1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Firefox goes Cocoa

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von stk, 17.08.06.

  1. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    neben Safari gehört der Firefox des Mozilla-Projekts zu den verbreitetsten Browsern auf dem Mac. Durch seine Plattformunabhängigkeit gehört er jedoch nicht zu den schnellsten Anwendungen unter OS X. Dies soll sich jetzt mit dem Projekt "Minefield" ändern.

    Firefox erhält einen Cocoa-Unterbau. Erste Nightly Builds werden bereits verteilt. Allerdings befindet sich die Software in einem sehr frühen Stadium, so daß von einem produktiven Einsatz noch abgeraten werden muß.

    [edit]Ich vergaß: Hier gibt's die Nightlys. Und ich hab ihn noch nicht zum Krachen gebracht, aber man merkt schon, das es noch an einigen Ecken hakelt[/edit]

    Gruß Stefan
     
    #1 stk, 17.08.06
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.06
  2. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Gute Sache. Der Firefox ist nämlich ein echt schöner Browser, nur ist er, wie du schon sagst, nicht der schnellste.

    Das Einzige was ich noch an Firefox auszusetzen habe ist, dass er von der Bedienung her leider nicht so Applelike ist.
    Aber das machen die ganzen Extensions ja wieder wett.

    Ich wechsle eh von Zeit zu Zeit den Hauptbrowser, somit kommen weder Firefox noch Safari zu kurz ;)
     
  3. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Zur Zeit verwende ich eine G4-Optimierte Version (DeerPark) von FireFox für mein PowerBook, damit geht Firefox schon mal recht flott ans Werk. Dazu noch Fasterfox und ein Brushed-Theme, fertig ist der Lieblings-Browser. Mal sehen was die Cocoa-Version bringt, da bin ich schon drauf gespannt.
     
    alex_neo gefällt das.
  4. Sigur

    Sigur Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.07.06
    Beiträge:
    1.301
    das einzige was mir bei FireFox und Safari fehlt it das wechseln zwischen Tabs mithilfe der Tastatur.mit Opera geht das!
     
  5. xgx7

    xgx7 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    25.02.05
    Beiträge:
    439
    In Safari einfach Apfel - Shift - und linke/rechte Pfeiltaste...
     
  6. 48259

    48259 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.02.06
    Beiträge:
    326
    In Firefox einfach Apfel + 1/2/3/... (Nummer des Tabs den man haben will)
     
  7. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    In Firefox Alt+Apfel+Links oder Rechts um zum vorherigen oder nächsten Tab zu springen.
    ...genug der Shortcut-Künste :-D
     
  8. Der Jan

    Der Jan Stechapfel

    Dabei seit:
    27.08.04
    Beiträge:
    160
    Dafür dass der Browser eine 3.0 alpha ist während Firefox 2.0 noch nicht mal auf dem Markt ist, läuft das Programm wirklich hervorragend. Crashen konnte ich es bisher auch noch nicht und von der Geschwindigkeit her ist es Safari mindestens ebenbürtig. Mal ist Safari subjektiv schneller, mal Minefield.
    Das es noch eine alpha ist, merkt allerdings daran, dass man nie weiß was man nach einem Update auf die nächste nightly build hat: Gestern ging Autovervollständigung der Navigationszeile und des Suchfensters nicht - heute morgen nach dem Update war das Problem zwar gelöst, dafür streikte plötzlich die deutsche Rechtschreibprüfung.
     
  9. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Eine Frage an die Mozilla-Fachleute: Was ist denn der Unterschied zwischen Minefield und Camino? Bis jetzt dachte ich immer, Camino sei auch ein Mozilla-Kern mit Cocoa-Schale.
     
