1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Daten direkt löschen, ohne Papierkorb, geht das wirklich nicht?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von pressi, 24.02.08.

  1. pressi

    pressi Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    244
    gibt es keine Funktion, um Daten direkt zu löschen, ohne in den Papierkorb zu legen?

    Ich finde den Papierkorb sehr nützlich, wenn es um einzelne Dateien geht.
    Will ich aber eine Menge einzelner Dateien gemeinsam löschen, ist der Papierkorb überflüssig, sogar lästig. Sind es dann sehr viele Dateien, die im Papierkorb gelöscht werden müssen, ist es eine gewaltige Aufgabe für einen mac , dies zu bewältigen.

    Ein Beispiel: Eine grosse Webseite in einem Ordner veröffentlicht, diese mehrmals gelöscht (Papierkorb), ergeben schnell mal mehrere Tausend einzelne Dateien.
    Wird der Papierkorb mal nicht sofort geleert, noch viel mehr.
    Dann dauert das löschen Stundenweise, das kann doch nicht sein....
    Ich hatte mal ein Problem mit timemachine, und musste ein fehlerhaftes Backup manuell löschen. Aber wie ohne in den Papierkorb zu schmeissen?
    Nach einer Nacht löschen vom Papierkorb waren dann nicht mal 1 % erreicht.
    Auf jedenfall, ich löschte danach die ganze HD mit dem Laufwerkdienstprogramm.

    bei Windows gibt es doch so eine Funktion, mit shift/direkt löschen oder ähnlich... ( wurde mir so gesagt )
     
  2. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Hallo Pressi,

    hilft dir vielleicht das?

    Gruß
    Nettuser
     
  3. pressi

    pressi Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    244
    Danke für den link

    Ja, das funktioniert grundsätzlich nicht schlecht.

    Ist aber nicht schneller, als wenn ich es in den Papierkorb bewege, und anschliessend den leere.

    Ist anscheinend ein Problem des löschens von gösseren Dateimengen allgemein
     
  4. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Das script im Link benutzt srm (sicheres löschen). Wenn du das durch rm ersetzt werden die Dateien auch direkt gelöscht. Du kannst das auch direkt im Terminal ausführen. Hierfür solltest du die Optionen -rf benutzen.
     
  5. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Das Tempo beim Löschen dürfte unabhängig davon sein, ob mit oder ohne Papierkorb. Der Papierkorb ist ja nur ein Ordner, in den die Dateien verschoben werden. Ob du daraus löschst oder direkt aus dem Ursprungsverzeichnis - da gibt es keinen Zeitunterschied.
     
  6. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Im Gegenteil: Ich finde es ganz angenehm, dass ein kleiner Puffer eingebaut ist. So kann ich bei größeren Mengen den Papierkorb dann leeren, wenn ich eh kurz nicht am Rechner bin.

    Joey
     
  7. Frankplanlos

    Frankplanlos Stechapfel

    Dabei seit:
    21.04.07
    Beiträge:
    157
    Wenn du Dateien markiert hast, oder was auch immer, dann kannst du Apfel+Delete benutzen um sie direkt in den Papierkorb zu befördern.
    Drückst du danach gleich Apfel+Shift+Delete wird der Inhalt des Papierkorbes gelöscht.
     
  8. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Was stört eigentlich an der Löschdauer? Man muss ja nicht dabeisitzen und auf den Fortschrittsbalken starren. Einziges Problem ist doch, wenn man in dieser Zeit was löschen will.
     
  9. pressi

    pressi Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    244
    Es geht mir vor allem darum, wenn es grössere Dateimengen sind.
    Im Normalfall ist es kein Problem. So ein paar Officedateien, oder mp3s, Photos.....
    Aber wie lösche ich z.B. ein Timemachine Backup, das ich nicht mehr brauche, ohne die Platte zu formatieren, weil noch anderes drauf ist?
    Hatte ein 80 GB grosses Backup zum löschen. Daran bin ich gescheitert. Das dauerte mir zu lange. nach einer Nacht durchlaufen erst 1 % gelöscht. Das hätte ja eine ganze Woche gedauert.
    Wäre übrigens mit dem Script nicht besser, habe es mal mit ein paar hundert Photos versucht. Das scheint einfach seine Zeit zu brauchen. Jedenfalls bei mir.
    Kommt mir ähnlich vor, wie auf einen USB-Stick zu schreiben.
    Je mehr einzelne Dateien, desto langsamer geht es. Es kommt dabei weniger auf die MB'ts oder GB'ts an.
     
  10. Lordi

    Lordi Macoun

    Dabei seit:
    08.04.07
    Beiträge:
    123
    ich glaub pressi will wissen ob es unter OS X eine tastenfuktion gibt wie shift + entf bei windows was daten direkt löscht ohne das die erst in den papierkorb wandern
     
  11. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ja, das ist klar. Aber gelöscht werden müssen die Daten so und so. Der Papierkorb ist nicht die bremse.

