1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Betatester für BeoLingus Lexikon-Plugin gesucht

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von Tekl, 26.03.10.

  1. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Neue Beta-Version vom BeoLingus Lexikon-Plugin

    Hi Leute,

    die letzte Version vom BeoLingus-Plugin ist ja nun über 2 Jahre her. Unter Snow Leopard ist die Sortierung im Eimer und sowieso waren da viele Bugs drin. Die meisten Probleme habe ich beheben können.

    Was leider noch fehlt ist das Zusammenfassen von ähnlichen Begriffen auf eine Seite. (Vergl. "Mensch" bei OpenThesaurus und BeoLingus). Das ist mir bislang noch nicht zufriedenstellend gelungen. Damit wäre das schwebende Lexikon-Fenster (⌃⌘D) nützlicher und vermutlich wird die Datei dann auch wieder kleiner (derzeit 500 MB).

    http://tekl.de/BeoLingusBeta (ca. 230 MB)

    Die Betatester sollten mal Ausschau nach fehlerhaften Formatierungen halten, so wie in der alten Version z. B. bei "Postleitzahl".

    Derzeit habe ich das Plugin nur unter 10.6 getestet und da ist mir schon aufgefallen, dass Voderer/hinterer Teil nicht funktioniert. Da ich das Plugin aber unter 10.5 kompiliert habe, müsst es auch da laufen. Der Installer ist auch noch nicht ganz fehlerfrei, zumindest textlich.
     
    #1 Tekl, 26.03.10
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.10
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Na da bin ich doch als alter Dictionary Lover sofort dabei! :)

    Testing Areas of Focus: Nur das Dictionary Panel, oder auch im Dictionary.app nach Problemen mit der Formatierungen suchen?
    Gruß Pepi
     
  3. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Danke, dass sich wenigstens einer meldet. Mir geht es vor allem um die korrekte Suche. Fehlerhafte Formatierung sind natürlich auch wichtig, aber da denke ich, dass ich das meiste gefunden habe. Derzeit ist Dictionary.app wichtiger, da die Zusammenfassung für das Dictionary Panel ja eh noch nicht abgeschlossen ist.

    Ich habe nun eine deutlich verbesserte Version online gestellt. Einträge wie "he/she/it appears" findet man nun auch über "appears" oder "he appears". Zudem habe ich die Sprache mittels Symbol kenntlich gemacht, was für die Zusammenfassung der Einträge wichtig ist. Diese ist allerdings nur zum Teil abgeschlossen (z. B. "publik machen"). Ich habe den dreh noch nicht ganz raus.

    Hier die neue Beta: http://tekl.de/BeoLingusBeta

    Diese ist jetzt endlich praxistauglich
     
  4. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Mir ist gerade aufgefallen, dass der Installer unter Snow Leopard das Panel nicht mehr neustarten kann. Komischerweise ist von dem Panel auch nichts mehr in der Aktivitätsanzeige zu finden. Unter Leopard gab's da einen extra Prozess. So bekommt das Panel eine Änderung erst bei einem Neustart mit, was ziemlich blöd ist.
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Na dann hol ich mir gleich mal das Update. :) Ich steh auf das Dictionary. Auch so ein unbekannter und grob Unterschätztes Kleinod von Mac OS X. So wie der Taschenrechner, Grapher und Preview…

    Wie aufwändig ist es eigentlich so ein Dictionary zu erstellen? Ich hätte da ein paar Ideen an Zeug die man da recht praktisch einbauen könnte. Bzw. in welchem Format müssen die Quelldaten vorliegen?

    Irgendwas spezielles was ich testen soll?
    Gruß Pepi
     
  6. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.550
    Also einen Fan (wenn auch einen relativ unbedarften, als Beta-Tester nicht wirklich geeigneten) hast du bereits: Mich.

    Habe mir das Plugin soeben installiert und bin begeistert, wie gut es funktioniert. Auch die Arbeitsweise beim Übersetzen finde ich durchdacht und komme prima damit klar.

    Ich nutze das Lexikon unter SnowLeo. Und es wird nun wohl häufiger zum Einsatz kommen, es löst die Google-Übersetzung ab ;)
     
  7. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Hier in einem ersten Test verhält sich Dein Build vom 2010.03.29 unter SnowLeopards tadellos. Ich kann momentan keine offensichtlichen Probleme feststellen. Ich bin ein intensiver Nutzer des Dictionary Panels, weniger der Applikation direkt.

    Zwei Dinge sind mir beim Installer aufgefallen.

    [​IMG]

    Der Hinweis darauf, daß man das neue Dictionary manuell aktivieren muß ist zwar sehr hilfreich, ich frage mich aber ob man das nicht über ein [tt]defaults write[/tt] noch dem User abnehmen könnte. Ich glaube, daß man zuverlässig davon ausgehen kann, daß ein User der sich das Packet installiert dieses auch ganz bewußt verwenden möchte. So gesehen ist es ein gefahrloser Default das immer zu aktivieren.

