1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple rät nach wie vor zu Antivirensoftware

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 02.12.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]Große Aufregung herrscht momentan in der Apple-Szene: Offensichtlich empfiehlt der Konzern in einem aktualisiertem Supportdokument zum Einsatz einer Anti-Viren-Software. Übersehen wird dabei ein wichtiges Detail: Diese Information ist in der Tat lediglich aktualisiert, die Empfehlung ist keinesfalls neu.[/preview]

    Nach wie vor darf man auch nachfragen, wie sinnvoll eine derartige Software momentan unter Mac OS X ist - viele Produkte haben den Ruf, mehr Probleme zu machen als tatsächlich zu schützen, insbesondere deshalb, weil die wenigen Viren für OS X selbstständig keinen nennenswerten Schaden anrichten. Auch Apple unterhielt für .Mac-Kunden seinerzeit einen eigenen Antivirendienst, der jedoch aus dem gleichen Grund im Jahr 2005 abgeschafft wurde: Viren in der Unterzahl, Probleme mit dem Scanner in der Überzahl.
     

    Anhänge:

    • virus.jpg
      virus.jpg
      Dateigröße:
      14,9 KB
      Aufrufe:
      737
  2. bmf89

    bmf89 Normande

    Dabei seit:
    27.06.08
    Beiträge:
    581
    mhh... ich stehe solchen Ankündigungen mit Skepsis gegenüber, da man überwiegend nur negative Informationen über den Einsatz von Anti-Viren-Software erhält.

    Doch was nun?? Soll ich solche Software einsetzen oder nicht?

    Bei Windows fällt die Entscheidung leicht, weil ich da weiß wie die Software funktioniert und arbeitet. Aber auch die Auswirkungen sind mir bei Windows bekannt, bei Mac weiß ich dies leider nicht ..
     
  3. DOCa Cola

    DOCa Cola Macoun

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    117
    ich werde weiterhin darauf verzichten. man hört in der presse ja recht schnell, falls sich mal ein gefährlicher os x virus breit machen sollte.
     
  4. doeme89

    doeme89 Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    1.476
    Apple empfiehlt dies wohl aus rechtlichen Gründen... Haftungsausschluss und so...
     
  5. treegartner

    treegartner Starking

    Dabei seit:
    31.10.06
    Beiträge:
    216
    verwende keines und werde keines verwenden. ich halte es nach wie vor so, nur bekannte/vertraute dateien zu öffnen. dokumente bei denen ich mir nicht sicher bin, kommen in die dmz-vm ;) wenn da was schief läuft weiß ich wenigstens wie sich der virus auswirkt.
     
  6. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Ich denke auch das ist ne Aussage, womit sich Apple nur absichert, dass kein Kunde, der sich nen virus einfängt klagen kann.

    Habe auch eins, nennt sich Brain 2.0. Ist echt gut und resourcen schonend.
     
  7. tharwan

    tharwan Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    1.085
    herrlich ist was da wieder alles auf heise losgeht bei so nem artikel…
    OS X ist das zerfrikeltste UNIX ever… tja ich hab kein plan, bis jetzt scheint es ja zu funktionieren und im prinzip hat apple mehr als genung geld um sich ein paar leute zu kaufen die was davon verstehen wie man ein system sicher macht so wie das M$ auch gemacht hat (mit Erfolg, ja das ist mein Ernst und die Wahrheit) vllt ist dann in 10.7 der virusscanner gleich mit drin…*
     
  8. Giftmischer

    Giftmischer Seidenapfel

    Dabei seit:
    30.03.07
    Beiträge:
    1.341
    Das wär doch mal eine sinnvolle Funktion. Das sollte in jedes BS integriert werden, wo es Sinn macht.
     
  9. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    ich finde dieses totalitäre denken hier sehr erschreckend.
    meiner meinung nach sollte dann ein virenscanner eingesetzt werden, wenn einer gebraucht wird.
    aber nicht von vornherein sagen "werd ich nicht benutzen".

    der M
     
  10. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Achtung. Hart formuliert.

    Ich habe zwar das Intego-Produkt, aber nicht installiert. Ich möchte einen Scanner, der NUR und AUSSCHLIESSLICH Schadsoftware erkennt, die explizit für OS X ist [0]. Mich interessieren die Windowsuser einfach nicht, meinetwegen kann jedem von denen, die mit ihrem Mitläufertum das Monopol dieses abartigen Betriebssystemversuchs aus Redmond stärken der Rechner um die Ohren fliegen, dann klatsch ich noch Beifall.

    [0] Warum? Weil ich dann weiss, dass sich die Leute darum kümmern, was für mein System relevant ist. Weil ich dann keine zig Megabyte an Signaturen prüfen lassen muss, die mein System überhaupt nicht betreffen. Weil die Gefahr von false positive gegen Null geht.
    Und vor allem, weil ich Windowsuser einfach nicht schützen will. Sie sollen darunter so leiden, wie sie es verdienen.
     
    seno, MacMark und WDZaphod gefällt das.
  11. whitehorus

    whitehorus Kaiserapfel

    Dabei seit:
    27.10.07
    Beiträge:
    1.715
    Ich werde einen Virenscanner unter OSX auch bis auf weiteres nicht verwenden.
    Die Probleme überwiegen einfach den Nutzen.
     
