1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Das Geld der Jugend

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von white_led, 19.09.09.

  1. white_led

    white_led Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    03.02.09
    Beiträge:
    178
    Die Apple-Gemeinde wächst und wächst. Das ist gut so, oder vielleicht auch nicht, das kommt auf den Betrachter an. Jedenfalls ist der iPod schon längst Kult unter Jugendlichen, auch ein Touch ist nichts Besonderes mehr. Ist ja alles noch durchaus vertretbar;

    Doch auch MacBooks, ACDs, iPhones und andere Stand-Alone Macs finden immer mehr ihre Wege ins heimische "Kinderzimmer". Nur ich, 16-Jähriger Schüler der gymnasialen Oberstufe in BaWü frage mich immer wieder, wie das bei manchen Jugendlichen zwischen 14 und 20 Jahren so locker und flockig mal eben schnell geht.

    Sicher gibt es die einen, die 2 Jahre sparen und schuften, um sich dann ein MacBook zu kaufen, was sie anschließend Jahre lang hegen und pflegen. Dann gibt es die anderen - die scheinen den Goldesel wortwörtlich im Wohnzimmer stehen zu haben. Kommt ein neues Books raus, wirds bestellt. Nimmt man mal eben noch ne Lizenz von Office 08 mit. Ostern kommt dann schon der neue Mini mit passendem Screen, und über den neuen Shuffle und die 100€ teuren In-Ear Kopfhörer verliert man schon gar kein Wort mehr. Bei so manch einem gleichaltrigen User kann ich es gar nicht fassen, was er auf seinem Schreibtsich stehen hat.


    An alle, die sich angesprochen fühlen: Wie macht ihr das?

    Ich bin 16. Ich kann in den Ferien jobben. Allerdings bekomme ich keinen Jobmöglichkeit außerhalb der Ferienzeit - ein regelmäßiges Gehalt fehlt mir. Ich finde einfach keine Arbeit. dann bekomme ich Taschengeld. Gut, 25€ sind in Ordnung. Da müsste ich aber schon für das billigste MacBook theoretsich 46 Monate sparen - Schülerrabatt jetzt mal nicht mit einbezogen.

    Grund dieses Threads: Ich würde gerne mal ein paar Meinungen hören. Wie kommen viele meiner Kompanen zu Macs, iPhones und iPods? Durch reiche Eltern? Durch nen Nebenjob?

    Schreibt mir :)!
     
    Bitwalker und schnaps gefällt das.
  2. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Ich fühle mich jetzt einfach mal angesprochen: 17 Jahre.

    Mac:
    alten Rechner verkauft: 500 Euro
    Schülerrabatt, eigene Ersparnisse etc.

    iPhone:
    Ich rauche nicht, andere verrauchen ihr Taschengeld - ich hab dafür ein iPhone.

    iPod Touch:
    BackToSchool

    iPod Video:
    Papa hat mir den gekauft, ich hab die Hälfte bezahlt. Wollte einen Nano und er meinte ich solle direkt was "richtiges" nehmen - er würde mir die Differenz bezahlen. Nehm ich mal an das Angebot.

    iPod Shuffle:
    War nicht wirklich teuer.


    Ich hab halt mein Taschengeld (70 Euro/Monat), da gehen 45 fürs iPhone ab.
    Außerdem geh ich dann auch mal arbeiten, in den Ferien z.B. 1 Woche Lampen zusammen bauen. 8 Euro/Stunde. 8 Stunden täglich. Waren 320 Euro in 5 Tagen.
    Dann war ich in den Ferien 1 Woche "arbeiten", habe ein Segelboot überführt. Hab dafür 20 Euro/Tag bekommen + 50 Euro Bonus weil ich vor der erwarteten Zeit da war. 150 Euro/Woche für Spaß und Segeln. Wenn man das kann, verdient man Geld mit seinem Hobbie. Essen etc. wurde bezahlt.
    Ferien insgesamt: 470 Euro in 2 Wochen.

    Dann hat mein Vater Aktien gekauft für mich, 50 Euro. Liegen mittlerweile bei 178 Euro. Aber das ist halt nur Kapital im Hintergrund, besitze ich ja nicht direkt.

