1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Delicious Library 2.0: Ein erster Blick

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 12.03.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Apple ist es gelungen, OS X Leopard unter einem Großteil aller Anwender zu verbreiten, rund zwei Millionen Kunden haben bereits den Wechsel auf das neue Betriebssystem gewagt. Es ist also an der Zeit, dass die Entwickler die neuen, hervorragenden Funktionen und Möglichkeiten wahrnehmen, ohne einem Kundenverlust zu fürchten. Das Team von Delicious Monster arbeitet unter der Leitung von Chefentwickler Wil Shipley an der neuen Version ihrer vielfältig prämierten Medienverwaltung "Delicious Library". Das Programm ist die Antwort auf immer größer werdende Sammlungen an Filmen, Musik, Büchern, Computerspielen oder sonstigen Gegenständen, die eine Katalogisierung erfordern. Im Stil einer Videothek bietet Delicious Library 1 eine hervorragende Übersicht über die eigene Sammlung und erlaubt auch eine straff durchorganisierte Verwaltung von Ausleihen - dem magische Schwund von Büchern kann Einhalt geboten werden. Alles in allem gilt Delicious Library 1 nach wie vor als eines der Paradebeispiele für ausgezeichnete Mac-Software.

    [float="left"][​IMG][/float]Delicious Library 2 nutzt Core Animation und verfügt so über eine fast flüssige Benutzeroberfläche, in denen sämtliche Vorgänge animiert sind: Gelöschte Objekte gehen in Flammen auf, Fenster fliegen an ihre Position, Filme und Bücher stapeln sich. Es handelt sich jedoch nicht nur um eine kosmetische Verbesserung: Das Programm selber wurde ebenfalls überarbeitet und punktet mit neuen Funktionen.

    Das erste, was einem beim Start auffällt, ist die verschwundene Info-Seitenleiste. An ihre Stelle ist ein PopUp-Fenster getreten, welches automatisch den besten Anzeigeplatz auswählt. Im gleichen Panel ist auch eine neue Funktion verfügbar: Hat man "Stirb langsam" in seiner Sammlung, so bietet das PopUp automatisch "Stirb langsam" 2,3 und 4.0 an. Auch bei Büchern werden ähnliche Erscheinungen angeboten. Das Ganze soll mühsames Einscannen von Elementen ersparen, da viele Anwender ohnehin eindeutige Interessen haben: Wer alle Staffeln von Scrubs hat, muss nicht mehr jede Staffel einzeln hinzufügen. Sortiert werden kann nach einer ganzen Palette an Details: Sei es der ursprüngliche Verkaufspreis, der aktuelle Marktwerkt, das Genre, das Kaufdatum oder Bewertung: Neu angeordnet fliegen die Elemente elegant animiert an ihre neue Position. Auch neu ist eine Integration von iTunes: Die vorhandene Mediathek wird einfach abgefragt und auch in Delcious Library angezeigt, inklusive gespeicherter Fernsehsendungen, Filme und Hörbüchern.

    [float="right"][​IMG][/float]Ebenfalls überarbeitet wurde der aus der ersten Version bekannte Barcode-Scanner: Das Programm ist in der Lage, mittels einer iSight den Barcode zu erkennen, die entsprechenden Informationen aus dem Internet abzufragen und das Objekt automatisch zur Sammlung hinzuzufügen. Das konnte mit Delicious Library 1 noch recht fummelig ausfallen - die Version 2 scannt schneller und zuversichtlicher.

    [float="left"][​IMG][/float]Wirklich beeindruckend ist die Möglichkeit, seine Sammlung als Webseite zu exportieren: Man kann entweder die komplette Bibliothek oder ausgewählte Regale in zwei unterschiedlichen Designs exportieren, das Hochladen zu .Mac oder einer FTP-Seite übernimmt das Programm auf Wunsch selber. Gespür für Details: Nutzer, die Transmit FTP verwenden, werden ihre FTP-Lesezeichen auch in Delicious Library wiederfinden. Es ist in der Tat beeindruckend, wie gut die erstellten Webseiten aussehen (Siehe Bild links).

    Delicious Library 2.0 soll noch im März veröffentlicht werden, ein genauer Preis ist leider noch nicht bekannt. Wer aber jetzt Delicious Library 1 für rund 26€ kauft, wird ein kostenloses Update erhalten.

    Bilder: Delicious Monster
     

    Anhänge:

  2. Pumaman5

    Pumaman5 Gala

    Dabei seit:
    23.01.07
    Beiträge:
    50
    Von welchen Datenbanken nimmt die 2er Version ihre Informationen?
    Als ich die 1er getestet habe, scheiterte ein Kauf, da nur auf Amazon zugegriffen wurde und da sind die Informationen meistens unvollständig...

    mfg Pumaman5
     
  3. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    cool wäre wenn man endlich eigene kategorien machen kann so wie in mediaman am pc :) für programme und so weiter.
     
  4. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Das ist noch nicht so ganz raus, aber Amazon bleibt nach wie vor die Hauptbasis.
     
  5. NicoTN

    NicoTN Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    234
    Es wäre wirklich gut wenn zum Beispiel die ISBN (International Standard Book Number) in diesem Programm nicht als "Amazon ID" bezeichnet werden würde...

    Haben die Programmierer denn Ahnung vom Bibliothekssystem? ;)
     
  6. Soulkiller

    Soulkiller Granny Smith

    Dabei seit:
    11.03.08
    Beiträge:
    15
    Es wöre perfekt, wenn man jetzt die Filme auch noch direkt daraus starten könnte, sofern sie auf der HDD gespeichert sind.
     
