurden. Die Gefahr eines Bruchs ist zu hoch (zB Alu-Fahrradlenker)
     
  18. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Man lernt nie aus... ;)
     
  19. frutzel

    frutzel James Grieve

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    135
    Gut, Rumsi, deine Erklärungen klingen plausibel und ich mag dich! :p
    Zumindest bist du meiner Meinung, dass diese Beschädigungen nur schwer bzw. nicht durch normalen Gebrauch entstehen. ;)
     
  20. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    du magst mich? oO :D *lol*

    wie gesagt, ich erinnere mich noch sehr gut an das geraeusch als mein macbook vom tisch gerutscht ist, weil der magsafe nicht losgelassen hat... und mein macbook sieht genau so aus. bis auf die beule im deckel, die im uebrigen dadurch entsteht, wenn das material an der ecke zu weit nach hinten gestaucht wird. dann passt der deckel nicht mehr in die ausspaarung und wird gebogen.

    btw. hier ein sehr aehnlicher beitrag: http://www.apfeltalk.de/forum/aargh-macbook-alu-t236082.html
     

Diese Seite empfehlen