1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplattengröße für Time Mashine?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von EddyTheMan, 02.09.07.

  1. EddyTheMan

    EddyTheMan Cripps Pink

    Dabei seit:
    23.07.04
    Beiträge:
    154
    Halllo, hab vor mir in nächster Zeit eine exterene 3,5 Zoll Platte kaufen mit Firewire anschluss, bin momentan am Schwanken wie groß diese sein soll/muss 320Gb oder 500GB. DIe Platte ist zum einen für Daten gedacht zum anderen für Time Mashine.J etzt meine Frage hat irgendwer schon gehört bzw.gelesen wieviel Speicherplatz Apple dafür empfiehlt?

    Gruß Eddy
     
  2. Tom007

    Tom007 Empire

    Dabei seit:
    21.02.06
    Beiträge:
    86
    meiner meinung nach kann der speicher doch gar nicht groß genug sein. sobald eine festplatte voll ist, werden doch die ältesten daten von time machine als erstes wieder gelöscht, um platz für neue sachen zu machen. wenn du also eine sehr große externe festplatte hast, kannst du auch daten in die gegenwart holen, die schon vor sehr langer zeit verschoben/gelöscht wurden. außerdem sind die 500gb platten ja nicht mehr so viel teurer wie die 320 platten ;)
     
  3. EddyTheMan

    EddyTheMan Cripps Pink

    Dabei seit:
    23.07.04
    Beiträge:
    154
    Sind bei ner guten externen festplatte immerhin noch 50€;)
    Hast aber schon recht lieber einmal was mehr ausgeben als sich nachher zu ärgern.
    Nur was ich mich frage ob Firewire was bei der time Mashine bringen wird. Weil Festplatten mit Firewire sind ja nicht gerade günsig.
     
  4. MILE

    MILE Lambertine

    Dabei seit:
    05.04.04
    Beiträge:
    698
    Hat jemand schon herausfinden können, ob Time Machine auch an einer externen an der AirPort Extreme Base hängenden Festplatte funktionieren wird...?!

    ,;; MILE ::.
     
  5. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    time machine geht sogar mit servern und netzwerklaufwerken also garantiert auch mit der "airport-platte"
     
  6. svewie

    svewie Jamba

    Dabei seit:
    22.11.05
    Beiträge:
    56
    Sollte klappen, denn es wird ja auch so von Apple beworben -> http://www.apple.com/de/macosx/leopard/features/timemachine.html

    Bis denn,
    Sven.
     
  7. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Ich überlege, ob ich mir vor der Leopard Installation eine weitere externe FW Platte zulegen soll

    Ich habe intern 160GB und extern 160 + 250GB über FW

    Wie funktioniert das mit TimeMachine? Sichert die Software die interne und auch die gemounteten Festplatten (wenn ich Sie irgendwie hinzufügen kann) auf das eine BackupLaufwerk? Oder wird nur die interne HDD des Mac gesichert?

    Auf der internen habe ich OSX, Software, Games & eyeTV Aufnahmen sowie eine 32GB Partition für Vista
    Meine iTunes Library (80GB) und meine iPhotoLibrary (40GB) habe ich auf einer externen und auf der anderen externen als Backup. Wenn ich TimeMachine nutze, dann sollten ja zu Beginn ca 240GB Daten von 2 Festplatten gesichert werden. Falls das so geht, dachte ich an eine 500 oder 750GB Festplatte für TM.
     
  8. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Kann ich denn verhindern, das TM mir die externe Platte gnadenlos füllt?
    Gibt es eine Möglichkeit TM in seinem Drang zu beschränken? Ich brauche nicht wirklich Monate jeden Schritt zurück, würde die externe Platte aber gerne noch für anderes als TM verwenden.
    Ja Partitionieren wäre eine Lösung gewesen, hab ich aber zu spät dran gedacht. Nun will ich nicht wieder ewig kopieren, außerdem bringt es wieder ein virtuelles Laufwerk auf den Desktop, was ich auch nicht will.

    Ich will z.b. auch die iTunes-Bibliothek auf der Platte, denn die muss er mir wirklich nicht doppeln, das frist unnötig Platz, da ich die anderweitig sichere. aber neue Titel möchte ich schon ergänzen.
     
