1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Final Cut und Überblendungen

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von warhammer, 06.10.09.

  1. warhammer

    warhammer Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    2.366
    Hallo,

    nachdem ich nun rausgefunden habe wie ich schwarze Clips und leere Tonclips für Ein/Ausblendungen erzeugen kann (denke ich jedenfalls) weiss ich nicht wie ich jetzt die Musik und das Video eingeblendet bekomme.

    Im alten Mediastudio habe ich dafür:
    Video auf eine Spur gelegt
    schwarzen Clip auf eine Spur gelegt
    Überblendung auf eine Effektspur gelegt
    Audio genauso auf zwei Spuren und dann jeweils Ein/Ausblenden lassen direkt über den Lautstärke die im Clip angezeigt wurde

    Im neuen Mediastudio:
    Video auf eine Spur gelegt
    schwarzen Clip erzeugt und auf die selbe Spur gelegt
    Auf den überlappenden Bereich konnte ich dann einen Effekt legen


    Wenn ich im FinalCut nun den schwarzen Clip (von 0-3 sec) auf eine Spur lege und das Video (ab 2sec) auf eine zweite Spur weiss ich nicht wie ich dann einen Effekt dazwischen bekomme.
    Wenn ich das Video auf die selbe Spur wie den schwarzen Clip lege (ab 2sec) wird der schwarze Clip gekürzt anstatt das sich beide überlappen.
    -> Was kann ich tun?
    Wie ich die Audiospuren dazu bekomme das die Spur vom Video ab bei 2sec mit 0 startet und bei 3sec volle Lautstärke hat weiss ich auch nicht mal ansatzweise. :(

    Bin für jede Hilfe, Tutorial... dankbar!!!
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Entweder du setzt mit der Deckkraft Keyframes oder du setzt einfach eine Blende. Diesen Unsinn mit der Effektspur vergiss einfach, und deine schwarzen Clips auch.
     
  3. paul.mbp

    paul.mbp Holsteiner Cox

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    3.150
    Das gleiche wie mit den Keyframes für die Deckkraft machst Du mit Keyframes für die Lautstärke. Und wie Joey schon sagte, vergiss Dein ganzes Gerödel mit schwarzen Clips und Effektspur usw...
     
  4. warhammer

    warhammer Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    2.366
    Das mit den Keyframes muss mir mal jemand erklären...

    Davon abgesehen:
    Wenn ich (wie auch immer) in meinem Clip die ersten beiden sekunden schwarz bekomme dann fehlen mir genau die Informationen aus diesen beiden Sekunden im Clip...
     
  5. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Keyframes ist schon die aufwändige Methode. Setz einfach eine Blende. Der Hintergrund ist eh schwarz.

    Das mit den ersten 2 Sekunden habe ich nicht verstanden.
     
  6. warhammer

    warhammer Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    2.366
    Ok, ich will folgendes:

    2sec dunkler Anfang, 1sec Überblendung von schwarz zu Clip und dann der Clip.

    Was ich nicht verstehe: Wie komme ich zu den 2sec schwarz und wie krieg ich 1sec Überblendung von schwarz zu Clip hin? Dabei soll natürlich nicht der Clip am Anfang 2sec schwarz werden, denn dann würde ich ja 2sec Informationen aus dem Clip verlieren.
     
  7. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    So funktioniert's (meiner Meinung nach) am Einfachsten...

    Wenn ich dich richtig verstehe, willst du dass dein Video die ersten zwei Sekunden schwarz ist, aber der Ton trotzdem hörbar läuft bzw. einfaded??

    Das ist dann ganz einfach:

    Video:
    • Setze dein Video in der Timeline ganz an den Anfang. Mach bei Sekunde 2 einen Schnitt (Achtung: Du musst die Kopplung von Audio und Video aufheben).
    • Lösche das kleine Stück vom Anfang.
    • Gehe in den Reiter Effekte (der ist standardmäßig in dem Projektfenster, wenn du ihn nicht wo anders hin gezogen hast).
    • Gehe dort zu Überblendungen, dann "Weiche Blende".
    • Diese auf den Anfang von deinem Video ziehen.

    Audio:
    • Drücke auf der Tastatur "P". Alternativ kannst du auch das Audiotool aus der Werkzeugleiste auswählen. Das ist der Button, der aussieht wie eine Fülerfeder.
    • Gehe in der Timeline zu Sekunde 3, bei der die Musik die volle Lautstärke erreichen soll und setzt durch einen Klick auf die Line der Lautstärke einen Keyframe.
    • Dann gehst du an den Anfang deiner Sequenz und setzt ebenfalls hier (auf die gleiche Weise) einen Keyframe, den du aber festhälst und ganz nach unten ziehst.


    Ich hoffe das war es, was du wissen wolltest und ich konnte dir helfen.


    Gruß
    DatNiggo
     
  8. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Warum benutzt du nicht einfach iMovie? Bei deinen Videoschnittkentnissen ist FCP reine Verschwendung ...

