1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple bestellt Aluminium-Hüllen und 3G-Chips

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 17.04.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Wie mehrere Berichte melden, hat Apple sowohl 13-Zoll große Aluminiumgehäuse sowie 3G-Chips bestellt.

    So soll ein taiwanischer Mitarbeiter einer Produktionsfirma für Notebookgehäuse berichtet haben, dass eine ungenannte Firma letzte Woche entsprechende Bestellungen von Apple erhalten habe. Aufgrund eines unterzeichneten Schweigevertrags soll sich die Quelle zögerlich gewesen sein, verriet jedoch, dass es sich um klassische Aluminium-Gehäuse handelt. Die Größe von 13 Zoll könnte für ein kleineres MacBook Pro sprechen, wahrscheinlicher ist jedoch, dass die MacBooks als eines der letzten Geräte die weiße Farbe verlieren.

    Gleichzeitig will die ebenfalls taiwanische Industriezeitung ‚Economic Daily News‘ erfahren haben, dass United Microelectronics Corporation eine Bestellung über 3G-Chips erhalten hat, die auf Infineons PMB8878 basieren und in der iPhone-Firmware 2.0 bereits als Referenz auftauchen. Die Chips ermöglichen dem iPhone, anstatt mit EDGE mit der schnelleren UMTS bzw. HSDPA-Technik zu funken.

    via AppleInsider
     

    Anhänge:

  2. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Falls die MacBooks jetzt auch in Alu kommen, hoffe ich stark, dass die MacBook Pro Reihe auch ein neues Outfit bekommt. Nicht, dass es mir nicht gefallen würde, im Gegenteil, aber ich bin dafür, die optische Unterscheidbarkeit von Con- und Prosumergeräten beizubehalten.
     
  3. Juni884

    Juni884 Gast

    Schön, dass UTMS kommt, aber wo bleiben die vernünftigen Verträge...
     
  4. eMac

    eMac Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    05.02.08
    Beiträge:
    837
    hmm ich finds schade..wenigstens ein macbook modell sollte noch in weiss erhältlich sein...sonst verschwindet das weiss komplett aus dem sortiment. leider.

    also ich erfreu mich an meinem weißen mb...da auchnoch graues alu wäre nichts für mich.
     
  5. Florian Fiegel

    Florian Fiegel Fießers Erstling

    Dabei seit:
    23.01.08
    Beiträge:
    131
    Befällt da etwa jemanden die Angst, dass man seinen Pro-Status verlieren könnte. ;)
    Also ich halte die Unterscheidbarkeit als ein sehr überflüssiges Kriterium beim Wahl eines Gerätes. Schließlich ist ein MacBook immer noch ein Statussymbol, auch wenn eben nicht Pro ...
     
  6. dreamcatcher

    dreamcatcher Fießers Erstling

    Dabei seit:
    20.12.07
    Beiträge:
    125
    fürs iphone find ichs gut was ich über ne alu hülle fürs mb denken soll weiß ich nicht so recht.
    mein mb in einem grauen alu gehäuse kann ich mir gar nicht so recht vorstellen. wenns in schwarz wie mein classic wäre schon eher sonst irgendwie eher nicht... hmm o_O
     
  7. Vielleicht werden die MacBookPro´s ja jetzt weiß ;)
     
  8. profi

    profi Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    563
    wer sagt eigentlich das man alu gehäuse nicht lackieren kann?
     
  9. MisterMankind

    MisterMankind Antonowka

    Dabei seit:
    08.03.07
    Beiträge:
    359
    Weiß eloxiertes Alu wäre echt nett fürs Macbook :).
     
  10. franziose

    franziose Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    422
    Komische Meinung, ein Macbook kauft man nicht nur weil es billiger ist, sondern weil es kleiner ist. So ist es bei mir.
    Wer sich ein Pro kauft um zu zeigen dass er es sich leisten kann sollte lieber Freud aufsuchen anstatt macbook Usern ein gescheites Finish der Produkte vorenthalten zu wollen.
     
    hbex gefällt das.
  11. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Das nichtmal unbedingt, aber wenn alle mobilen Macs bis auf die Größe gleich aussehen, geht die Vielfalt komplett verloren und es gibt nur noch einheitliches Alu.

    Schließlich waren es die bunten Eyecandy-iMacs, die Apple wieder auf Erfolgskurs geführt haben und die iPods wären mit Sicherheit auch nicht so erfolgreich, wenn es sie nur in Grau geben würde.
    Man sieht also, dass ein bisschen Vielfalt in der Farbgestaltung dem Verkauf nicht abträglich ist und das Weiß der MacBooks ist nun mal einzigartig.

    Das wäre natürlich auch genial.
     
