1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fertigessen adieu! Aber wie ?!?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von tbo007, 09.08.08.

  1. tbo007

    tbo007 Empire

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    86
    Hallo,

    ich wohne nun seit 3 Wochen in meiner ersten eigenen Wohnung. So weit ist alles super, nur das Essen ist nicht so toll. Im Hotel Mama war das Essen immer so super, dass ich nie auch nur einen Gedanken ans Kochen verschwendet habt. Darüber hinaus habe ich das Glück, das die Firma wo ich arbeite eine "ordentliche" Kantine hat. Nur habe ich nun 2 Wochen Urlaub, von dem eine Woche schon rum ist. Ich habe jetzt mehrfach Fertigessen gegessen und kann es nicht mehr sehen.

    Was kocht ihr euch so, was nicht so schwer ist, sich für später einfrieren lässt (so dass man mit einem mal schon zwei mal gekocht hat...) & auch noch schmeckt?

    THX
     
  2. Anu_bis

    Anu_bis Jerseymac

    Dabei seit:
    18.12.07
    Beiträge:
    454
    Ich koche Nudeln mit Pesto. Kann man zwar nicht einfrieren aber das Pesto hält sich auch ein wenig länger wenn man das Olivenöl oben drauf lässt.

    :)
     
  3. paga

    paga Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    532
    Nudeln sind sicher gut dafür geeignet.:) (am besten mit Pesto *sabber*)
     
  4. AppleWorm²

    AppleWorm² Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.120
    Kauf dir doch den Nintendo DS mit diesem Kochprogramm;)
    Ansonsten sind alle art von Pasta und Suppen immer recht einfach.
     
  5. tbo007

    tbo007 Empire

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    86
    Genau das hatte ich heute mittag! Allerdings noch mit klein geschnittener Paprika.
     
  6. Axel!

    Axel! Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    993
    Vielleicht gibt es ja so eine Art Kochbuch für Anfänger oder so etwas in der Art. Schau am besten mal in einer Buchhandlung, wenn du willst.
     
  7. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    [​IMG]

    und noch ein anderer nützlicher tip: erst die socken dann die schuhe!
     
    deckl und Macdeburger gefällt das.
  8. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Wenn ich keine Lust habe, richtig zu kochen mache ich einen einfachen Katoffelauflauf:
    500 Gr. Kartoffeln
    250 Gr Schinkenwürfel
    1 kl. Dose Mais
    1 Zwiebel
    1/4 Lrt. Sahne
    Salz Pfeffer
    Käsescheiben

    Die geschälten Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und in eine mit Olivenöl und Knoblauch ausgewischte Auflaufform legen.
    Die Zwiebeln oder besser Schalotten schälen und schneiden. Eine kleine Dose Mais abtropfen lassen und alles zusammen zuzüglich gewürfeltem Schinken über die Kartoffeln geben.
    Den Käse drüber und für ca. 20 Minuten bei 200 Grad in den Ofen. Die Sahne über den Kartoffelauflauf geben.
    Fertig

    Dazu passt gut ein kleiner grüner Salat und ein Glas Riesling.
     
  9. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Kauf' Dir einen Wok und frisches Gemüse. Dazu Reis und Sojasoße. Ist leicht zu machen, billig und geht schnell.
     
  10. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    Sandwiches aus dem Sandwichtoaster. Nudeln. Pizzateig aus dem Aldi, und selber belegen. Spinat, Kartoffelpüree, Spiegelei. Bratkartoffeln. Geschnittenen Salat kaufen, mit Käse & Schinken verfeinern, dazu selbstgemachtes oder gekauftes Dressing. Chili con Carne. MaggiFix.

    ...nur ein kleiner Auszug aus meiner Speisekarte, da ich bis vor 4 Monaten ungefähr ähnlich wie der TS gelebt habe. Dann bekam ich eine Mitbewohnerin, die Köchin lernt.
     
  11. 486er

    486er Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    09.11.06
    Beiträge:
    315
    nudeln mit hacksoße! von der hacksoße kann man unmengen machen und portionsweise einfrieren!

