1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der AT-Bücher-Thread

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Dante101, 29.03.06.

  1. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Liebe Apfeltalker!

    Im Film- und Kino-Thread kamen wir zu dem Thema Bücher zum Film.

    Dies war Anlass genug, einen Bücherthread zu eröffnen. Ich würde mich freuen, wenn hier gute Bücher gepostet würden und vielleicht sogar mit der Zeit heiss darüber diskutiert würde.

    Ich kopiere mal meine dazu passenden Posts aus dem oben genannten Thread hier rein, um einfach mal die ersten Buchtipps zu posten:

    1.Wächter der Nacht: Der Film war eigentlich nur der erste von 3 Teilen des Buches "Wächter der Nacht". Meiner Meinung nach besser als der Film.
    Die Fortsetzung "Wächter des Tages" gibts dann auch noch.
    Mit dem fang ich demnächst an. Bin schon ziemlich neugierig.

    2.Auch genial (ganz anders als der Film) ist die Ring Reihe (3 Teile). "The Ring", "The Ring - Spiral" und "The Ring - Loop" (Reihenfolge weiss ich nicht genau).

    Hier ist der erste Teil des Films dem des Buches ziemlich ähnlich, der zweite Teil vom Film hat mit den Büchern absolut nichts mehr zu tun (ausser den Titel). Schei** Film, oder?

    Teil 2 und 3 der Bücher "Loop" und "Spiral" gehen in eine völlig andere Richtung als der ertse Teil. Fast schon Sience Fiction. Mir haben sie gut gefallen. Wobei "Dark Water" (auch von Koji Suzuki) eher schwach ist. Es ist eine Sammlung von japanischen Horrorkurzgeschichten die absolut keine Tiefe haben. Davon würde ich eher abraten. Zeitverschwendung.

    Kennt jemand die Bücher?

    Lieben Gruß
    Daniel
     
    6502 gefällt das.
  2. campino74

    campino74 Macoun

    Dabei seit:
    23.06.04
    Beiträge:
    116
    wenn ihr was zum schmunzeln wollt.

    David Sedaris:
    - me talk pretty one day ( ich ein tag sprechen hübsch )
    - Naked ( Nackt )
    - Nachtprogramm

    buch 1 und 2 sind absolut zu empfehlen. Nachtprogramm finde ich eher mittelmässig.


    in diesem sinne
    campino

    PS: gute idee das mit dem bücher thread
     
  3. Madcap676

    Madcap676 Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    04.06.05
    Beiträge:
    738
    Meine Empfehlung:
    Nick Hornby - High Fidelity

    Ich lese das Buch z.Z auf englisch und bin total begeistert! Kann ich nur empfehlen! Ich glaube, dass das Buch, auch wenn man den Film gesehen hat, ein Muss ist!

    Die Hauptperson erzählt anfangs von seinen früheren Beziehungen und dann über eine im speziellen!
    Viele lustige Stellen und "Ich-kenn-jemanden-der-so-ist"-Effekte!
     
    #3 Madcap676, 29.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.06
  4. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Danke. Obwohls schon einige gibt anscheinend. (Hab ich übersehen :p)

    Auch zum Schmunzeln:

    "Da Jesus und seine Hawara" von Wolfgang Teuschl(Das neue Testament im Wiener Dialekt)
    Zum anmachen. Aber auch mit ernstem Hintergrund.
    Info dazu oder einfach mal googlen.

    Gruß
    D.

    PS: Hochdeutsch auf der linken Seite und Dialekt auf der rechten. Es gibt in einer Sonderedition auch das ganze vorgelesen auf CD. Und zwar von (und jetzt haltet euch fest, Österreicher) Willi Resetaritz aka Dr. Kurt Ostbahn der jedoch mit einem Ernst vorträgt, dass einem das Lachen im Halse steckenbleibt.
     