  10. Der Jan

    Der Jan Stechapfel

    Dabei seit:
    27.08.04
    Beiträge:
    160
    Bei Camino wird auf die Rendering Engine des Mozilla Browser eine Cocoa-Oberfläche inkl. aller Anschlüsse ans MacOS gelegt.
    Bei Firefox 3.0 wird weiterhin auf die XUL-Bedieneroberfläche gesetzt, nur wird die Schicht zwischen dem eigentlichen Kern und der Oberfläche mit Cocoa realisiert.
    Vorteil (nach dem Plan der Entwickler):
    FF 3.0 kann wie Camino auf Systemdienste wie Rechtschreibprüfung und Schlüsselbund zurückgreifen und braucht dafür keinen eigenen Code mitschleppen (=schneller), muss aber, nicht wie Camino, auf die volle Plugin-Überstützung verzichten.
    Nachteil:
    Sieht auch mit Skins nie wirklich 100% nach MacOS X aus.

    Wahrscheinlich werden beide Browser friedlich neben einander existieren können.
     
    stk und Peter Maurer gefällt das.
  11. Ephourita

    Ephourita Adams Parmäne

    Dabei seit:
    27.06.06
    Beiträge:
    1.297
    Das einzige Problem was ich mit Firefox habe ist dass in meiner lesezeichenleiste andauernd die lesezeichen wiederholt werden! Echt lästig die immer wieder zu löschen, aber was solls.
     
  12. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Ich finde am FF ätzend, dass nach jedem Update wieder unnütze Such-Plugins installiert werden.
     
  13. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    äääh ihr meintet "ff ist langsang" in wiefern langsam? bis das programm geöffnet ist? oder bis eine seite geladen ist?
     
  14. Corny

    Corny Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    681
    Sowohl als auch, denke ich - Camino ist bei mir in beiden Fällen schneller.
     
  15. pfuy

    pfuy Gloster

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    61
    ich würde Camino nutzen, wenn es Mousegesten gäbe.
    Da vorher schonmal der Wechsel der Tabs in FF angesprochen worden ist: gibt es auch eine Möglichkeit zwischen Tabs mit dem Scrollrad zu wechseln? in Opera geht das mit Rechtsklick-Scrollen.
     
  16. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Naja ich weiss zwar nicht ob das Firefox inzwischen nativ unterstützt, aber ich habe die Extension Tab Mix Plus installiert.
    Da kann man dann mit dem Mausrad die Tabs wechseln, wenn sich die Maus über der Tableiste befindet.
     
  17. Aronnax

    Aronnax Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    03.12.04
    Beiträge:
    831
    Hallo,
    sehr vereinfacht ;)
    Minefield ist der Codename für Firefox 3.0, nicht für dieses "Projekt"

    "gehört er jedoch nicht zu den schnellsten Anwendungen ..."
    bezogen auf die GUI stimmt das sicher, sonst aber wohl sicher nicht

    Um das mal etwas genauer darzustellen:
    Zurzeit benutzt FF einen Mix aus Carbon API`S (OS X nativ) + XUL API`S für die Oberfäche
    z.B alle Toolbarbuttons sind in XUL - die Scrollleiste Carbon u.s.w
    (XUL ist eine Mozillaeigenentwickung - mit CSS + Javascript wird es dann praktisch umgesetzt - alles sehr ähnlich zu den Methoden die Apple für Dashboard benutzt)

    Die Rendering Engine (Gecko genannt) benutzt Quickdraw (kommt noch aus Mac-Classiczeiten und wird von Apple nicht weiterentwickelt) um Texte und anders darzustellen - für Bilder bereits Quartz

    Das was sie zur Zeit nicht benutzen können sind Cocoa API`s. An bestimmte Dinge z.B. die "Dienste" oder die systemeigene Rechtschreibprüfung kommen sie deshalb nur schwer oder nur mit erheblichen Mehraufwand ran. (würde aber auch mit Carbon gehen)

    Deshalb kommt nun Cocoa dazu.
    Auch stellen sie FF 3.0 komplett auf Quartz um.
    Zusätzlich noch Cario (etwa das gleiche wie Quartz, nur Plattformunabhänig)
    Dann mixen sie das noch irgendwie mit dem systemeigenen OpenGL, um an Hardware- bzw. Grafikkartenbescheunigungen ran zu kommen
    und dann und nur dann, wird die GUI auch schneller - nur wegen Cocoa würde gar nichts schneller