    Dann arbeite ich ab und zu bei meinem Vater im Büro (Architekt) - da gibt es auch manchmal was.

    Finanzierung von mir also: Eltern, Nebenjobs, Segeln.

    Man muss dazu sagen: Ich hab an Weihnachten Geburtstag. Dann gibt es halt im Jahr auch mal was ab und zu, 1 Jahr ohne was zu bekommen geht ja nicht.
     
  3. Applesauce

    Applesauce Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    397
    Wenn man keinen Goldesel zu Hause hat, dann kann man sich solch Dinge eben nur durch Arbeit erschaufeln.
    Ich persönlich bin zwar nicht mehr in dieser Altersgruppe, aber die Arbeit fand meinen Glauben seit meinem fünfzehnten Lebensjahr. So schafft man sich durchs Leben zu ringen, und nicht anders. Natürlich gibt es den anderen Weg, Schule bis zum umfallen. Da ist jedoch Herr Gehalt nicht all zu hoch, somit auch keine aberteuren Geräte für den Heimgebrauch.

    Die Frage hast Du Dir eigentlich schon selbst beantwortet, entweder Arbeiten oder Goldesel. Goldesel können auch die Eltern sein, sehr häufige Ursache.

    Aber glaub mir, es gibt wichtigere Dinge als Geräte mit Apefelaufdruck.


    Grüße AS
     
  4. Kiwii2006

    Kiwii2006 Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    1.000
    Ich bin 18 Jahre und habe an Hardware zu Hause stehen, die ich selbst bezahlt habe:

    32" LCD TV
    Playstation 3
    Mac Mini
    Acer Laptop 15,4"
    iPod Touch
    Sony-Ericsson C902

    Ich arbeite seit 2 Jahren 2x pro Woche mittags in einem Möbelhaus als Lagerist und komme so auf 220-250 € pro Monat.
    Dazu bekomme ich 50€ Taschengeld, welche aber für's Fitnessstudio draufgehen.
    Wie du siehst, alles verdient ohne es in den A*** geschoben zu bekommen.

    btw: Nächstes Jahr kommt noch ein MBP hinzu. :)


    mfG
     
  5. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    Bin zwar schon was älter ;) aber ich habe meinen ersten Computer mit Zeitung- und Prospekteaustragen finanziert. zusätzlich habe ich bei dem Computerladen gejobbt. Rechner auf Wunsch zusammenbauen software installieren usw. damals gab es ja noch den Einzelhandel für computer. nicht wie heute. nurnoch ketten.
     
  6. prevail

    prevail Starking

    Dabei seit:
    18.06.08
    Beiträge:
    214
    ich fühl mich jetzt auch angesprochen.

    seit ich 16 bin jobbe ich in den ferien und sonntags oder samstags im europa park in rust. 8,85€/h. das sind in 3 wochen mal locker 1200€, durch 4 mal am WE arbeiten komm ich so auf 250€/monat.
    dazu ab und zu mal taschengeld 50€/monat. davon geht dann was fürs iphone weg.

    für meinen game-pc, den ich herbst 07 gekauft hab und der immer noch 1a läuft hab ich 2 wochen hart gearbeitet.
    das macbook ist gebraucht gekauft: 500€
    den ipod gabs zum 18er. iphone: jeder hat n handy, die meisten kaufens halt prepaid. andre mit vertrag.

    also viele ab 16 arbeiten halt und können sich dadurch halt viel ermöglichen, 2008 hab ich eigentlich nur fürn lappen gearbeitet, musste ich selber zahlen.
     
  7. white_led

    white_led Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    03.02.09
    Beiträge:
    178
    Ich kenne mich auch wirklich gut mit Hardware aus, würde auch gerne was in Richtung Kundenberatung bei Arlt, Media Markt & Co. machen. Bezahlung und Arbeitsverhältnisse sollen aber unter aller Sau sein, und nehmen tun die mich ja eh noch nicht. Bei einem örtlichen Kleinhändler hab ich auch schon gefragt.

    Ansonsten hat ich letztens mal was gesehen: Plus, 10 Arbeitsstunden pro Woche, 340€ pro Monat. Was soll ich sagen, ab 18. Das regt einfach auf.

