Apple Falthandy

saw

Borowitzky
Registriert
31.08.07
Beiträge
9.058
Und ja, an dieser Stelle gebe ich zu, Samsung kritisch zu beäugen. Anscheinend tendiert dieser Hersteller dazu, Produkte auf den Markt zu werfen, die noch nicht ausgereift sind. Und das geht zu Lasten des Images.
Und erst deren iPhone 6 was krumm wurde, fast so schlimm wie manche iPads,
oder die Notebooks von denen,
wo die Tastaturen teilweise schneller ausgefallen waren, als man die Mail an den Support schreiben konnte,
gesetz dem Falle, man konnte auf dem Display noch etwas sehen, vor lauter Staingate und sofern die GPU nicht abgeraucht war.
Echt schlimm was Samsung da abliefert,
wenn ich auch nicht weis, was dies nu mit der Haltbarkeit von Falt-Phones zu schaffen hat.
 

tkreutz

Weißer Winterglockenapfel
Registriert
27.05.19
Beiträge
884
wenn ich auch nicht weis, was dies nu mit der Haltbarkeit von Falt-Phones zu schaffen hat.

Vielleicht solltest Du dann mal etwas über Probleme in Verbindung mit dieser Technik lesen. Auch zu Microsofts Duo gibt es immer wieder Meldungen dazu.


Microsoft hat seine Produktion 2017 von US nach China verlegt.
 

alex34653

Dithmarscher Paradiesapfel
Registriert
15.09.08
Beiträge
1.465
Wenn man das Samsung 20 mal am Tag aufklappen sollte würde es 27 Jahre halten. Würde ich es 2 Jahre lang jeden Tag 274 mal aufklappen wäre es vielleicht nach 2 Jahren durch.

Das Gerät sieht gut aus, hat seinen Nutzen und kommt vielerorts gut an. Ich weiß nicht warum man es schlecht machen muss.

Ist doch immer das Gleiche hier. Ich wage zu sagen:
„Klapphandys sind sch***, braucht kein Mensch!“ (Aktuell einige hier, Geräte von Samsung)

„Oh, genial, the next big thing! Wieder Innovation, MUSS ich haben!!!“
(Auch einige User hier, nach Vorstellung eines solchen Geräts von Apple).
 

tkreutz

Weißer Winterglockenapfel
Registriert
27.05.19
Beiträge
884
Es kann halt nicht halten, weil es nicht von Apple ist.
Das ist von Samsung die 3. Generation Klapphandys. Die Kinderkrankheiten des Displays sind durch und die betrafen zu größten Teil auch nicht irgendwelche Displaybrüche!

Wirklich niemand hat etwas in dieser Form hier geschrieben (Es kann nicht halten, weil es nicht von Apple ist). Wo war denn das Qualitätssicherungssystem bevor die 3. Generation als Bananenprodukt (reift beim Kunden) auf den Markt kam ? Bekommen die Käufer der Vorgänger-Generationen denn die 3. Generation umsonst ?

Ich hatte ja bereits ergänzt, dass es auch bei Microsoft zu Problemen gekommen ist. Ob IBM Lenovo in Auftragsfertigung sein Fold fertigt, darüber habe ich jetzt noch nicht recherchiert. Aber bei dem Preis dieses Produktes (IBM Fold), dürfte es davon auch nicht allzu viele Stückzahlen geben.

Also was zum Teufel macht Dich so sicher, dass die Falt-Technik generell ausgereift ist ? Immerhin musste Samsung auch Stückzahlen von seinem Note zurückrufen nach dem Akku-Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:

der spirit

Finkenwerder Herbstprinz
Registriert
15.12.13
Beiträge
463
Ich habe mir letztes Jahr das Z Flip mal im Einzelhandel angeschaut.
Ich kam aus dem Grinsen nicht mehr raus. Sehr selten, dass ich mal dieses "Haben wollen" Gefühl in den letzten Jahren hatte.
Apple wird irgendwann mal ein faltbares iPhone rausbringen. Aber erst, wenn die Technik komplett fehlerunanfällig ist, die Displays günstiger werden und es ins Marketing-Konzept passt. Die Apple User wissen halt nur noch nicht, dass Sie es brauchen.
 
