• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Erfahrungen mit LG UltraFine 4K (23,7")?

goetzilla

Jonagold
Mitglied seit
25.08.16
Beiträge
19
Hallo zusammen,

nachdem gestern im Apple Store leider kein LG Ultrafine 4K ausgestellt war und mir der Mitarbeiter nicht weiterhelfen konnte:

Verwendet einer von Euch dieses Display und kann seine Erfahrungen mit mir teilen?
Drei Fragen interessieren mich ganz besonders:

  • Werden in den Monitoreinstellungen die tatsächlichen Auflösungen angezeigt oder die "Retina" bzw. HiDPI-Auswahl, also "Standard" bzw. "Mehr Fläche"?
  • Ich gehe davon aus, dass standardmäßig eine Darstellung "Sieht aus wie 1920x1080" vorgesehen ist. Sind die höheren Auflösungen deutlich unschärfer? Da mein jetziger 25-Zöller 2560x1440 anzeigt, habe ich mich an die Fläche gewöhnt und wurde sie gerne dauerhaft verwenden ...
  • In der Beschreibung bei Apple wird für "optimale Performance" des 16" MacBook Pro der zusätzliche Anschluss des Netzteils empfohlen. Eine "Ein-Kabel-Lösung" fände ich natürlich schöner. Reicht der Ladestrom des Monitors trotzdem, wenn ich nicht gerade Bitcoins schürfe ;) ?
Freue mich auf Eure Antworten!
 

Fred vom Jupiter

Roter Delicious
Mitglied seit
29.11.18
Beiträge
94

Frage 3: Ladestrom reicht, wenn du nicht gerade eine eGpu am MB hängen hast.

Ich benutze dieses Display mit meinem 2018-er 13 Zoll MBPro, daher stellt sich die Frage nach ausreichender Stromversorgung gar nicht.

Einwandfreier Monitor, plug and play out of the box, arbeitet smooth mit macOS.
 

Wuchtbrumme

Edelborsdorfer
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
11.925
Ich bezweifle, dass der Ladestrom überwiegend reicht - beim 4k Display sind es nur 65W PD (also eher für‘s 13“), während das MBP 16“ >70W haben sollte (das Netzteil vom 16“ wird mit 96W PD ausgeliefert).
 

Fred vom Jupiter

Roter Delicious
Mitglied seit
29.11.18
Beiträge
94
Korrektur: Das aktuell erhältliche 4k ist ja überarbeitet worden und hat jetzt auch 85W PD (ist aber USB-C, nicht vollwertig TB3)
also vor mir hängt das aktuelle LG 4K Display, TB3 ist sehr vollwertig & speist sowohl MBPro 13", 15" sowie neues 16"...zugegeben zwar nicht gleichzeitig, aber das ist in unserer Bude auch nie der Fall.
 

goetzilla

Jonagold
Mitglied seit
25.08.16
Beiträge
19
Hi,

danke für Eure Antworten!
Das Video hatte ich dann auch gefunden und daraufhin das Display gekauft.
War eine gute Entscheidung :)

Tatsächlich verhält sich der Monitor wie ein Retina-Display und stellt alle "Auflösungen" gestochen scharf dar.
Ich verwende die "Sieht aus wie 2560"-Einstellung, die auf dem LG um Klassen besser aussieht als die gleiche (native) Darstellung auf meinem alten Display.
Wie Fred ganz richtig schreibt, liefert das neue 4K-Display am vollwertigen TB-3-Anschluss 85 Watt, die mein 16" MacbookPro bei durchschnittlicher Auslastung zumindest soweit versorgen, dass der Akkustand bei 100% bleibt.
Mehr brauche ich für den Schreibtischeinsatz gar nicht, bei mobiler Nutzung bzw. zum Laden verwende ich das originale Netzteil.