1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Diebstahlschutz für MacBook(Pro)

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ge.org, 30.10.06.

  1. ge.org

    ge.org Gast

    Hallo, ich habe mir vor kurzem einen neuen MBP:-D bestellt und nun ist die Frage wie ich das gute Stück vor den langen Fingern eines bösen Buben schütze.

    Ich habe eine sehr gute Zusammenstellung auf FreeMacBlog gefunden und mir mal das Tool Undercover von Orbicule angeschaut. Klingt alles sehr vielversprechend, nun wäre die Frage ob jemand von euch konkrete Erfahrungen bei dieser Firma hat. Es wäre beispielsweise auch fraglich ob ein mit der iSight aufgenommenes Bild üebrhaupt rechtskräftig verwendet werden könnte.

    Wie gesagt, ich würde mich über hoffentlich positive Erfahrungsberichte freuen. Vielleicht benutzt jemand von euch auch noch eine andere Software, die besser ist?

    Gruß, ge.org
     
  2. stylemarc

    stylemarc Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.08.06
    Beiträge:
    534
    Kauf dir einfach ein Kensington lock. Das ist einfach und immer mit deinem mbp mobil
     
  3. Morgoth666

    Morgoth666 Bismarckapfel

    Dabei seit:
    11.04.06
    Beiträge:
    76
    Oder nimm MultiAlarm => ist Freeware, und kann auch Bilder mit der iSight aufnehmen etc.
     
  4. ge.org

    ge.org Gast

    Danke morgoth, cooles Tool. Es bleibt aber der Haken, dass dein Rechner nicht mehr in den Ruhezustand geht. MultiAlarm bringt also nur was, wenn du dir deinen Rechner in öffentlichen Bereichen im angeschalteten Zustand klauen lassen würdesto_O.

    Doch das typische Szenario, bei dem Tools wie Undercover helfen, ist, wenn dein Book im Ruhezustand (=> zugeklappt) geklaut wird und du kein Aufwach-Passwort drin hast. Hast nämlich ein Passwort drin, versucht der Dieb garnicht erst in dein System reinzukommen (maximal ein paar Passwörter ausprobieren), sondern schaltet das gute Stück aus, baut eine neue Platte ein und installiert sich ein gekauftes MacOS (130 € vs. 2000 €:oops:). Deswegen hat wahrscheinlich stylemarc gar nicht so unrecht mit seinem Kensington (was ich bereits bei meinem "alten" ibook g4 erfolgreich :innocent: einsetze). Ansonsten hilft natürlich nur eine Versicherung:-$.
     
  5. cic3r0

    cic3r0 Braeburn

    Dabei seit:
    04.09.06
    Beiträge:
    43
  6. majohanimo

    majohanimo Ingrid Marie

    Dabei seit:
    11.10.06
    Beiträge:
    265
  7. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
    Also, von den "Diebstahlschutzprogrammen" halte ich nicht allzu viel...Die sind zwar ganz nett, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich das ernst nehmen soll. Würde dir empfehlen, dass du dich nach einer Versicherung umschaust. Dazu gehst du am besten zu einem Versicherungsmakler, der mehrere Versicherungen miteinander vergleichen kann oder direkt zu einem Anbieter. Ich hab für mein MBP auch sowas abgeschlossen, damit ich für den Fall der Fälle, sollte also mein gliebtes MBP mal gemopst werden, gerüstet bin. Aufpassen musst du allerdings auch bei den Versicherungen, denn dort gibt es verschiedene Klauseln. So darfst du beispielsweise dein MBP nicht öffentlich irgendwo ungesichert rumstehen lassen oder es zu einer gewissen Zeit (denke nachts) im Auto aufbewahren...
     
  8. ge.org

    ge.org Gast

    Mit der Versicherung hab ich mir das auch schon überlegt. Nur wieviel zahlt man für einen _weltweiten_ Diebstahlschutz? Wer bietet so was an, habt ihr in der Richtung irgendwelche Erfahrungen?

    @ cic3ro: das ist natürlich ziemlich böse mit dem Klopapier. Aber ich glaube, dass jemand für einen 2,5k Umdrehungen teuren Rechner auch durchaus bereit ist, eine Investition in Form einer Rohrzange beim nächsten Baumarkt zu tätigen. Also ob nun mit Klopapier oder Kneifzange: die Kensington Logs sind sowieso nur pro forma dazu da, das "mal eben untern Arm klemmen" zu verhindern.
     