  7. dexpot

    dexpot Carola

    Dabei seit:
    23.04.06
    Beiträge:
    111
    Die iSight scannt "zuversichtlicher"? :-D
     
  8. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    War Wil Shipley nicht zu Apple gewechselt?
     
  9. NicoTN

    NicoTN Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    234
    zu"verlässiger" :p
     
  10. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    aber netzwerkfähig ists wohl immer noch nicht :(. Schade, das wäre mal wirklich ein Killerfeature gewesen. Ich habe einen Kunden der seine sehr ordentlich bestückte Firmenbibliothek damit verwaltet und da sollte natürlich jeder Arbeitsplatz - und sei es nur lesend - drauf Zugriff haben können.

    Gruß Stefan
     
  11. MasterofDistres

    MasterofDistres Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    1.139
    Scheinbar bieten die Exportmöglichkeiten auch den direkten Export in einen Ordner an, also müsste es mit dem Netzwerkzugriff doch funktionieren, wenn man es in den Öffentlichen Ordner packt. (HTML-Seiten dürfte dann auch jeder öffnen können)
     
  12. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Wer das Ganze etwas weniger verspielt haben will (kein Vorwurf - DL sieht ja schon in v1.x sehr lecker aus!), mehr auf iTunes-Look steht und das ganze insgesamt etwas akademischer braucht (z.B. Verbindungen zu z39.50-Servern), dem sei ein Blick auf Bookpedia empfohlen. Man kommt zwar etwas preisgünstiger weg, muss aber für DVDs etc. ein eigenes Programm (DVDpedia, CDpedia, GamePedia) kaufen.

    *J*
     
  13. franziose

    franziose Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    422
    Wie hoch sind denn die Kosten wenn man mit der Visa in Dollar kauft? Sehe da nur einen Dollar Preis.
     
  14. NicoTN

    NicoTN Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    234
    Also das Programm mag nicht schlecht sein, nach eingehender betrachtung, aber mir wird die Sache mit den dauernden "Amazon" Bezeichnungen immer unheimlicher...

    Die verdienne sgar Geld damit wenn man aus dem Programm auf Amazn geht (man sieht es in dem Link mit dem das Buch in Amazon auftaucht).

    Für ne software die was kostet... wenn man mal den tiefen Dollar nicht brücksichtigt, sogar einiges kostet... finde ich das echt frech !!!!
     
  15. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    26€, ich habe das direkt umgerechnet :)
     
  16. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Inkl. 19% Märchensteuer und 1% Auslandseinsatz auf VISA? :-D

    *J*
     
  17. franziose

    franziose Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    422
    Muss ich mal erkunden wieviel das kostet. Scheint mir nämlich echt gut zu sein das Programm. Ob Amazon hin oder her. Solange im Link nicht eine persönliche ID steht sondern nur auf die Macher des Programms hingewiesen wird ist das ja ok.
     
  18. detritus

    detritus Granny Smith

    Dabei seit:
    21.09.05
    Beiträge:
    16
    Wo ist denn das Problem das man direkt auf die Amazon Seite klicken kann. Ok, das schaut natürlich schon nach Schleichwerbung aus. Aber Amazon stellt für DL ja wohl auch die Cover und Inhalte zur Verfügung. Das werden die wohl nicht umsonst machen. Als erster Überblick ist Amazon ja auch nicht das schlechteste und alle möglichen Shop wird DL wohl garnicht befeuern wollen. Irgendwer wird immer ein Shop vermissen, aber keiner wird gezwungen auf Amazon zu kaufen.

    Das einteilen in eigene Kategorien, bzw. ändern der vorgegebenen währe schon nicht schlecht. Grade bei Hörbüchern/Hörspielen wird immer lustig zwischen Musik und Büchern gemischt. Trifft aber wohl beides nicht so richtig zu.

    DVD Pedia, ... Pedia usw. hat bei mir so gut wie keine iSights scanns hinbekommen. Das war für mich das KO Kriterium.
     
  19. Pumaman5

    Pumaman5 Gala

    Dabei seit:
    23.01.07
    Beiträge:
    50
    Also das hat bei mir super funktioniert, bei beiden.
    Amazon stört mich wegen mehreren Sachen. Zunächst, ich katalogisiere nur meine Filmesammlung, die 5 Bücher die ich hab, hab ich im Kopf :p

    Also zum Bsp. die Inhaltsangaben zu einem Film sind meistens Kundenrezessionen, außerdem habe ich teilweise Filme in meiner Sammlung, die es gar nicht mehr zu kaufen gibt, diese muss ich dann Manuel eintragen...
    DVD Pedia bietet mehrere Datenbanken an (u.a. auch Amazon), sodass ich fast immer ein gutes Ergebnis erziele.

    mfg Pumaman5
     
  20. harden

    harden Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.03.05
    Beiträge:
    1.445
    Das stimmt schon, das DL da schneller war... Allerdings greift DVDpedia auf mehr Seiten zu als DL 1.x. Da DL 2.x ja schon im letzten Jahr zur "Holiday Season" angekündigt war und jetzt immer noch nicht draußen ist (und auf der Seite kein einziger Hinweis zu finden war, von PR Gelabere im Blog mal abgesehen), hab ich vor zwei Wochen DVDpedia gekauft. War außerdem billiger und der Import meiner bisherigen Sammlung hat geklappt, was DL 1.x nicht hinbekommen hat.
     

Diese Seite empfehlen