Tanja Schachner

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
17.02.08
Beiträge
203


Tanja Schachner
Apple veröffentlichte im Dezember 2020 das iOS-Update 12.5. Das sorgte zunächst für Verwunderung, da wir uns doch aktuell schon bei iOS 14 befinden. Der Hintergrund: rund zehn Prozent der aktiven iPhones laufen noch mit einer älteren Version als iOS 13 - vor allem iPhones 5s und iPhones 6.



Insbesondere das iPhone 6 war lange im Handel und entsprechend viele Geräte sind noch in Gebrauch. Die Nutzer eines älteren iPhones haben jedoch das Problem, dass sie die Corona-Warn-App bislang nicht nutzen können. Die Bluetooth-Schnittstelle für Corona-Begegnungsmitteilungen hatte Apple nämlich ursprünglich erst ab iOS 13.5 integriert.
Update ab nächster Woche


Bei der Nutzung der Corona-Warn-App sind iPhone-Nutzer deutlich überrepräsentiert. Sie stellen rund 45 Prozent der insgesamt 23,2 Millionen Downloads, obwohl nur 25 Prozent der Smartphones in Deutschland iPhones sind. Natürlich macht es angesichts der Corona-Pandemie Sinn, die älteren iPhones mit einzubeziehen. Und genau das ist mit dem iOS-Update im Dezember passiert. Was bisher noch fehlte, war das passende Update der Corona-Warn-App. Dieses erscheint nun am 10. Februar 2021 (Version 1.12). Mit dem Update ist es dann für Nutzer mit einem iPhone 5s, iPhone 6 oder iPhone 6 Plus möglich, die Corona-Warn-App ebenfalls zu benutzen.

via coronawarn.app

Den Artikel im Magazin lesen.
 

Thaddäus

Golden Noble
Mitglied seit
27.03.08
Beiträge
16.742
Dann hoffen wir mal, dass möglichst viele neue Nutzer der Corona Warn App dazu kommen... und sie dann auch nutzen.
Die schweizer App zeigt an, wieviele aktivierte Apps vorhanden sind. Seit letzter Woche ist die Zahl wieder deutlich rückläufig. Leider.

Ich war anfänlich gar kein Freund dieser Apps, habe mich dann aber weitergehend damit beschäftigt und seit da läuft sie bei mir im Hintergrund mit…
 

Verlon

Ananas Reinette
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
6.207
Die schweizer App zeigt an, wieviele aktivierte Apps vorhanden sind. Seit letzter Woche ist die Zahl wieder deutlich rückläufig. Leider.
Neuerdings wird in der deutschen App angezeigt, wie viele Personen andere gewarnt haben, der Wert liegt bei 1256 pro Tag, bei rund 10000 Neuinfektionen pro Tag. Da ist noch viel viel Luft nach oben.
 

Thaddäus

Golden Noble
Mitglied seit
27.03.08
Beiträge
16.742
Die Schweizer App steht erneut in der Kritik. Wie akut das ganze aber ist vermag ich nicht zu beurteilen.

 

Apfelkescher

Stina Lohmann
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.044
Also ich frage mich mittlerweile echt, was wir mit dieser App eigentlich wollen. Die bring doch gar nichts. Ich möchte nicht erst im Nachhinein wissen, ob ich mich in Gefahr gebracht hatte oder nicht. Aber Hauptsache der Datenschutz ist gewährleistet. Datenschutz vor Gesundheitsschutz. Das läuft das etwas falsch.

Wir sind kein Land mehr der Dichter und Denker, sondern nur noch ein Land der Bedenkenträger, Zauderer und Laberkönige.
 
  • Like
Wertungen: lucifer

Tanja Schachner

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
17.02.08
Beiträge
203
Ich habe die App nun von allen meinen iPhones gelöscht. Warum?
Ich war letzte Woche zwei Mal beim Corona-Test. Brav wie ich bin, wollte ich die QR‘s in die Corona-Warn-App einlesen - Fehlermeldung. Habe dann über die FAQ der Warn-App herausgefunden, dass sämtliche QR‘s des Testzentrums an meinem Wohnort nicht mit der App kompatibel sind. Das heißt, dass die App immer schön grün ist, weil von den Einwohnern gar keiner warnen kann.
Möchte gar nicht wissen, wo das noch überall der Fall ist 🥴
 

Tanja Schachner

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
17.02.08
Beiträge
203
Du hättest es problemlos über die +49 800 7540002 eintragen lassen können.
Okay, das wusste ich nicht.
Ändert aber nichts daran, dass das den meisten Leuten zu viel Aufwand sein dürfte, vor allem wenn man unter der Nummer länger als 10 Sekunden warten muss - wovon ich mal ausgehe. Jedenfalls ist die App an meinem Wohnort irgendwie nutzlos.
Ich finde die Idee der App super. Mich ärgert es vielmehr, dass unser Testzentrum es nicht auf die Reihe kriegt, mit kompatiblen QR‘s zu arbeiten.
 