    Einkaufszettel (Achtung, wird sehr viel, kann man locker 6 Leute mit satt bekommen):
    500g Hack
    3 Paprika
    1 Dose geschälte Tomaten
    2 Dosen Tomatenmark
    Spaghettigewürzmischung
    Zwibeln
    Knoblauch
    Salz
    Pfeffer
    Haferflocken

    Zubereitung:
    1 Zwiebel und Knoizehen nach Geschmack schälen, kleinschnibbeln und in einem Topf andünsten. Das Hack drüber und durch braten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
    Paprika klein schneiden und dazugeben. Jetzt (klingt komisch, ist aber eine sehr geniale Zugabe) 2 Hand voll Haferflocken dazugeben. Diese binden das überflüssige Wasser und haben keinen Eigengeschmack! verrühren. Jetzt die geschälten Tomaten nach Geschmak zerkleinern - pürieren und rein in die Soße. Die zwei Dosen Tomatenmark auch rein. Die Dose von den Tomaten etwa zu 1/3 mit Wasser füllen, die Dose damit ausspülen und das Wasser in die Soße, die Dosen vom Tomatenmark 2x mit Wasser füllen, azusspülen und in die Soße. ACHTUNG zwischendurch immer wieder umrühren!
    Mit dem Spaghettigewürz (die Menge an Gewürz kommt einem viel vor!), Salz und Pfeffer abschmecken, die Soße einmal aufkochen lassen, fertig.

    Nebenbei eine beliebig große/kleine Menge Nudeln kochen.

    Die Soße auf 6 - 8 Portionen aufteilen, eine Portion essen, den Rest abkühlen lassen und einfrieren für die nächsten Nudelschlachten.

    Guten Appetiet.

    PS: Ob man nun ein bisschen oder viel Soße kocht, das macht beim Kochen kaum einen Zeitunterschied, wohl aber bei den nächsten Nudeln, denn eine Portion auftauen geht wesentlich schneller als neuzuchen!

    Anstatt oder zu den Paprika kann man auch anderes Gemüse nehmen, zB. Zucchini. Die Mengen kann man auch nach Geschmack variieren.

    Das Rezept ist von meiner Mutter und in 20 Jahren zur Perfektion getrieben.
     
    Nathea gefällt das.
  12. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
  13. seminarius

    seminarius Querina

    Dabei seit:
    06.06.07
    Beiträge:
    181
    Na dann frag doch mal Mutti: www.frag-mutti.de

    Da gibt's einigermaßen gute Rezepte.
    Wenn's bei mir einfach und schnell sein soll, dann gibt's Spaghetti. Nudeln sind in ca. 9 Min. fertig, n bißchen Öl in die Pfanne, Nudeln rein, Tomatenmark dazu, kurz anköcheln lassen, mit Gewürzen abschmecken, fertig! Wobei ich das seit meinem Jahr in Rom fast nicht mehr sehen kann. Als Alternative müssen Mamas Schinkennudeln herhalten, wo statt der Tomatensauce einfach Schinkenwürfel mit angeröstet werden...
    Ansonsten gibt's dann öfters mal verschiedene Salate, mit oder ohne gegrilltem Fleisch, oder Gemüsepfanne und -aufläufe...
     
  14. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Filetsteak mit Kartoffelspalten:

    1. ein oder zwei Stück Filetsteak vom Rind (ca. 2,5 cm dick, am Besten Bio) und einen Sack Kartoffeln kaufen
    2. je nach Größe ca. 5-7 Kartoffeln putzen, in Viertel schneiden und mit Backpapier auf ein Backblech legen
    3. Kartoffeln mit Olivenöl beträufeln, Salz, Pfeffer, Kümmel und Paprika drüber streuen
    4. ab damit in die Röhre (ca. 30 Minuten bei 220 Grad / Gasherd Stufe 5... fertig sind sie, wenn sie goldbraun sind)
    5. wenn die Kartoffeln im Ofen sind, das Steak abwaschen und mit Küchenrolle trocken tupfen
    6. nur pfeffern, noch kein Salz drauf (sonst wird's zäh wie Leder)!
    7. Pflanzenöl (kein Olivenöl) und ein kleines Stückchen Butter in einer Pfanne (am besten aus Gusseisen) heiß machen
    8. Steak rein und ca. 1 Minute pro Seite bei voller Hitze anbraten, dann bei kleiner Hitze je nach Geschmack und Dicke noch 2:30 bis 4:00 Minuten pro Seite in der Pfanne lassen
    9. erst salzen, wenn es auf den Teller kommt... Kräuterbutter auf dem Steak kommt auch gut

    Dazu mach ich entweder Gurkensalat aus Gurke + Essig + Öl, oder Tomaten + Mozarella + Balsamico + Olivenöl (weil ich Blattsalat nicht ausstehen kann). Der einzige Trick dabei ist das Timing -- nach ein paar Mal hat man raus, wann man mit dem Steak beginnen muss, damit es zeitgleich mit den Kartoffeln fertig ist ;)


    vegetarische Spaghetti (hier die einfachste von 50 verschiedenen Varianten):