    Wenn du von 80GB nach einer Nacht nur 1% gelöscht hattest, war was faul. Das sollte eigentlich nach 20-30 Minuten durch sein.
     
  12. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Wenn du glaubst, daß der Umweg über den Papierkorb die Verzögerung verursacht - was ich stark bezweifle - versuch doch mal übers Terminal zu löschen. Das geht direkt, ohne Papierkorb.
     
  13. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Hi pressi!

    Mit einem Shell-Script löscht man wesentlich schneller als mit dem Finder und - direkt.
    Allerdings: einmal falsch angewendet und der Ärger ist da

    Code:
    tell application "Finder"
    	set sel to selection
    	set x to sel as text
    	
    	repeat with i from 1 to count of items of sel
    		set fp to POSIX path of (item i of sel as text)
    		
    		--besser mit Nachfrage:
    		set dd to display dialog "Wirklich direkt löschen?" & return & return & fp with icon stop buttons {"Cancel", "Skip", "Ja"} default button 3
    		
    		if button returned of dd is "Ja" then
    			do shell script "rm -r " & quoted form of fp
    		end if
    		
    	end repeat
    end tell
    
    Dieses AppleScript löscht dir direkt und ohne Papierkorb --auf Nachfrage!-- die im Finder ausgewählten Objekte. Falls Objekte dabei sind, die Du doch nicht löschen möchtest, kannst Du diese skippen.
    Mit einem HotKey-Programm a la Butler kann man das direkt ausführen und auf einen beliebigen Shortcut legen (z.B. option-delete)
    Oder man speichert es als Programm, zieht es ins Dock und führt es von dort aus.

    Den Nachfrage-Block kann man natürlich entfernen:
    Von set dd bis then und end if


    Das ist nicht normal, aber in Leopard tritt bei einigen Usern ein "Papierkorb sicher entleeren" Bug mit den beschriebenen Symptomen auf.

    Gruss
     
  14. FrankD

    FrankD Starking

    Dabei seit:
    07.09.09
    Beiträge:
    222
    Servus,

    ich möchte den Thread hier nochmal aufgreifen und fragen, wie das Skript funktioniert. Ich habe mich gerade erst entschieden auf ein MacBook Pro umzusteigen, hatte ein MacBook zum testen und will auf einer externen HDD das Timemachine Backup löschen. Das sind laut Mac OS ca. 250.000 Dateien, aber "nur" 45 GByte - und seit 15 Minuten kann ich nichts mehr machen als dem Fortschrittsbalken des leerenden Papierkorbs zuzuschauen.

    Was fange ich mit dem o.a. Skript an? Was mache ich mit den Kommandozeilen?

    Danke, Frank
     
  15. captainfuture

    captainfuture Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    28.12.09
    Beiträge:
    788
    ich finde es auch nervig wenn ich mehrere tage lang brauche um dateien von einer backup-lösung zu löschen...


    und wenn diese lösung auf einem netzwerkspeicher ist dauert es auch so lange. bin mir gar nicht sicher ob die dateien dann überhaupt im papierkorb am mac sind...
     
  16. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Mit solchen Skripten zu löschen geht keinesfalls schneller als über den Papierkorb - ganz im Gegenteil.
    Eine grosse Menge Objekte aus dem Dateisystem zu entfernen dauert halt nun mal seine Zeit, daran gibt es nichts zu ändern. Egal mit welchen Mitteln, solche Skripten fügen dem ganzen Aufwand nur noch weiteren hinzu. Vollkommen sinnlos.
    Ich würde halt einfach weiterarbeiten...
     
  17. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Hallo zusammen!

    Es geht wahrscheinlich deshalb so lange, weil der Papierkorb "sicher entleert" wird. Diese Option kann man jedoch irgendwo (Findereinstellungen?) deaktivieren und schon geht´s wesentlich schneller.
    Leider sitze ich im Moment an einer Windowskiste und kann daher den Weg nicht genau benennen....

    Gruß
    Nettuser
     
  18. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Auf einem Volume mit TimeMachine-Backup hat nichts anderes drauf zu sein. "That defeats the purpose".

    Ein Time-Machine-Volume ist binnen kürzester Zeit über das Festplattendienstprogramm entfernbar.
     
  19. captainfuture

    captainfuture Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    28.12.09
    Beiträge:
    788
    kurze verständnissfrage: wieso geht das unter windows in sekundenbruchteilen? hat das was mit einem anderen dateisystem zu tun?
     
  20. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    1. Wer stundenlang zum Löschen braucht, der löscht nicht, sondern lässt den freien Speicher zusätzlich überschreiben. Selber schuld.
    2. Und Dateien aus einem TM-Backup löscht man entweder aus dem TM-Programm heraus (und keinesfalls über den Finder) oder man formatiert (wenn das komplette Backup gelöscht werden soll).
    3. Und warum sollte man auf einen Fortschrittsbalken starren? Weiterarbeiten oder spazierengehen oder sonstwas tun. Der Balken mach von selbst weiter.
     

Diese Seite empfehlen