1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

'Free to Premium' neu im AppStore

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 16.10.09.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]Apple hatte bereits vor einiger Zeit die Möglichkeit bereitgestellt, auch aus Applikationen heraus Transaktionen zu vollziehen. So zeigte man auf einer Präsentation etwa einen Shooter, in dem der Spieler zusätzliche Waffen kaufen konnte. Im Gegensatz zu vorher geltenden Regeln sind diese Käufe nun auch in kostenfreien Applikationen gestattet und erlauben so etwa das Shareware-Modell 'Crippleware' (verkrüppelte Software), in dem weitere Funktionen erkauft werden können. Ebenfalls möglich ist ein eher neues Konzept der Freemium-Angebote, in dem kostenpflichtige Extras um ein kostenfreies Kernangebot herumgebaut werden.[/preview]

    via TUAW
     

    Anhänge:

  2. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    Wollte ich auch grade schreiben - Ich finde es nicht gut, dass diese Regel gebrochen wurde. Jetzt erwarten uns zahlreiche LITE-Apps, wo man wahrscheinlich Menüpunkte und was-weiß-ich hinzukaufen muss. Achtung, Bauernfang!
     
  3. iNick5

    iNick5 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    670
    Ich find diese Öffnung gut, da so endlich diese ganzen lästigen Lite Versionen verschwinden dürften.

    Das es anfänglich dadurch auch mehr Apps gibt, die vorher komplett kostenlos waren und jetzt vll. durch einen in-App-Purchase erst die volle Funktionalität erlangen könnte sein, aber hier wird sich, meiner Vermutung nach, das Problem bei zu stark sinkender Interesse von selbst regeln.
     
  4. crazy cat

    crazy cat Stechapfel

    Dabei seit:
    29.04.09
    Beiträge:
    158
    Nicht so gut. Jetzt werden wir viel mehr Lite-Versionen haben, über die ann die "normalen" Versionen gekauft werden können. Dann wird sich auch das icon ändern und man hat eine Vollversion. Naja, hauptsache der Preis steigt nicht an.
     
  5. drumaddict

    drumaddict Morgenduft

    Dabei seit:
    04.05.09
    Beiträge:
    169
    gefällt mir garnicht ^^
     
  6. Gründlich

    Gründlich Königsapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    1.212
    Ich finde es gut, wenn dadurch die ganzen "lite" Apps weg fallen und man von jedem App nur noch eine Version hat und die Inhalte dann entsprechend dazu kauft.

    Beispiel Navigon/TomTom:

    Anstatt einer DACH und einer Europa Version könnte man auch einfach nur die DACH Version verkaufen und Europa gegen Aufpreis aus der App heraus laden. Ich würde sogar noch weiter gehen und vorschlagen, eine leere App für 5 oder 10 euro zu verkaufen mit einem Vertriebsmodell wie diesem:
    -Eine Stadt kostet 5euro
    -Ein Bundesland kostet 15euro
    -Ein Land kostet 35euro
    -DACH Packet kostet 60euro
    usw.
     
  7. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Das war doch vorher schon möglich... Bei Apps, die schon von anfang an etwas kosten war dieses "In-App-Purchase" schon mit OS 3.0 aktiviert.

    mfg thexm
     
  8. Gaffalover

    Gaffalover Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    645
    Bietet bestimmt interessante Möglichkeiten.
    Weiss aber noch garnicht, was ich davon halten soll.

    Ich lass mich mal überraschen... :)
     
  9. iFan

    iFan Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    1.003
    Ich hoffe bloss nicht, dass jetzt kostenlose Apps beschnitten werden! Da kommt ein Update, ich will die App nutzen und muss für die gleiche Leistung aufeinmal bezahlen.

    Durch diesen Schritt werden nun viele Apps "kostenlos" (aber auch unbrauchbar!) sein – will man sie wirklich nutzen, muss man trotzdem bezahlen.
     