  12. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Ich versteh bis heute nicht das Denken "Ich nutze einen Virenscanner um andere zu schützen".
    Ich versteh das nicht. Ich mein... Ein Virenscanner ist dazu da, sich selbst zu schützen (sofern dies nötig ist).

    Andererseits Windowsuser für Ihr Betriebsystem zu verurteilen ist niveaulos.
    Es gibt nunmal Menschen denen ist Windows das einig bekannte System. Es ist nunmal überall dabei und einfach zu bekommen weil es auf jedem System installiert werden KANN und DARF.

    der M
     
  13. ProSpeed

    ProSpeed Carola

    Dabei seit:
    01.09.08
    Beiträge:
    109
    Ich denke auch, dass es aus rechtlichen Günden ist, denn gleichzeitig machen (haben gemacht?) sie Werbung bei 10 Gründe für einen Mac: 4,2Mio Viren - Nicht auf einem Mac!
     
  14. Conny

    Conny Starking

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    215
    Ich nutze bei Bedarf ClamXav. Wüsste jetzt auch nicht welche Probleme dieses Programm machen sollte. Bitte um AUfklärung wenn einer was weiß.
    Bisher hat es nie etwas gefunden, hoffe das bleibt dann auch so!
     
  15. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Das ist aber der einzige Grund _zur Zeit_ für einen Mac-User einen Virenscanner zu benutzen.
    Oder extreme Vorsicht (so quasi: Sollte es einen Outbreak geben, dann sollte man schon über einen aktiven Schutz verfügen. Ich kann das zwar nachvollziehen, aber derzeit befürchte ich auch keinen spontanen Outbreak. Intego liegt in der Schublade. Sollte ich lesen, dass da was rumkriecht für OS X ist er hurtig installiert. Ihn haben schadet nicht :.).

    Nun, dann ist er für OS X praktisch unnötig. Sagen ja auch hier die meisten.

    Ich finde, Windows zu benutzen ist niveaulos.

    Ja, und?
    Es gibt Leute, die saufen zu viel und sterben daran, manche kiffen, manche spritzen sich Heroin, manche nehmen Crack und müssen sich dafür prostituieren. Einige vögeln ungeschützt herum und zeugen Kinder, für die sie lebenslang zahlen oder bekommen schlimme Krankheiten. Andere gehen einmal im Jahr skifahren und verletzen sich schwer. Viele davon tun das, weil sie es nicht anders kennen, weil es einfach zu bekommen ist, weil es scheinbar alle tun...

    Menschen müssen lernen, dass ihre Entscheidungen Konsequenzen haben. Wenn ich mich meinen Problemen nicht stellen will und mein Heil in Drogen suche, an denen man krepiert, weil das _einfacher_ ist, dann soll es so sein. Ich will sie dafür nicht extra strafen, sie sind schon gestraft genug. Genau so wie bei Windows. Wer es sich "einfach" machen will, weil die "Dealer" überall sind, der wird dann halt darunter leiden.
    Verständnis ja. Mitleid nein. Und vielleicht auch noch mit in den Sumpf gezogen werden, weil ich Ressourcen und Stabilität opfern soll, damit die Gefahr für die Windowsuser geringer wird wäre, als sollte ich meine Haustür offen lassen, damit ein obdachloser Drogenjunkie im Winter nicht erfriert.

    Ich halte es da mit Scott McNeely (Sun-Chef):
    "Ich würde meinen Kindern lieber Drogen geben als Windows."
     
    waschbär123 gefällt das.
  16. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ich nutze keinen Virenscanner, weil die Win-Fraktion sich doch eh schützen muss. Ich finde nicht, dass das meine Aufgabe ist.
     
    SilentCry gefällt das.
  17. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Ich lach mich weg!! Das ist ja obergeil!
    Hab ich mal ausgedruckt, und im Büro aufgehängt. Hier läuft kein Windows, nur Linux, Solaris und AIX. Alle Kollegen am lachen!
    Stimmt aber. Ich brauche (wenn überhaupt) einen Virenscanner für MEIN System. Ob ich einen Virus aus versehen unbemerkt weiterschicke, und eine Windose dabei stirbt, ist mir egal. Selbst Schuld :-D
    Sobald es einen Vscanner gibt, der NUR OS X-Viren sucht - und sobald es einen ernstzunehmenden Virus gibt - DANN installiere ich mir einen Scanner. Vorher vertraue ich auf die Sicherheit vom System und meinen Menschenverstand.
     
    SilentCry gefällt das.
  18. Ronald011

    Ronald011 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    22.12.06
    Beiträge:
    671
    Ich habe ClamXav installiert und nutze es sporadisch. Ich kann nicht sagen, dass das Programm Probleme verursacht, ob der Scanner etwas nützt, weiß ich allerdings auch nicht.
     
  19. nitram_j

    nitram_j Macoun

    Dabei seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    121
    vielleicht haben manche ja kein geld für etwas anderes, schonmal daran gedacht??

    intoleranz ist ziemlich niveaulos!
     
    macaneon gefällt das.
  20. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Denen bleibt Linux.

    Stimmt. Aber ich toleriere ja Windowsuser. Ich habe aber kein Interesse, sie auch noch zu pampern. Einem Windowsuser zuhören ist wie bei MTV-Jackass zuzusehen. Man zuckt unwillkürlich zusammen, empfindet aber kein Mitleid.
     

Diese Seite empfehlen