1. Mach mit bei unserem Weihnachtsbanner-Wettbewerb 2019 --> klick!
    Information ausblenden
  2. Am Mittwoch, dem 27.11.19 ab ca. 10:00 Uhr werden wir eine größere Server-Wartung vornehmen. Das Forum und das Magazin werden bis Freitag, dem 29.11.19 Mittags (wenn alles gut geht) nicht erreichbar sein.
    Information ausblenden

Gefahr der Nutzung des IPhones via Bluetooth im fremden Auto

Dieses Thema im Forum "iPhone und iOS" wurde erstellt von Stefanhuber, 30.06.19.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stefanhuber

    Stefanhuber Erdapfel

    Dabei seit:
    30.06.19
    Beiträge:
    5
    Ich besitze das iPhone 6s und würde gerne meine Musik über die Autolautsprecher abspielen. Da ich aber ein gebrauchtes Auto gekauft habe, weiß ich nicht welche Gefahren es birgt mein iPhone mit Bluetooth des Autos zu verbinden.
    Speziell die Fragen die ich mir stelle sind:

    Kann, wenn z.B. das Autosystem einen Virus hat auf meinem iPhone was beschädigt werden?

    Kann - im gleichen Fall, auf Daten zugegriffen werden (also Bilder Musik usw.)? Da ich über die Freisprecheinrichtung telefonieren könnte, kann ja das System auf Kontakte zugreifen... was kann das System noch?

    Sollte ein Autosystem manipuliert werden, welche Daten kann es aus dem iPhone holen und welche in dem iPhone angreifen/ändern?
     
  2. saw

    saw Maschanzker

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    6.778
    Nein.
     
    dg2rbf gefällt das.
  3. staettler

    staettler Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    5.503
    Einfach nutzen. Keine deiner Fragen brauchen Dir Sorgen zu bereiten.
     
    echo.park gefällt das.
  4. jupp

    jupp Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    11.07.10
    Beiträge:
    310
    moin,
    es wird zwar kein virus oder ähnliches ex-importiert
    mir ist es passiert das ich nach kopplung mit fremden radio
    auf einmal meine ein u ausgegangen gespräche incl. meiner kontakte
    auf dem radio gespeichert waren.

    musste ich erst mal händisch wieder löschen
    schöö
     
  5. NorbertM

    NorbertM Roter Astrachan

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    6.344
    Das ist ja eine der Funktionen von Bluetooth, nach dem ordnungsgemäßen Entkoppeln sollten die Kontakte aber automatisch verschwinden.
     
  6. Stefanhuber

    Stefanhuber Erdapfel

    Dabei seit:
    30.06.19
    Beiträge:
    5
    Es geht nicht darum wie es funktionieren sollte, sondern was ist technisch möglich an Datenklau bzw. iPhone Beschädigung im Falle, dass das Bluetoothsystem im Auto manipuliert wurde bzw. einen Virus hat
     
  7. Cohni

    Cohni Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    4.562
    Da es Dein Auto ist, was Du gekauft hast, wären möglicherweise fest gespeicherte Kontakte im Radio kein Problem. Alle anderen Deiner Sorgen sind vollkommen unberechtigt.
     
    dg2rbf gefällt das.
  8. SomeUser

    SomeUser Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    09.02.11
    Beiträge:
    896
    Moin!

    Theoretisches Risiko: Ja, klar. Natürlich *könnte* jemand das Gerät entsprechend manipuliert haben und eine speziell für das iPhone angepasste .... Ach, lassen wir das. Wenn das dein Wagen ist, ist das kein wirkliches Thema. Wenn du den Wagen verkaufen solltest, solltest du nur einen entsprechenden Reset der Board-Software vornehmen.