    Also, wie ihr schon geschrieben habt. Geld kommt bei euch wie bei mir nur durch Arbeit. Der eine hat den Vorteil, dass er Geld durch sein Hobby verdient, und der andere, weil er einfach einen Arbeitsplatz bekommt. Wie ihr dann zu euren Geräten kommt, ist recht nachvollziehbar. Aber ich brauch halt einfach erstmal einen Job. Ich suche wirklich, aber immer bin ich zu jung :(.
     
  8. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Dann mach einen Segelführerschein (Sportbootführerschein Binnen und noch den See, sowie Sprechfunkzeugnis). 3 Führerscheine. Dann lernste segeln und machst auch Überführungen ;)

    Macht Spaß, ist aber auch stressig. Hatte 7 Tage Zeit, war nach 5 da. Haben aber halt auch 3 Tage durchgesegelt. Also 72 Stunden "ohne" Schlaf, waren eventuell 4 Stunden Schlaf über die Zeit verteilt.
     
  9. wuhuu

    wuhuu Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    28.07.08
    Beiträge:
    463
    Ich verteile einmal pro Woche Kirchenzeitungen. Bezahlung ist unter aller Sau, dafür kann ich mir aber aussuchen, wann ich die Zeitungen verteile. In den Ferien arbeite hinundwieder in der Druckerei meines Onkels, je nachdem, ob was zu tun ist oder nicht. So habe ich für meinen iPod touch und meine Kamera geschuftet.
    Das Handy (N73) gabs letztes Jahr zum Geburtstag, den PC(der Mac kommt zum Studium, lohnt sich im Moment noch nicht) vor zwei Jahren zum Geburtstag, zudem ich auch noch 300 EUR zugezahlt habe.

    Eeinen Goldesel hab ich also nicht im Wohnzimmer stehn, ich bin aber zufrieden. Meine Eltern bezahlen mein technischen Geräte eigentlich kaum, dafür bezahlen sie mir den Führerschein.
     
  10. AnGer

    AnGer Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    623
    Geld ist nun einmal immer mehr ein Statussymbol beziehungsweise dient dazu, Statussymbole wie etwa iPods zu erwerben. Und unsere Jugend ist leider immer mehr von Konsum und Besitz und natürlich von Neidverhalten geprägt. Und natürlich zählen für diese Jugend die materiellen Güter mehr als die immateriellen. Gleichzeitig ist auch ein gesellschaftlicher Druck vorhanden, der das Tragen bestimmter Markenkleidung und den Besitz diverser Accessoires (iPod!) voraussetzt. Sind diese Phallussymbole nicht vorhanden, so kommt es in vielen Fällen zu sozialer Ausgrenzung und Mobbing. Eine andere Sache ist die soziale Akzeptanz des "Komasaufens". Macht man nicht mit, so ist man "uncool", ein "Opfer" und ein "Nerd".

    Auf der anderen Seite versuchen natürlich auch die Eltern diesen Trends nicht entgegenzuwirken. Anstatt geistige Werte mit langfristigem Nutzen zu fördern, wird lieber die Integration des Kindes in die Konsumgesellschaft gefördert und diese Kinder werden dann auch noch hofiert. Leider.

    Zu meiner Person: Unterhaltungselektronik erwerbe ich ausschließlich selbst. Das Geld kommt zwar von meinen Eltern, aber direkt finanziert wird da nichts. Ich habe noch nie eine Konsole o.ä. zum Geburtstag bekommen. Meine PCs wurden auch nur z.T. von der Verwandtschaft mitfinanziert. Arbeiten war ich allerdings bisher noch nie. Ich habe mich eher immer auf die Schule konzentriert. Ändert sich aber voraussichtlich bald.
     
