1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe Festplatte - Formatieren?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von d0om, 31.01.09.

  1. d0om

    d0om Gloster

    Dabei seit:
    08.01.09
    Beiträge:
    64
    Habe soeben via Mac@school mein MacBook bestellt (Hoffentlich sind die Lieferzeiten einigermaßen) - Juhuu :) .

    Doch ich hätte da noch was:
    Meine Externe Fesplatte ("Iomega Portable Hard Drive 320GB") läuft unter Windows wie geschmiert. Muss ich sie formatieren, um sie Mac-tauglich zu machen?
    Wenn ja, das hieße ja, dass alle Dateien futsch sind?
    Nun könnte ich meine Dateien alle auf eine Andere externe Festplatte ziehen, aber die würde ja unter Mac genau so wenig laufen.
    Wie bekomme ich also die Dateien, welche auf meine externen Festplatte sind, auf meinen Mac?!

    Grüße :)
    PS: Müssen USB-Sticks auch formatiert werden?
     
    #1 d0om, 31.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.09
  2. vcr80

    vcr80 Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    3.352
    mit paragorn für mac, kannst du für windows formatierte festplatten mit mac os x lesen und schreiben
     
  3. d0om

    d0om Gloster

    Dabei seit:
    08.01.09
    Beiträge:
    64
    Ist dies die wirklich einzige Lösung?!
     
  4. vcr80

    vcr80 Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    3.352
    du kannst eine weitere externe festplatte kaufen, die auf mac formatieren, dann alles da rauf kopieren, und dann die alten platten formatieren.

    aber es wird nicht gehen, dass du eine festplatte auf ein anderes datei system umschreibst ohne sie komplett zu löschen.
     
  5. BigB

    BigB Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    619
    Die andere Lösung hattest du ja schon erwähnt: Deine Daten von der Platte auf eine andere zwischanablegen und sie dann formatieren.

    USB-Sticks sind (fast?) alle FAT-formatiert, dieses Format können alle gängigen Betriebssysteme lesen und beschreiben.
     
  6. j@n

    j@n Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    1.228
    Um es nochmal ausdrücklich zu sagen: die Daten von der alten Platte, die ja vermutlich NTFS-formatiert ist, kann der Mac auch lesen, aber er kann nicht drauf schreiben!
     
  7. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    http://www.apfeltalk.de/forum/howto-ntfs-ger-t194611.html

    Die Features von iPartition sehen auch interessant aus.

    Und die Daten bekommst du ohne Probleme auf deinen Mac, da NTFS ja lesend unterstützt wird. Nur um die Platte zu beschreiben, musst du einen Workaround wählen.
     
  8. d0om

    d0om Gloster

    Dabei seit:
    08.01.09
    Beiträge:
    64
    Ja diese externe Festplatte ist im NTFS-Format.
    Wenn ich nun alle Dateien auf eine FAT32 Fetplatte ziehe, dann ist diese sowohl mit Mac, als auch Windows les- und beschreibbar?
     
  9. vcr80

    vcr80 Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    3.352
    ja, aber Fat32 unterstützt nur dateien unter 4GB
     
  10. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Von Fat32 ist abzuraten.
     
  11. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Wenn du meinen Link befolgst, dann ist auch NTFS von beiden Systemen aus beschreibbar.
     
  12. d0om

    d0om Gloster

    Dabei seit:
    08.01.09
    Beiträge:
    64
    Okay danke, das mit der 4GB Grenze sollte kein größeres Problem sein.

    Noch etwas bezüglich einer externen Festplatte:
    TimeMachine ist ja zum sichern der Daten - Kann ich dafür auch eine externe Festplatte des Typs FAT-32 nehmen?
    Und: Die Festplatte, welche für TimeMachine herhalten soll, - Kann ich auf diese auch noch zusätzlich Dateien ziehen, oder ist die dann nur für TimeMachine und nichts anderes?
     
  13. vcr80

    vcr80 Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    3.352
    nein, time machine braucht mac os journaled
     
  14. d0om

    d0om Gloster

    Dabei seit:
    08.01.09
    Beiträge:
    64
    Okay, aber kann ich auch so noch auf die Festplatte zugreifen, oder ist das nur TimeMachine möglich.
    Was ich meine: Kann ich auch noch zusätzlich Dateien darauf verschieben?
     
  15. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Andere Daten sind kein Problem, mit Fat32 funktioniert TM nicht.
     
  16. Oliver78

    Oliver78 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1.734
    Ich würde auf der Platte eine Partition für TM machen und eine weitere für sonstige Daten. Diese zweite Partition in FAT32 formatiert, erlaubt dir dann sogar, auch mit einem Windows-Rechner draus zuzugreifen.
     
  17. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Zu Fat32 sollte man niemanden raten.
     
  18. eos_fan

    eos_fan Granny Smith

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    12
    Hey, ich habe eine ähnliche Frage:

    Wenn ich mein Mybook 500gb an mein neues mbp anschließe, so wird dieses erkannt, kann aber angeblich nicht gemountet werden. Es ist NTFS formatiert und läuft an meinem Windowsrechner problemlos... Muss ich da noch irgendwas beachte? bzw. was mache ich falsch?

    Schöne Grüße
     
  19. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Hast du es unter Windows richtig getrennt?
     
  20. eos_fan

    eos_fan Granny Smith

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    12
    Hm, denke schon, aber ich werde es nochmal ausprobieren. Danke für den Tip

    P.S. das scheints nicht zu sein: Es kommt folgende Fehlermeldung:

    "Medium eingelet

    Das eingelete Medium konnte von diesem Computer nicht gelesen werden."


    jetzt kann ich unter anderem auf "initialisieren" klicken, dann komm ich zum Dienstprogramm, wo ich die externe Platte auch auswählen kann.


    Klicke ich jetzt auf Volume überprüfen, so kommt folgende Meldung:

    Volume „disk1s1“ überprüfen
    ** /dev/disk1s1
    Unknown filesystem version: 3a.38
    Fehler: Das Überprüfen oder Reparieren des Dateisystems ist fehlgeschlagen.



    Hat jemand einen Tip?
     
    #20 eos_fan, 31.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.09

Diese Seite empfehlen