    Wenn du dich in FCP einarbeiten willst, dann kann ich dir das Handbuch sehr empfehlen.
     
  9. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    Da stimme ich dir zu, Joey23. Das Handbuch verrät zumindest die ersten Schritte und genau das, was der Threadersteller wissen wollte.

    Immerhin hatte ich gerade Zeit und konnte eine so ausführliche Antwort schreiben :p
     
    #10 DatNiggo, 06.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.09
  10. warhammer

    warhammer Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    2.366
    Nich ganz.
    Das fertige Video soll am Anfang und am Ende 2sec schwarz sein. Dann eine sec fade vom schwarz zu Clip bzw. Clip zu schwarz.
    Entsprechend jeweils auch Stille da wo das Bild schwarz ist und jeweils 1sec ein/ausblenden des Tons.

    Das ganze OHNE das vom Clip irgendwo was weggeschnitten wird, denn der ist fertig so wie er ist und es soll halt nur sanft ein/ausgeblendet werden und da alle Videos bis jetzt mit 2sec schwarzem Vor/Nachspann sind soll das auch weiter so bleiben.
     
  11. warhammer

    warhammer Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    2.366

    Weil iMovie das schon gleich gar nicht kann.
    Sorry, was ich brauche ist ein FC-Express für Windows User Kurs. Du kannst meine Videoschnittkenntnisse gar nicht beurteilen. Nur hab ich die letzten 13 Jahre halt die meiste Zeit mit den Mediastudio Versionen 2.5 bis 5.2 verbracht. Nur funktioniert dort halt einiges (um nicht zu sagen so ziemlich alles) anders...
    Absolut merkwürdig finde ich z.b. das im audioeditor offensichtlich nicht die Timelinezeit sondern die Zeit des gerade aktuellen Clips angezeigt wird. Das kannte ich so nun noch gar nicht...

    Im Handbuch hab ich leider nichts dergleichen gefunden, sonst hätte ich nicht gefragt.
     
  12. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    Ja hat dir meine "Anleitung" denn nicht geholfen? Oder woran hängt's genau?
    Wäre eben sehr hilfreich, wenn du dein Problem nochmal genau schildern würdest.

    Gruß DatNiggo

    PS: Niemand zweifelt an deiner Kompetenz. :p
     
  13. warhammer

    warhammer Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    2.366
    Also ich habe inzwischen gelernt wenn ich einfach den fertigen Clip nicht am Anfang der Timeline platziere, sondern erst bei 2sec das ich am Anfang schon mal das Verhalten habe was ich haben will.
    Ich habe auch gelernt das ich eine Überblendung nur auf einen Clip anwenden kann (Was meiner Logik einer Überblendung und aller Mediastudio Logik wiederspricht, weil man dort nur zwischen zwei Clips blenden kann). Insofern passt der Videoanfang jetzt.
    Dank Deiner Anleitung kann ich jetzt auch den Ton so ein/ausfaden wie gewünscht. Das mir der Audioeditor immer versucht die waveform anzuzeigen ist sicher nur ne Einstellungssache. Dauert mir nämlich zu lange. :)

    Auch das Ausblenden des Videos funktioniert soweit. Nur weiss ich halt noch nicht, wie ich an den fertigen (und ausgeblendeten) Clip noch einen 2sec langen schwarzen Clip anfügen kann (mangels einer Möglichkeit einen schwarzen Clip zu erzeugen).

    Mal als ascii Grafik was rauskommen soll:
    0-2 sec NutzClip Ende-Clip+2sec
    <schwarz-Clip>Einblendung-Clip-Ausblendung<schwarz-Clip>
     
  14. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Einach mal zum Denken: Dort wo kein Clip ist, ist schwarz. Du musst kein schwarzes Standbild dazu nehmen.

    Wenn also dein 1. Clip nach 2 sec erst in der Timeline ist, ist während dieser Zeit schwarz:
    [​IMG]


    Beim Schluss sieht es schon anders aus, denn normalerweise wird ja am Schluss nicht sinnlos einfach schwarz gelassen. Wenn aber der Ton weiterläuft, hast du am Schluss auch ein schwarzes Bild:
    [​IMG]


    Du möchtest aber eben (die eigentlich sinnlose) Version ohne Ton und Video am Schluss. Dies kann man (wie du ja schon gemerkt hast) durch ein 2-Sec langes schwarzes Bild erreichen.
    [​IMG]


    Doch es gibt eine weitaus elegantere Methode:
    Einen Out-Punkt für die ganze Sequenz hinzuzufügen. Dazu wählst du die Abspiel-Position (also der Strich in der Timeline) dort, wo dein Video aufhören soll (eben 2sec nach dem letzten Clip). Und dann drückst du auf der Tastatur einmal kurz auf das "O" (o, nicht null). Rechts neben der Abspiel-Position wird ein Dreieck mit einem Strich angezeigt:
    [​IMG]

    Wenn du nun alles Abspielst, dann wird vorher 2 Sec schwarz eingeblendet, das selbe am Schluss. Und das ganz ohne schwarzes Bild.