  9. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
    Ich bezahl ca. 75 Euro / Jahr. Wenn mein Book defekt wird (auch Selbstverschulden) oder gestohlen wird, dann hab ich noch einen Selbstbehalt von 150€ und ich bekomm den Zeitwert des Gerätes ausbezahlt...
     
  10. Ähm und welche Versicherung is das? Klingt gut. Link?? o_O
     
  11. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
    Also, ich denke es ist die Allianz. Denke aber, dass beinahe jede Versicherung eine so genannte "Geräteversicherung" im Angebot hat. Ein Versicherungsmakler, der den Überblick über verschiedene Angebote hat, könnte dich da sicher professionell beraten.
     
  12. Insider

    Insider Jamba

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    59
    jamba z.b. bietet auch so eine versicherung an. ab 3,99€ im monat ist man dabei. als versicherer steht die axa dahinter. allerdings sollte man sich das kleingedruckte vorher genau durchlesen. o.g. vertrag verpflichtet dich z.b. das gerät bei einem defekt zu einem von jamba vorgeschriebenen händler zur reparatur hinzubringen. oder bei diebstahl können die dir auch ein gebrauchtes notebook als ersatz aufs auge drücken. diebstahl aus dem abgeschlossenen pkw ist nur versichert, wenn es im kofferraum war und von 22-6 uhr garnicht.
    also, besser vorher genau vergleichen. aber alles in allem ist eine versicherung schon eine sinnvolle sache, gerade wenn man bedenkt, wieviele neider es dort draussen gibt, wenn wir mit unseren stylischen books auftauchen ;)
     
  13. Ag-l

    Ag-l Fießers Erstling

    Dabei seit:
    29.07.04
    Beiträge:
    128
    es gibt doch etwas vergleichbare auch von gravis, wenn ich mich nicht irre. Gravis Safety Pack Plus
    nennt sich das dann. Was haltet ihr denn davon? Bietet einiges, aber auch mit 150€ selbstbeteiligung.
     
  14. mhwb

    mhwb Gast

    x
     
    #14 mhwb, 11.01.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.01.07
  15. Die Gravis Versicherung sieht ganz nett aus... aber auch hier liegt des Pudels Kern im kleingedruckten. Schaut mal unten bei den 2 Sternen...

    das + 99€ und schont lohnt sich das ganze schon wieder nicht mehr. Oder glaubt ihr die Wahrscheinlichkeit den laptop gestohlen zu bekommen in den 36 Monaten ist >25% (mal auf ein 2500€ Macbook gerechnet, für günstigere müßte die Diebstahlwahrscheinlichkeit sogar noch höher sein). Um das zu schaffen muß man aber wahrscheinlich schon ein großes Schild "Stiehl mich" über den Laptop hängen.

    Viel Spaß noch mit dem neuen Laptop.
     
  16. gilligamer

    gilligamer Adams Parmäne

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    1.296
    iAlertU ist auch ein programm das dein MacBook / Pro schütz
    ist eher zur unterhaltung usw. aber kannst ja mal bei Google eingeben
    grüsse gilli
     
  17. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Hey,
    zieh dir doch mal iAlertU! Ist Freeware. Einfach mal Googeln!
     
  18. Le_Sorcier

    Le_Sorcier Bismarckapfel

    Dabei seit:
    28.03.06
    Beiträge:
    75
    HEy, die haben die Schlösser geändert!! Ich habe mir gerade ein Kensington Schloss für mein MBP gekauft .... :)
     
  19. Ecotuner

    Ecotuner Jonagold

    Dabei seit:
    28.06.07
    Beiträge:
    23
    ...außerdem gibt es die Kensington-Schlösser auch als Zahlenschloss...
     
  20. iFuchs

    iFuchs Gast

    ja toll, wer ein Schloß knacken will knackt das Ding auch !

    Hat jmd. so eine Versicherung und könnte mal schreiben wie die heißt und welche konditionen? Perfekterwiese noch nen Link vll.?
     

Diese Seite empfehlen