  5. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Was ist das für ein Genre? (Wär vielleicht gar nicht schlecht, wenn man das immer kurz beschreibt)
     
  6. daveinitiv

    daveinitiv Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    1.911
    Hier gab es schon mal einen Thread dazu.
    Ich kann leider keine wirklichen Empfehlungen geben, da ich selten Belletristik lese. Das letzte Buch war von Christoph Hein "In seiner frühen Kindheit ein Garten", wo Bad Kleinen verarbeitet wird. Das Buch war eher mau, zu mal "Der fremde Freund/Drachenblut" echt super von ihm war.
     
  7. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Geht es da um diesen RAF-Terroristen? Nicht gut? Ist ja eigentlich nicht so mein Interessensgebiet.

    ja, ja, ja ich weiss:eek: :)
     
  8. messia04

    messia04 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    30.06.04
    Beiträge:
    544
    Also in Sachen Psychothriller solltet ihr auf jeden Fall
    The Analyst und A Madman's Tale von John Katzenbach lesen.
    Allerdings wurde nur das letzte ins deutsche übersetzt...
    Im Moment lese ich Digital Fortress von Dan Brown...

    Aber die Katzenbach Bücher müßt ihr lesen :)
     
  9. Frankman

    Frankman Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    418
    Vor Kurzem gelesen: Die Bibel nach Biff von Christopher Moore
    Untertitel: Die wilden Jugendjahre von Jesus, erzählt von seinem besten Freund
    Zum Schmunzeln und auch mal laut loslachen - hat absolut nichts mit der Bibel zu tun, außer Handlungsort, -zeit und ein paar Figuren.

    Ebenfalls lockere Lektüre: Fleisch ist mein Gemüse von Heinz Strunk

    Aus der Thriller-Ecke empfehle ich Der Test von Hector Macdonald
    (Hier gehts um die Gefühlsforschung...und der Schluss ist so ausnahmsweise mal nicht vorhersehbar)
    und tödlicher pfad von John Evans (Backpacker-Thriller, Handlung meist zu vorhersehbar)

    Gerade ausgelesen: Das weiße Känguruh von Matthias Praxenthaler
    Absolut unterhaltsam und auch für Mittagspausen geeignet wegen kurzer Kapitel

    ...und wenn ich jetzt nicht ebenfalls 'n paar gute Tipps erhalte, werde ich mir als nächstes mal wieder 'nen Charles-Bukowski-Teil holen :cool:
     
    Dante101 gefällt das.
  10. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Ich habe Farm der Tiere und 1984 von George Orwell sehr gerne gelesen. Momentan lese ich von ihm Mein Katalonien.

    Ganz kurz: Bei Farm der Tiere geht es um eine Revolution, die die Tiere auf einer Farm durchfuehren. Nach einiger Zeit ergibt sich jedoch, dass einige der Tiere sich als wichtiger betrachten, und schliesslich wieder eine der Ursprungssituation aehnliche auftritt. Und die Moral von der Geschicht': Revolutionen bringen nichts (laut Orwell).
    Und 1984 handelt von der Zukunft (Ja, '48 war das Jahr '84 in der Zukunft), in der alle Menschen auf Schaerfste ueberwacht werden.

    So, keine Lust mehr zu schreiben, ich melde mich vielleicht spaeter nochmals.

    Gruss
    Jonathan
     
  11. 6502

    6502 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    19.02.06
    Beiträge:
    69
    Apple I Replica Creation

    [​IMG]

    Back to the Garage

    von: Tom Owad

    www.applefritter.com


    Eine tolle Bauanleitung zum Bau eines Apple I.
    Mit einem Vorwort von Steve Wozniak !

    Grüße
     
    #11 6502, 29.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.06
  12. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Yes Sir. Absolut genial. Sonst ist dem nichts hinzuzufügen.
    Tipp: "Cupido" - Jilliane Hoffman (Bestseller, wirst Du also vielleicht schon kennen)
    "Bruderherz" - Blake Crouch
    "Blutzeichen" (Fortsetzung von Bruderherz)

    Alles Krimis, aber gut!;)
     
  13. piepmiffy

    piepmiffy Gast

    Hallo,

    ist zwar nicht mehr ganz so neu aber trotzdem gut: Robert Menasse "Die Vertreibung aus der Hölle". Ich konnte es damals gar nicht mehr aus der Hand legen.
     
