1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Daten wiederherstellen - kostenloses Programm?

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von ando-x88, 23.01.08.

  1. ando-x88

    ando-x88 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.03.07
    Beiträge:
    799
    Ich suche ein Programm für meinen Mac mit dem ich Daten wiederherstellen kann (von SD-Karten, iPod, Festplatte etc.). Da ich hier im Forum nur kostenpflichtige Tools gefunden habe, möchte ich euch um Rat fragen. Google und co liefern keine brauchbaren Ergebnisse... entweder ist es nur für Windows oder sehr teuer.
    Vielen Dank für eure Hilfe und bitte nicht über diesen erneuten "Recovery-Tool-Thread" aufregen :-D:innocent:
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Für Fotos auf Speicherkarten (o.ä.) gibts "EXIF Untrasher".
    Für sonstiges, für lau? Nope, nix.
     
  3. fragola

    fragola Erdapfel

    Dabei seit:
    29.05.16
    Beiträge:
    1
    Ich suche auch ein gutes Programm für die Wiederherstellung von Daten.
     
  4. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.564
    Time Machine z.B.
     
  5. MACaerer

    MACaerer Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    9.374
    Gut gesagt!! :p
    Falls das Kind schon in den Brunnen gefallen ist: Mit DiskDrill habe ich gute Erfahrungen gemacht. Falls die Daten nicht gelöscht wurden sondern das Dateisystem auf dem Laufwerk beschädigt ist dann ist DiskWarrior das Mittel der Wahl.

    MACaerer
     
  6. nelke

    nelke Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.07.15
    Beiträge:
    7
    Es ist immer peinlich, wenn die wichtigen Daten gelöscht oder verloren werden. Aber zum Glück gibt es Lösungen. Ich habe meine Daten mit https://hetmanrecovery.com/de/ gerettet. Ich bin mit der Software sehr zufrieden.
     
  7. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Grünapfel

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    7.088
    beim Kauf einiger neuer Speicherkarten ist mitunter ein Aktivierungscode für eine solche Software dabei - also "Quasi-kostenlos".
    Ansonsten gibt es photorec(over).

    Natürlich hängt der Ansatz zur Datenrettung auch immer davon ab, was eigentlich kaputt ist. Allgemein lässt sich sagen, dass man, wenn man keine Ahnung hat (und danach klingt es sehr; gefragt ist grundsätzliches Wissen über Aufbau und Funktionsweise von elektromechanischen Festplatten sowie Flash-Speichercontrollern und -Zellen, den zugrundeliegenden Ansprechtechniken sowie logisch über Partitionstabellen, Dateisystemen und Dateiformaten) man am besten jemanden professionelles dafür bezahlt. Es gibt Dienstleister, die nehmen gutes Geld; die guten davon können für gutes Geld aber auch erstaunlich gute Ergebnisse liefern - weniger gut wird es dann, wenn man selbst alle Möglichkeiten verpfuscht (z.B. weil man bei einem Headcrash die Festplatte noch lange weiterrotieren lässt).
     

Diese Seite empfehlen