• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

Apple arbeitet angeblich an Maus-Unterstützung für iPad Pro

Martin Wendel

Chefredakteur & Moderator
AT Administration
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
42.300
Apple arbeitet angeblich an Maus-Unterstützung für iPad Pro



Apple hat mit dem jüngsten iPad Pro den Lightning- durch einen USB-C-Anschluss ersetzt. Die gesteigerte Konnektivität durch den universellen Anschluss macht sich das iPad allerdings nur bedingt zunutze – denn Peripheriegeräte wie externe Speichermedien werden von iOS weiterhin nicht bzw. nur sehr bedingt unterstützt. In einem Bereich könnte es nun allerdings zu einer bedeutenden Änderung kommen. Denn Apple soll angeblich an einer Unterstützung für USB-Mäuse für das iPad Pro arbeiten.
Doppelt bestätigt


Zwei Apple-Experten wollen das unabhängig voneinander erfahren haben. Federico Viticci, seines Zeichens Chefredakteur bei MacStories, habe – wie er jetzt in einem Podcast verrät – schon vor Monaten gehört, dass Apple an einer Maus-Unterstützung für das iPad Pro arbeite. Entwickler Steve Troughton-Smith, der bekannt für seine Leaks kommender iOS-Funktionen ist, bestätigt das in einem Tweet: "Soweit mir bekannt, ist so eine Funktion tatsächlich in Arbeit", schreibt er. Ob eine solche Funktion bereits mit iOS 13, das für Herbst erwartet wird, eingeführt wird, ist allerdings unklar.

If you missed last week's @_connectedfm, @viticci had a pretty interesting scoop that he'd been sitting on re mouse support coming to iPad as an accessibility feature. As far as I'm aware, that *is* indeed in the works. I feel like every pro user will turn that on, day one

— Steve Troughton-Smith (@stroughtonsmith) 22. April 2019


Maus-Unterstützung als Bedienungshilfe


Wie Viticci näher erklärt, wäre zur Nutzung der Funktion kein Adapter notwendig. USB-C-kompatible Mäuse könnten direkt mit dem iPad Pro verbunden werden. Ob auch kabellose Mäuse per Bluetooth unterstützt werden, wird nicht erwähnt. Die Funktion wird den Berichten nach als "Bedienungshilfe" geführt. Bereits jetzt ist es dort möglich, alternative Eingabemethoden für iOS-Geräte einzustellen. Bislang ist dafür allerdings spezielle Hardware notwendig. Näheres erfahren wir möglich am 3. Juni, dann wird Apple iOS 13 auf der WWDC voraussichtlich erstmals enthüllen.

Via MacRumors
 

Sequoia

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
7.555
Das ist mein größter Wunsch für iOS.

Es muss allerdings so sein, dass seitens der Software kein Mischmasch stattfinden darf.

Also weiterhin die gleichen Vorgaben zur Touchbedienung, zusätzlich einfach noch die Maus (so, wie aktuell die Bedienung mit Pencil möglich ist).
 

smoe

Virginischer Rosenapfel
Mitglied seit
13.04.09
Beiträge
11.378
Bluetooth Maus Support wäre klasse. Das fehlt mit echt wenn ich mit dem Keyboard-Case arbeite. Nur Kabel-Maus wäre Banane...
 

Hendrik Ruoff

Graue Französische Renette
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.258
Wenn jetzt noch ein MagicKeyboard mit angebauten TrackPad kommt wäre das echt eine nice to have am iPad :D
 

MichaNbg

Altgelds Küchenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
4.103
Guter Plan. Jetzt noch die iOS UI gegen macOS tauschen und dann kann man mal von einem PROfessionellen Gerät sprechen :->

Und dann bitte gleich Detachable oder Convertible MBPs veröffentlichen. Danke und gekauft.
 

Sequoia

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
7.555
Guter Plan. Jetzt noch die iOS UI gegen macOS tauschen und dann kann man mal von einem PROfessionellen Gerät sprechen :->

Und dann bitte gleich Detachable oder Convertible MBPs veröffentlichen. Danke und gekauft.
Das wird hoffentlich nicht passieren, denn ich finde, gerade das geschlossene iOS hat absolut seine Daseinsberechtigung.
 

Hendrik Ruoff

Graue Französische Renette
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.258
Guter Plan. Jetzt noch die iOS UI gegen macOS tauschen und dann kann man mal von einem PROfessionellen Gerät sprechen :->
Ne lieber iOS UI anpassen und macOS, macOS lassen :D

Ich würde mich ja schon über einen aufgebohrten iOS Finder und bessere Dateiverwaltung im sinne eines "Desktop/Schreibtisch's" Freuen.... die App iCons allein sehen auf dem großen 12er irgendwie altbacken aus
 

MichaNbg

Altgelds Küchenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
4.103
Das wird hoffentlich nicht passieren, denn ich finde, gerade das geschlossene iOS hat absolut seine Daseinsberechtigung.
Am iPhone, Ja. Am iPad Mini, Ja. Auf einem 13" pseudo-pro Tablet? Nein.
Aber das hatten wir schon häufig genug. Ist Geschmackssache.