    Skilljoy gefällt das.
  11. qwertz804

    qwertz804 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    771
    Ich (16 Jahre) habe meinen iMac zum Geburtstag bekommen; einen iPod touch habe ich mir selber gekauft und einen iPod shuffle habe ich bei einem Gewinnspiel gewonnen. :D
    Bin mit meinen Produkten völlig zufrieden; Mac ist jetzt 2 Jahre alt und soll noch viele weitere Jahre halten, Neuanschaffungen sind nicht geplant. So finanziere ich. :D
     
  12. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Man merkt aber das viele von den jungen Leuten hier schon reich mit Taschengeld gesegnet sind und auch von den Geschenken zum Geburtstag her sind die meisten keine Kinder von Traurigkeit.
    Um es plastisch zu machen und ohne Zahlen zu nennen, ich hätte mir einen iPhone-Vertrag maximal ab meinem 18. Lebensjahr von meinem Taschengeld leisten können, dann wäre aber auch kaum mehr was übrig geblieben und wenn ich dann noch Sondergebühren verursacht hätte, dann wäre Schluss gewesen.

    Einen Mac zum Geburtstag wäre bei mir selbst in der billigsten Preisklasse nicht drin gewesen und das alles nicht, weil meine Eltern es sich nicht leisten könnten, sondern weil meine Eltern es schlicht und ergreifend nicht eingesehen hätten.
    Arbeiten klar aber wo, man brauch teilweise schon Glück einen Job zu finden der einem nicht den Schulalltag kaputt macht.
    Ich kann es mir tatsächlich erst leisten, seit ich studiere und daher auch die Zeit habe zu arbeiten.
     
  13. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Das ist es halt. Es kommt aufs Elternhaus an.

    Ich behaupte mal 80% der Leute die etwas haben werden zumindest von den Eltern mitunterstützt, durch Taschengeld, Weihnachtsgeld oder sonstiges.
    Ist bei mir ja nicht anders.

    H-IV Empfängerkinder werden sicherlich keinen Mac haben, zumindest 95%.
     
  14. DarkMaddin

    DarkMaddin Ontario

    Dabei seit:
    08.08.09
    Beiträge:
    348
    hätte ich keine eltern, die beide arbeiten, hätt ich selber auch nich so viel geld zur verfügung
     
  15. antitheus

    antitheus Golden Delicious

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    9

    OMG ich hab beim ersten Lesen gerade echt gedacht du meintest das Humane Immunschwäche-Virus xD

    Naja aber der TE hat schon recht, ich hab das auch immer bei meinen Freunden mitbekommen. Ich bekam monatlich 37,50€ Taschengeld, ansonsten habe ich mal bei der Verwandtschaft/Nachbarn am PC rumgewerkelt, was auch wieder Geld abwarf... Größere Einnahmequelle war bei mir, dass ich die Gelegenheit hatte, für mehrere selbständige Verwandte Websites einzurichten. So kam ich dann auch in Verbindung zu meinem Geburtstag zu einem MacMini.
    Da ich aber zu der Sorte Mensch gehöre, der gerne mal andere Sachen haben möchte, verkauf ich hin- und wieder dinge um mir davon irgendwas anderes zu kaufen, neulich zum Beispiel meinen iPod Touch und mein K800i für ein gebrauchtes T-Mobile G1; hab auch mal meine XBox 360 zusammen mit dem besagten MacMini verkauft, um mir ein gebrauchtes MacBook aus Luxemburg importieren zu können.
    Das Problem bei uns in der Gegend ist, dass es verdammt schwierig ist, als Schüler was nebenbei zu machen, wenn man die entsprechenden leute nicht kennt. Habe zig Telefonate geführt, aber leider stets ohne Erfolg.

    Naja, jetzt steck ich in der Ausbildung, habe ich monatlich wenigstens etwas mehr Knete, die aber leider erstmal für den Führerschein draufgeht ;)
     
  16. muffin_man

    muffin_man Reinette Coulon

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    945
    So lass auch mal meinen Senf da.

    Also ich bin Jugendlicher alter ist ja egal.

    Hab ein MacBook gekauft was es beim MediaMarkt für 789€ gekauft, das Geld hab ich mir in einem Ferienjob verdient.

    IPhone 3G hab ich gebraucht gekauft für 300€ war 3 Monate alt, da hatte ich noch Geld vom Ferienjob und halt Taschengeld.
     
  17. p173xy

    p173xy Carola

    Dabei seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    111
    Aloha!

