1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple Produkte als Statussymbol!?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Silli xD, 21.10.09.

  1. Silli xD

    Silli xD Akerö

    Dabei seit:
    23.05.09
    Beiträge:
    1.808
    Für (viele) einige sind Apple Produkte nicht mehr als Statussymbole. Sowohl für die, die sie besitzen als auch für diejenigen, die es sich vielleicht nicht leisten können/wollen.

    Um ehrlich zu sein: Ich hasse es! Ich hasse es aber nicht nur, dass die Produkte als Statussymbole gelten, sondern vorallem auch, dass wir, die wir Apple User sind, uns als „Bonzen“ oder ähnliches beleidigen zu lassen (auch wenn es nur „witzig“ gemeint sein kann). Es nervt einfach nur.

    Ich stelle eins klar: Ich besitze die Produkte von denen ich spreche selbst. Trotzdem würde ich mich nicht als reich bezeichnen! Und ich würde dieses „Vorurteil“ auf niemand Anderen übertragen, der Apple User ist.

    Ich möchte mich selbst als positives Beispiel nehmen, für diejenigen, die Apple weder als Statussymbol sehen, noch zu viel Geld haben:
    Meine aktuelle „Apple Sammlung“ :):
    - MacBook white 2008
    - iPod Nano 3. Generation
    - Schon im Schrank, noch warten (müssen) bis Weihnachten: iPhone 3G S mit Complete 60

    Wie als Mittelständischer (als der ich mich bezeichnen würde)?
    Indem man auf andere, für mich persönlich unwichtigere, Dinge verzichtet. Zum Beispiel Auto, große Wohnung/Haus, Kleinigkeiten wie ins Kino gehen, Freimarkt (Volksfest in Bremen) etc.
    Dafür habe ich dann die Möglichkeit die oben genannten Produkte zu kaufen und zu nutzen.

    Heute hab ich wieder viel zu viel geschrieben... o_O
    Abschließend bitte ich um eure Meinung. Nervt es euch auch? Sind Apple Produkte für euch Statussymbol? Und könnt ihr ähnliche „Geschichten“ erzählen?

    MfG Silvano
     
    lmb gefällt das.
  2. kuzorra

    kuzorra Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.10.08
    Beiträge:
    491
    Etwas wird erst zum Statussymbol, wenn man es so will.
    Bespiel: Man sitzt den ganzen Tag im Cafe, mit dem iPhone surfend, nur um zu zeigen dass man es hat.
    Wenn man allerdings still und leise zuhause mit seinem iMac surft, weil man PCs nicht mag, sondern nur weil man von dem Produkt begeistert ist, dann ist der iMac ein Statussymbol, sondern lediglich ein Gebrauchsgegenstand.
     
  3. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316



    Aha. Ok.
     
    iPhreaky und nev03 gefällt das.
  4. nev03

    nev03 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    1.104
    Als ich im Dezember 08 mein iPhone bekam war ich der erste überhaupt an meiner Schule mit so einem Gerät was auch von vielen als Angeberei abgetan wurde. Ich brauchte mein iPhone nur rausholen um eine SMS zu lesen und schon hieß es wieder "Handyproll".
    Jetzt haben allein in meiner Stufe etwa 5 Leute ein iPhone und mit Sicherheit weitere 5 einen iPod Touch.
    Sie waren einfach neidisch - von daher solltest du solche dummen Kommentare einfach überhören...
     
  5. Silli xD

    Silli xD Akerö

    Dabei seit:
    23.05.09
    Beiträge:
    1.808
    Tue ich ;)

    Ja. Gut. Auf Auto verzichte nicht nur ich. Letztendlich bezahle ich das auch alles nicht selber.
    Hab ich vergessen dazu zu schreiben...
     