  12. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    welchen vorteil bringt die die "optische Unterscheidbarkeit"? Ein Blick auf die Seriennummer/Modellnummer sollte doch wohl genuegen oder etwa nicht?
    [zynismus]
    Oder hast du Angst ein MacBook User könnte sich im Kaffee an deinen ProTisch setzen?
    Insbesondere kritisch wird es natürlich wenn sich eine optische MacBookPro-USERIN als MacBook-USERIN entpuppt. Das kann natürlich nicht sein. Aber hey, dein ProBildschirm ist doch eh groß genug, als dass du dran vorbeischauen könntest.
    Aber sollte es so sein, dass das Macbook optisch angepasst wird, dann bin ich auch dafür, dass jeder kleine LedLeuchtschriften in Form von Kopfbändern, Aufkleber, und Tattoowiergutscheine für die Stirnregion erhalten sollte. Auf diesen steht dann je nach Gerät "ProUser" und "Consumer".
    [/zynismus]

    tut mir leid, der zynismus ist mir angeboren. insbesondere wenn ich so einen WorldWideWahnsinn zu lesen bekomme. Da Platzt mir immer der Arbeitsspeicher aus den Bänken.

    ;)

    Aber um nochmal etwas sachlicher an die Sache heranzugehen:

    Ich finde es ein wenig schade, dass Apple seine prägnante Optik aufgibt.
    Zugegeben, wer sein MacBook nicht liebt und hegt, der hatte oftmals ein Problem.
    Man könnte schon fast sagen, dass das Verkratzen der Oberflächen ein Feature war und doch kein Bug. Denn selbst mein gestreicheltes MacBook hat jetzt schon wieder feine Kratzer, und das obwohl das gute Stück nun wirklich immer in der Neoprenhülle verpackt ist.

    Dennoch finde ich, dass diese Alumiumhaut kein guter Eyecatcher ist. Apple gibt damit einfach einen Teil ab, den ich einfach prägnant für diese Unternehmung halte.
    Andererseits wurde es Zeit für ein neues Design. Nur dieses sollte nicht so zu Buche fallen.

    Meine Vermutung liegt einfach Nahe, dass Apple doch irgendwo in die richtung 08/15 Kunde geht, was das iPhone leider zu gut zeigt.
    Das iPhone ist ein teures Stück minderwertiger Technik mit gutem Design. Perfekt für den 08/15 Kunden. Es sieht gut aus, und überfordert nicht.
    Die Notebooks von Apple haben bisher aber immer beides geboten. Perfekte Optik, aktuelle Technik. Nur diese Optik war nicht alltagstauglich. Wobei ich zuminedst hier nicht davon ausgehe das Technikeinbusen gemacht werden.

    Aber nochmal zurück zum ausgangspunkt. Das neue Design finde ich langweilig. Tristes Aluminium? mh fast so langweilig wie Carbon.
     
    #12 rumsi, 17.04.08
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.08
    Utz Gordon gefällt das.
  13. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Um das nochmal für Alle klarzustellen:

    Mir geht es nicht um einen elitären Status der Pro-Geräte sondern darum, dass ich es nicht gerne sehen würde, dass Apple seine Produktlinien aneinander angleicht und grauen Einheitsbrei produziert.
     
  14. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Bin auch gegen Alu. Was soll ich mir denn nur kaufen, wenn mein liebes, weißes MacBook mal übern Jordan geht? Für mich ist Apple weiß!
     
  15. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    und weil es bei dir so ist, muss es für jeden so sein?

    also wenn du deine entscheidungen aufgrund der maße und preise triffst, ich vergleiche da ein paar mehr werte... nen pro-gerät ist nunmal mitm plaste-macbook nicht zu vergleichen und auch vom anwendungsgebiet her erschliessen sich da ganz andere bereiche... allein der wiederverkaufswert-unterschied zw. macbook und pro sollte da viel sagen...

    edit: mir geht es sehr wohl um den premium- (oder elite-)bereich! das hat etwas mit qualitätsbewusstsein zu tun, nicht mit "wer hat den längsten".
    ich würd lieber nen pinkes macbook pro mit herzchen als nen macbook nehmen (so lang die "innere" mehrleistung erhalten bleibt), um das vielleicht noch verständlicher zu machen...
     
