[10.14 Mojave] Fragen zu u. Erste Schritte mit dem Mac

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von ts2000, 17.01.19.

  1. ts2000

    ts2000 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    07.06.10
    Beiträge:
    1.281
    Vielen Dank für Deine ausführlichen Erläuterungen.

    Nur klappt das gerade mit den "Bildern" aus iCloud bei mir nicht so wie bei Dir. Schon praktisch nicht. Wie gesagt, ich bin Umsteiger von Windows. d.h. die Bilder die beim Umstieg auf Mac bereits in der iCloud-Fotomediathek waren, waren ja lokal noch nie auf dem Mac, haben daher auch dort keine(n) Quellordner den man einfach herüberkopieren/sichern könnte.
    Unabhängig davon behandel ich so ähnlich wie von Dir beschrieben meine Fotos, also Aufnahmen der DigiCam, die gar nicht erst in die iCloud sollen. Dafür habe ich natürlich Ordner angelegt usw. Die verwalte ich aber außerhalb der Foto-Mediathek, also auch ohne die App "Fotos".
    Ich gebe zu, dass ist in gewisser Hinsicht zweigleisig. Kann ich nun nachträglich aber eher schwierig ändern bzw. möchte ich ja eigentlich auch gar nicht. Meine "Fotos" sollen ja nicht in die iCloud, die habe ich nur lokal.
    Werde mir etwas überlegen müssen, wie ich zukünftig mit der Mediathek und den BIlder darin umgehen soll, bzw. wie ich das mit einer möglichst aktuellen Sicherung selbiger handle.
     
  2. ts2000

    ts2000 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    07.06.10
    Beiträge:
    1.281
    Vielen Dank für Deine ausführlichen Erläuterungen.

    Nur klappt das gerade mit den "Bildern" aus iCloud bei mir nicht so wie bei Dir. Schon praktisch nicht. Wie gesagt, ich bin Umsteiger von Windows. d.h. die Bilder die beim Umstieg auf Mac bereits in der iCloud-Fotomediathek waren, waren ja lokal noch nie auf dem Mac, haben daher auch dort keine(n) Quellordner den man einfach herüberkopieren/sichern könnte.
    Unabhängig davon behandel ich so ähnlich wie von Dir beschrieben meine Fotos, also Aufnahmen der DigiCam, die gar nicht erst in die iCloud sollen. Dafür habe ich natürlich Ordner angelegt usw. Die verwalte ich aber außerhalb der Foto-Mediathek, also auch ohne die App "Fotos".
    Ich gebe zu, dass ist in gewisser Hinsicht zweigleisig. Kann ich nun nachträglich aber eher schwierig ändern bzw. möchte ich ja eigentlich auch gar nicht. Meine "Fotos" sollen ja nicht in die iCloud, die habe ich nur lokal.
    Werde mir etwas überlegen müssen, wie ich zukünftig mit der Mediathek und den BIlder darin umgehen soll, bzw. wie ich das mit einer möglichst aktuellen Sicherung selbiger handle.
     
  3. ts2000

    ts2000 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    07.06.10
    Beiträge:
    1.281
    Ich ändere am Wochenende meine Datenablage. Die Fotos und weitere Dateien/Dokumente wandern auf eine neue externe, größere Festplatte. Bei der Vorbereitung bin ich nochmal über die Möglichkeiten der Formatierung gestolpert und etwas unschlüssig.
    Die Platte wird nur am Mac betrieben und sollte verschlüsselt sein. Die Platte wird täglich zusätzlich per CCC auf eine zweite HDD gesichert (diese ist exFAT formatiert).
    Spontan hätte ich mich für die Formatierung „Mac OS Extended (journaled, verschlüsselt)“ entschieden, dann bin ich über die Option „APFS verschlüsselt“ gestolpert (das steht auch bei der internen SSD) und letztlich frage ich mich, was dann noch die Funktion „FileVault“ für Vor-/Nachteile mit sich bringt...?

    Was wäre die beste/richtige Wahl?
     
  4. staettler

    staettler Jakob Lebel

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    4.870
    AFPS bitte nur bei einer SSD.

    Spontan würde ich sagen der Clone von Mac formatierten auf exFat ist nicht ganz sinnvoll, aber vielleicht kommen ja noch mehr Meinungen.
     
    ts2000 gefällt das.
  5. ts2000

    ts2000 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    07.06.10
    Beiträge:
    1.281
    Ok, Danke.
    Der ‚Clone‘ in exFat soll nur die externe Platte mit den Fotos/Dokumenten/Dateien sichern. Diese Fotos zb sind auch nicht in der Fotos-Mediathek. Nichts vom Mac an sich also.
    Den Mac selber sichere ich per TM auf eine andere externe Platte.
     
  6. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Wiltshire

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    4.282
    Das Klonen von HFS+ auf ExFAT ist keine gute Idee, denn es ist sehr langsam, es gibt keine Berechtigungen und es kann zu Problemen mit Dateinamen kommen.

    "FileVault" nennt man die grafische Oberfläche und die gesamte Infrastruktur, damit der Mac das Kunststück vollbringen kann, dass auch die gesamte Betriebssystemplatte verschlüsselt sein darf und trotzdem noch vor dem Start ausgewählte Benutzer des Systems sich anmelden und damit die Platte entschlüsseln können. (Das erfordert ein zweites Mini-Betriebssystem, denn das "echte" System ist ja diesem Zeitpunkt noch unlesbar, weil verschlüsselt.) Je nach dem, ob die Systemplatte HFS+ oder APFS verwendet, setzt FileVault dazu verschlüsseltes HFS+ oder verschlüsseltes APFS ein.

    FileVault managet also die Ver- und Entschlüsselung des System-Volumes. Bei allen anderen Volumes musst Du das selbst von Hand machen.
     
    MacAlzenau, doc_holleday und dg2rbf gefällt das.
  7. ts2000

    ts2000 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    07.06.10
    Beiträge:
    1.281
    Danke für die Infos. Soweit so gut.

    Dann kann ich mein "Problem" nicht lösen...

    Ich brauche/suche eine Lösung, um die Daten der neuen externen Platte so zu sichern, dass ich auch mit Windows darauf zugreifen könnte.

    Ich habe es bisher wie folgt eingerichtet/geplant:
    - Auf dem Mac (SSD, APFS verschlüsselt) liegt eigentlich nur die Foto-Mediathek (iCloud Fotos vom iPhone usw.) und ein paar aktuelle Dateien/Dokumente. Das wird per TM-Backup (Mac OS Extended journaled, verschlüsselt) auf eine externe HDD 1 gesichert. (Hierzu soll demnächst noch ein zusätzliches Backup per CCC auf eine weitere HDD kommen).
    - Angeschlossen ist eine externe HDD 2 (Mac OS Extended journaled, verschlüsselt) mit Fotos (Scans, DigiCam usw.) sowie eine "Dokumentensammlung", Word, PDF, Excel, usw. Diese Daten sollen auf eine neue, größere externe HDD 3 umziehen. Die bleibt dann auch fest am Mac und bekommt auch Mac OS Extended journaled, verschlüsselt.
    Da ich die Daten der HDD 3 a) ja irgendwie sichern muss und ich sie b) eventuell auch mal am Windows Laptop brauche/lesen muss, sollte die gesamte HDD 3 auf eine weitere HDD 4 täglich per CCC gesichert werden. Da fiel mir für die HDD 4 erstmal nur exFat ein.
    Im Falle eines Falles, der Mac stirbt, HDD 3 stirbt,... komme ich mit dem Windows nicht an die Dateien der HDD 4.