    #8 cws, 15.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.07
  9. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831

    STOP!! das funktioniert (noch) nicht und apple macht es noch nicht möglich!
    bitte lesen: http://www.macnews.de/news/104280.html
     
  10. KayHH

    KayHH Gast

    Hab's noch nicht ausprobiert, aber im Kontrollfeld gibt es einen dicken Ein/Aus Schalter für Time Machine.


    KayHH
     
  11. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Ja, das ist mir klar, aber natürlich nicht der Sinn der Sache, zumal es das Problem vertagt, aber nicht löst. Letztlich suche ich eine Möglichkeit entweder den Speicherplatz, den es braucht zu begrenzen oder eine Funktion, maximal 3, 4, ... Versionen zurück.
     
  12. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    [​IMG]
     
  13. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
  14. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    time machine ist intelligenter als ihr denkt: sind die daten nicht von heute oder gestern, macht time machine ein backup für jeden tag (fasst also zusammen - es bleiben keine backups pro stunde).
    und wer nicht so viele backups haben möchte wirft seine festplatte einfach aus - dann wartet das os mit dem nächsten backup, bis man die festplatte wieder anschließt. wer die größe beschränken will, kann doch einfach eine partition einrichten. die lässt sich auch im nachhinein mit dem festplattendienstprogramm verschieben.

    ist doch wunderschön einfach??
     
  15. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    er möchte nicht so viele Backups - dann reicht es einfach diesen Schalter manuell zu bewegen - einfacher kann man es doch nicht steuern
     
  16. ctrlaltentf

    ctrlaltentf Elstar

    Dabei seit:
    16.08.06
    Beiträge:
    72
    Gaaaaanz einfach:-D Erstelle mit dem Festplattendienstprogramm ein Festplattenimage auf der entsprechenden Platte mit der entsprechenden Größe die Du freihalten möchtest. Das Image kannst Du auch entsprechend benutzen um Deine Wunschdateien darin zu speichern. Ansonsten verkleinerst Du dieses Image kontinuierlich über löschen/neu erstellen so wie Du es benötigst - der Tip mit Timemachine Ein/Ausschalten, bzw. Festplatte mounten/abkoppeln benötigt regelmäßig Deinen Eingriff.
     
    #16 ctrlaltentf, 17.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.07
    cws gefällt das.
  17. allmedia

    allmedia Pferdeapfel

    Dabei seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    79
    Daten gezielt sichern

    Time Machine erstellt standardmäßig Sicherungen von sämtlichen Daten auf Ihrem Mac. Wenn Sie jedoch bestimmte Dateien ausschließen möchten, so lässt sich dies ganz leicht bewerkstelligen. Öffnen Sie einfach die Systemeinstellung "Time Machine" und markieren Sie die Option "Systemdateien auslassen" oder geben Sie die Ordner an, die nicht gesichert werden sollen. Sie können auch eine einzelne Datei oder einen einzelnen Ordner löschen, die bzw. der gesichert wurde, und zwar auch aus den zurückliegenden Datensicherungen.
     
  18. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Äääh, ja, und?
     
  19. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Hi Leute,

    ich möchte jetzt langsam auch mal mit Time Mashine durchstarten, ich bin das ewige manuelle Sichern satt. Ich besitze in meinem MacBook eine 160Gb Festplatte, komme ich da mit einer 1 TB Platte gut aus?

    Ich kann Time Mashine aktivieren und jeh nach bedarf die externe ankoppeln, dann macht TM automatische Backups?`

    Danke und Grüße

    wAxen
     
  20. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Bei der Größe kommt es immer darauf an, wie lange du auf alte Daten zurückgreifen willst und wieviel du täglich änderst. Aber 1 TB sollte für lange Zeit reichen, selbst wenn du mit Virtuellen Maschinen wie Parallels arbeitest (da wird jeweils das komplette Image als einzelne Datei gesichert). Natürlich kannst du auch Verzeichnisse ausschließen (und z.B. das Win-Image unter Parallels mit einem anderen Programm intelligenter sichern).
    Sichern bei Bedarf ist kein Problem, entweder geht es dann automatisch los - wenn du lange nicht mehr gesichert hast - oder nach einiger Zeit - im voreingestellten Rhythmus nach einer Stunde - oder du kannst es manuell anstoßen.
     
    wAxen gefällt das.

Diese Seite empfehlen