1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Follow-Up-Thread zum Helper "Webseite bauen - wo und womit?"

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von Nathea, 23.02.08.

  1. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.563
  2. Gartenzwerg

    Gartenzwerg Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    1.778
    Ah, danke für diesen Thread! :D
     
  3. cloots

    cloots Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    145
    Freeway fehlt bei WYSIWG noch :)
     
  4. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.563
    Link? Worauf basiert Deine Empfehlung, was kann das Programm Besonderes?
     
  5. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    Da fehlen Werkzeuge wie Netbeans, mit denen man JSP o.ä. Seiten im WYSIWYG-Editor bauen kann.
     
  6. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.563
    wie wäre es, wenn Du die in Deinen Augen fehlenden Ergänzungen in eine PN packen und mir schicken würdest?

    Ich bin - wie ich im Helper-Beitrag schrieb - lediglich Sammler von bereits hier im Forum vorhandenem Wissen und nicht "Know-How-Träger" für alles was mit Webseitengestaltung zusammenhängt.

    Gruß,
    Nathea
     
  7. cloots

    cloots Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    145
    okok - hier kommen die Details :)

    erst mal der Link: http://www.softpress.com/

    Freeway kommt als Pro und Express daher, bald in der Version 5, wie hier vor ein zwei Wochen auch in einer Ankündigung von Felix Riesenberg zu lesen war. Pro kostet 135 Euro in der Standard-Version (gibt auch Edu-Preise), Express 47. Dazu kommt noch Mehrwertssteuer.

    Beides ermöglicht es, Homepages mit WYSIWG zu erzeugen. Besonders gut sind die grafischen Optionen. Außerdem kann man so einige Specials als sogenannte Freeway-Actions einbauen. Ich benutze als absoluter Amateur Express und finde es ziemlich intuitiv. Echte Freaks werden es sicher albern finden, aber es gehört sicher auf die Liste und mir taugts jedenfalls.

    So, ich hoffe, jetzt ist alles dazu gesagt. Der Helper ist übrigens ziemlich toll. Hätte es den schon ein paar Monate früher gegeben, hätte ich mir viel surfen ersparen können, weil er kompakt aber umfassend ist!
     
  8. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.563
    Danke für die Infos, ich habe Freeway mit eingebaut.
     
  9. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    Für die Webentwicklung von JSP Seiten (dynamische Webseiten die auf einem Applikationsserver gehostet werden) empfiehlt es Werkzeuge wie etwa Netbeans zu verwenden, da man damit einfach und per WebUI-Editor Weboberflächen für JSP Anwendungen erstellen kann. Anbei ein Bildschirmphoto von WebUI-Editor.
     

    Anhänge:

  10. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.563
    Dann ist das also eher etwas für Profis, die bereits Erfahrungen mit Webseitenbau erworben haben und nun ihre Seiten mit JSP "stricken oder verfeinern" wollen?

    Tut mir leid wenn ich so blöd frage, aber ich habe den Begriff Netbeans bisher eher im Zusammenhang mit JavaScript-"Spezialisten" gebracht. Der Helper, den ich zusammengestellt habe, beinhaltet derzeit eher die Basisausstattung für den Anfänger oder Privatanwender und ist kaum in der Lage, gehobenere Ansprüche für den Bau professioneller Seiten mit unterschiedlichsten Ansprüchen (JSP, Flash, Datenbankenanbindung usw.) zu bedienen.

    Vielleicht wäre Letzteres eine Idee für einen neuen, zweiten Helper? Dann bräuchte ich aber Unterstützung ...
     
  11. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    Ursprünglich ist Netbeans eine Entwicklungsumgebung für Java, also ja, auch für JSP. Ich wüsste nicht, dass Netbeans etwas mit Javascript zu tun hat, aber ich kenn mich da nicht aus.

    Soweit wie ich dazu in der Lage bin, kann ich das gern mal tun... allerdings... ne, aber ich schreib dir ne PN...
     