    Das andere was mir aufgefallen ist, daß ich nun den Beolingus doppelt habe. Nämlich einmal die alte Version (Copyright © 1995-2008 TU Chemnitz, www.beolingus.de / Wolfgang Reszel, www.tekl.de) und einmal die Neue (Copyright © 1995-2010 TU Chemnitz, www.beolingus.de / Wolfgang Reszel, www.tekl.de).

    In /Library/Dictionaries scheint jedoch nur ein [tt]BeoLingus Deutsch-Englisch.dictionary[/tt] File auf. In [tt]~/Library/Dictionaries[/tt] ist garkein File drinnen. Daher tu ich mir etwas schwer zu erklären wieso der Eintrag doppelt ist, und vor allem die ich die Dublette auflösen kann. Im Dictionary Panel sind die beiden Einträge ebenfalls aktiv, aber aufgrund der identen Bezeichnung nicht unterscheidbar, was natürlich für Verwirrung sorgt.

    Checkt das Package ob schon eine Version installiert ist? Evt. wäre es auch noch sinnvoll den User zu fragen ob ers nur für sich oder für alle User installieren will um Passwortlose Installationen zu ermöglichen für arme Mac User die in der Firma über keine Admin Rechte verfügen aber das Packet trotzdem nutzen möchten.

    Positiv: Es ist trotz des enormen Umfanges des Beolingus keine Verlangsamung beim Panel oder im Dictionary App festzustellen.

    Danke, daß Du das machst!
    Gruß Pepi
     
  8. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Danke für die Rückmeldung. Das mit dem doppelten Plugin ist komisch. Schau doch mal ins Bundle, da dürfte nur ein Ordner Contents vorhanden sein. Ich hatte zwischendurch auch mal unerklärlicherweise dict.irgendwas drin. Evtl. hat sich das mit der ersten Beta eingeschlichen.

    Das Format von so einem Plugin ist XML, welches recht dürftig im Dictionary Development Kit dokumentiert ist. Meine Hauptarbeit ist es, die reine Textdatei von Beolingus in XML umzuwandeln und irgendwie noch etwas HTML drumrum zu stricken, damit es schicker aussieht als die Dinger vom DictUnifier. Das Beolingus viele Bugs hat, geht viel Zeit für's Testen drauf. Was hast du denn genau für Ideen? Raus mit der Sprache.

    Das mit dem Defaults Write hatte ich unter Leopard auch gemacht, aber unter Snow Leopard gelingt es mir nicht, da ich die Syntax nicht so recht kapiere. Die Einstellung ist ziemlich weit in einer Verschachtelung drin und hat keinen festen Pfad. Ich bin halt auch kein Programmierer, sondern bastle mehr so rum, bis es so passt wie ich es will. Die Plugins entstanden aus Eigenbedarf und Interesse. Ich dachte Text-Dateien nach XML zu wandeln müsste ich noch hinbekommen. Habe mich dafür sogar extra in Python eingearbeitet, da ich mit PHP auf Kriegsfuß stehe. ;) Dass es so komplex wird, hätte ich nicht gedacht. Mein selbstgebastelter AppleScript-Installer hat mir echt viel Zeit gekostet, weswegen ich nun wieder Apples Teil verwende. Doof, dass er nicht direkt Plists bearbeiten kann.

    Das mit der passwortenlosen Installation war genau mein Ziel mit dem AppleScript-Installer, mit Snow Leopard hat mir Apple dann einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ideal wäre, wenn der normale Installer das könnte. Aber es funktioniert nicht korrekt. Entweder klappt es ohne Passwort für den Benutzer und dann für alle Benutzer nicht richtig, oder wenn ich es Admin in den Benutzerordner installieren lasse, wird das Dictionaries-Verzeichnis mit falschen Rechten erzeugt, es existiert ja normalerweise nicht. Würde es existieren, wäre es kein Problem. Ich hatte hier im Forum ja auch schon mal nach Hilfe gesucht, aber keiner wusste eine Lösung.

    Ich denke der Hauptgrund, warum das fette Plugin nichts groß ausbremst ist seine Größe ;). Die Ausgangsdatei ist ja nur 12 MB groß. Es wird einfach vieles schon im Vorfeld berechnet und es gibt mehrere Indexe. Die Suche ist nämlich ziemlich dumm, ich muss extra sagen über welche Begriffe ein Eintrag alles gefunden wird.

    Du bist ja Shell-Spezi. Vielleicht findest du heraus, wie ich zuverlässig das defaults write umsetze.
     
  9. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    So, nächste Version ist online: http://tekl.de/BeoLingusBeta

    Es sind nun deutlich mehr Begriffe zusammengefasst. Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob ich wirklich Englisch und Deutsch in einem Eintrag zusammenfasse. Für das Panel ist das sicher praktisch, aber es könnte auch schnell unübersichtlich werden (Beispiel: "Mensch" oder "Gut")

    Bezüglich Fehlersuche: Sagt mir unbedingt Bescheid, wenn Begriffe nicht funktionieren ("infrared") oder zerstümmelt sind ("Zuversicht"/"belief").

