1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fehlerfreies MacBook?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von eztam, 30.05.08.

  1. eztam

    eztam Idared

    Dabei seit:
    10.09.04
    Beiträge:
    27
    Ich plane mir demnächst ein MacBook zuzulegen und habe, um mir ein Bild zu machen, erstmal nach möglichen Problemen in diversen Foren gesucht.

    Ich war dann doch ein wenig erstaunt in welcher Anzahl, und wieviele Probleme dort aufgetaucht sind:
    Risse, Fiepen, Lüfter, plötzliche Shut-Downs,...
    Ich meine hier nicht etwaige Softwareprobleme, die sind im allgemeinen lösbar.

    Mir ist schon klar, dass Probleme in Foren überproportional vertreten sind.

    Immerhin sieht es so aus, als ob Apple ziemlich kulant mit Problemen umgeht.
    Andererseits sollte es für diesen Preis eines Premiumproduktes nicht so viele Fehler geben.
    Es scheint mir ja fast so, als ob der Zukauf eines 3-Jahres Carepaket ratsam ist.

    Aber irgendwie frage ich mich, ob es überhaupt möglich ist ein fehlerfreies MB zu beziehen.
    Es wäre schön hier auch mal was positives zu hören...

    Wer hat ein fehlerfreies MB? (Und wie lange?)

    Ich werde es auf alle Fälle mit einen MB probieren, dafür finde ich Apple und Mac OS X einfach zu interessant (Must have..).
     
  2. fritzebaeck1

    fritzebaeck1 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    16.08.06
    Beiträge:
    532
    keine probleme

    hi,

    hab meines seit april 2007 und keinerlei probleme.
    auch keine verfärbungen, risse, abgeplatzten gehäuseteile, gräusche oder ähnliches.


    gruß
    christoph
     
  3. macminimal

    macminimal Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    299
    Jedes Notebook kann irgendwann Fehler aufweisen, auch Software und Hardware sowieso. Risse gibts vielleicht nach ein paar Jahren, je nachdem wie man es benutzt.
     
  4. UHDriver

    UHDriver Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    02.03.08
    Beiträge:
    439
    Habe ein MBPro seit Oktober letzten Jahres. Keine Fehler, keine technischen Probleme, alles Bestens!

    Gruss,
    UHDriver
     
  5. macminimal

    macminimal Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    299
    Eben, wenn man Pech hat, erwischt man ein fehlerhaftes Notebook. Das liegt nicht an Apple, ist bei jedem Hersteller so.
     
  6. zaphodbeeblebro

    zaphodbeeblebro Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    1.902
    meins ist auch top.

    du kannst hier nicht nach den auflistungen der probleme gehen...
     
  7. lar_zzz

    lar_zzz Bismarckapfel

    Dabei seit:
    11.08.07
    Beiträge:
    77
    sehe ich genauso. meines ist von August 2006 und hat keine der bekannten problem. nutzungspuren sind ja von der nutzung abhängig und von daher beeinflussbar. es muss jeder ja für sich wissen, wie er mit seinem macbook umgeht.
     
  8. UHDriver

    UHDriver Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    02.03.08
    Beiträge:
    439
    Dazu kommt natürlich, dass i.d.R. Nutzer in Foren Hilfe für ihre Probleme suchen, somit ist eine gewisse Häufung an Problembeschreibungen ja zu erwarten.

    Und wie macminimal schon geschrieben hat, kannst Du von jedem Hersteller ein fehlerhaftes Gerät erwischen. Mein letztes Notebook war von Dell, gleiche Preisklasse wie das MBPro. Nach 8 Monaten war der Akku defekt - kein Ersatz, da nur 6 Monate Garantie und nicht durch die Zusatzgarantie, die ich extra bezahlt hatte abgedeckt, nach 1 1/2 Jahren hatte die Hauptplatine das zeitliche gesegnet und nach zwei Jahren die Festplatte.
     
  9. mina

    mina Roter Delicious

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    93
    Mein MacBook läuft auch ohne Probleme (Anfang Februar gekauft). Im Freundeskreis und in der Familie gibt es noch 4 weitere MacBooks, die auch fehlerfrei laufen.
     