  6. muffin_man

    muffin_man Reinette Coulon

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    945
    Also ich bin auch noch Jugendlicher, und kann stolz sagen ich habe mir all meine Apple Produkte selbst erarbeitet durch Ferienjob etc. Mein MacBook hab ich bei einer Aktion beim MM bekommen, rund 250€ billiger als Herstellerpreis, iPhone 3G 8GB hab ich gebraucht gekauft und betreibe es mit Prepaid. Und einen iPod Nano 3G oder G3 habe ich noch. Mich regt es auch auf wenn ich in der Schule eine Präsentation halte mit meinem MacBook und gleich wieder ohhh Bonze etc. aus den Reihen erschallt, mei ich bin halt ein Keynote Fan und habe eine Hass auf PowerPoint, weil ich es einfach schrecklich zu bedienen ist. Und wenn man so frägt was andere für ein PC System ausgeben, wafür ich 2 MacBooks bekomme, aber das sind ja keine Bonzen weil ist ja ein PC. Ka warum ein Mac als Bonzensymbol zählt, so viel um ist nicht zu einem vergleichbaren PC.
    Gleiche mit dem iPhone wenn ich mal auf der Busfahrt ein Spiel spiele Bonze Bonze Bonze. Hallo ich habe mir ein iPhone gekauft weil mir das Konzept gefällt also will ich es auch benutzen, und auch wenn man im Cafe im Internet surft ist es mir egal, weil auch viele mit Blackberry surfen, aber das sind ja keine Bonzen, und im Bus wenn schreckliche Hip Hop Musik aus Sony Ericsson's tönt, dann benutze ich auch mein iPhone mit Ohrhörer, ich höre nicht mehr auf Bonze weil ich mich bestimmt nicht in meinem Handygebrauch einschränken lasse, bloß weil andere neidisch oder was weiß ich sind. Meine Meinung.
     
  7. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Du bist 13 und verzichtest auf ein Auto? Stark, ich kann nicht auf ein Auto verzichten :(.
    Ins Kino gehen oder auf ein Volksfest gehen? Bekomm mal ne Freundin die erzählt dir aber was, wenn du ihr sagst ich geh nicht dahin, weil ich mir meine Apple-Produkte leisten will.

    Mir schießt dabei sofort der Vergleich mit dem Menschen in den Kopf, der sich sein leben lang nichts leistet, um sich nen Porsche oder ne Rolex zu kaufen (ich weiß, dass diese Produkte bei weitem nicht so doll sind wie man im Allgemeinen immer glaubt ;) ).
    Statussymbol bezieht sich zum Teil auch immer auf das Alter und andere Faktoren.

    Ein MacPro im Bereich Videobearbeitung ist kein Statussymbol.
    Ein MacPro im Privatbereich zum Zocken, am besten mit gleichzeitig Windows? Naja ich würde doch behaupten, dass es sich hier eher um ein Statussymbol handelt.

    Ein MB/MBP für einen Jugendlichen der ihn nicht wirklich zum arbeiten und mobil sein braucht? Hier überlass ich jedem selbst das Urteil.
    Ein iPhone mit Vertrag, was alles insgesamt ca. 1000 Euro kostet, für einen Jugendlichen der es eigentlich nur zum telefonieren, sms schreiben braucht? Sorry aber beim iPhone trifft in den meisten Fällen der Fall des Statussymbol zu. Hier gibt es genug preisgünstigere Alternativen, womit man das gleiche machen kann. Ein Jugendlicher braucht kein iPhone auch kein anderes Smartphone und selbst wenn das sein muss gibt es dort auch genug Alternativen.

    Es gibt viele Situationen wo die Bezeichnung Statussymbol unangebracht, doch auch beinah ebenso viele wo es zutrifft.
     
  8. Silli xD

    Silli xD Akerö

    Dabei seit:
    23.05.09
    Beiträge:
    1.808
    1. In Bremen geht das :p
    2. Hatte ich schon. Ich habs überlebt ;)
    3. Ich bin gut und gerne mobil. Und ich mach genug Arbeiten (Schultexte, Schülerzeitung, Bildbearbeitung)
    4. Wenn man allerdings
    mitbezahlt
    SMS fast nie schreibt
    telefoniert: ja
    surfen, weil sonst langweile im Bus: ja und
    viel Apps nutzen: ja
    sich sonst einen iPod Touch gekauft hätte + neues Handy weil altes so gut wie nicht mehr zu gebrauchen (was nicht nur an mir liegt), lohnt es sich sowohl preislich als auch aus den ganzen anderen guten Gründen ;)
    Ich lasse dir natürlich deine Meinung!
     
  9. cascade

    cascade Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    17.10.09
    Beiträge:
    759
    Ist nicht alles, was wir erwerben, für uns ein Stück weit Statussymbol? Das fängt schon bei der Kleidung an.

