1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Filme leihen im iTunes Store........

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von wAxen, 30.06.09.

  1. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Hi zusammen,

    ich hab mir am Wochenende 2 Filme im iTunes Store ausgeliehen, im nachhinein kann ich mich einfach nur aufregen!

    3,99 € für einen Film wie Benjamin Button ist keine Frechheit mehr, das ist einfach nur noch Abzocke! 500 Filme verfügbar...Das ich nicht lache!

    Wieso nicht einfach 1,30 für ältere Filme und 2,50 für neue Filme, 24 Stunden verfügbar machen, fertig? An den Filmrechten kanns ja nun wirklich nicht liegen!!! Nein, das wäre ja zu einfach und die Filmindustrie könnte sich nicht mehr beklagen! In der s**** 24Studen-Videothek um die Ecke geht es doch auch!

    Wieso besitzen so viele Leute bitte einen Premium Rapidshare Account für 6 € Monat? Kann ich mir überhaupt nicht erklären, völlig unerklärlich....

    Man versuchts wirklich auf dem legalen Weg und wird einfach nur abgezockt.

    1998 wurde Napster programmiert, das Einzige was sich in den 10 Jahren getan hat ist, dass ich jetzt Samstag Nachmittags für einen Film an den Kinokassen 9,50 zahle, mehr auch nicht!

    Mir gehts einfach darum, dass sich die Filmindustrie ständig aufregt, ich im Kino schon wie ein Raukopierer behandelt werde, 10000 von bescheuerten Raupkopiererwerbungen sehen muss, hunderte von Texten lesen muss, im Zweifel GEGEN den Angeklagten, und es bis jetzt kein vernünftiges Geschäftsmodel gibt, zumindest nicht für Mac (Windows -> Maxdome)

    O.k., jetzt gehts mir besser. :p

    Grüße

    wAxen
     
  2. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Das ist gut. ;)

    Ich zahle im Kino nur 5,40 EUR und würde nie auf die Idee kommen mir einen Film über iTunes zu leihen. Niemalsneverevernicht.
    Da gehe ich doch lieber in die Videothek, mit meinem Schatz und dann wird sich um den Film des Abends geprügelt.
     
  3. Tyrra

    Tyrra Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    1.869
    Abgesehen davon stört mich das ich einen enormen Kostenaufwand habe um erst mal die Filme auf mein TV zu bekommen.
     
  4. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Das schöne an der freien Marktwirtschaft ist ja, dass man wenn einem was nicht passt, man dieses Angebot nicht nutzen muss.
     
  5. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Ja genau, absolut korrekt. Aber dann soll sich die Filmindustrie nicht so aufregen und die Kinotickets etc. ständig erhöhen. Ich versteh das einfach nicht, da könnte ich mich echt ärgern! Es kann doch nicht so schwer sein ein vernünftiges Geschäftsmodel aufzuziehen!
     
  6. Diey

    Diey Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    675
    Sehr schöner Text, ich sehe das genau so.

    Allerdings muss ich zugeben das mir die Arcor/Vodafone-Videothek besser gefällt. Das Geschäftsmodel ist da einfach strukturiert. Alte Filme kosten weniger als neue. Okay, das mit 24 Stunden ist wohl überall so, reicht mir aber komplett aus.

    Viel lieber gehe ich aber ins Kino am Dienstag, denn da kostets bei mir weniger!
     
  7. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Doch. Leider ist es so schwer. Irgendwie sind die Verantwortlichen der Medienindustrie nämlich der Meinung, man könne im Informationszeitalter immer noch an hundert Jahre alten Konzepten festhalten, die absolut weltfremd sind.

    Kein Wunder, dass man dann über rückläufige Zahlen klagen muss. Die Kunden boykottieren einfach die Angebote.
    Schuld sind aber die bösen Raubkopierer und nicht die Fehler der Vorstände.
     
  8. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.525
    Also 3,99 für einen einigermaßen aktuellen Film für 2 Tage finde ich nicht viel.

    Vergleich:
    3,99€ iTunes, sofort laden, sofort sehen
    3,40€ Videoworld (2 Tage), erst hingegen und wieder abgeben, eventuell Benzin oder ÖPNV-Kosten.
     
  9. Tyrra

    Tyrra Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    1.869

    Plus Hardwarekosten - wenn du sie im TV sehen möchtest. Fazit: zu teuer!
     
  10. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.525
    Richtig.

    Von daher sind die Preise von iTunes wirklich in Ordnung.
     
  11. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Diese Option hat man unabhängig von der freien Marktwirtschaft oder? Die Entscheidung nciht zu konsumieren hat nichts mit einer Wirtschaftsform zu tun, selbst in der großen kommunistischen Eigentumsgemeinschaft hast du diese Option…

    Freie Marktwirtschaft ermöglicht einen freien Wettbewerb der die Preise reguliert, über Angebot und Nachfrage. Nur setzt das voraus das dieser Wettbewerb frei von Absprachen und Einflüssen ist. Und da liegt, meiner Meinung nach, der Hund begraben. Der Markt ist mittlerweile auf so wenige Anbieter reduziert das eben kein freier Wettbewerb mehr existiert oder das sich die Anbieter auf gehobenem Niveau einpegeln, dort müssen sie die Margen zwar teilen, machen aber immer noch mehr Gewinn als im gegenseitigen Preiskampf.
    Denn das der Preisanstieg beim Benzin bei allen Anbietern um die Feirtage herum etwas mit den tatsächlichen Kosten der Unternehmen zu tun hat, glaubt wohl auch nur jemand der im Vorstand von BP oder Shell sitzt.

