Bitte Hilfe Externe Festplatte wird nicht mehr erkannt

Bvoice

Erdapfel
Mitglied seit
02.01.20
Beiträge
5
Hallo zusammen,

ich bin das erste mal in einem Forum unterwegs und entschuldige mich schonmal vorab falls ich einige Regeln oder normale Vorgehensweisen nicht kenne. Ich hoffe hier Hilfe zu finden.

Meine externe Festplatte wird im Finder nicht mehr erkannt, allerdings im Festplatten Dienstprogramm. Bis gestern lief alles wunderbar, aber seit heute kriege ich sie nicht mehr zum laufen. Ein Kollege hatte was im Terminal versucht aber hat nicht funktioniert. Komischerweise wird wird der alte Festplatten name jetzt nicht mehr angezeigt und die größe der Festplatte wird mit 300 Gb dargestellt obwohl es 1 TB sein müsste.

Ich bitte um dringende Hilfe, da ich kein Backup habe und die Dateien auf der Festplatte für meine Arbeit extrem wichtig sind. Bildschirmfoto 2020-01-02 um 15.37.34.png Bildschirmfoto 2020-01-02 um 15.48.41.png
 

trexx

Purpurroter Cousinot
Mitglied seit
01.04.13
Beiträge
2.833
Da wird Dir nur ein professioneller Dienstleister helfen können. Eventuell ist nur der Controller im Gehäuse kaputt. Das wäre aber reine Mutmaßung. Ab heute bitte Backup mit Strategie.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

MACaerer

Graue Französische Renette
Mitglied seit
23.05.11
Beiträge
12.269
Nein, das ist es mit einiger Sicherheit nicht. Die Platte oder deren Controller sind wohl eher nicht defekt, denn dann würde sie und das darin eingerichtete Volume am FP-DP nicht mehr anzeigt werden. Es wird lediglich das Volume nicht mehr aktiviert und das weist auf eine Beschädigung des Dateisystems hin. Die Reparaturfunktion des FP-DP ist leider nicht sehr mächtig und kann das daher nicht mehr beheben. Ev ist die Abhilfe bzw. Wiederherstellung mit ein ThirdParty-Tool wie den DiskWarrior möglich. Aber es ist zumindest fraglich, weil sie mit dem Partitionsschema Master Boot Record und daher vermutlich mit FAT32 eingerichtet ist. Dass macht das ganze mit einem Mac-Tool leider nicht gerade erfolgsversprechender.
 

Marcel Bresink

Maunzenapfel
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.395
Komischerweise wird wird der alte Festplatten name jetzt nicht mehr angezeigt und die größe der Festplatte wird mit 300 Gb dargestellt obwohl es 1 TB sein müsste.
Ich denke eher, es ist etwas komplett anderes passiert und Du hast möglicherweise die Festplatten vertauscht.

Der Kennung nach handelt es sich um eine alte Seagate "Barracuda 7200.8"-Platte, die so etwa um 2007 herum verbreitet war. Diese Platte hat tatsächlich nur 300 GB.
 
  • Like
Wertungen: doc_holleday

errorlog

Niederhelfenschwiler Beeriapfel
Mitglied seit
02.06.19
Beiträge
841
Ich bitte um dringende Hilfe, da ich kein Backup habe und die Dateien auf der Festplatte für meine Arbeit extrem wichtig sind.
Sieht aus als müsstest Du erst mal die Ansicht ändern, damit nicht nur die Volumes angezeigt werden.
Bildschirmfoto 2020-01-02 um 17.16.24.png
 

Bvoice

Erdapfel
Mitglied seit
02.01.20
Beiträge
5
Erstmal vielen Dank für die Beiträge!!
Der aktuelle Stand ist das ein Kollege vorbei kam und geprüft hat ob die Daten noch drauf sind bzw. Beschädigt sind. Die daten seien wohl nicht beschädigt konnten sie aber nicht transferieren.

