Apple Pencil - was geht?

Dieses Thema im Forum "iPad" wurde erstellt von joschijoschi, 10.09.15.

  1. joschijoschi

    joschijoschi Goldparmäne

    Dabei seit:
    19.08.09
    Beiträge:
    568
    Hat jemand (der vielleicht auch besser in Englisch ist) verstanden, wie genau der neue Stylus von Apple funktioniert bzw. was damit geht.

    Ich konkretisiere mal die Fragen, die ich mir stelle:

    • Wird der neue Stylus (ähnlich) wie bei Andnroid Devices bei Annäherung ans Display erkannt, sodass das versehentliche Schreiben mit aufgelegtem Handballen verhindert wird? Dieses Problem können die entsprechenden Apps mit herkömmlichen Stiften nicht wirklich lösen und wäre das Kaufargument für Pro und Pencil für mich.
    • Sehe ich das richtig, dass der Apple Pencil ausschließlich mit dem neuen Pro laufen wird.
    • Wenn die Stifterkennung in iOs integriert ist, heißt das dann, dass man eigentlich mit jeder Notizen-App damit schreiben kann?
     
  2. staettler

    staettler Schöner von Bath

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    3.663
    So wie die den gestern gehalten haben tendiere ich zu "leider nein".
     
  3. fchk

    fchk Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.07.11
    Beiträge:
    865
    Das System soll zwischen Stift und Finger/Handballen unterscheiden können. Könnte also funktionieren.

    Ja, definitiv. Anderer Digitizer, geht nicht anders.

    Keine Ahnung, wie das im Betriebssystem geregelt ist.
     
    mi-ro gefällt das.
  4. xraycover

    xraycover Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.09.15
    Beiträge:
    8
    Als ich den Stift in der Keynote sah, habe ich sofort an Steve Jobs Meinung zu Stiften gedacht. Das ist eigentlich auch noch immer meine Meinung.
     
  5. RudolfGottfried

    RudolfGottfried Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    13.03.11
    Beiträge:
    316
    @xraycover
    Willkommen im Forum.
    Steve Jobs Meinung zu Stiften bezog sich ausschließlich auf Smartphones mit resistiven Touchscreens, die nur mit Stiften bedient werden konnten.
    Wäre schön, wenn dieses Zitat nicht immer im falschen Kontext benutzt werden würde.

    Lesetipp: Why Apple Pencil blows away Wacom Cintiq
     
    paul.mbp, Taliesin, ottomane und 5 anderen gefällt das.
  6. marcozingel

    marcozingel Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    8.449
    Einfach lächerlich und technisch armselig eine antiquierte Form der manuellen Eingabe als Innovation zu verkaufen.

    Damals bei meinem Apple Newton war das schon störend.

    Es fehlt der medizinische Nutzwert einer Temperaturkontrollfunktion.
     
  7. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Roter Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    9.658
    Temperatur am Stift? Bin zwar kein Mediziner, aber IIRC kommt es denen nur auf die Kerntemperatur an. Und die misst man nicht an der Hand.
     
  8. joschijoschi

    joschijoschi Goldparmäne

    Dabei seit:
    19.08.09
    Beiträge:
    568
    Über den Nutzen des Stiftes braucht man sich nicht zu streiten. Es gibt geniale Anwendungen, auf die vielleicht nicht jeder kommt.
    Ich nutze das iPad seit Jahren mit diversen Stiften von Drittanbietern als interaktives Whiteboard im Unterricht. Das iPad wird per Kabel oder Airplay mit einem Beamer oder großen Fernseher im Unterrichtsraum verbunden. Das iPad mit Stift ersetzt die klassische Schultalfel, ähnlich wie ein Smartboard, aber viel besser. Ein großes iPad mit einen richtig darauf abgestimmten Stift ist für mich die Neuerung, auf die ich gewartet habe.
     
  9. ImpCaligula

    ImpCaligula deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.10
    Beiträge:
    13.859
    Beim iPad Pro wird man sehen müssen... aber beim "normalen" iPad ohne Handballen Erkennung kannst Du mir das nicht erzählen ;)
     
  10. Frischluft

    Frischluft Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    27.12.14
    Beiträge:
    2.519
    Ich denke er meint damit, dass man sich den Stift *sonst wo hinstrecken* kann
     
    marcozingel gefällt das.
  11. Mikael Blomkvist

    Mikael Blomkvist Normande

    Dabei seit:
    30.08.15
    Beiträge:
    574
    Eine ehemalige Apple-Mitarbeiterin ist aber nun leider auch nicht der Quell der Neutralität in einer solchen Sache. Ob der Stift hält, was er verspricht, wissen wir ohnehin erst, wenn erschienen und von ein paar Leuten ausprobiert worden ist. Bisher ist das ein nettes, von einem großen iT-Unternehmen vorgestelltes Gimmick.
     
  12. xraycover

    xraycover Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.09.15
    Beiträge:
    8
    Hallo!

    Für Steves Frage "wer will einen Stift" habe ich nur eine Antwort: Ich nicht. Und zwar weder beim iPhone noch beim iPad. Mag sein, dass Steve das nur auf das iPhone bezogen hatte. Doch ich möchte die beide Geräte als Schnittstelle zwischen Mensch und Technik ohne eine weitere Schnittstelle dazwischen erleben. Das ist das besondere, mein ganz persönliches Empfinden.