  10. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    oh mann! das hier ist ein forum, in einem forum werden nun oft fragen und probleme aufgezeigt! da kommt es nunmal oefter vor das man was ueber kaputte notebook liest. insbesondere weil sich die notebook-palette nicht sonderlich groß ist bei apple fallen eben die woerter "macbook" "macbook pro" und "macbook air" oefters... gibt eben nur die...
    mein macbook ist super verarbeitet ich habe keine probleme damit und keine pixelfehler.
    und so gehts millionen anderen menschen auch.....

    der M
     
  11. GrandpaJoe

    GrandpaJoe Bismarckapfel

    Dabei seit:
    12.08.05
    Beiträge:
    147
    Wenn du abschätzen möchtest wie groß die Wahrscheinlichkeit ist ein fehlerfreies Gerät abzubekommen solltest du dir die Gesamtverkaufszahl anschauen und das in Relation zu den Geräten die in den einschlägigen Foren bemängelt werden setzen. Dann kommt glaube ich ein halbwegs realistische Bild raus. Ich behaupte einfach mal das viele Leute die ein Problem mit ihrem Mac haben sich in solchen Foren nach Hilfe umschauen.
     
  12. 2different

    2different Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    1.012
    Klar braucht es auch etwas "Glück", damit du ein einwandfreies Gerät bekommst. Aber es hängt auch viel von den Ansprüchen der User ab. Es ist und bleibt ein Arbeitsgerät.
    Mein Macbook hat kein Knacksen beim Schanier, keine Pixelfehler, kein Fiepen und ein ruhiges Betriebsgeräusch, dafür einen kleinen Lackfehler im Topcase (kaum zu sehen). Deswegen würde ich es nie umtauschen! Das Risiko eines Pixelfehler oder eines weit nervigeren Mangels ist es mir nicht wert. ;)
     
  13. king-al

    king-al Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    25.05.08
    Beiträge:
    422

    Also ich denke der eztam ist sich dieser Tatsache durchaus bewusst. Lesen bildet. ;)
     
  14. Maluku

    Maluku Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    10.05.08
    Beiträge:
    464
    Mein MacBook hat auch keine Probleme. Es ist sogar so weiß wie es seien sollte.
    Meine Xbox 360 macht auch keine Probleme;
    Nur mein Windows Rechner hat alle 2 Wochen seine besonderen 3 Stunden, wo gar nichts mehr geht, oder irgendwas ausgetauscht werden muss. (Letztens der Lüfter, weil der Alte berichtet hatte trotz sichtbarer Drehbewung das er 0RPM hätte).
     
  15. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    Eines vorweg: Hier werden in der Regel Probleme und Fragen zu deren Lösung gepostet. Daher wirst Du viel über Fehler finden, eher selten "Hallo, bei mir ist alles in Ordnung..."

    Die MacBooks sind OK, Fehler können immer mal auftreten, wenn, dann treten sie i.d.r. in den ersten Monaten auf, dann hast Du noch Garantie, wenn Du sicher gehen willst kaufst Du Dir (das geht auch nachträglich!) eine verlängerte Garantie (ich habe darauf verzichtet).

    Ich hatte das Problem, dass meine USB-Anschlüsse nicht mehr funktionierten, eventuell lag das sogar an einem defekten USB-Hub, der zu viel Strom gezogen hat. Über die Garantie wurde anstandslos das Mainboard getauscht, Dauer eine Woche (über Händler).

    Dass das MacBook sehr warm wird ist normal, dafür läuft der Lüfter selten (daher angenehm leise), die Festplatte wurde noch nie wärmer als 42 GradC. Dazu gibt es hier viele Diskussionen.

    Ich bin rundum zufrieden. Vielleicht Hilft Dir das bei Deiner Entscheidung. Ach ja: Ich habe es Anfang August 2007 gekauft und im Dauerbetrieb, zu Haus mit großem Monitor, Maus und Tastatur als Desktop-Rechner.
     
  16. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Ich habe in den letzten 10 Monaten 4 MacBooks gekauft, (meines, Freundin, Mutter, Ersatzmaschine) und nur eines (meines, natürlich) hatte den Tastaturbug und ein Sleep/WakeUp-Problem. Die Tastatur samt Oberschale wurde anstandslos getauscht (Verkabelung) und gut war's.
    Die anderen 3 funktionierten vom ersten Tag an einwandfrei.
     