    1. Spaghetti aufsetzen
    2. während die Nudeln im Wasser kochen, zwei Zucchini in dünne Scheiben und eine Zwiebel in Würfel schneiden (am Wochenende auch eine kleine Knoblauchzehe dazu)
    3. Öl in einer Pfanne richtig heiß machen und erst die Zucchini rein, 5 Minuten später dann die Zwiebeln dazu (ordentlich Pfeffer, klein gemahlene Pepperoni, und ein bisschen Salz drauf)
    4. die Nudeln abtropfen lassen und dann zu dem Gemüse in die Pfanne werfen
    5. alles schön in der Pfanne schwenken
    6. ab damit auf den Teller und zuletzt ein bisschen Käse drüber - fertig
     
  15. Anu_bis

    Anu_bis Jerseymac

    Dabei seit:
    18.12.07
    Beiträge:
    454
    Ich mache auch gerne dann mit den übrig gebliebenen Nudeln vom Vortag Bratnudeln:
    Stück Butter oder Schuss Öl in die Pfanne und dann die Nudeln brutzeln lassen. Ich bevorzuge aber Butter, weil ich finde, dass das besser schmeckt. Dann noch Käse drüber und Würzen mit Kräutersalz :)...

    Der Thread macht Appetit :cool:
     
  16. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Bis dahin vollkommen in Ordnung, aber dann tuts mir in der Seele weh :-c.

    1. Rind wird nicht in der Pfanne, sondern im Backofen fertig gegaart. Anschließend noch kurz in Alufolie verpackt ruhen lassen. Nur so wirds gut.

    2. Kräuterbutter? Wird oft gemacht, versaut aber leider den schönen Fleischgeschmack. Das ist Frevel!

    Bis auf die zwei kleinen Fauxpas ein sehr schönes Gericht, was auch meinem Gusto entspricht. :-D
     
    thrillseeker gefällt das.
  17. 486er

    486er Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    09.11.06
    Beiträge:
    315
    Ja, das ist auch sehr fein! Noch besser wird es, wenn man noch zwei Eier verrührt und drüber gibt!

    Noch was sehr schönes, was schnell geht und lecker ist:

    Hawaii-Toast:
    Toast toasten, evtl Butter rauf, eine Scheibe Schinken, eine Scheibe Ananas und eine Scheibe Käse drauf. Backofen auf Grillstufe stellen und Toast in den Ofen, bis der Käse schmilzt und die Bräunung schön ist.
    Aber das klassische Hawaii-Toast ist meiner Meinung nach langweilig! Sehr gut schmeckt es auch so:
    Toast, Butter, würzige Salami, Tomatenscheiben, etwas Basilikum und mit Mozerella überbacken.

    einfach, schnell, lecker!
     
  18. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    noch ein scharfer Nachtrag :)

    Schwarzbier-Chili (hoho!)

    2 Dosen geschälte Tomaten, 2 Dosen Kidney-Bohnen, eine Zwiebel, 500 Gramm Rinder-Gehacktes (oder nach Geschmack auch Halb-und-Halb), eine Handvoll getrocknete kleine rote Chili-Schoten, 1 Flasche Schwarzbier (kein Malzbier wie Karamalz, sondern richtiges Schwarzbier... ich nehm' immer Köstritzer)

    1. großen Topf auf den Herd
    2. Pflanzenöl rein und heiß machen
    3. Zwiebel in Würfel schneiden und anbraten, bis sie glasig sind
    4. Rinderhack rein und schön umrühren und kleinhacken
    5. Chilischoten, Pfeffer und Salz drauf
    6. wenn das Rinderhack nicht mehr rosa, sondern grau-braun ist, mit 1/3 Flasche Schwarzbier ablöschen (dampft wie Hölle und riecht super lecker)
    7. Tomaten und Bohnen abtropfen lassen, dann mit in den Topf rein
    8. Hitze runter drehen und das Ganze ziehen lassen
    9. immer wenn das Chili zu dickflüssig wird, ein bisschen Bier nachkippen

    Das Ganze ist fertig, sobald die Flüssigkeit genügend reduziert ist. Es schmeckt aber umso besser, je länger es zieht - am Besten am nächsten Tag, wenn man es zum zweiten oder dritten Mal warmgemacht hat. Dazu Weißbrot oder Mais-Fladen.
     
    larkmiller und physuck gefällt das.
  19. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Danke für den Tipp :) Ich fand mein Steak bisher zwar immer gut, aber das probiere ich trotzdem beim nächsten Mal aus!
     
  20. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    Wenn das hier so weiter geht, koche ich tatsächlich noch mal selber - ich bekomme HUNGER, wenn ich das hier lese. Ich mach' mir jetzt 'ne Tüte Chips auf (deutsche, nicht englische, habe keine Fritteuse, und die aus dem Backofen schmecken mir nicht ;) )
     

Diese Seite empfehlen