    Allenfalls könnte ich mir das noch als Fingerhut vorstellen. Doch auch davon würde ich wohl Abstand nehmen. Weil, wenn ich fein zeichnen möchte, kann ich den Untergrund zoomen statt meine Finger durch irgendetwas, sei es Stift oder Fingerhut, zu verjüngen. Die neue 3D-Touch-Funktion finde ich übrigens sehr gut. Warum nicht gleich auch auf dem iPad Pro? Weil kein "S" ?

    LG

    P.S.: Vielen Dank für Dein Willkommen.
     
  13. iAndy

    iAndy Gast

    Ich denke, das iPad Pro richtet sich sowieso nicht an den Privatanwender, sondern eher an Firmen und Kreative. Das hat man auch schon bei der Präsentation gemerkt.

    Ich glaube, dass gerade jetzt nachdem die iPhone und iPad Zahlen kaum noch exorbitant steigen können, die Zeit der Nischenprodukte gekommen ist. Man sollte sich damit abfinden, dass nicht jedes Apple Produkt für einen gedacht ist. :)
     
  14. Mikael Blomkvist

    Mikael Blomkvist Normande

    Dabei seit:
    30.08.15
    Beiträge:
    574
    Ja das stimmt. Wobei ja auch immer noch Umsatz für die Firma von den Nutzern anfällt, die ein eigentliches Pro-Gerät auch als Nicht-Pro haben wollen.
     
  15. ImpCaligula

    ImpCaligula deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.10
    Beiträge:
    13.859
    Hmmm ich werde das iPad Pro wohl meiner Freundin zum Geburtstag / Weihnachten schenken...

    Sie braucht (wie viele Andere auch) kein wirkliches Notebook. Nicht mal ein Ultrabook. Sie schaut gerne News, geht ins Internet, Mails senden / empfangen, Online bestellen, Banking.... kleine Texte mal schreiben etc...

    Sie hat noch ein iPad 1 .... und da sie ein iPad zu 90% zu Hause nutzt... wieso nicht ein iPad Pro mit herrlich großem Schirm...
     
    paul.mbp, rinkeagle und Fresh_Prince gefällt das.
  16. Mikael Blomkvist

    Mikael Blomkvist Normande

    Dabei seit:
    30.08.15
    Beiträge:
    574
    Bei mir steht zu Weihnachten der Kauf eines neuen iPads an (und jetzt auch der des neuen Apple TV :p), ich werde mir das iPad Pro auf jeden Fall mal näher anschauen, wobei ich bisher eher der Meinung bin, dass es für mich zu groß ist…
     
  17. joschijoschi

    joschijoschi Goldparmäne

    Dabei seit:
    19.08.09
    Beiträge:
    568
    Doch, so arbeite ich schon seit Jahren. Ich unterrichte nicht mehr mit der Tafel, nur noch mit dem iPad als Whiteboard, gebe auch Fortbildungen dazu. Es gibt bereits Apps wie Zoomnotes oder Goodnotes, die softwaremäßig einen recht guten Handballenschutz realisieren, so gar mit Stiften ohne Bluetooth Kopplung. Man muss in der Regel die Schreibhaltung angeben und das wird dann softwaremäßig erkannt, ob du schreibst oder ob es der Handballen ist. Zwingend abschalten muss man aber Mehrfingergesten, sonst klappts nicht. Mehr Fläche zum Schreiben und der Pencil dürfte aber noch mal eine wesentlich bessere Arbeitsperformance bringen.

    Kannst ja mal nachlesen, was bisher so geht:

    http://www.schule-apps.de/2015/03/23/ipad-als-whiteboard-fürs-tafelbild-die-app-zoomnotes/
     
    ottomane und ImpCaligula gefällt das.
  18. m4d-maNu

    m4d-maNu Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    11.247
    Dann willst du mit den iPad auch nicht zeichnen oder ähnliche arbeiten machen die mit einen Stift deutlich besser gehen als mit den Finger.
     
  19. Fresh_Prince

    Fresh_Prince Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.14
    Beiträge:
    6.974

    Willkommen. ;)

    Das Gute ist ja, das der Stift nur eine Option ist. Er ist kein Muss beim iPad Pro. Du kannst also wunderbar alles so weiterführen wie immer und ich finde deine Meinung schon gut. Auch weil du sie explizit als deine eigene titulierst. Es wird sicher jedoch auch genug Leute geben die die Stiftbenutzung wunderbar finden werden. Genau Leute wie du, die das nicht brauchen und trotzdem in den vollen Genuß des iPad Pro kommen werden.
     
  20. xraycover

    xraycover Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.09.15
    Beiträge:
    8
    Doch schon. Ich zeichne hin und wieder mit SketchBookX. Das sind aber auch keine super-anspruchsvollen Sachen. Also, wie schon gesagt. Ich brauche den Stift nicht. Ich möchte aber auch keinen davon abhalten (ginge ja auch gar nicht!) ihn zu benutzen.


    ---


    Kann schon sein. Aber die Größe > A4 sagt auch mir zu. Und kreativ bin ich auch. Beruflich brauch ich das nicht. Und zum Neupreis kaufe ich ohnehin nichts von Apple. Viel zu überteuert. Da warte ich lieber noch ein paar Jahre. Mein iPad2 reicht noch völlig aus.
     

Diese Seite empfehlen