  17. der Mo

    der Mo Stechapfel

    Dabei seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    162
    Das Dinge in diesem Universum kaputt gehen, ist nunmal so. Schieb's meinetwegen auf die Zunahme der Entropie oder ein sonstiges naturwissenschaftliches Gesetz. Und selbige kann man halt selbst durch noch so viel Qualität, Innovation und hohe Preise nicht umgehen.

    Entscheidend ist meiner Meinung nach jedoch der Grundtenor in diesem Forum. Selten findet sich ein Thread, in dem über die schlechte Qualität/endlosen Fehler eines MacBooks geredet wird, ohne das auch Gegenstimmen zur Geltung kommen. Beim Durchforsten aller Beiträge hier, kann man schon mal leicht den Eindruck gewinnen, dass fast jeder mit seinem Mac zufrieden ist. Als ich noch ein Acer-Notebook besaß, und wegen diverser typischer Fehler und Defekte in anderen Foren unterwegs war, sah das nämlich ganz anders aus.

    Mein MacBook läuft seit einem guten halben Jahr ohne Probleme, weder optischer noch funktioneller Natur.
     
  18. delycs

    delycs Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    245
    Ich hab ein MB der ersten Generation. Da waren ja Fehler auch nicht auszuschließen. Bei mir wurde 3x das Board gewechselt, weil Apple einen Temperatursensor an die Heatpipe gepappt hat, welcher draufhin beim Kompilieren durchbrannte.
    Desweiteren gelegentliches Flackern der Hintergrundbeleuchtung nach einem Kaltstart. Dies lässt sich aber mit der Reduktion der Helligkeit um einen Punkt beheben.
    Mehr ist von Hardwareseite nicht zu sagen. SW-Problme hab ich gelegentlich unter Win, da die Apple-Treiberreien nicht die besten scheinen. Damit kann ich aber leben.

    eine komplette Liste der Defekte findest du unter http://www.appledefects.com/wiki/index.php?title=Main_Page
    Ist aber vieles Revisionsabhängig. Mittlerweile gibts Revision 5 und da sollten die Designprobleme der strukturellen Hardware Geschichte sein. Die aktuellen Boards gibts auch schon in der 2. Generation, sollten also ebenfalls nur minorante Bugs haben und sie Prozessoren testet Intel wohl zur Genüge.

    Falls jetzt die Frage nach nem Nachfolger aufkommt: Es sind neue Boards verbaut, mit höherem FSB, man munkelt über LED Beleuchtung und evtl. Redesign. Das alles wird sich aber wohl verschieben weil Intel noch ein paar Bugs in den Chipsätzen beim Tapeout gefunden hat.
    Die nächsten 3-4 Monate sollte wohl nix Neues kommen.
     
  19. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Mhm, gut dann will ich mal wieder den bösen spielen.

    Mal zu meinem Macbook :
    - die Kanten am unteren Chassis sind verdammt scharf, das ist global bei allen so. Gewöhnungsbedürftig, aber stellt kein Problem dar.
    - die Verarbeitung hat hingegen Vorgänger Modellen verdammt nachgelassen
    - die Spaltmaße und Platzierungsmaße sind grauenhaft, ich habe beim Abdeckrahmen der über dem Display liegt, Oben-Unten-Rechts-Links jeweils andere Abstände
    - gleiches für die Abdeckung der Tastatur und beim Touchpad
    - weiß wird grottig schnell dreckig
    - der Dreck aus den Öffnungen für die Anschlüsse ist lästig zu entfernen
    - das Display spiegelt stark, ist aber im Regelfall kein Problem
    - die Qualität des Displays ist unter aller Sau und nur auf Grund von "Subnotebook" zu aktzeptieren

    Preis/Leistungstechnisch für Apple zu aktzeptieren, allerdings hätte ich lieber 200 EUR mehr bezahlt und dafür oben genannte Fehler nicht.
     
  20. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    Dem kann ich mich nicht anschließen - ich bin mit dem Display 100% zufrieden. Brillante Farben, ein echtes tiefes Schwarz (was es nur bei den Spiegelnden Displays gibt) und gestochen scharfe Schrift - schärfer und besser als an meinem (halbmatten) externen Monitor, vor dem ich allerdings auch mit größerem Abstand sitze, weshalb das dort nicht so wichtig ist.
     

Diese Seite empfehlen