    Anders sieht das evtl. in Leihwagen oder an USB-Lademöglichkeiten an öffentlichen Plätzen (z.B. Flughäfen) aus. Hier besteht schon eher die Möglichkeit gezielter Manipulationen.
    Vgl. z.B.:
    https://www.fr.de/ratgeber/reise/be...e-flughafen-aufladen-sollten-zr-12351633.html
    https://www.heise.de/security/meldung/USBHarpoon-Gefaehrliche-USB-Ladekabel-vorgestellt-4142285.html
    https://www.hna.de/netzwelt/oeffentliche-ladegeraete-koennen-eine-falle-sein-zr-10538795.html
    https://www.gdata.de/blog/2016/05/28401-manipulierte-e-zigaretten-und-usb-ladestationen

    Inwieweit es ein realistisches Szenario ist, muss jeder selbst bewerten.. Auf der anderen Seite habe ich es gerade erst wieder bei einem Mandanten erlebt, dass rund um das Firmengebäude USB-Sticks "verloren" herum lagen. Mal hier einer auf einem Gehweg, mal da einer auf einer Bank. Ziel des ganzen war, dass Mitarbeiter, die z.B. Mittags eine Runde zu Fuß gehen, die Dinger finden zu lassen, in der Hoffnung, dass es dann vielleicht jemand an einem Rechner anschließt, um zu gucken was auf dem Stick ist - und in der Sekunde das System zu infiltrieren. Ich lasse jetzt mal offen, ob es dort geklappt hat...
     
    echo.park, Cohni und dg2rbf gefällt das.
  9. Stefanhuber

    Stefanhuber Erdapfel

    Dabei seit:
    30.06.19
    Beiträge:
    5
    Gibt es irgendwo ein offizielles Statement von Apple, was über Bluetooth alles transportiert werden kann? Wenn ich eine App installiere, weiß ich ja z. B. welche Zugriffsrechte diese hat - Zugriff auf Fotos, Kontakte usw.

    Welche Zugriffsrechte hat das Bluetoothsystem des Autos?
     
  10. mArKuZZZ

    mArKuZZZ Prinzenapfel

    Dabei seit:
    18.10.18
    Beiträge:
    548
    Wenn du dem Thema generell und und unseren Aussagen nicht traust dann lass es bleiben.
     
    MacAlzenau, angerhome, dg2rbf und 2 anderen gefällt das.
  11. m4d-maNu

    m4d-maNu Golden Noble

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    14.203
    Ich würde sogar soweit gehen und dem TE raten dass er auf das ganze Thema Auto-Freisprecheinrichtung verzichten soll. Wenn er so paranoid ist, nicht falsch verstehen Privatsphäre und Datenschutz ist wichtig aber es kann auch übertrieben werden.
     
    #11 m4d-maNu, 02.07.19
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.19
  12. Stefanhuber

    Stefanhuber Erdapfel

    Dabei seit:
    30.06.19
    Beiträge:
    5
    Vielen Dank allen für die Antworten. Ich habe im Internet recherchiert um genau solche offizielle Info zu finden. Es geht nicht um trauen, sondern um belegbare Aussagen (s. z. B. den Post von «SomeUser»).
     
  13. Stefanhuber

    Stefanhuber Erdapfel

    Dabei seit:
    30.06.19
    Beiträge:
    5
    Danke für den Ratschlag aber ich frage nach einer Info, die zitierbar bzw. belegbar ist - zwar schimpfen viele über Wikipedia, aber sogar da gibt es eben Verweise und Belege für entsprechende Infos. Wie soll man da Bauchgefühlaussagen und Ratschläge bewerten?
     
  14. Cohni

    Cohni Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    4.562
    Dann hast Du ja schon Dein Urteil gebildet und brauchst unser „Bauchgefühl“ nicht. So mein persönlicher Eindruck, bitte nicht übel nehmen.

    Um Deine Befürchtungen widerspruchsfrei bestätigt zu bekommen ist dies aber hier der falsche Platz, da wir das aus unserer fachlichen Sicht eben nicht so bieten können.

    Um Deinen Ängsten zu begegnen würde ich Dir empfehlen, die angesprochene Funktionalität nicht zu nutzen. Das meine ich ernst. So behältst Du Deinen Seelenfrieden und gut ist.

    Bei diesem Thema können wir Dir leider nicht anders helfen.

    Ich mache hier mal zu, ist alles gesagt. :)
     
    dg2rbf, Macbeatnik und m4d-maNu gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.