Fotomediathek auf externer Festplatte extrem langsam

asdfghjkl33

Granny Smith
Mitglied seit
01.08.20
Beiträge
14
Meine neu erstellte Fotomediathek auf meiner nagelneu gekauften, leeren und bis jetzt noch unbenutzten 1TB Festplatte ist viel zu langsam und Bilder zu importieren lädt ewig. Ich hab noch ne 2. Mediathek auf einer SD-Karte und die funktioniert einwandfrei und schnell.
Ich importiere schon seit 45 Minuten Bilder und es sind erst 15 importiert. Das kann ja nicht sein dass das jetzt weiterhin so lange dauert. Allgemein ist die Festplatte extrem langsam und es wird immer der bunte Kreis angezeigt.

Muss ich was an den Einstellung ändern? (momentan APFS unverschlüsselt).
 

Anhänge:

dg2rbf

Schafnase
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
2.258
Hi,
APFS auf HDDs macht Probleme, formatiere die HDD mit HFSj ohne Gross/Kleinschreibung neu.
Franz
 

asdfghjkl33

Granny Smith
Mitglied seit
01.08.20
Beiträge
14
Ich habe leider nur diese 4 Möglichkeiten. Auf Amazon stand dass diese Festplatte für Mac und Macbook geeignet ist. Wenn das nicht stimmt ist das ja mindestens Betrug.

Bildschirmfoto 2020-08-01 um 16.18.03.png
 

dg2rbf

Schafnase
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
2.258
Hi,
hast du oben links im Festplattendienstprogramm die Darstellung, auf alle Devices umgestellt ?.
Franz
 

Wuchtbrumme

Roter Herbstkalvill
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.090
Dass Dir nur die 4 Sachen angezeigt werden liegt daran, dass Du unter Darstellung nicht "Alle Geräte" eingeschaltet hast. Hättest Du das, könntest Du auf das nicht eingerückte Gerät von Ext Festpl gehen, es markieren und Löschen auswählen - dort hättest Du auch die Auswahl HFS+, was ich wie @dg2rbf für Festplatten benutzen würde.

Ob APFS die Ursache für die Langsamkeit ist? Schwer zu sagen, eher nicht., Deine Frage enthält viel zu wenig Infos. Natürlich kann eine Festplatte (auch sofort bei Lieferung, sogar am wahrscheinlichsten) kaputt sein, wofür Langsamkeit ein Symptom sein kann.

Ich vermute jedoch, dass gerade parallel eine TimeMachine-Sicherung stattfindet - elektromechanische Festplatten sind extrem schlecht, was parallelen, also zeitgleichen, aber verschiedenen Zugriff angeht. Überprüfe das mit dem TimeMachine-Symbol und halte das Backup ggfls. an.

Falls es das nicht sein sollte würde ich eine Reklamation in Betracht ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: dg2rbf

asdfghjkl33

Granny Smith
Mitglied seit
01.08.20
Beiträge
14
Hab ich vorher nicht, erst jetzt gesehen😬
Was muss ich genau jetzt einstellen damit eine Fotomediathek auf der Festplatte flüssig läuft?

Bildschirmfoto 2020-08-01 um 16.25.20.png
@Wuchtbrumme Nein TimeMachine habe ich ausgeschaltet.
 

Wuchtbrumme

Roter Herbstkalvill
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.090
@Wuchtbrumme Nein TimeMachine habe ich ausgeschaltet.
ok - dafür ggfls eine Extra-Festplatte nehmen
Was muss ich genau jetzt einstellen damit eine Fotomediathek auf der Festplatte flüssig läuft?
garantieren kann Dir das keiner; Festplatten sind ohnehin schnarchlangsam und es gibt noch einige zusätzliche kritische Punkte, die einem die Nasenhaare wachsen lassen...
Aber probiere es doch mal mit "Macos Extended (Journaled)".
 

asdfghjkl33

Granny Smith
Mitglied seit
01.08.20
Beiträge
14
Es ist immer noch so langsam. Wird zurückgeschickt. Was würdest du empfehlen, wo man seine Fotomediathek gut drauf speichern kann?
 

Wuchtbrumme

Roter Herbstkalvill
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.090
das kommt drauf an, was Du ausgeben magst und wie leidensfähig Du bist - außerdem, wieviele und was für Bilder Du im Katalog haben willst. Und zu guter Letzt, was Du für einen Mac hast.
Empfehlen würde ich nur noch SSDs an mindestens USB3 (da reichen dann AHCI-SATA-Modelle, die mithin günstigsten - 1TB für 150 Euro oder so). Für neue Macs mit Thunderbolt3 würde man diese damit ausbremsen, da böte sich USB3.1 Gen2 mit ca. 1GB/s an - mittels NVMe-SSDs, die aber pro TB dann eher 190 Euro kosten. Bei kleinen Bildern muss man selbst dabei noch auf UASP achten (wobei die meisten SSDs in der letzten Zeit das berücksichtigt hatten).