Apfelkescher

Stina Lohmann
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.044
Ich habe die App nun von allen meinen iPhones gelöscht. Warum?
Ich war letzte Woche zwei Mal beim Corona-Test. Brav wie ich bin, wollte ich die QR‘s in die Corona-Warn-App einlesen - Fehlermeldung. Habe dann über die FAQ der Warn-App herausgefunden, dass sämtliche QR‘s des Testzentrums an meinem Wohnort nicht mit der App kompatibel sind. Das heißt, dass die App immer schön grün ist, weil von den Einwohnern gar keiner warnen kann.
Möchte gar nicht wissen, wo das noch überall der Fall ist 🥴
Das hatte ich auch schon gehört. Allerdings nur mit der Aussage, dass die App seit Dezember nur noch grün anzeigt. Der von Dir geschilderte Hintergrund war mir allerdings nicht bekannt.

@saw Auch für die tollen Meldedaten braucht man die App nicht. Dass leistet regional auch die App Threema mit dem Corona-Radar (Threema ID: COVIDDE).
 

Benutzer 239155

Gast
Ich war letzte Woche zwei Mal beim Corona-Test. Brav wie ich bin, wollte ich die QR‘s in die Corona-Warn-App einlesen - Fehlermeldung.
Waren Deine Tests denn positiv? Nur die können in die App eingetragen werden.

Habe dann über die FAQ der Warn-App herausgefunden, dass sämtliche QR‘s des Testzentrums an meinem Wohnort nicht mit der App kompatibel sind. Das heißt, dass die App immer schön grün ist, weil von den Einwohnern gar keiner warnen kann.
Doch, auch dann kann man den positiven Test in der App erfassen. Dass insgesamt immernoch Daten per Fax verschickt werden, ist hingegen kein Problem der App, wirkt sich aber auf die möglichst einfache Erfassung positiver Test nachteilig aus.
 

Tanja Schachner

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
17.02.08
Beiträge
203
Waren Deine Tests denn positiv? Nur die können in die App eingetragen werden.
Meine Tests waren negativ. Aber das, was du schreibst, ist nicht richtig. Man kann seinen Test via QR registrieren. Das Ergebnis ist hier irrelevant. Die Registrierung funktioniert aber nur, wenn das jeweilige Testzentrum auch kompatible QR‘s benutzt.
Nachzulesen ist das übrigens, wenn du die App öffnest und oben rechts auf das Info-Symbol klickst.
Zur Registrierung komm ich aber erst gar nicht, weil ich schon in den Augenblick, wo ich den QR einscannen will, eine Fehlermeldung bekomme.
 

Anhänge:

  • Like
Wertungen: Benutzer 239155

ts2000

Leipziger Reinette
Mitglied seit
07.06.10
Beiträge
1.793
Aber.... wenn Du mit deinem Testergebnis die besagte Nummer anrufst, erhältst Du dort einen TAN-Code den Du in die App eingeben kannst. Nur mal am Rande.

Anhang anzeigen 173585
 

Tanja Schachner

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
17.02.08
Beiträge
203
Aber.... wenn Du mit deinem Testergebnis die besagte Nummer anrufst, erhältst Du dort einen TAN-Code den Du in die App eingeben kannst. Nur mal am Rande.

Anhang anzeigen 173585
Und wie praktikabel ist das für die breite Masse? Mal im Ernst, selbst wenn die QR‘s an meinem Wohnort in der App einlesbar wären, gäbe es immer noch mehr als genug Leute, die nicht mitmachen. Aber dann noch diese zusätzliche Hürde? Wo doch die meisten Leute nicht mal wissen, dass es diese Möglichkeit mit dem Telefon überhaupt gibt (und da schließe ich mich selbst auch mit ein)?
Naja, was das dann bringt, sei mal dahingestellt. 🤔
 

ts2000

Leipziger Reinette
Mitglied seit
07.06.10
Beiträge
1.793
Ich möchte/wollte hier nicht Sinn oder Unsinn diskutieren. Du hast geschrieben „es geht nicht ohne QR-Code“, das stimmt nun mal nicht.
Auch stimmt es m. E. nicht, dass es eine „zusätzliche Hürde“ ist. Es ist ein zusätzlicher Weg ein Ergebnis einzugeben.
 

Sequoia

Swiss flyer
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
10.345
@Tanja Schachner Bist Du Dir sicher, dass auch alles richtig ist, und es nicht am Testcenter liegt?

Vielleicht ist das ganze Thema ein Grund als Redaktion zu recherchieren?


  • Der CR-Code wurde falsch generiert
  • Es ist bekannt, dass falsch generierte QR-Codes da draußen sind
  • App-Version 1.6 sollte diese falsch generierten QR-Codes akzeptieren (also ist dies auch ein App-Problem)
 

Benutzer 239155

Gast
@Tanja Schachner Bist Du Dir sicher, dass auch alles richtig ist, und es nicht am Testcenter liegt?
Es liegt am Labor, das den Test durchgeführt hat. Wenn das nicht an das System angeschlossen ist, kann man den Weg per QR-Code knicken:


Der Artikel ist aus dem August, aber manche Labore wollen sich bis heute nicht an das System anschließen.
 

NorbertM

Borowinka
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
7.737
Wo doch die meisten Leute nicht mal wissen, dass es diese Möglichkeit mit dem Telefon überhaupt gibt (und da schließe ich mich selbst auch mit ein)?
Man könnte sich einfach mal selbst ein bisschen anstrengen, anstatt das nur von anderen zu verlangen. Schließlich geht es dabei um Menschenleben.
 
  • Like
Wertungen: Sequoia