1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Datenmüll und Raubkopien

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Minthorias, 24.11.07.

  1. Minthorias

    Minthorias Meraner

    Dabei seit:
    24.11.07
    Beiträge:
    224
    Ok erster Post und habe vorher sogar die SuFu benutzt.
    Zu aller erst, von meinem Windos XP, früher ME bin ich es gewohnt regelmäßig mal zu defragmentieren,und zb den ccleaner anzuwerfen um Datenmüll von der Festplatte zu löschen, welcher beim Löschen von Programmen entsteht oder Reste die gespeichert werden wenn man Daten runterlädt uswusf.

    Muss ich das bei einem Mac auch tun? Hab dazu nicht wirklich etwas gefunden.
    Und wie ist das mit dem laufenden Programm was läuft da alles? Per Taskmanager kann ich bei Windows XP gut und gerne locker mal 5-6 Vorgänge unterbinden die so im allg überflüssig sind wie regelt sich das beim Mac?

    Und um zum zweiten Teil zu kommen, hat Apple das gleiche Problem mit Raubkopien wie Windows?
    Weil bei mir wegen dem Kopierschutz schon öfters mal Programme nicht von der CD booten wollten (Originale).

    Vielen Dank für kommende Antworten

    Christoph
     
  2. FrankR

    FrankR Johannes Böttner

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.157
    Nein, defragmentieren ist eigentlich bei einem vernünftigen Dateisystem wie HFS+ unnötig. Du solltest allerdings immer so 20% auf Deiner Disk freihaben um dem System eine vernünftige Selbstverwaltung zu ermöglichen.

    Wenn Du Programme löschst, faktisch das Bundle z.B. unter Programme (/Applications) sollte auch alles weg sein. Ggf. bleiben die Einstellungen (Preferences) oder Deine eigenen Daten (in Dokumente oder ~/Library/Application Support) übrig - das ist aber programmabhängig.

    Um das zu entscheiden muss Du eben Deinen Mac und Dein Benutzerverhalten kennen. Wenn Du bestimmte Dienste nicht brauchst, kannst Du sie auch killen/deaktivieren - aber ehrlich gesagt, würde ich Dir auf Deinem jetzigen Kenntnisstand eher davon abraten.

    Dazu kann ich Dir leider nichts sagen, bei mir läuft alles, CDs brauchte ich nach der installation eigentlich auch nie wieder.
     
  3. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    Zum 1ten Teil : http://de.wikipedia.org/wiki/HFS+
    Der Taskmanager heißt dort "Aktivitätsanzeige" und dort läuft (eigentlich) nichts überflüssiges.

    Zum 2ten Teil : Da wirst du,denke ich,kaum eine Antwort zu bekommen...



    Edit: zu spät
     
  4. fish

    fish Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    107
    zum Thema Raubkopien hab ich auch gleich eine Frage:

    Wiso stellt Apple eigendlich die Daten so einfach zur Verfügung? "Theoretisch" könnte ich ja ein Leopard kaufen und bei all meine Kumpels installieren oder?!? Oder gibt da plötzlich irgendwelche Probleme beim Updaten usw.
    ...natürlich mache ich dies nicht da ich ja eine Dienstleistung beanspruche und dies auch zu schätzen weis....
     
  5. yoyo

    yoyo Roter Delicious

    Dabei seit:
    19.08.07
    Beiträge:
    93
    Vllt. hat es Apple einfach nicht nötig? Die Software is vollständig so ausgelegt, dass man (normalerweise) Apples Hardware dafür braucht. Also ist in jedem Fall Geld an Apple geflossen *g*
    Die Ärzte sind ja auch so genial, dass sich ihre Platten auch ohne Kopierschutz und der theoretisch ungehinderten Möglichkeit sie tausendfach zu kopieren noch verkaufen. Gute Software resp. gute Musik braucht keinen Kopierschutz, die wird vom Kunden gekauft, weil sie gut ist! ;)
     
  6. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867

    Grundsätzlich gilt Folgendes: (Un)gekaufte (gecrackte) Programme haben Rückfrageroutinen. Diese funktionieren via Internet. Da wenige Leute via ipfw outgoing - Traffic definieren, ist da freie Wildbahn.

    Kopierschutzmechanismen, die einem aber das Spieleerlebnis versauen (hatte ich bei Gothic 3 aufm PC) hab ich so noch nie gefunden. Aber das sollte wie auch im PC Bereich applikationsabhängig sein.
     
  7. fish

    fish Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    107
    irgenwie kann ich das aber fast nicht glauben dass ich "theoretisch" ein Leopard kaufen kann und dann ein ganzes Dorf damit beliefern könnte?!?
    Apple kann ja "fast" nicht so doof sein und hat da bestimmt was eingebaut nicht?!?
     