  16. das_micha

    das_micha Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    11.03.07
    Beiträge:
    1.795
    oh weh! diese "Ich hab den längsten"-Denke is doch sowas von banane!
    meinetwegen können alle gleich aussehen.
    entscheidend is doch das was drin is, und das kann der aussenstehende eh nich auf den ersten blick erkennen.
    und was die qualitative wertigkeit angeht würde ich es schon klasse finden wenn die mbs ein alucase bekommen. so verkrazt wie meins is, und das obwohl ich recht pfleglich damit umgehe, ist es echt nicht schön! wenn ich da an mein altes titanium denke, das hatte zwar ein paar dellen, aber sah trotz extrembelastung immer noch 1a aus.
    mal ganz davon ab, vieleicht würde sich der steve dann auch dazu ermutigen lassen mal wieder pro harware in die kleinen gehäuse zu stopfen! ich würds sofort kaufen!
    hab das mb nur weil es klein is! würde es noch wie damals eine 12" variante der mbp geben hätte ich das genommen!
     
  17. mandmore

    mandmore Carola

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    110
    @Ikezu ich denke schon, dass es dir genau darum! Nämlich ob man unterscheiden kann, ob es sich um ein Pro oder eben halt "nur" um ein MB handelt.
    Lächerlich finde ich dabei den Ausdruck von Con-und Prosumerserie ...
    Hast du mal nen Schwarzes MB durchkonfiguriert und mit der "High-End" Ausstattung genommen?
    Da bist du aber auch sehr seher schnell an dem Preis von nem Pro! Viele Leute die sich für das schwaze MB entschieden haben, wollen nunmal ein kleines 13" Format.
    Mir wäre es dabei ziemlich wurscht ob es ALU ist oder nicht :)
    Aber eigentlich hättet ihr ja da auch schon alle meckern müssen, als das Air rauskam weil richtig unterscheiden kann man das Pro und das Air aus der Entfernung zumindest auch nicht!
     
  18. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
    Der typische Pro und der typische Consumer unterscheiden sich nicht durch die Geräte die sie verwenden sondern durch ihr Können und ihr Arbeitsgebiet das sie abdecken. Also ist es komplett egal ob Apple jetzt alle Rechner in Alu, in Weiß, in Blau oder in Mintgrün mit violetten Tupfen anbieten würde:)
     
    Svenrique gefällt das.
  19. gateway_2_hell

    gateway_2_hell Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    24.01.08
    Beiträge:
    473
    So, mein weißes Macbook C2D 2,4 Ghz ist grad bestellt worden... Aluminium beim Macbook... So hatte ich mir das nicht vorgestellt, zum Glück komme ich früh genug mit meiner Bestellung ^^
     
  20. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Aber zugegeben: ich habe mir das MacBook unter anderem wegen der Ausmaße gekauft. Ein Sony Vaio ist gleich teuer, wenn nicht sogar teuerer.
    Ein Dell bietet in der gleichen Preisklasse kaum mehr.
    In beide Fällen habe ich aber nicht das tolle Design eines MacBooks.
    Meine Kriterien für den Kauf waren:
    -Leistung
    -Größe
    -Design

    Mit Leistung ist das Komplette Paket, CPU, RAM, Schnittstellen, Display(auflösung, kontrast...) gemeint.
    Und da hat das Macbook im Gegensatz zu anderen deutlich gepunktet. Lediglich dass das Rot/Orange Problem war hinzunehmen.

    Zudem waren da noch die kleienren Features wie der magnetische Stromadapter. Der ist bei mir Gold wert, wenn wieder irgendeiner Tussi mit Ihren Stöckelschühchen durch meine Wohnung wackelt und dabei am Kabel hängen bleibt.

    Die Möglichkeit das Kabel aufzurollen am Netzteil und das Verlängerungskabel bzw der Kurzadapter waren auch ein Kaufargument.

    Was den wenigsten wohl nicht auffällt ist zum Beispiel der Verschlussmechanismus.
    Nicht nur dass dafuer ein Magnet benutzt wird, nein das Macbook lässt sich auch mit einer Hand öffnen ohne dass die Unterseite des Notebook dabei auf dem Tisch nach hinten kippt. Und die Gummifüße dürfen auch als solche bezeichnet werden.

    Das sind alles Dinge die mir auffallen weil ich schon Jahrelang im Consumer wie auch imer Businessbereich Notebook supporte.

    Das MacBook Air hat wegen der Leistungsdaten einfach nur verloren.

    Mein Gedanke bei der Geschichte ist immer nur:
    Wenn ich mir ein Notebook kaufe, dann kaufe ich mir keinen 2Meter Prügel mit ner Wahnsinnaufslösung. Dafür kann ich zur Not mit einem Adapter ein Zusaetzliches Display anhängen.
    Ein Notebook muss in meinen Augen Klein und Leicht sein.
    Ich hätte mir auch ein Pro geholt, wenn es dies in 13" gegeben hätte, aber dann auch nur weil mehr drin Steckt.

    Grüße,
    Micha
     
    #20 rumsi, 17.04.08
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.08

Diese Seite empfehlen