1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der/Die/Das App

Dieses Thema im Forum "Apps für iDevices" wurde erstellt von Silli xD, 19.07.09.

  1. Silli xD

    Silli xD Akerö

    Dabei seit:
    23.05.09
    Beiträge:
    1.808
    Ich habe mittlerweile alles gehört/gelesen, und würde gerne mal eure Meinung hören.

    Ich weiß, dass ja die App(likation) ist, aber das App klingt auch ganz OK.
    Außerdem wird in der 3G Werbung gesagt:
    Was meint Ihr?
    LG:cool:
     
  2. EddyRodriguez

    EddyRodriguez Martini

    Dabei seit:
    30.01.09
    Beiträge:
    650
    Da es eine Abkürzung für "das Programm" ist, ist es ganz klar für mich das App, aber die Applikation. Jedoch benutzt man letzteres ja eher nicht im Sprachgebrauch und sagt ja eher Programm, weswegen es für mich das App ist ;)
     
  3. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    "the Application" = "die Applikation" -> "die App"
     
  4. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    so ist es!
     
  5. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    das ist keine abkürzung sondern ein anglizismus. "das app" ist somit falsch.
     
  6. wulh@lm

    wulh@lm Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    15.01.09
    Beiträge:
    819
    ich sage auch immer DIE App(-lication)
     
  7. Silli xD

    Silli xD Akerö

    Dabei seit:
    23.05.09
    Beiträge:
    1.808
    "Die" klingt auch einfach am Besten ;)
    "the Application" = "die Applikation" -> "die App"
    signed!
     
  8. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    interessante argumentation.

    also hiesse es auch nicht „das auto(mobil)“, sondern - weil man „der wagen“ sagt - logischerweise „der auto“ ;)
     
    MasterofDistres und philifant gefällt das.
  9. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Hätte das nicht besser ins Café gepasst?

    PS: Es ist die Applikation. Nicht das Applikation. => Die App.
     
  10. iTelebim

    iTelebim Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.07.09
    Beiträge:
    755
    Genau auf den Punkt gebracht.
     
  11. Diey

    Diey Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    675
    Ganz klar DIE APP! Ist halt von Die Applikation.
     
  12. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    oder in die rundablage …
     
  13. EddyRodriguez

    EddyRodriguez Martini

    Dabei seit:
    30.01.09
    Beiträge:
    650
    Ein Anglizismus? Muss es ja nicht unbedingt sein, da es auch im Deutschen das Wort Applikation gibt und wenn man dieses mit App abkürzt, wäre es keine Anglizisme. Klar, man sagt ja auch nicht "App" dann im Deutschen, weswegen es eher dem Anglizismus zuzuordnen ist. Von daher gebe ich dir mal Recht ;-9

    Ich habe halt an das Buch "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" gedacht. Dort geht es in einem Artikel um den Genus von Neologismen, wie z.B. Nutella. Finde halt das App sympathischer :)
     
  14. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Eindeutig "Die".
    Steht ja als Abkürzung für die Applikation.
     
  15. philifant

    philifant Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    718
    muss das nicht "das rundablage" heißen?
     
  16. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Die Grenzen dazwischen verwischen (jenachdem) allmählich. ;)
     
  17. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    fürwahr ;)
     
  18. catwisle

    catwisle Elstar

    Dabei seit:
    24.10.08
    Beiträge:
    74
    Ich finde, ihr seht das alle viel zu locker, nachher kommt hier noch ein GleichberechtigungsvertreterIn vorbei und der/die ist dann völlig perplex. Daher müssen wir jetzt schon Nomen geschlechtsunabhängig betrachten und so auch argumentieren. Ich glaube Genderisierung nennt sich das, und endet irgendwo bei der/die/das TischIn, denn wer hat entschieden, dass ein Tisch unbedingt ein männliches Geschlechtswort tragen muss… ähnlich könnte man das also auch bei unseren heißgeliebten Apps sehen :oops:) (Ironie Ende)
     
  19. ChrisZibit

    ChrisZibit Macoun

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    116
    Amen = So soll es sein! ;)
     
  20. seminarius

    seminarius Querina

    Dabei seit:
    06.06.07
    Beiträge:
    181
    Nein, ich denke, wenn, dann sollten wir die Nomina geschlechtsunabhängig betrachten … Nomina gefällt mir nämlich besser als Pluralform wie Nomen! \Ironie{end}
     

Diese Seite empfehlen