Die Ansicht habe ich auch gewechselt mittlerweile, das komische ist vorher konnte ich auf der Platte auf einen Pfeil drücken und dann erschien die Platte mit 4 tb und im nächsten Moment nicht mehr.
Wäre es denn eine Lösung die Platte mit einem Tool auf einem Windows Rechner laufen zu lassen ????
Bzw andere Vorschläge??

vielen dank vorab
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.180
Nocheinmal der Hinweis, die Kennung der Platte weißt auf eine 300GB Platte hin, nicht auf ein 1TB Platte.
 

errorlog

Niederhelfenschwiler Beeriapfel
Mitglied seit
02.06.19
Beiträge
841
Die Ansicht habe ich auch gewechselt mittlerweile, das komische ist vorher konnte ich auf der Platte auf einen Pfeil drücken und dann erschien die Platte mit 4 tb und im nächsten Moment nicht mehr.
Wäre es denn eine Lösung die Platte mit einem Tool auf einem Windows Rechner laufen zu lassen ????
Bzw andere Vorschläge??
Grundsätzlich ist es eher wichtig, genau zu wissen was man tut. Hast Du eine 300GB und eine 1 oder 4 TB Platte am Rechner?

Sollte die 1 bzw. 4TB Platte "nur" eine zerstörte Datenstruktur haben, würde Dir ein Windowsrechner anbieten das Ding zu formatieren.

Das wäre also keine gute Idee.

Die daten seien wohl nicht beschädigt konnten sie aber nicht transferieren.
Das kann so nicht sein, oder es ist zwischenzeitlich etwas passiert, was die Situation verschlechert hat.

Lass uns mal systematisch das Problem eingrenzen. Erst dann kann Dir jemand sagen, was zu tun ist, und ob Du Chancen auf Datenrecovery hast.

Jeder Versuch (wie Du ihn weiter oben gezeigt hast), schreibt auf der Platte und macht unter Umständen noch mehr kaputt.

Also tu Dir einen Gefallen und beantworte die Fragen, damit wir die Situation besser einschätzen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: dg2rbf

Bvoice

Erdapfel
Mitglied seit
02.01.20
Beiträge
5
also es müsste definitiv eine 4 Tb Platte sein. Angezeigt wird mir aber nur 300 im festplattendienstprogramm
 

Marcel Bresink

Maunzenapfel
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.395
Nochmal: Eine ST3300831A ist definitiv eine etwa 13 Jahre alte Platte mit 300 GB. Was das Festplattendienstprogramm anzeigt, ist richtig.

Entweder Du hast die Platten vertauscht oder Du wählst die ganze Zeit die falsche Platte im Festplattendienstprogramm aus. Ist die Platte, auf der das Volume "YEDEK1" liegt, vielleicht die richtige?
 

Bvoice

Erdapfel
Mitglied seit
02.01.20
Beiträge
5
Entschuldigt bitte meine Fehlinformation 🙏🙏
Hab jetzt nachgeschaut. es handelt sich um eine Seagate Barracuda 7200.8 mit 300 GB
 
  • Like
Wertungen: Macbeatnik

YoshuaThree

Holländischer Prinz
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
1.852
Ich bitte um dringende Hilfe, da ich kein Backup habe und die Dateien auf der Festplatte für meine Arbeit extrem wichtig sind.
Einspruch. Die Daten können nicht extrem wichtig gewesen sein. Sonst hättest Du ein sicheres BackUp davon!

Hast Du jemanden, der Zugriff auf ein Linux Rechner / System hat?
 
  • Like
Wertungen: ts2000 und dg2rbf

Bvoice

Erdapfel
Mitglied seit
02.01.20
Beiträge
5
Doch das sind tatsächlich, sich alle meine Sounds darauf befinden. Das ist auch nicht die Thematik ob ich ein Backup gemacht habe oder nicht. Schlauer sind wir alle im Nachhinein.

Hmmm linux... müsste ich mal umhören. So direkt wüsste ich das leider nicht. Suche tatsächlich immer noch nach einer Lösung wie ich die Platte zumindest aktiviert bekomme... bzw. die Daten zu retten
 

YoshuaThree

Holländischer Prinz
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
1.852
Schlauer sind wir alle im Nachhinein.
Schlauer ist man im vornherein .... legst Du Deine EC Karte mit einem Zettel wo Deine PIN notiert ist auch mitten auf der Straße nieder in der Hoffnung, wird schon niemand aufheben und benutzen?

Ich meine Du hast Daten - anscheinend extrem wichtige - auf einem Laufwerk. Das Laufwerk kann jederzeit kaputt gehen. Aber es kann Dir auch herunter fallen. Du kannst es schlichtweg vergessen, verlieren etc.