Auf der anderen Seite hieß es auch immer "Stylus? Niemand will einen Stylus". Dann kam der Pencil. Dann hieß es "Nein! Bitte keine Maus auf dem iPad!" Jetzt kommt (vielleicht) die Mausunterstützung.

Als nächstes wird die Reglementierung für externe Drives fallen (wenn man sein Zeug wirklich an Unternehmen usw. verkaufen möchte) und dann wird das UI hoffentlich endlich mal angepasst und modernisiert.


Ok, wir sprechen vom heutigen Apple. Kann natürlich auch sein, dass sie macOS langsam iOS angleichen. Was eine sehr traurige Geschichte würde...

Hoffen wir das Beste. Jede Öffnung und jede Erweiterung des iPads kann nur gut sein, wenn es denn mal mehr als Medienkonsum-Tablet werden soll :)
 

Apfel123

Transparent von Croncels
Mitglied seit
24.01.09
Beiträge
304
Einen ordentlichen Dateimanager, Split Screen, Mausunterstüzung und gut ist erstmal.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.379
Auf der anderen Seite hieß es auch immer "Stylus? Niemand will einen Stylus". Dann kam der Pencil.
Der Kontext war damals aber ein anderer, dieser Satz war auf ein Smartphone gemünzt und hier hält Apple bislang ja fest. Soweit ich weiß Funktioniert der Apple Pencil immer noch nicht auf dem iPhones.
 
  • Like
Wertungen: Sequoia

Sequoia

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
7.555
Genau, hier geht es primär um die mögliche Mausunterstützung.

Dass es (z.B. über Dateimanager und Öffnung des System so viele Meinungen wie User gibt, wissen wir ja schon).

Ich für meinen Teil, der nie von einem MacBook weg will, die Mausunterstützung beim iPad sehnlichst herbei sehnt, um produktiv arbeiten zu können, ohne das große MacBook mit auf Reisen nehmen zu können, freue mich sehr auf eben Diese. Mehr brauche ich aktuell persönlich dann nicht).
 

MichaNbg

Altgelds Küchenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
4.103
Der Kontext war damals aber ein anderer, dieser Satz war auf ein Smartphone gemünzt und hier hält Apple bislang ja fest. Soweit ich weiß Funktioniert der Apple Pencil immer noch nicht auf dem iPhones.
Na, das wurde auch bei den ersten iPads schon noch vertreten ;)

Wie gesagt, schauen wir mal, wohin die Reise geht. Jede Funktionserweiterung und Öffnung würde dem iPad helfen, mehr als nur Zeitungsbrowser und Netflix-Screen zu sein :)
 

Benutzer 190524

Gast
Ich vermisse es überhaupt nicht und es führt die Haptik unter iOS komplett ad absurdum
..
 

Sequoia

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
7.555
Ich vermisse es überhaupt nicht und es führt die Haptik unter iOS komplett ad absurdum
..
Mit welcher Begründung? Es ist doch nicht anders, als mit dem Pencil zu wählen.

Für mich ist es dann die perfekte Kombination mit einer Tastatur zum arbeiten.
Es ist aktuell sehr umständlich und unnatürlich, über die Tastatur hinweg zu greifen um zu tippen.
 

leton53

Zabergäurenette
Mitglied seit
03.07.08
Beiträge
603
Oops, da würde sich Apple aber massiv selber konkurrenzieren, MB und z.T. auch MBP könnten damit grosse Einbussen erleiden ...
War das nicht schon immer der Grund, wieso die Pads keine Mäuse hatten?
 

MichaNbg

Altgelds Küchenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
4.103
War das nicht schon immer der Grund, wieso die Pads keine Mäuse hatten?
Glaube eher, das hatte mit veralteten Dogmen und Ideologien zu tun.

Gab nie einen nachvollziehbaren Grund weshalb ein iPad (pro) keine Maus benutzen können soll, nachdem man es Jahre lang wie Sauerbier als "vollwertigen Notebookersatz" angepriesen hat, der Konkurrenz vorwarf "Touchscreens am Notebook sind total unergonomisch, weil man da ja vorgreifen muss" dann aber beim iPad haar genau diesen Workflow nicht nur anbot sondern gleich erzwang.

Auf der anderen Seite des Marktes hattest du von Anfang an die Wahl, wie du in welchem use case arbeiten möchtest.
 
  • Like
Wertungen: floriano

Benutzer 190524

Gast
Das ist ganz einfach, ich verwende auch den Stift nicht zur Bedienung von IOS.. sonder maximal in den dafür speziell angepassten Anwendung wo er eben diesen realen Stift ersetzt. In Verbindung mit dem Tastaturcover am 12,9er gibts nichts schnelleres für mich als zehn Finger an zwei Händen.. eine Maus müsste Kontextsensitiv arbeiten können und IOS mit Fingern und Stift?? I wage zu Bezweifeln das das der Bringer wird.. aber egal man wird sehen.. ich bin ja auch bei HS hängen geblieben und NICHT auf Mojave umgestiegen...
DarkSkin is nicht meines zumindest nicht überall..