    Wer sich Apple Produkte kauft, will damit vielleicht nicht unbedingt protzen, aber ich glaube niemandem, wenn er sagt, dass Apple Produkte für ihn nicht ein gewisses Maß an Staus mit sich bringt.
     
  10. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    1. und 2.: Werd mal älter. Dann wirst du schon merken, dass das nicht immer geht/gehen wird.

    3. Hab ich gesagt, dass es auf dich bezogen ist, alles war allgemein geschrieben. Aber vll weißt du ja, was man über Leute sagt die sich angeklagt fühlen obwohl sie es nicht sind ;)

    4.
    Keine weitere Erläuterung nötig
     
  11. _linx_

    _linx_ Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    1.125
    Als ich mal mit meinem Mac mal bei der Arbeit benötigte, kam der Lehrmeister auch, und fragte, wo ich wohl das Geld geklaut habe, um dieses Ding zu kaufen (nur symbolisch gemeint). Jedenfalls, ich hab mein MBP erspart und bin stolz darauf. Ich liebe es über alles, und ich muss zugeben, manchmal ist es schon ein wenig zu fest "Status". Jedenfalls pflege ich es und will ja keinen Kratzer darin. Dafür hat es einfach zu viel gekostet!
     
  12. floffl

    floffl Cripps Pink

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    149
    Ein 13jähriger..
    Wenn du dein eigenes Geld verdienst, für deine Rente und Familie (vor-)sorgen musst, deine Rechnungen selbst zahlen musst, Reparaturen (ob am Auto oder sonstwas), die dummerweise immer überraschend kommen, bezahlen musst kannst du verstehen, was verzichten bedeutet.

    Ich sehe bei meinen Schülern, was "Status" bedeutet.
    Bei dir ist es das iPhone oder der Mac, der nach deiner Auffassung kein Staatussymbol ist, nach der der anderen schon. Bei einem anderen ist es das Cap (unnötig), bei der anderen die Sneakers (zu teuer), beim nächsten das Snowboard (aus der letzten Saison wäre es günstiger gewesen), .. Prinzip erkannt?

    Wer würde denn von sich selbst behaupten, dass er etwas als Statussymbol gekauft hat?

    Wer behauptet, dass man bei Apple nicht auch ein wenig den Namen mitbezahlt ist nicht ehrlich. Ist bei einem Vaio nicht anders. Oder bei einem BMW. Oder bei einer Omega. Oder..
    Freu dich, dass du die Dinger bezahlt bekommst, sei stolz darauf, pass darauf auf, mach eine anständige Ausbildung und verdien das Geld, um sie später selbst bezahlen zu können!
     
  13. Silli xD

    Silli xD Akerö

    Dabei seit:
    23.05.09
    Beiträge:
    1.808
    Stimmt.
    Habe ich auf jeden fall vor!

    @Kralle:
    1. und 2.: Ständig. Mal zu schnell, mal zu langsam. <-OT Ernst: Du hast wohl Recht.
    Ich formuliere um: Ich setze meine Proritäten auf Apple. Geht das in Ordnung?
    3. Du hast aber auch nichts Anderes gesagt. Bei "Jugendlicher" fühle ich mich häufig angesprochen...:cool:
    4. Ich würde dir als ausenstehender zustimmen. Aus meiner Sicht stimmt es aber... o_O
     
  14. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Wie gesgat ich kann nur auf das Beispiel der Menschen verweisen, die sich nichts gönnen um ihre Statussymbole zu bezahlen. Wenn du deine Prärorität da auf Apple-Produkte legst ist das nichts anderes.

    Als Außenstehender würdest du mir zustimmen aber aus deiner Sicht stimmt es? Hört sich an als ob du nicht zugeben willst, dass es halt einfach unnötig ist. ;)
     
    Silli xD gefällt das.
  15. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Statussymbol hin oder her: Bei einigen Zeitgenossen mag das so sein, bei anderen wiederum nicht.

    Nicht wirklich als „interessant“ einzustufen.

    Letztlich geht es doch ausschließlich darum, ob einem die Dinge die man bezahlt, den Preis wert sind oder eben nicht; völlig unabhängig davon, um welche Dinge es sich handelt.

    Manchen Leuten ist der Becher Joghurt eben nur 39 Cent wert, während er anderen 1,50 Euro wert ist.

    Wozu sich darüber aufregen?
     