  • Like
Reaktionen: saw

SomeUser

Murer Reinette
Registriert
09.02.11
Beiträge
1.622
Meissner Porzellan war mal ein Hersteller mit einer gewissen Reputation in Sachen Glaubwürdigkeit. Eben dieses würde ich von Samsung auch erwarten. Und unserer aller Erfahrung als Konsumenten- und Käufern von Produkten ist eben die, dass auch große Namen mit repetierten Marken, Fehlern unterlaufen. Ich halte die Herstellung faltbarer Displays noch nicht für ausgereift. (Einfaches persönliches Statement - kann man teilen, oder nicht). Punkt.

Ich habe den Beitrag auf dem iPhone verfasst und daher gerade offensichtlich an das falsche Produkt gedacht. Aber das ändert nichts an der Kritik meines Beitrages: Du schreibst, dass es Dinge gibt, die eine QS, mangels Erfahrung oder aus welchen Gründen auch immer, nicht auf dem Schirm hat. Dabei vermengst du aber zwei Sphären:
1. Die des Herstellers - also den Bereich, auf den er Einfluss nehmen kann und soll (auch mittels QS).
2. Die deutliche größere Sphäre: Der Rest der Welt, wo der Hersteller (und dessen QS) nichts zu suchen haben.
Es ist gar nicht Aufgabe einer QS jegliches Lebensrisiko, welches nicht vom Produkt ausgeht aber auf dieses einwirkt, zu antizipieren, beim Produkt(design) zu berücksichtigen oder sonst wie darauf zu reagieren.

Insofern ist der von dir gemachte Einwurf, dass da eine Charge in einem Brand verloren wurde, Humbug, weil er eben überhaupt nicht dem Hersteller anzulasten ist. Du kannst einer schlechten QS anlasten, wenn eine minderwertige Komponente verbaut wurde oder eine Schraube bei einer Charge durchgängig falsch montiert wurde. Du kannst dem technischen Entwicklungsteam vorwerfen, wenn sie Gefahren bei der üblichen Nutzung eines solchen Gerätes nicht korrekt berücksichtigen. Aber einem Brand in einem Lager der QS oder dem Hersteller vorwerfen zu wollen, ist halt Unsinn. Wenn du von einem Auto überfahren wirst, ist auch nicht Apples QS daran Schuld.
 

Hundoggo

Kaiserapfel
Registriert
24.11.20
Beiträge
1.714
Die Apple User wissen halt nur noch nicht, dass Sie es brauchen.

Wobei das wohl auf einen Großteil der Unterhaltungselektronik und viele andere Dinge anwendbar ist.
Der User weiß einfach nicht, was gut für ihn ist und was er braucht, denn das wissen nur die Konzerne.
Gut, dass wir sie haben.
Auch wenn ich sie hart feiere, aber die Applewatch ist mMn. ein gutes Beispiel dafür, vor allen Dingen hinsichtlich Fitness etc.
Die Gladiatoren waren shredded af, ganz ohne Applewatch. Unsereins braucht die aber unbedingt, um das Training zu tracken und Fortschritte festzuhalten 😂
Heutzutage reden wir uns alle auch viel ein. Aber was soll’s, macht ja auch Spaß ;)

PS: soll jetzt kein Hate sein, nur eine Anmerkung 😇
 
Zuletzt bearbeitet:

Zug96

Gestreifter Böhmischer Borsdorfer
Registriert
28.01.13
Beiträge
3.428
Sind die Kinderkrankheiten durch? Gegen Staub-Eindringung ist das Display nach wie vor nicht geschützt und man muss es mit "Sorgfalt" bedienen, d.h. zu großer Druck mit Fingernägeln ist nach wie vor zu vermeiden.
Wer sein Display mit Findernägeln maltretiert sollte sowieso nen Stylus nutzen oder vielleicht ein altes Nokia kaufen. Kein Staubschutz ist halt ein fehlendes Feature, aber sicherlich keine Kinderkrankheit. Oder waren alle Smartphones vor 6-7 Jahren „Kinderkrank“.
Die Frage, die ich mir als Verbraucher in diesem Zusammenhang stelle, ist halt, ob das Display außerhalb von Garantiezeit und Zusatzversicherung nicht zur teuren Sollbruchstelle wird.
Kann schon sein, aber wie viele Leute nutzen ihr Smartphone wirklich länger als 2-3 Jahre. Nur wenige einer obwohl es problemlos möglich wäre.