Hat doch nichts mit nachher ist man Schlauer zu tun. Das ist einfach grob Fahrlässig. Sowas überlegt man doch vorher.

Ich verstehe allgemein nicht. Überall sind die Leute extrem vorsichtig im Leben. Geben Fremden nicht die eigene EC Karte, heben Schriftstücke sicher auf etc. Nur beim PC - nirgends sind die Anwender so grob fahrlässig wie beim Umgang mit einem Rechner.

Aber jo - nutzt jetzt eh nichts mehr.

Suche tatsächlich immer noch nach einer Lösung wie ich die Platte zumindest aktiviert bekomme... bzw. die Daten zu retten
Wenn Dir die Daten wirklich wichtig sind, dürftest Du eigentlich jetzt gar nichts mehr machen. Jeder misslungene Versuch die Daten zu retten bringt Dich vom rettenden Ufer immer ein Stück weiter weg - das meine ich ernsthaft.

Mit jedem Experiment das scheitert - schwindet die Chance auf Wiederherstellung.

Daher. Suche Dir jemand der sich auskennt - wenn nicht mit Mac - dann auf einem Linux System - das wäre eine Alternative zum Mac. Irgendwie mag Dein Mac die HDD nicht mehr einbinden - sowas kann passieren - er wird die HDD auch mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr erkennen.

Versuche einen anderen Mac oder Linux Rechner.
Aber im Beisein eines "Experten".
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

pultquäler

Morgenduft
Mitglied seit
02.01.11
Beiträge
165
Ich klinke mich hier auch mal ein.

Ich hatte heute das Problem das der Rechner sich mit Safari aufgehängt hat und ich ihn neu starten mußte.

Danach erkannte er die externe Festplatte mit 3TB nicht mehr.

Ich konnte sie noch im FB Dienstprogramm sehen und sie war nicht aktiviert.
Also versucht sie zu aktivieren, danach war sie nicht mehr sichtbar.

Die Festplatte hat Firewire und USB Anschluß, ich hab beides probiert, leider hilft jetzt nichts mehr.

Geht das auch nur mehr über Linux oder kann man ein Programm versuchen mit dem es klappen könnte?

Und bitte keine schlauen Sprüche mit "Backup" usw.

Das hilft nämlichauch nicht weiter.
 

wavelow

Seidenapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.323
Geht das auch nur mehr über Linux oder kann man ein Programm versuchen mit dem es klappen könnte?
Ein Mac ist generell nicht die beste Maschine um Datenrettung an Festplatten zu betreiben. Linux ist hier schon deutlich erfolgversprechender mit höheren Chancen. Je mehr man nun dran rumnestelt umso komplizierter wird die Rettung der Daten.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

Prince of Whales

Niederhelfenschwiler Beeriapfel
Mitglied seit
20.06.19
Beiträge
849
.... legst Du Deine EC Karte mit einem Zettel wo Deine PIN notiert ist auch mitten auf der Straße nieder ....
Wenn die PIN als 4stellige Telefonnummer getarnt ist, z.B. als EriC 4712?

Zu #16
Hier würde sich ein Rettungs-USB-Stick (mit Linux drauf) anbieten.
Den wollte ich mir eigentlich auch schon längst an-/zugelegt haben.
 
  • Like
Wertungen: wavelow

Chasper

Rheinischer Krummstiel
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
378
Ich habe meine Festplatte für das Speichern der Übertragungsdaten (Windows und macOS) mit exFAT formatiert.
Selten aber doch kommt es vor, dass wenn ich die Festplatte vor dem Abschließen nicht auswerfe (warum wieso sei dahingestellt) sie mir zwar im Festplattendienstprogramm ausgegraut angezeigt wird aber nicht mehr verwendbar ist.
Dazu habe ich dann folgende Lösung festgestellt:

Festplatte an Windows anschließen -> Windows erkennt den Fehler an der Festplatte automatisch -> Laufwerk reparieren -> warten bis der Prozess abgeschlossen ist und dann die Festplatte unter Windows auswerfen. Am Mac angeschlossen funktioniert dann wieder alles einwandfrei.

PS. wird wahrscheinlich nur funktionieren, wenn du die FP mit einem kompatiblem Filesystem formatiert hast.
@pultquäler vlt. hilft dir das