1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Finder – ich glaub ich spinne

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von boh.matt, 03.11.06.

  1. boh.matt

    boh.matt Gast

    Das kann doch wohl nicht wahr sein.

    Wenn ich auf dem Schreibtisch einen Ordner "Test" mit der Datei "1.txt" habe und z.B. von CD ebenfalls einen Ordner "Test" mit der Datei "2.txt" auf den Schreibtisch kopiere … dann hab ich nicht beide Dateien in dem Ordner sondern der alte wird komplett überschrieben?!

    Oh mein Gott. Sogar der "Path Finder" macht das.

    Kann man da irgendwo was einstellen? Oder muss man auf Besserung im neuen Finder oder besser noch eine Portierung von "Total Commander" auf OSX hoffen?

    Matt
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

  3. Syncron

    Syncron Gast

    Der Finder kann echt nur grundlegende (wirklich NUR grundlegende) Dinge. Er ist so puristisch wie möglich aufgebaut (wie es auch die Apple Philosophie auch will). Leider ist er dadurch im Funktionsumfang nicht so gewaltig wie z.B. Windows Explorer oder Konqueror.

    Aber vergesst eines nicht! Der Finder ist das Gesicht von OS X!!! Also immer lächeln;)!
     
  4. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Der Finder ist leider eins von den ganz wenigen Sachen, die an OS X wirklich nerven können. Ich nenne ihn auch gerne Switcherbremse... :(
     
  5. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Ich habe frueher auch SpeedCopy verwendet, das hatte einen "smart copy"-Modus ... das war noch unter System 7 oder Mac OS 8 oder so ... aber manchmal denke ich, so eine Switcherbremse hat auch was Gutes, waere vielleicht sogar besser, wenn es mehr Switcherbremsen gaebe.
     
    MacBat und moornebel gefällt das.
  6. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Das hat nichts mit _nicht_können_ zu tun, denn alle Unix - copy - Befehle arbeiten mit inkrementellem ersetzen - nein, das ist so _GEWOLLT_ !!!


    Warum, weiß nur Steve Jobs.
     
  7. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Das neue Objekt (der neue Ordner) überschreibt/ersetzt das alte Objekt (den alten Ordner) gleichen Namens komplett. Das gilt für alle Objekte im Finder.

    Tatsächlich sind Programm-Symbole auch Ordner mit vielen Dateien. Stell Dir mal vor, Du möchtest ein altes Programm durch seine neuere Version ersetzen und der Finder würde die Programminhalte beim Ersetzen/Überschreiben vermischen. Das möchten wir nicht, das wäre dumm, gelle?
     
  8. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Das gilt nicht, denn der Finder kann durchaus Pakete von normalen Ordnern unterscheiden, wie ja die Darstellung verrät - somit wäre es auch kein Problem, entsprechend angepasstes Verhalten an den Tag zu legen.

    Gruß,

    .commander
     
  9. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    man kann den Finder auch komplett durch den Path Finder ersetzen ...... ;)

    Gruss
    Andreas
     
  10. papitz

    papitz Carola

    Dabei seit:
    20.02.05
    Beiträge:
    109
    Mhh ... klar. Ich halte persönlich aber nichts davon. Greift mir zu sehr ins System ein. Und außerdem ist das Problem dann ja nur im Finder gelöst.
     
  11. boh.matt

    boh.matt Gast

    Aber der macht das ja auch so.

    Gibt es noch andere Alternativen. Path Finder sieht ja eigentlich schon ziemlich nett aus.
     
  12. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Der Finder verhält sich konsequent einheitlich was das angeht. Ein Objekt ersetzt das alte komplett. Beim Kopieren einer Datei auf eine andere könnte man ja ansonsten auch ein Mergen befürchten.

    Weitere Kommentare, die ich unterstütze, finden sich hier:
    http://www.lowendmac.com/misc/05/1024.html
     
  13. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
  14. Danny_DJ

    Danny_DJ Prinzenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    549
    wie ist das KOMPLETTE ERSETZEN DES FINDERS in der praxis bitte?

    der finder ist stets offen, er stellt ja wie der explorer in windows das sysem an sich da.
    der wird ja wohl trotz des pathfinders immer offen sein.
    kann ich in spotlight den kontextmenü-punkt "im finder zeigen" durch "in pathfinder zeigen" ersetzen?

    mal nebenbei: warum kann ich im kleinen spotlight menü (apfel+space) keine kontextmenüs wählen?

    kann ich spotlight auch dazu anweisen, nicht jeden stein umzudrehen (sprich: naiv nur ordner und dateinamen durchsuchen und keine dateiinhalte)?
     
  15. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Hier kannst du ein bisschen was dazu lesen.
     
  16. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Nein, der Finder ist nicht das System. Der Finder ist nur ein Programm. Allerdings ist dieses Programm so konfiguriert, daß es immer wieder gestartet wird (vom "System"), wenn es nicht läuft. Das gleiche gilt für das Dock.

    Launchd ermöglicht das automatische Starten eines Programms A, wenn ein bestimmtes Programm B beendet wird. Im Falle des Finders ist A gleich B.
     
    #16 MacMark, 03.11.06
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.06
  17. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    wohl war, der finder läuft immer und ragiert ja auch nicht auf apfel-q, allerdings und das nur so nebenbei, ist mir beim speiel mit den speech commands aufgefallen, dass man per speech command den finder problemlos beenden kann (ja das dreieck unter dem icon im dock verschwindet tatsächlich). wahrscheinlich eh schon bekannt, was kann ein greenhorn und YAWS schon neues beitragen ;)

    unter diesem umstand, also wenn es per speech geht, muss ich den finder ja auch anders dazu bewegen können erst gar nicht mitzstarten, und darum ging es ja glaube ich, also replacement for finder.

    ich habe mir jetzt auch mal mergefile angschaut, funzt super und nebenbei liege da auch noch ein paar andere nette utlities

    myMac, jeden tag ein neues erlebnis! I love it

    (just comments of YAWS)

    greetz dahui
     
  18. Syncron

    Syncron Gast

    Ich finde auch das der Finder das OS X System repräsentiert. Klar, ist das auch nur ein Programm von vielen, aber keines benutzt man gezwungenermaßer so oft wie der Finder. Für mich ist der Finder das Gesicht von OS X!

    Ach, was ist ds eigentliche System überhaupt?

    OS X ist ja im Grunde nur eine Ansammlung von Kompenenten wie QuickTime, Aqua, Quartz...

    Und im Kern ist OS X UNIX (FreeBSD)! Oder ist tatsächlich UNIX das wahre OS X?

    Das Herz des Macs ist weitaus vielschichtiger... wie philosophisch;)
     
  19. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Ach, wie wären wir froh, sie würden dort bleiben wo sie herkommen.
     
  20. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    A - Und was genau hat Gott damit zu tun?

    B - Nein, man muss nur auf das verschwinden der Switcher hoffen, die sich den Mac so kompliziert wünschen wie sie es sich gewohnt sind.
     

Diese Seite empfehlen