Das mit den Artikeln oben mit den Problemen, die gibt es auch bei Apple zu hauf bei neuen Produkten. Also deshalb Zu argumentieren, dass ein Fold 3 Probleme machen wird, halte ich für Schwachsinn. Genauso gibt es 100e Artikel für Probleme mit der PS5. Am Ende hat kaum einer Probleme. Aber aus einem Problem Fall gibt es gleich 3 Artikel im Netz.

Ich selbst würde aktuell auch kein Falt Phone kaufen wollen, aber ich bin gespannt wo die Reise hingeht. Langsam aber sicher werden die Geräte immer besser und auch bezahlbarer.
- Ich brauche immer zwei Hände zum Öffnen. Man stelle sich z.B. vor, man stünde an der Kasse und will mal eben mit Apple Pay bezahlen, hat aber in der zweiten Hand schon die gekauften Waren.
- Ich kann nicht mal eben daraufschauen.
Die Geräte haben auch aussen ein Diplay. Jenachdem ein vollwertiges Display und ab und an eher so ein Display für Push Up Nachrichten.
- Ich kann nicht mal eben daraufschauen.
Bei Fold hast du auf der Vorderseite ein Riesen Display, bei Huawei ebenfalls. Beim Flex oder Motorola halt was kleines für Push Nachrichten usw.
- Es ist (vermutlich) dick und damit für viele Taschen ungeeigneter als ein flaches, größeres Gerät.
Ein Flex passt deutlich besser in die Hosentasche als jedes IPhone. Ein Fold ist etwa so dick wie 1.5 IPhones an der dicksten Stelle.
- Klar, es funktioniert, aber wie lange geht die Knickerei des Displays und der Flachbandkabel dahinter gut?
Für die 2-3 Jahre die viele von uns ein Smartphone nutzen lange genug.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: saw

Rubber Duck

Königsapfel
Registriert
16.10.16
Beiträge
1.218
Meine Erfahrung ist, das Androide Geräte oder andere Geräte, nicht einen so langen Software Support bekommen, wie IOS Geräte oder andere Apple Produkte, und das ist nun mal ein Vorteil für Apple Nutzer.😁
Selbst Androide Geräte könnten bestimmt, ohne probleme, einen längeren, und öfteren Software Support bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tkreutz

Weißer Winterglockenapfel
Registriert
27.05.19
Beiträge
884
Insofern ist der von dir gemachte Einwurf, dass da eine Charge in einem Brand verloren wurde, Humbug, weil er eben überhaupt nicht dem Hersteller anzulasten ist.

Okay, dass kann ich jetzt nachvollziehen und in diesem Fall muss ich Dir natürlich absolut Recht geben, ich verstehe jetzt Deine Argumentation.

Allerdings ändert es nicht meine Skepsis generelle aus heutiger Sicht gegenüber faltbaren Displays. Ich wünsche den Herstellern natürlich den wirtschaftlichen Erfolg. Ich habe in der Vergangenheit auch Samsung Produkte gekauft, werde dies auch sicher künftig tun, stehe aber generell dieser Technik noch skeptisch gegenüber. Mehr sollte es an dieser Stelle auch gar nicht sein, was ich sagen wollte.

Für jegliche Missverständnisse entschuldige ich mich natürlich.
 

SomeUser

Murer Reinette
Registriert
09.02.11
Beiträge
1.622
Okay, dass kann ich jetzt nachvollziehen und in diesem Fall muss ich Dir natürlich absolut Recht geben, ich verstehe jetzt Deine Argumentation.