  8. KayHH

    KayHH Gast

    Ist aber so. KayHH
     
  9. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Apple glaubt dir einfach, dass du nicht so doof bist und das machst.
     
  10. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    was hat der " Kopierschutz" bei Win geholfen?
    Es gibt Millionen von " Sicherheitskopien".
     
  11. ruelpsnase

    ruelpsnase Tokyo Rose

    Dabei seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    71
    Meine 2 Cents:
    - wer die Software ernsthaft benutzen möchte, benutzt manchmal Kopien, die man über das Internet schneller bekommt, als wenn man auf das offizielle Release in seinem Heimatland wartet. Sobald die Software kaufbar ist, wird sie gekauft.
    - wer eine Software raubkopiert und sie einsetzt und ein Original nie kaufen würde, auch wenn er/sie Geld hätte, würde sich in meinen Augen (!) - also mehr moralisch - nicht strafbar machen. Er/sie würde die Software eh nie kaufen und kann ergo keinen Schaden produzieren. Eher im Gegenteil - siehe Windows. Die ganzen "goldenen Kopien" in den Händen von "ich-muss-unbedingt-alles-aus-dem-Internet-kopieren"-Leuten sorgen doch eigentlich dafür, dass Windows garantiert beim Hinterletzten bekannt ist. Und sobald es in Firmen hineingeht oder OEM-Versionen bei Rechnern beiliegen, erinnert man sich an XP oder Vista, will das in der Firma auch haben und schon ist die Kopie quasi legalisiert, weil gekauft.

    Ich denke 'mal, dass die Marketingstrategen mit Wohlwollen dem Treiben einiger Leute zusehen, die Mac OS Leo auf stinknormalen Rechnern zum Laufen bringen wollen. Der gemeine "ich-probier-das-mal-aus-Typ" probiert's aus und benutzt es. Oder auch nicht. Es brauchen aber nur einige wenige dabei sein, die nicht mehr das geknackte, gepatchte Zeugs, sondern das Original haben wollen. Und die müssen sich dazu die passende, teure Hardware mit dem angeknabberten Apfel kaufen. Und die Windows-zu-Mac-Konvertiten sind wohl eher vom Typ "einmal Mac, immer Mac". Ergo ein lohnendes Geschäft, ein Betriebssystem ohne Kopierschutz anzubieten.

    Abgesehen davon: einen effektiven Kopierschutz gibt es nicht, solange es neugierige Menschen gibt :)

    ups...war gezz Offtopic. Egal ;)
     
  12. R4V3BROT

    R4V3BROT Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    22.02.06
    Beiträge:
    1.086
    ja gut, aber man lässt seine wohnungstur ja auch nicht offen nur weil sie geknackt werden kann
     
  13. KayHH

    KayHH Gast

    In Deiner Wohnung würde hinterher aber was fehlen, im Falle einer Kopie jedoch gibt es hinterher mehr. KayHH
     
  14. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Immer wieder ein Klassiker hier im Forum: klick
    Das wichtigste vorweg:
     
  15. Minthorias

    Minthorias Meraner

    Dabei seit:
    24.11.07
    Beiträge:
    224
    Ok, vielen Dank

    Also zusammenfassend: Windows typische Systempflege fällt weg?
    Glaub die Umgewöhnung wird mir schwer fallen, es war doch jedes mal ein Hochgefühl wieder alles gereinigt zu haben^^

    Christoph
     
  16. altweck

    altweck Starking

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    222
    aber so schoen zeitsparend. irgendwann wirst du das mit genugtuung feststellen
     
  17. Silvio Dante

    Silvio Dante Golden Delicious

    Dabei seit:
    07.06.07
    Beiträge:
    8
    Schau Dir mal das Freeware-Programm Onyx an, damit kannst Du Systempflege betreiben. Ich mache das ca. einmal die Woche, fürs gute Gefühl ;) Keine Ahnung, ob mein System ohne Onyx anders laufen würde, systematisch erprobt habe ich das jedenfalls nicht...

    Gruß,
    SD

    PS: http://www.macupdate.com/info.php/id/11582
     
  18. KayHH

    KayHH Gast

    Onyx braucht kein Mensch.


    My 2 cents

    KayHH
     
  19. switchermaniac

    switchermaniac Starking

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    223
    Onyx habe ich auch mal benutzt, bin aber schnell wieder davon abgekommen. Dazu mal den von James Grieve verlinkten Beitrag lesen. ;)
     
  20. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.955
    Von einigen Fällen abgesehen, bei denen Onyx vielleicht geholfen hat, reiht sich Onyx in den Verband der Systemoptimierungstools ein, die einem recht schnell das Windows feeling zurückgeben können.
     

Diese Seite empfehlen