    Ich bin 16 und hab seit ich 15 bin einen iMac das Geld davon hab ich durch meine Kommunion und einen Lottogewinn den ich über den Namen meiner Eltern gemacht habe (Sportwette).

    Mein iPhone bezahle ich von meinem Taschengeld. Weiterhin bekomme ich noch 120 Euro fürs Zeitung austragen.
    Also hab ich im Schnitt so 170 Euro im Monat für mich da ich aber noch in einer WG wohne ist da auch schon relativ viel oft noch für Lebensmittel drauf (wenn ich nicht gerade mit meinen Eltern einkaufen gehe)
     
  18. white_led

    white_led Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    03.02.09
    Beiträge:
    178
    Ich glaube, wenn man wirklich mit Spaß an der Sache ist, kann die Zeit auch ziemlich schnell vergehen. Jedenfalls ist das mal die etwas andere Art, in den Ferien zu jobben. Mit "überführen" meinst du, ein Segelboot von A nach B zu bringen? Zum Beispiel vom Verkäufer zum Käufer? Um was für Entfernungen handelt es sich da denn, und wie kommt man überhaupt zu so einem Job? Also irgendwie hast du mich neugierig gemacht. Nicht nur auf die Verdienstmöglichkeit. Ich bin ja schon Segelflieger :cool:.
    Kenne ich - habe ich schon mit 14 eine Zeit lang gemacht. Jetzt ist es natürlich jedem seine Sache, was er unter "schlechte Bezahlung" versteht...

    @AnGer: Ja, du hast sicher Recht. Nur um Missverständnisse vorzubeugen - mir geht es ja nicht darum, mit lauter Äpfeln zu prallen, mich interessiert nur mal die Art und Weiße, wie Leute in meinem Alter dazu kommen. Auf der anderen Seite hätte ich natürlich auch gerne ein MacBook und einen LCD-TV an meiner Wand hängen, keine Frage.

    Das ist sicher vorbildlich :).

    @DarkMaddin: Okay, bei dir bleibt auch einiges übrig. Dadurch, dass du halt ansonsten recht sparsam lebst.

    Ja, werde ich ja auch, halt nur zu einem kleinen Teil. Prinzipiell müsste ich aber den Großteil wirklich selber zahlen.

    Ja, das kenne ich auch. Im Moment bin ich wieder am überlegen, meinen G4 oder mein 2G zu verkaufen, um auf etwas anderes hinzuarbeiten. Bin da eher ein Mensch, der sich auch schnell mal von etwas trennt, kommt halt auf die Sache an. Aber ich kenne da noch andere Extreme, die eine PS3 3 Wochen lang haben, und ein iPhone 8 Tage...Aber das muss dann auch wieder nicht sein.
    Oh, das ist ganz ordentlich. Wie lange arbeitest du denn und wie oft wenn ich fragen darf? Ist das bei einer örtlichen Zeitung oder eher etwas in Richtung TNT/Bofrost etc.?
     
  19. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Drangekommen übers Yacht-Forum (forum.yacht.de).
    Von A nach B stimmt, aber es gehörte immer ein und derselben Person. Der Eigner war im Urlaub in der Ostsee und musste beruflich weg, ich bin dann rüber von der Ostsee nach Holland.
    Meilen waren es 350 rum, also etwa 700 Kilometer. Verdienst war da eher Nebensache, mir ging es um den Spaß allein auf einen Segelboot zu segeln. Wobei es Zeitweise schon hart war, 72 Stunden Nordsee. Mit den Tankern und Fischerbooten, man musste wirklich hellwach sein.
    Einen Anfänger würde ich diesen Törn so nicht empfehlen, ob ich es selbst nochmal machen würde wenn ich wüsste was so kommt weiß ich auch nicht. Ich segel halt relativ lange und weiß wie man womit umgehen muss und kann.
     
  20. Kiwii2006

    Kiwii2006 Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    1.000
    Ich glaube, der Anteil ist viel geringer.
    Aus meinem Freundeskreis haben 70% einen Nebenjob neben der Schule.
    Da wird relativ wenig von den Eltern bezahlt.
     

Diese Seite empfehlen