  16. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Ich habe Apple Produkte seit 1996, nicht aus Status, sondern weil das damals die einzigen Rechner waren, die funktionierten und mit denen man arbeiten konnte, ohne Informatik zu studieren.
    Ich habe mir ehrlich gesagt nie Gedanken gemacht, ob es ein Statussymbol ist. Die Frage stellt sich insoweit nicht, als das bis zum Auftauchen der ipods kaum einer wusste, was Apple ist und man eher mitleidig belächelt wurde, wenn man so ein Ding hatte.
    Das heute jedes Kiddie ein iphone haben will, am besten mit Aldi Prepaid lässt sich leider nicht vermeiden. Ich bin da recht pragmatisch. Ich habe ein iphone, weil es sich am besten mit dem Mac ergänzt. Mir war es auch egal, was es kostet, ich brauche es beruflich und gut ist.
    Diese Diskussionen kann man endlos führen. Ich fliege mindestens Business Class, nicht aus Status, sondern weil meine Arbeitszeit zu teuer ist um nach einem 12 Stundenflug erst mal zwei Tage relaxen zu müssen, weil man eine Thrombose hat. Muss ich mich dafür rechtfertigen? Wenn, dann nur in Deutschland. Der Deutsche kennt nur zwei Sublimatzustände : Neid und Häme. Ihr kauft Dinge, die ihr nicht braucht, um Leute zu beeindrucken, die Ihr im besten Fall nicht kennt und im schlechtesten Fall nicht leiden könnt.
    In den angelsächsischen Ländern freuen sich Leute über den Rolls Royce Fahrer, der es geschafft hat und nehmen es als Ansporn, dies auch zu erreichen. In Deutschland wirst du mit Eiern beworfen. Deswegen habe ich meinen Lebensmittelpunkt verlegt und geniesse hier den Status eines Urusers.
    Endlose Geschichte, die man nie ausdiskutiert bekommen wird.
     
  17. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    „Der“ Deutsche? Bist Du kein Deutscher?
     
  18. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Das war eine Aussage, die sich auf das deutsche Wesen bezog, und nein, dann bin ich keiner. Es ist immer schwierig allgemeine Aussagen zu einer ganzen Nation zu treffen, zumal es in der heutigen Zeit "den" Briten, Deutschen, Franzosen nicht mehr gibt.
    Bei meinen Besuchen in Deutschland geniesse ich sporadisch mal eine Talkshow und fühle mich bestätigt. Wobei sich die Klientel dieser Sendungen bei uns oder in den USA auch nicht wirklich von den Deutschen, die an solchen Sendungen teilnehmen und sie goutieren unterscheidet.
    Ich war zulange im Ausland um mich noch groß mit meiner nationalen Zugehörigkeit zu beschäftigen. Wobei ich eine nationale Identität habe, auf die ich stolz bin - aber selbst das darf man in Deutschland ja nicht sagen, ohne direkt in die revisionistische Ecke gedrängt zu werden.
     
  19. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Das ist es, was ich ausdrücken wollte.

    Übrigens sind verallgemeinernde Aussagen nicht nur in der heutigen Zeit schwierig, sondern waren es bei wirklich genauem Hinsehen schon immer. ;)
     
  20. Hangkünstler

    Hangkünstler Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    24.05.09
    Beiträge:
    1.271
    Danke für diesen Beitrag! In Österreich ist es nicht anders. Neid. Neid. Neid. Jemand der Leistung erbringt darf auch nur eine Swatch tragen, sonst wird er als "Kapitalist" angeworfen.

    Ich bin 50, Rolexträger habe ein Auto um 50.000,- und kaufe mir in den nächsten Wochen einen iMac 27 Zoll mit einem I7 Prozessor aufgerüstet.
    Das ganze sicher nicht als Statussymbol (ich war zwar bisher ein Sony Vaio Nutzer, bin aber nun nach einigen Monaten iPhon draufgekommen, was für mich die bessere Lösung ist ).

    Meine Uhr, mein teures Auto etc. habe ich mir redlich erarbeitet. Rolex ist beste Qualität - eine absolut verlässliche Uhr, Ein teurer Volvo ist nun mal ein sehr "sicheres" Auto (mit wenig Diesel Verbrauch noch dazu) - das habe ich aber nie und nimmer als Status. Genausowenig wie einen Mac.

    Es zählt die Qualität.
     

Diese Seite empfehlen