1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apache 2 deinstallieren - wie ?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von souljumper, 02.04.09.

  1. souljumper

    souljumper Roter Delicious

    Dabei seit:
    07.10.08
    Beiträge:
    90
    hi,

    bei der Installation von Apache 2 Webserver st mir irgendein fehler unterlaufen, weswegen ich das ganze jetzt wieder löschen will. Die Doku schweigt sich leider gänzlich dazu aus wie das gehen könnte.

    Hab jetzt eifnach den Hauptordner gelöscht, aber da gibts doch sicherlich noch andere Ordner? kann mir wer helfen die leichen rauszubekommen?
     
  2. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    Geht das nicht über die Konsole?
    Sudo apt-get remove apache2.
     
  3. souljumper

    souljumper Roter Delicious

    Dabei seit:
    07.10.08
    Beiträge:
    90
    wi mach ich apt-get unter os-x verfügbar ? das gibts bei mir nicht.
     
  4. Der_Apfel

    Der_Apfel Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    305
    Wie hast du Apache denn installiert? Der ist doch eigentlich bei OS X schon dabei, eine Installation ist doch gar nicht notwendig.
     
    bobandrews gefällt das.
  5. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    apt-get ist ein Komando unter Linux. Bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber sehr viele Linux-Komandos sind auch unter OSX verfügbar. Unix eben. Das sollte eigentlich auch ein denkanstoß sein. Ich hab hier jetzt grade keinen Mac vor mir, sonst würde ich das probieren.
    Was auch weiter helfen kann ist mal auf der Homepage von Apache zu suchen.

    Edit: Wenn dich nur der laufende Server stört kannst du ihn mit dem Befehl:
    Sudo /etc/init.d/apache2 stop

    über die Konsole abschalten.
     
  6. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    apt-get ist auch kein Linux Kommando. Es kommt aus der Debian Ecke.

    Ein vergleichbarer Dienst wäre: http://darwinports.com/

    Also der Apache2 Server versteckt sich hinter "Websharing" in OS X und muss jediglich aktiviert werden.
     
  7. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    Ok, da hab ich dann wohl etwas Verwirrung gestiftet. ;) Aber der geneigte Leser lernt ja auch dabei.
    Es müsste doch auch ein vergleichbares Komando unter OSX geben. Vielleicht könnte das mal jemand erklären, der Ahnung hat.
     
  8. doeme89

    doeme89 Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    1.476
    Ist eine Deinstallation nicht heikel? Immerhin ist der Apache eng mit dem System verknüpft (WebSharing und so...). Oder kann das Deinstallations-Programm zwischen den Versionen unterscheiden?
     
  9. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Nein gibt es nicht, es sei denn bei der Apache 2 installation lag ein Deinstallationsscript bei.
    Vergleiche dazu die Deinstallation von Xcode.

    Mit Hilfe von den MacPort(früher DarwinPorts) hast du eine "apt" ähnliche Möglichkeit:

    Code:
    sudo port install programmname
    sudo port uninstall programmname
    Aber nützen wird dir das eh wenig, da du Apache auch nicht über das Portsystem installiert hast.
     
  10. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    Vielleicht könnte souljumper mal erklären, warum er den Indianer wieder deinstallieren will, wo er doch ein Bestandteil des Systems ist.
     
  11. souljumper

    souljumper Roter Delicious

    Dabei seit:
    07.10.08
    Beiträge:
    90
    das der drauf ist wusste ich nicht.

    hab ihn daher neu installiert, die erste installation ist wegen unachtsamkeit meinerseits in die hose gegangen. dachte ich mir löche ich mir die ordner und alles ist gut (denkste....).

    gut, versuch 2. drüber installieren. ("denkste" die zweite....), irgendwelche configdateien verweisen auf die alt installation.=> werden nicht gefunden weil gelöscht und der start up schlägt fehl.

    status-quo für apache einsatz: zerschoßenes system. deswegen dachte ich ersmal ganz aufräumen und dann auf grüner wiese das haus nochmal von vorne bauen.

    das muss man windows lassen, sowas is da definitv einfacher ^^. (ich habe nicht übermäßig viel linux erfahrung, komme zwar auf elementar basis damit klar, aber sowas treibt mich schnell an meine grenzen)
     
  12. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Ich frage micht auch gerade wie du an die OS X binaries gekommen bist.. kannst du mal den Link posten woher du den Server hast?
     
  13. souljumper

    souljumper Roter Delicious

    Dabei seit:
    07.10.08
    Beiträge:
    90
    ich hab mir den sourcecode runtergeladen und gemäß der readme compiliert.

    weis niemand wie man die sofware richtig entfernt kriegt, prinzipell wäre jede deinstallationsanleitung für linux betriebssystem auch für os-x passend :(.
     
  14. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Code:
    sudo make uninstall
    Wobei ich vorsichtig wäre, da ich nicht weiß in wie weit "dein" Apache den OS X Apache überschrieben hat.
     
  15. IceHouse

    IceHouse Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    297
    Das heisst im Klartext, das du ./configure laufen lassen hast. Bisher hast du uns immer noch nicht verraten, welches --prefix du verwendet hast. Wenn du das $prefix NICHT veraendert hast, dann ist es:

    AC_PREFIX_DEFAULT(/usr/local/apache2)

    Das ist im Prinzip ALLES was du wissen musst.

    Gruss von IceHouse
     
  16. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Code:
    KeyWest:~ macmark$ which httpd
    /usr/sbin/httpd
    KeyWest:~ macmark$ httpd -v
    Server version: Apache/2.2.9 (Unix)
    Server built:   Sep 19 2008 10:58:54
    
     
  17. IceHouse

    IceHouse Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    297
    Es waere besser, KEINE solche "erratenen" Tipps zu geben. Die verwirren mehr, als das sie helfen und erzeugen massenhaft Gegenfragen in die falsche Richtung. Wenn du schon mal einen Apache2 kompiliert haettest, wuesstest du, das es solch eine Routine im Makefile NICHT gibt:

    Besser ist es in solchen Faellen entweder mit checkinstall zu arbeiten oder gleich mit fink oder macports.

    Gruss von IceHouse
     
  18. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Wenn diese routine nicht definiert ist, dann läufts halt ins leere. Da ist außerdem nichts erratenes dran, denn das make uninstall ist allgemeingültig und nicht programmspezifisch.
    Ich habe den Apache Quellcode nie genutzt, da ich selbst immer die binaries aus den Respos geladen hab.
     
    #18 Jamsven, 04.04.09
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.09
  19. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Das würde ich ruckizucki entfernen, wenn Du Dich nicht weiter blamieren möchtest.

    OS X ist UNIX.
    http://www.macmark.de/osx_xnu.php#unix-standards
     
  20. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Was ist bie Windwos einfacher. Unsinniges zeug runter laden? Sich nicht zu informieren. Mutwillig das System zerschießen, weil man sich so toll dünkt? Du hast den Blödsinn gemacht, und nicht Linux oder Unix (das ist die Basis des Mac).
    Sei nicht bös, aber solche Bemerkungen ärgern mich.
    salome
     

Diese Seite empfehlen