  10. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Nun sei doch nicht so pessimistisch. ;)

    Ich hoffe, daß es mehr Testversionen (wie die dann auch immer heißen mögen) geben wird. Damit entfällt der immer wieder ins Feld geführte Grund für gecrackte Apps "Ich will ja nur testen". o_O
     
    McFly68 gefällt das.
  11. efstajas

    efstajas Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    10.09.09
    Beiträge:
    1.245
    Das schlimme ist, dass man glaubt, eine kostenlose App runterzuladen, und dann doch was zahlen muss. Aber ich finde es gut, wenn man dann Lite- Versionen direkt "in der App" zu Vollversionen verwandeln kann...

    Mit ist das ein bisschen früher schon aufgefallen, die App "Tweet Push" erfordert Geld, damit sie funktioniert,
    30 Tage: 79ct
    150 Tage: 2.99ct
    300 Tage: 5.45ct
    USW.
    Bis jetzt hat die App selber 79ct gekostet, heute war sie auf einmal kostenlos. Ich habe mich an die Keynote von iPhone OS 3.0 erinnert: "free apps remain free."
    Dann habe ich mich gewundert, jetzt habe ich den Artikel gelesen und weiß nicht so Recht, ob ich das gut oder schlecht finden soll.
     
  12. iTelebim

    iTelebim Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.07.09
    Beiträge:
    755
    Du meinst wohl Dollar:
     
  13. Pansenjoe

    Pansenjoe Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    570
    Und vorher hieß es noch vollmundig aus Steves Mund: "Kostenlose Apps bleiben für immer kostenlos". Im Prinzip stimmt das so, verstanden haben alle aber etwas völlig anderes (einschließlich mir). Eine ziemliche Verarsche. :(
     
  14. DerHeldimZelt

    DerHeldimZelt Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    15.09.08
    Beiträge:
    592
    Hm, die meisten Programme werden dann wohl Werbung machen, dass sie nichts kosten. Im Endeffekt muss man dann trotzdem für mehr Funktionen zahlen… :/
     
  15. mpinky

    mpinky Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    05.10.06
    Beiträge:
    503
    Wie immer im Leben kommt es immer darauf an wie es umgesetzt wird ...
    Und da der Mensch als solcher eher nicht dazu neigt den persönlichen Vorteil zu ignorieren, dürfte das ganze ziemlich schnell zu einer Kostenfalle mutieren.o_O
    Aber ich lasse mich gern eines besseren belehren.:p

    mfg.
     
  16. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.145
    So düstere Gedanken heute?

    :p
     
  17. McFly68

    McFly68 Ribston Pepping

    Dabei seit:
    14.01.08
    Beiträge:
    298
    Ich verstehe die Aufregung nicht. Wenn mir bisher die Lite-Version nicht gereicht hat musste ich die Vollversion kaufen. Zukünftig werde ich einfach upgraden können.

    Oder, und das ist für mich der wichtigste Aspekt, es werden endlich kostenlose Testversionen angeboten bevor man wirklich kauft.

    Das ist gut für die Entwickler, da die Hemmschwelle sinkt ihre Software auszuprobieren. Und es ist gut für die User, da sie nicht die Katze im Sack kaufen müssen.

    ..... und es ist blöd für die Robin-Hood-Hacker die die Software ja nur mal testen wollten. ;)
     
  18. McFly68

    McFly68 Ribston Pepping

    Dabei seit:
    14.01.08
    Beiträge:
    298
    Ja, aber dann hat man die Freiheit die kostenlose App ohne Verlust zu deinstallieren. Da halte ich Werbung mit tollen Funktionen und einem darauf folgenden Fehlkauf für viel schlimmer.
     
  19. ninjakind

    ninjakind Empire

    Dabei seit:
    16.01.09
    Beiträge:
    88
    /signed!
     
  20. Silli xD

    Silli xD Akerö

    Dabei seit:
    23.05.09
    Beiträge:
    1.808
    Es hängt jetzt an den Entwicklern.
    Wenn die es schamlos ausnutzen und Kostenfallen o.Ä. einbauen, dann war es ein falscher Schritt, den Apple aber sicherlich rückgängig machen würde.
    Wenn sie es aber positiv für z.B. 30-Tage-Testversionen nutzen, dann ist es gut :)
    Mal sehen, was daraus wird!
     

Diese Seite empfehlen