1. Mach mit bei unserem Weihnachtsbanner-Wettbewerb 2019 --> klick!
    Information ausblenden
  2. Am Mittwoch, dem 27.11.19 ab ca. 10:00 Uhr werden wir eine größere Server-Wartung vornehmen. Das Forum und das Magazin werden bis Freitag, dem 29.11.19 Mittags (wenn alles gut geht) nicht erreichbar sein.
    Information ausblenden

Dateien-App mit Server verbinden (Fritz NAS)

Dieses Thema im Forum "iPhone und iOS" wurde erstellt von BobaMac, 04.10.19.

  1. BobaMac

    BobaMac Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.07.17
    Beiträge:
    9
    Hallo zusammen.

    Ich habe folgendes Problem, ich bekomme weder vom iPhone noch vom iPad eine Verbindung zu meinem NAS-Laufwerk zustande. Beide auf der aktuellsten Version (13.1.2). Das Laufwerk ist unter smb://fritz.nas (Standard-Einstellung) mit Benutzername und Passwort angelegt. Vom Mac kann ich problemlos darauf zugreifen, was für mich auch bedeutet das an der Fritz!Box die Einstellungen soweit stimmen müssen. An iPhone und iPad erhalte ich immer die Meldung: 'Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden. Der Vorgang wird nicht unterstützt.'

    Hat schon jemand sein iPad mit einem Server verbunden, bzw hat jemand eine Idee wo das Problem liegen könnte?

    Danke schon mal im Voraus!

    Grüsse
     
  2. hotrs

    hotrs Ontario

    Dabei seit:
    12.09.17
    Beiträge:
    342
    Das verwendete SMB Protokoll gibt es in den Versionen 1, 2 und 3. Meine Vermutung ist, dass hier unterschiedliche Versionen des Protokolls verwendet werden und deswegen keine Verbindung aufgebaut werden kann.

    Im Netz findet man Hinweise darauf, dass viele (ggf. ältere) Fritz-Boxen standardmäßig nur SMB 1 anbieten. (Neue Versionen des Protokolls können ggf. über Einstellungen oder das Einspielen von Beta-Firmware aktiviert werden.) Die Dateien App versteht sich ggf. nur auf neuere Versionen des Protokolls. Zumindest wurde das in einem Artikel vermutet, den ich auf die Schnelle gefunden hatte. Auch hier gelang keine Verbindung zu einem NAS einer Fritz-Box.

    Sollte dies so sein, so besteht keine Möglichkeit, eine Verbindung herzustellen. Dein Mac versteht sich höchstwahr. auf alle Versionen des Protokolls. Abhilfe wäre dann wohl nur eine zusätzliche App.


    Gruß
     
  3. NorbertM

    NorbertM Roter Astrachan

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    6.325
    Ich habe es erfolgreich mit SMB-Freigaben verbunden (13.1.2), mit der aktuellen Beta 13.2 funktioniert es allerdings nicht.
     
  4. BobaMac

    BobaMac Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.07.17
    Beiträge:
    9
    Danke für die schnelle Rückmeldung. OK, das wird dann wohl die Ursache sein. Habe ein aktuelles Modell (7590), in der online-Hilfe steht aber in der Tat nur SMB Version 1.0

    Schade.

    Vielen Dank!
     
  5. BobaMac

    BobaMac Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.07.17
    Beiträge:
    9
    Hallo NorbertM,

    verstehe ich das richtig, du hast Verzeichnisse auf dem NAS-Laufwerk extra freigegeben um darauf zuzugreifen?
    Ok, muss ich mal probieren . . .
    Danke!
     
  6. BobaMac

    BobaMac Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.07.17
    Beiträge:
    9
    Verflixt . . . jetzt, nach update auf 10.15 (Catalina) geht der Zugriff auf die NAS Platte an der Fritz!Box auch nicht mehr vom Mac. Das ist echt bescheiden. Steht sogar so in der Fehlerbeschreibung von AVM. Catalina unterstützt SMB Version 1 nicht mehr. o_O
     
  7. staettler

    staettler Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    5.498
    Das Fritzbox nur SMB Version 1 hat ist auch schon kritisch anzusehen.
     
  8. NorbertM

    NorbertM Roter Astrachan

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    6.325
    Das ist kein NAS im eigentlichen Sinn, sondern "nur" eine externe Festplatte an einem RaspberryPi.
     
  9. redhat77

    redhat77 Roter Delicious

    Dabei seit:
    31.03.14
    Beiträge:
    91
    Hallo, ich nutze eine VPN-Verbindung, um auf die externe Platte zu kommen. Zusammen mit der App FileBrowser klappt das sowohl vom IPhone als auch vom MacBook.
     
  10. ChrisW90

    ChrisW90 Schafnase

    Dabei seit:
    17.09.14
    Beiträge:
    2.246
    Ausnahmsweise muss man Apple da mal in Schutz nehmen, denn der Verzicht auf das relativ unsichere SMB1 ist absolut nachvollziehbar. AVM hat genug Zeit gehabt, die neueren Versionen SMB2/3 zu implementieren, warum das so lange dauert ist mir nicht klar.
     
    BobaMac und staettler gefällt das.