    So sieht es dann also aus:
    [​IMG]


    Ich hoffe, das hilft dir. :)
     
    #15 jannk, 06.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.09
  15. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Übrigens: Wenn du nur den Anfang des Clips auswählst (einfach auf die Anfangs-Linie des Clips klicken, dort wo du sonst seine Länge verändern würdest) dann fügst du mit "cmd" & "T" eine Bild-Überblendung ein, mit "cmd" & "t" und "alt" eine Audio-Überblendung.

    So einfach ist Final Cut!
     
  16. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    Prinzipiell hast du wirklich 2 Möglichkeiten:

    (a) Du gehst vor wie oben beschrieben und setzt einfach einen IN und OUT-Punkt. Dabei wird der Out-Punkt 2 Sekunden hinter das Ende des Clips gesetzt. Dann ins gewünschte Format exportieren und schon ist hinter dem gesamten Video ein 2 Sekunden langes Schwarzbild.

    oder

    (b) Du kannst auch im Viewer-Fenster auf den Button mit dem "A" drücken (siehe Anhang). Im Dropdown-Menü gehst du auf "Masken" und wählst dort "einfarbig" (oder so ähnlich) aus. Im Reiter Einstellungen (dieser taucht im Viewer oben auf), kannst du die jeweilige Farbei einstellen. In deinem Fall schwarz :)

    Hoffe wir konnten dir so weit weiter helfen.


    Du darfst nicht vergessen, dass du ein abgespecktes (wenn es Final Cut Express ist) Profiprogramm benutzt. Da finde ich es sehr komfortabel, wenn man eine Blende direkt von einem Clip ins Nichts setzen kann. Das erspart einige Arbeit. Ich kenne zwar das Mediastudio nicht, aber in vielen Schnittprogrammen (wie Avid Xpress, Avid Liquid, Adobe Premiere) funktionieren Blenden haar genauso. Da muss man sich einfach umgewöhnen und eine Weile umdenken.
    Das geht aber recht flott und nach ein paar Schnitterfahrungen und Auseinandersetzungen wirst auch du das drauf haben.

    Gruß DatNiggo
     

    Anhänge:

    #17 DatNiggo, 06.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.09
  17. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Out-Punkt ist das Stichwort. Die Erklärung dazu gibts im Handbuch. Auch die Möglichkeit einen schwarzen Clip zu erzeugen, steht im Handbuch (Stichwort Videogeneratoren/Slug). Wurde aber ja bereits beschrieben.

    Nimms mir nicht übel, ich zweifle nicht an deiner Kompetenz. Ich finde es nur höchst seltsam 1000€ auszugeben für eine Profilösung, wenn man so wenig Ahnung von der Materie hat, und dann noch nicht mal einen Blick ins Handbuch zu werfen. Da ist der Ablauf eines normalen 3-Punkt-Schnittes ziemlich ausfühlich beschrieben.

    Joey
     
  18. warhammer

    warhammer Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    2.366
    @Joey:
    Ich hab "nur" das FCE, das kostet keine 1000€.
    Zum Thema Videogeneratoren hab ich auch nicht wirklich was gefunden. "Slug" kann ich bis jetzt auch nur automatisch erzeugen lassen, wenn ich eine Lücke zwischen zwei Clips habe um die zu füllen. Das kann ich zwar am Anfang tun, aber nicht am Ende. Ok, mit setzen eines Out-Punktes schon.
    Aber In/Out Punkte braucht man halt nicht, wenn der Beginn des ersten und das Ende des letzten Clips auf der Timeline die Grenzen definiert.

    Das ganze ist momentan wie der Umstieg von Office2003 zu Office2007. Man kann mit beiden ziemlich das selbe machen, aber öfter auf SEHR unterschiedlichen Wegen.

    Ich nehme mal an wenn ich ein schwarzes Bild in Gimp erzeuge und dann ins FCE hole das ich das dann auf die Timeline legen kann und sagen du bist jetzt 2sec lang und damit eine Ersetzung für "einfügen->Farbclip" gefunden habe.

    ... und so kämpfe ich mich halt langsam durchs Programm...
     
  19. warhammer

    warhammer Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    2.366
    @DatNiggo, jannk:

    So mit Eurer Hilfe bin ich jetzt soweit das ich denke das es funktionieren sollte.
    Zwei Fragen/Probleme/Verwirrungen hab ich noch:
    1.) Im Viewer/Stereo hab ich mir ja jetzt Marken gesetzt und kann damit die Audiospuren auch faden. Kann ich auch irgendwo einstellen WIE gefadet wird (momentan sieht das eher nach einer expotentialfunktion aus, ich hätts gern linear...).
    2.) In der Timeline wird angegeben das der Clip 1:24 lang ist. Das passt sowohl von der Länge, als auch von der Einteilung der Timeline. Aber im Viewer->Stereo ist die Audiospur 1:29 lang??? <verwirrt>

    Danke!
     

Diese Seite empfehlen