  12. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    Netbeans ist erstmal eine IDE mit der man einige verschiedene Aufgaben bewerkstelligen kann. Wenn man sich für dynamische Webseiten interessiert, dann muß man sich früher oder später mit solchen Dingen wie PHP, Ruby + Ruby on Rails, Python + Django, Python + TurboGears, Java + (Servlets, JSP, Java EE), … auseinandersetzen. Es gibt noch einige andere kommerzielle Lösungen, die vorher genannten ist allen gemein, daß es sie als OpenSource Lösung gibt.

    Netbeans ist eine IDE. Ursprünglich nur für Java mittlerweile für vieles mehr: Ruby, RoR, C, C++, …
    Ein vergleichbares Projekt ist Eclipse. Sicherlich wird man nicht alle Features für eine SoHo-Lösung benötigen, aber die Sachen sind OpenSource und ein Java Servlet bzw. JSP ist leicht erstellt.

    JavaScript wird in diesem Zusammenhang nur für die WebUI Elemente genutzt, die Netbeans mitliefert. Eigenen JavaScript Code kann man natürlich auch einbauen.
     
  13. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.563
    Dann liege ich mit meinem zweiten Ansatz - eventuell einen Helper für "dynamische Webseiten & co." ins Auge zu fassen - gar nicht verkehrt.

    Ich halte diese recht umfangreiche und für Komplett-Anfänger verwirrende/komplexe Thematik doch für etwas, was gesonderte Betrachtung verdient hat und was man nicht mit der Einbindung "von ein paar Links" mal eben abhandeln kann ;)
     
  14. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    Die Rubrik heißt "Web-Programmierung" und dabei denke ich automatisch an dynamische Webseiten, statische gestaltet man bestenfalls, aber man "programmiert" sie nicht.
     
  15. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.563
    Naja, bei "Grafik und Bildbearbeitung" oder "Layout" ist die einfache Webseitengestaltung, wie sie der geneigte Normal-User durchführen möchte, auch falsch angesiedelt. Die Fragen zu diesen Themen landen hier im Brett, daher war für mich logisch, dass auch der Follow-Up-Thread hier landen muss.

    Vielleicht sind Deine Ansprüche ja auch für diesen kleinen Helper-Beitrag zu professionell geprägt, weil Du schon so viel und so lange Erfahrung hast ;)

    Lassen wir es dabei: Dieser eine Beitrag wendet sich an Anfänger und nicht an Profis, die anspruchsvolle Programmierungen durchführen wollen. Einverstanden?
     
  16. bluejay

    bluejay Ingol

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    2.082
    Schön zuammengestellt das Ganze. Was mich bissl wundert ist, daß der W3C Editor und Browser (open source) Amaya in der Auflistung fehlt. Naja, wenn man alles berücksichtigt würde es wahrscheinlich dann auch wieder nur unübersichtlich.
     
  17. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.563
    Mir ist nicht bekannt, dass hier im Forum jemals der Name dieser Software Amaya gefallen wäre.

    Was ist daran Besonders und was würde Deine Empfehlung zur Aufnahme in die Liste rechtfertigen?
     
  18. bluejay

    bluejay Ingol

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    2.082
    Nicht in diesem - deshalb auch der Hinweis darauf - hier, hier, hier, hier, hier und hier aber schon. ;) (Habe aber auch nicht alle gelesen).

    Ob Amaya nun etwas besonderes ist vermag ich nicht zu entscheiden. Ich finde aber es ist zumindest als Alternative zu den anderen angegebenen Editoren in Betracht zu ziehen.
     
  19. iMacuser91

    iMacuser91 Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    21.12.06
    Beiträge:
    174
    Ich möchte noch Rage Webdesign erwähnen, einen (X)HTML, PHP, Javascript, ASP und XML (und VBScript) Editor mit FTP-Programm und Seitenverwaltung (in einer Seitenleiste werden die Ordner und Dateien hierarchisch angezeigt).
    Und ein PHP/MySQL Tutorial, was ich persönlich als sehr übersichtlich (übersichtlicher als SELFPHP) und leicht zu verstehen empfinde. quakenet PHP Turorial
     
  20. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    Es ist die Referenzimplementation des W3C Gremiums. Das dürfte Grund genug sein.
     

Diese Seite empfehlen