1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Crux an der Time Machine

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von benni, 15.04.08.

  1. benni

    benni Idared

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    26
    Hallo,

    Kürzlich musste ich meinen iMAC neu installieren (hatte zuviel mit Linux auf der anderen Partition gespielt ;)). Dank Time Machine ging das tadellos !! Alle Programme funktionierten ad hoc. brilliant.

    Jetzt ging meine externe Festplatte (ICY BOX + Seagate 80 GB) kaputt, noch in der Garantiezeit. Die Platte machte gar nichts mehr. Ich also zum Händler (renomierter Fachhändler) und der sagte ganz klar ein Garantiefall. Da ich nun die Leistungsfähigkeit von Time Machine kennengelernt habe, fragte natürlich ob ich die defekte Platte behalten könne? Schließlich waren da auch Backups vom Homebanking und andere sensibel Daten drauf. Nein das sei nicht möglich, es wäre ein Austausch (Nach allem was ich gelesen habe verbraucherrechtlich ok). Ob ich denn die Platte vorher zerstören könne ? Nein das ginge auch nicht, dann verfalle die Garantie. Nach kurzer Überlegung habe ich die Garantie nicht in Anspruch genommen (Wiederbeschaffungswert < € 40,00) und ging.
    Beim Rausgehen fragte ich den Händler was z.B. eine Behörde mit Personendaten auf einer derart defekten Platte machen würde. - Da gibt es dann keine Garantie.

    Und die Moral von der Geschicht' : Ich habe im neuen Time Machine Backup solche sensiblen Daten ausgenommen und sichere sie auf eine CD oder so.

    Meine Frage an das Forum:
    Was hättet Ihr getan ?


    LG

    Benni

    (im Hintergrund summt die neue Platte beim Backup.....)
     
  2. gateway_2_hell

    gateway_2_hell Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    24.01.08
    Beiträge:
    473
    Hmm schwierige Sache, habe ich auch schon drüber nachgedacht. Ich glaub man muss es so sehen, dass es einfach der Preis dafür ist, immer ein aktuelles Backup zu haben... Vielleicht wird ja in ein paar Jahren ein verschlüsseltes TimeMachineBackup unterstützt :)
     
  3. JuvenileNose

    JuvenileNose Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    900
    Ich würde auf die 40 Euronen verzichten. Mühsame Extrahierung der sensiblen Daten und nachher habe ich doch was übersehen und CDs landen nachher wer weiß wo, sind ja auch nicht die Lösung
     
  4. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Würden die die kaputte Platte nicht sowieso einfach wegwerfen? Notfalls kann man ja noch mit nem starken Magneten arbeiten :D
     
  5. whitehorus

    whitehorus Kaiserapfel

    Dabei seit:
    27.10.07
    Beiträge:
    1.715
    Was ja heutzutage auch nicht mehr wirklich hilft, selbst Industriemagneten nicht wirklich.
     
  6. physuck

    physuck Roter Stettiner

    Dabei seit:
    16.01.06
    Beiträge:
    968
    Was dann aber auch reproduzierbar wäre und somit die Garantie erlischt! ;)
     
  7. dust123

    dust123 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    483
    Bei mir sind bereits 2 externe Platten in den letzte paar Jahren abgeraucht. Habe aus den von Benni genannten Gründen ebenfalls meine Garantieansprüche nicht genutzt. Das ist zwar ärgerlich, aber eine Platte abzugeben auf der sich mein gesamtes Leben in digitaler Form befindet, ist mir zu heikel. Fotoalben, Musik, Bewerbungsunterlagen, Kundennummern, Rechnungen, Lebensläufe, Korrespondenz, Registriernummern von im Netz gekaufter Software usw.

    Nene, da wird die Platte lieber irreperabel beschädigt und wandert in den Elektroschrott.
     
  8. odins

    odins Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    470
    ich hätts mit techtool pro versucht, retten was zu retten is, und dann komplett erase machen
     
  9. benni

    benni Idared

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    26
    Ich hätte gerne die Platte mit 00000 überschrieben, aber die Platte war stumm.

    Ich habe übrigens in Ermangelung eines Bulldozers, eines Schredders und einer großen Axt (vgl. Filme bei Youtube tec.;)) die Platte mit einer Bohrmaschine mehrfach durchbohrt und unter Wasser gesetzt. Sollte reichen für den Hausgebrauch. Jetzt ab zum Elektroschrott.

    Danke allen für die Meinung.

    LG

    Benni

    PS: Zum Magneten. Man benötigt 1 Tesla + Z.B.:
    http://www.datenrettung.de/datenloschung/degausser

    http://www.chip.de/c1_videos/Festplatten-im-Crashtest-Video_31363193.html
     

Diese Seite empfehlen