Allerdings ändert es nicht meine Skepsis generelle aus heutiger Sicht gegenüber faltbaren Displays. Ich wünsche den Herstellern natürlich den wirtschaftlichen Erfolg. Ich habe in der Vergangenheit auch Samsung Produkte gekauft, werde dies auch sicher künftig tun, stehe aber generell dieser Technik noch skeptisch gegenüber. Mehr sollte es an dieser Stelle auch gar nicht sein, was ich sagen wollte.

Für jegliche Missverständnisse entschuldige ich mich natürlich.

Kein Problem, war ja auch nicht böse gemeint. Und ich bin ja sofort dabei einen Hersteller zu kritisieren, wenn er Mist baut - aber dann muss das halt auch in den von ihm zu verantwortenden Bereich fallen. :)

Was die Technik an sich betrifft, habe ich für meinen Teil ja auch schon was geschrieben: Aus heutiger(!) Sicht und in gegenwärtiger(!) Form eher mehr Nachteile als Vorteile. Aber man wird sehen, was die Zukunft bringt. Ich möchte nicht ausschließen, dass es da irgendwann mal eine gute/bessere Lösung gibt und vielleicht überzeugt es mich dann auch. Heute tut es das nicht.
Aber: Fortschritt ist der Feind des Stillstands und das Bessere ist des Guten Feind.
 
  • Like
Reaktionen: tkreutz

ottomane

Golden Noble
Registriert
24.08.12
Beiträge
16.119
Aber: Fortschritt ist der Feind des Stillstands und das Bessere ist des Guten Feind.
Dem muss ich zustimmen. Es ist gut, wenn das mal jemand baut und ausprobiert. Trotzdem wäre das aktuell nichts für mich.
Vielleicht kann ich meine Skepsis so begründen:

Das Verhältnis aus technischem Aufwand und den damit verbundenen technischen Risiken zum Nutzwertgewinn gefällt mir nicht.

Es ist ja nicht zufällig so, dass man bei allerhand elektronischem Gerät immer mehr mechanische Komponenten beseitigt. Tastaturen, Ausziehantennen, Trackpads, Anschlüsse, Kabel, mech. Tasten, Lautstärkeregler, HDs, Lüfter ... die Liste ist endlos. All das wurde wegengineerd, um die Geräte haltbarer, wasserdicht und natürlich auch billiger in der Herstellung zu machen.
 

Signor Rossi

Pferdeapfel
Registriert
07.05.19
Beiträge
80
Man sollte nicht vergessen, dass was Samsung jetzt da raus bringt erst der Anfang der Fold-Smartphones ist. Hier wird sicherlich noch einiges modifiziert/verbessert werden. Für mich würde es wegen der schwachen Kamera im Augenblick nicht in Frage kommen.
ein Bildschirm (im aufgeklappten Zustand) von 7,6“ hat dann aber doch einen gewissen Charme.
Dass das auf und zuklappen ein großes Thema im „Workflow“ darstellen sehe ich nicht.
Es gibt ja noch ein zusätzliches Display wenn das Fold zugeklappt ist.
War auch etwas skeptisch diesbezüglich, aber so schlecht hört sich das alles gar nicht an.
 

Bob___

Adams Parmäne
Registriert
18.04.17
Beiträge
1.318
Dann nähern wir uns langsam den Thema an, bei dem es dann richtig spannend wird, nämlich den Apps.
Wie lange wird es dauern, bis auch Apps sich für solche Devices angepasst haben? Bei Android: Nie?! Bei Apple: 1 Jahr?!
 

alex34653

Dithmarscher Paradiesapfel
Registriert
15.09.08
Beiträge
1.465
Wieso denn?

Das Flip ließe sich mit der Auflösung eines Pro Max herstellen, beim anderen nimmst du die vom PM und die iPad-App.
 

Hundoggo

Kaiserapfel
Registriert
24.11.20
Beiträge
1.714
Wieso denn?

Das Flip ließe sich mit der Auflösung eines Pro Max herstellen, beim anderen nimmst du die vom PM und die iPad-App.

Ich vermute, er meint sicherlich nicht die Auflösung, sondern eher die Nutzbarmachung bei angewinkeltem Display, oder?

Aktuell scheinen mir die Usecases für sowas aber irgendwie nicht vorhanden ehrlichgesagt, außer vielleicht beim Facetimen o. Ä.