    Quartz anderseits kann auch die Seitendarstellungsgeschindigkeit verbessern bzw. Gecko - auch hier gilt, nur wegen Cocoa würde gar nichts schneller
    (die Geschindigkeit von XUL hängt komplett an der von Gecko - etwas kann also auch die GUI davon profieren)
    Möglich das auch hier Hardware- bzw. Grafikkartenbescheunigungen dazukommen - keine Ahnung ob
    (nebenbei, um Flash zu bescheunigen wird (soll heissen, Adobe arbeite noch daran) es ebenso irgendwie in OpenGL gesteckt - sonst kommen sie einfach nicht an die Grafikkartenfunktionen ran)

    und nebenbei - Camino, der für bestimmte Dinge nur Cocoa benutzen kann, wird den ganzen neuen Krempel von Gecko ohne großen Umstellungsaufwand ebenfalls bekommen - der andere große Grund, warum sie bei FF auf Cocoa umstellen
     
    #17 Aronnax, 19.08.06
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.06
  18. Der FF ist langsam ;)
    a) er sartet nicht schneller als der Opera (und das obwohl der FF bei mir recht frisch ist, da ich ihn nur ab und zu mal ab und zu mal zum Testen meiner Webseite brauche und das noch seltener auf dem PB mache. Der Opera hat in der selben Startzeit noch seine ganzen Bookmarks und ellenlangen Verlauf geladen)
    b) er rendert die Seiten nicht schneller. Der gefühlte Aufbau wird dadurch beschleunigt, dass man klickt, er 2-4 Sekunden Daten läd und erst dann das gerenderte zeigt. Der Opera rendert sofort los. Gefühltermaßen ist so ein Aufbau langsamer, als wenn 2-4 sek garnix passiert, und es dann *plopp* macht.
    c) er ist peinlicherweise sogar in der Installation größer, als der Opera. Sogar um satte 16 MB.

    Irgendwie ist der Safari imho das, was der FF sein will. Ein schlanker Browser. Keine großartigen Features, dafür rattenschnell. Wenn man sich aber als "schlanker schneller Browser" bewirbt sollte man ihmo schon von den Ladezeiten und dem Recourcenverbrauch unter einer "full blown" Websuite sein. Ich will garnicht wissen, wie träge dann ein Firefox wird, wenn man noch 5 MB Addons dazuinstalliert.

    Im Opera einfach Rechtsklick in ein Suchfenster, Suche erstellen klicken. Dann kannst du dem ganzen einen Namen und ein Kürzel geben und hast die Suche im Browser gespeichert :)
     
  19. scooter010

    scooter010 Klarapfel

    Dabei seit:
    18.03.06
    Beiträge:
    280
    naja aber schon passend nen alpha programm "Minefield" also "Mienenfeld" zu nennen^^

    Edit: Hab ihn gecrashed bekommen... bei ner ca. 100 MB großen XML wusst er nicht mehr weiter (teil der englischen Wikipedia). Hat einfach nicht mehr reagiert...
     
    #19 scooter010, 20.08.06
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.06
  20. Aronnax

    Aronnax Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    03.12.04
    Beiträge:
    831
    @ Sandal Tolk
    anstatt dir dumme Theorien auszudenken, solltest du dich einfach mal informieren was da wirklich passiert
    z.B.
    http://weblogs.mozillazine.org/hyatt/archives/2004_05.html

    und ansonsten, bleib doch bei Opera, wenn dir andere nicht passen.
    Offensichtlich benutzt du Firefox nie.
    Auf Kommtare, beruhent auf kurz mal angetestet und bääääh ist ja nicht wie mein alter Liebingsbrowser - alles scheisse - kann die Welt bestimmt verzichten ;)
     

Diese Seite empfehlen