  14. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Worum gehts da?
     
  15. piepmiffy

    piepmiffy Gast

    Darf man hier aus "Amazon" zitieren? Ich kopiere die Rezension jetzt einfach mal hier rein, denn meine eigene Zusammenfassung kommt mir etwas konfus vor.

    Rezensionen: Menasse "Die Vertreibung aus der Hölle"
    Aus der Amazon.at-Redaktion

    Das Portugal des frühen 17.Jahrhunderts: Religiöser Fanatismus im Zeichen des Kreuzes, die Scheiterhaufen brennen. Hier lebt Manoel Dias Soeiro, das jüngste Kind einer Familie von Marranen, geheimen Juden unter der ständigen Bedrohung, entdeckt und an die Inquisition verraten zu werden. Manoel weiß noch nichts von seiner Herkunft und beteiligt sich an den grausamen Spielen der Kinder, die sich schon früh im Denunziantentum üben. Doch dann fallen seine eigenen Eltern den Inquisitoren in die Hände. Manoel, auch Mané gerufen, was soviel heißt wie "der Naive", ist das Kind mit den vielen Namen. Nach einer abenteuerlichen Flucht wird er schließlich in Amsterdam als der jüdische Gelehrte Samuel Manasseh ben Israel in die Geschichte eingehen.
    Das heutige Wien: Der Historiker Viktor Abravanel, geboren 1955, besucht 25 Jahre nach Schulabschluss ein Klassentreffen und provoziert bereits beim Aperitif einen Eklat, als er die anwesenden Lehrkräfte beschuldigt, ehemalige NSDAP-Mitglieder zu sein. Nachdem sich die Gesellschaft fluchtartig aufgelöst hat, lässt Viktor im Gespräch mit seiner Jugendliebe Hildegund die überwiegend tragikomischen Ereignisse seiner Schüler- und Studentenzeit wiederaufleben.

    Fast vier Jahrhunderte liegen zwischen diesen beiden Biografien. Im Roman bilden sie zwei so eng ineinander gewobene Handlungsstränge, dass die Übergänge fließend zu sein scheinen. Immer wieder zeigen sich deutliche Parallelen: Samuels Familie entkam nur knapp der Inquisition, Viktors jüdischer Vater musste vor den Nazis nach England flüchten. Aber auch alltägliche Zwänge und Grausamkeiten in Familie, Ausbildung und Beziehungsleben scheinen als das immer Gleiche wiederzukehren, als private Höllen, die wir immer erst rückblickend erkennen: nachdem wir aus ihnen vertrieben wurden.
     
  16. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Klar ist das erlaubt. Klingt sehr interessant. Danke
     
    Madcap676 gefällt das.
  17. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Hab ich auch im Regal, aber leider noch nicht gelesen. Konnte mich noch nicht dafür begeistern. Fehler? Sollte ich?

    Gruß
    Daniel
     
  18. piepmiffy

    piepmiffy Gast

    1984 ist ein Klassiker. Ich finde es lohnt sich zu lesen. Und dann könntest Du im Anschluß noch "Brave new world" von Huxley lesen-auch ein Sci-Fi Klassiker mit einem stets brisanten Thema: Gentechnik.
     
  19. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Definitiv, *punkt* :)
     
  20. sfs

    sfs Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    06.10.05
    Beiträge:
    528
    Endlich mal ein Literaturfred :-D.
    Zum Thema: Was ich grade wieder gelesen hab und was ich einfach immer wieder großartig find: Der große Gatsby.

    grüße, sfs

    P.S.: Zum Thema Krimis übrigens, Henning Mankell's Wallander Romane sind große klasse. Zum Autofahren geradezu perfekt sind die Hörspiele vom Hörverlag... die sind echt super.
     

Diese Seite empfehlen