Bei kleinerem Budget würde ich eine USB3.0-Festplatte mit 7200 Umdrehungen pro Minute nehmen. Es gibt da nur noch drei Hersteller - Toshiba, Western-Digital/HGST und Seagate - und wirklich falsch macht man mMn mit keiner was. Allerdings sollte die Festplatte "PMR" (oder, falls Du bei geizhals.de suchst: CMR) als Technik benutzen, da es auch eine Technik gibt, wo beim Schreiben erst noch alles vorher eingelesen werden muss (SMR).

...ehrlich gesagt, SSD ist einfacher ;)
 

asdfghjkl33

Granny Smith
Mitglied seit
01.08.20
Beiträge
14
Okay danke für die Tipps. Ich habe einen Macbook Air 13 Zoll 2017, Meine ganzen Bilder sind insgesamt ca 300GB und ich will natürlich so wenig wie es geht ausgeben.
Welche Marke würdest du bei SSD empfehlen? @Wuchtbrumme
 
Zuletzt bearbeitet:

NorbertM

Korbinians Apfel
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
6.918
Es ist immer noch so langsam. Wird zurückgeschickt. Was würdest du empfehlen, wo man seine Fotomediathek gut drauf speichern kann?
Prüf doch mal, wie schnell die Festplatte beim normalen Kopieren von großen Dateien ist. Normalerweise sollte die um die 100 MB pro Sekunde schaffen. da hättest du deine 300GB in einer Stunde kopiert.

Klar ist eine SSD schneller, aber für solche Zwecke muss es nicht unbedingt sein und womöglich gibt es eine andere Ursache.
 

asdfghjkl33

Granny Smith
Mitglied seit
01.08.20
Beiträge
14
Prüf doch mal, wie schnell die Festplatte beim normalen Kopieren von großen Dateien ist. Normalerweise sollte die um die 100 MB pro Sekunde schaffen. da hättest du deine 300GB in einer Stunde kopiert.

Klar ist eine SSD schneller, aber für solche Zwecke muss es nicht unbedingt sein und womöglich gibt es eine andere Ursache.
Kopieren von Mac zu ner SD-Karte und umgekehrt geht total schnell.
Es scheint an der externen NoName-Festplatte von Amazon zu liegen die auch schon ungeschützt und schlecht verpackt ankam.
 

trackq

Erdapfel
Mitglied seit
02.12.18
Beiträge
2
Mal mit Blackmagic Diskspeedtest (gibts im MacAppStore) die Schreibleserate der Festplatte testen ... Sollte heute bei jeder 08/15-Platte mindestens 80-100MB/s Dauertransferrate ergeben. Wenn das funktioniert hast Du kein grundsätzliches Problem mit der Festplatte.
 
  • Like
Wertungen: asdfghjkl33

helge

Spartan
Mitglied seit
17.10.06
Beiträge
1.606
Ich hab ne USB-3-Festplatte am USB-2-Port vom Raspi 2 dran, auf der ich ebenfalls meine Foto-Sammlung horte.

Erfahrungsgemäß rennen USB-3-Geräte erstaunlich schnell an einem USB-2-Anschluss. Ich hab mal einige GB auf mein PowerBook(!!) G4 kopiert und mich auf eine laaaaange Wartezeit eingestellt, es dauerte dann aber nur wenige Sekunden bzw. Minuten. Wahrscheinlich kann ich deshalb nicht nachvollziehen, wieso deine Platte so extrem lahmt.

Lange Rede, kurzer Sinn, stelle sicher, dass es sich auch wirklich um eine USB-3-Platte handelt.
 

Wuchtbrumme

Roter Herbstkalvill
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.090
Erfahrungsgemäß rennen USB-3-Geräte erstaunlich schnell an einem USB-2-Anschluss.
ja, nämlich mit USB2.0 Hi-Speed - das, was die Spezifikation von USB2.0 hergibt. Maximum 480MBit/s brutto, realistisch 35MB/s netto.
Ich hab mal einige GB auf mein PowerBook(!!) G4 kopiert und mich auf eine laaaaange Wartezeit eingestellt, es dauerte dann aber nur wenige Sekunden bzw. Minuten. Wahrscheinlich kann ich deshalb nicht nachvollziehen, wieso deine Platte so extrem lahmt.
Zu Deiner Erfahrung kann ich Dir sagen, dass es aufgrund BOT und UASP darauf ankommt, *was* man transferiert - sequenziell geschriebene große Files haben kaum Geschwindigkeitsprobleme. Aber sagen wir mal 150 Ordnern mit jeweils ca. 2000-2500 Bildern a 1MB - voila.
 
  • Like
Wertungen: helge