• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Externe Festplatte bootet nicht mehr.

Wildapfel

Erdapfel
Mitglied seit
18.01.20
Beiträge
2
Hallo,
vielleicht hat hier jemand eine Idee.

Auf einer externen bootfähigen Festplatte habe ich ein altes System (10.6), das ich gelegentlich benötige. Bisher konnte ich es immer problemlos starten. Nun habe ich vor ein paar Wochen auf meinen Rechner (iMac - Mitte 2011) das System 10.13 aufgespielt, und nutze die externe Festplatte für meine Backups.

Nun ist es so, dass sich 10.6 nicht mehr starten lässt. Der Bootvorgang (Bild mit Apfel und Fortschrittsbalken) dauert relativ lange und endet mit einem grauen Screen auf dem ich per Grafik aufgefordert werde, Maus bzw. Trackpad einzuschalten. Die Maus ist eingeschaltet und funktioniert auch problemlos sobald ich unter 10.13 starte. Und wie schon erwähnt hatte es zuvor ebenfalls unter 10.6 geklappt.

Hat dieses Problem (Bluetooth?) möglicherweise etwas mit den Backups des neuen Systems auf der alten Festplatte zu tun? Ich kann es mir irgendwie nicht erklären.

Vielen Dank für eure Hilfe.
 

Wuchtbrumme

Edelborsdorfer
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
11.919
So ein Verhalten hatte ich schon mal und es lag tatsächlich daran, dass das System Maus/Keyboard nicht fand - allerdings auf einem deutlich moderneren Mac.
Meine Empfehlung wäre, eine einfache Kabel-Maus/-Tastatur probeweise anzustecken (Nachbarn fragen?). Sobald das System läuft kannst Du ja gucken, ob Bluetooth prinzipiell funktioniert. Es geht nur darum, diese blockierende Anzeige überspringen zu können.

Ansonsten kommt jedes macOs mit neuer Firmware und es kann schon sein, dass es da mit der neuen Firmware im alten OS zu Problemen kommt.

Meine Empfehlung ist, Systeme zu virtualisieren.