    N
     
  12. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Freien Wettbewerb gibt es schon mit zwei Anbietern.

    Oder ist heute der "wird definieren einfach mal alles um, so dass wir in einer kommunistischen Planwirtschaft leben"-Tag?
     
  13. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    solange sich die beiden Anbieter nicht absprechen stimmt das, nur gerade bei Preisen für Kino, treibstoffen aller Art oder eben auch bei Bankgeschäften zeigt gerade die jüngste Vergangenheit das der Wettbewerb da doch nicht so frei ist oder?
     
  14. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Die Kinos haben sich abgesprochen? Habe ich gar nicht mitbekommen.
     
  15. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Zumindest stehen die großen Ketten in dem Verdacht. Nachdem die die Mehrzahl der deutschen Kinoanbieter in finanziellen Schwierigkeiten stecken (keine zwei Jahre her) haben sie so gut wie alle auf wundersame Weise saniert, trotz sinkender Zuschauerzahlen.
    Bei Verkauf/Verleih von Filmen sieht es doch sehr ähnlich aus, auch da ist die Zahl der Distributoren, also derjenigen die Filme an Videotheken weiter reichen doch drastisch gesunken, es sind nicht nur zwei, aber mehr als zwei Hände brauche ich da zum zählen auch nicht.

    ;)

    PS.: in der Planwirtschaft kann ich übrigens auch wählen ob ich konsumieren möchte oder nicht, nur darauf bezog sich der Vergleich. Die Freiheit zu geniessen nicht mitmachen zu können ist sicher kein Privileg und schon gar kein Alleinstellungsmerkmal der freien Marktwirtschaft.
     
  16. imac20

    imac20 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    437
    Hier wurde sich schon 51 Seiten lang u.a. über die Preisgestaltung im iTunes Store aufgeregt. Soll das hier der nächste "Ich kotz mich mal eben aus" Thread werden?

    Dir waren die Preise doch vor dem ausleihen der Filme bekannt, warum regst Du Dich hinterher darüber auf? Die Preise wurden doch nicht verheimlicht, sie waren offensichtlich. Du hattest die Wahl.

    Manchmal versteh ich es nicht mehr ... o_O
     
  17. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    stimme dir da teilweise zu! warum ein neuer thread? ich habe mich auch im anderen thread ausgekotzt.
    aber sich über die preisgestaltung aufregen, darf man ruhig. man kann nicht alles damit abtun, dass man die preise ja vorher wusste.
     
  18. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Ja genau, die Wahl die Preise zu akzeptieren oder eben nicht, eine schöne Wahl…

    Mir sind die Preise aber ehrlich gesagt egal, solange es keine HD Filme gibt ist das ganze Angebot eh völlig uninteressant und selbst wenn wird es bei der zu erwartenden Preisstruktur gesünder für mich (weil ich zur Videothek laufe) und mein Portemonaie (weil weniger entnommen wird) auch darauf zu verzichten.

    N
     
  19. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    o.k, sorry, an den Thread hab ich nicht gedacht!

    Warum soll ich mich darüber nicht trotzdem aufregen? Es war Sonntag Abend, Videotheken hatten zu und ich wollte einfach mal einen Film schauen, weil im Fernsehen sowieso nur Mist kommt, das ist allerdings ein anderes Thema... Also habe ich das Ganze mal ausprobiert... Frei nach dem Motto: Erst selber testen, dann aufregen. Ich habe mir dann im nachhinein darüber Gedanken gemacht und mich mit dem Thema erneut auseinandergesetzt. Findest du so etwas schlecht? Oha!

    Schließlich bin ich zu dem Schluß gekommen, dass 3,99 bzw. 2,99 und 500 Filme im Angebot eine absolute Kundenverarsche ist, zumahl sich die Filmindustrie jahrelang über Raupkopierer und schlechte Zahlen aufregen.

    Wer ist denn bei diesen ganzen Geschäftsmodellen der gerarschte? Der rechtschaffende User, der seine Filme GERNe LEGAL online konsumieren möchte. Die, die ihre Filme bereits über Rapidshare ziehen, wird dieses Angebot garantiert nicht locken, es werden nur die, ich sag mal, bestehenden Kunden vergrault... Wahnsinn!!!
     
  20. imac20

    imac20 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    437
    Sicher darf man sich aufregen. Aber doch nicht, wenn man die Filme schon ausgeliehen hat und sich dann über die Preise aufregt.

    Man kann in den Store schauen, die Preise sehen, sich entscheiden für diese Preise nichts auszuleihen und sich darüber aufregen. Aber doch nicht erst akzeptieren und dann jammern.

    Das hat auch nichts mit "... alles damit abtun, dass man die Preise vorher ..." zu tun, sondern mit einer freien Willensentscheidung die derjenige getroffen hat und sich danach eigentlich wohl mehr über sich selbst als über die Sache ärgert ...
     

Diese Seite empfehlen