    Interessanterweise ist die Datei durch die Zusammenfassung um einiges kleiner geworden aber der Download deutlich größer.
     
  10. Loooki

    Loooki Beauty of Kent

    Dabei seit:
    15.09.09
    Beiträge:
    2.169
    Ich geselle mich mal in den Kreis der Beta-Tester :D
     
  11. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Lädt gerade. Ich hatte den Thread ganz übersehen … mea culpa. :)
     
  12. Loooki

    Loooki Beauty of Kent

    Dabei seit:
    15.09.09
    Beiträge:
    2.169
    Also vor der INstallaion beim öffnen der *.dmg diskmanager helper (oder wie der Prozess heißt zum mounten) frisst sich mit 100% voll und öffnet erst nach ca 30 sec - nicht weiter tragisch

    Doch jetzt etwas kurioses wenn ich mir die gemountete dmg anschu steht dort oben 1 Objekt 998,7 GB frei - wovon? o_O Ich habe nirgends eine diese Anzahl an GB nichtmal zusammengerechnet (frei)

    Aber wo find ich die Lexikon Einstellungen? o_O - es sollte standardmäßig aktiviert sein^^

    Edit: habs gefunden hab in den Systemeinstellungen rumgesucht ..
     
    #12 Loooki, 01.04.10
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.10
  13. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Ja, dauert bei mir auch ein bisserl, bis das DMG offen ist. Bei der Größe wohl auch kein Wunder.

    Ansonsten tut’s sauber und gut. Danke! :)
     
  14. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Ich habe das Disk-Image mit dem bz2-Verfahren komprimiert, was wohl recht rechenintensiv beim Entpacken ist. Ich muss mal schauen wie Apple das macht, das Combo-Update ist immer ratz fatz geöffnet. Das mit den GB bezieht sich auf das Disk-Image ich habe es recht groß dimensioniert, vielleicht ist ja auch das das Problem. Schau ich mir mal an.
     
  15. Loooki

    Loooki Beauty of Kent

    Dabei seit:
    15.09.09
    Beiträge:
    2.169
    Hab noch keienn Fehler gefunden ich find es sogar besser als das Leo Lexikon habs mal zum vergleich laufen aber ich plediere zu Beloingus ;) auch wenn ich jahrelanger Leo (online übersetzung) Fan war. Offline ist eben manchmal doch besser.
     
  16. KayHH

    KayHH Cripps Pink

    Dabei seit:
    02.03.10
    Beiträge:
    151
    Moin Tekl,

    lad' mir das gerade, falls mir was auffällt gebe ich auf jeden Fall Feedback.



    KayHH
     
  17. EiPöttchen

    EiPöttchen Alkmene

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    34
    Ich werde gerade verrückt - keine Sorge: vor Freude! Da bin ich seit langem eine der wenigen Nutzerinnen von Beolingus zwischen all den Leo-Nutzern im Büro und jetzt bekomme ich mit, dass es für Beolingus ein Plugin für den Mac gibt :)

    Lade gerade deine Beta-Version herunter und freue mich schon auf's Testen! 1000 Dank an dich, dass du so viel Zeit dafür investierst. Wenn das Plugin fertig für's final release ist, werde ich es bestimmt weiterempfehlen.

    Vielen Dank und viele Grüße vom EiPöttchen
     
  18. Loooki

    Loooki Beauty of Kent

    Dabei seit:
    15.09.09
    Beiträge:
    2.169
    Hier ein Bug: nach längerer Nutzung tritt sehr selten der Fehler auf wenn ich ein wort im Suchfeld eingebe und dann mein Zielwort doppelt anklicken möchte das es einfahc nicht geht so oft ich auch klicken mag das darunter folgende geht aber wenn ich nachdem mein eigentliches Suchwort eingebe funktioniert es wieder einwandfrei. Klingt kompliziert ist es aber nicht ^^
     
  19. Bullit

    Bullit Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.01.07
    Beiträge:
    6
    Hallo!

    Ich hatte vorher die Version von 2008 unter SL zu laufen. Die Installation verlief problemlos. Die alte Version wurde von der 2010er ersetzt und war auch schon aktiv.

    Ich bin nur zufällig darauf gestoßen, da in der MacUp das Thesaurus PlugIn vorgestellt wurde. Dann bin ich einfach mal auf die Suche. Da hat mir Herr Google, welcher auch schon wach war ;) gesagt, dass es ein neues PlugIn für das Mac Lexikon gibt.

    Vielen Dank!

    Bullit
     
  20. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    @Loooki: Wichtig wäre für mich zu wissen, welche Begriffe du nicht anklicken kannst. Diese haben dann nämlich noch Fehler im HTML-Code, so dass Lexikon sich weigert.
     

Diese Seite empfehlen