1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Angespielt: Die gruselige Welt von BioShock

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 12.11.09.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]Auf diversen Konsolen und unter Windows konnte der Shooter 'BioShock' vom Hersteller und Publisher bereits große Erfolge feiern, jetzt ist das Spiel auch auf den Mac portiert worden. Zum ersten Mal wurde das Spiel 2004 angekündigt, befand sich anschließend eine gefühlte Ewigkeit in Entwicklung und wurde anschließend von den diversen Fachmagazinen als eine der genialsten Errungenschaften seit geschnitten Brot gepriesen. Wir wollten uns mal selber überzeugen und haben uns als Überlebender eines Flugzeugabsturzes namens Jack in eine unheimliche Unterwasserstadt gewagt.[/preview]

    [​IMG]

    Das Spiel ist in alternativen Geschehnissen des Jahres 1960 angesiedelt und zeichnet eine dystopische Stadt, die der Industriemagnat Andrew Ryan hat bauen lassen, damit die Intellektuellen störenden Einflüssen aus Politik, Religion und Wirtschaft entfliehen können. Dem Spieler wird spätestens beim Kontakt mit den ersten Mutanten sehr deutlich, dass dieses Ziel nicht umgesetzt werden konnte, lernt jedoch über den ganzen Verlauf des Spiels mehr und mehr über die tragische Geschichte dieser Stadt, die wir hier natürlich nicht verraten möchten. Es sei jedoch bereits hier gesagt, das Kreativ-Direktor Ken Levine eine atemberaubende Spielatmosphäre geschaffen hat. Direkt zu Spielbeginn wird man harsch in die Entwicklungen geworfen und stürzt mitten über dem Pazifischen Ozean ab, sich selbst mitten im Meer wiederfindend. Direkt vorraus befindet sich jedoch ein Hochhaus, dessen Existenz bereits merkwürdig genug ist. Bei Betritt des Eingangs erfreuen wir uns nicht nur Luft zum Atmen, sondern werden auch von blutüberströmten Wänden und Endzeit-Stimmung begrüßt.

    [​IMG]

    Das Spiel enthält Elemente aus den Genres RPG und Adventure, ist jedoch im Herzen ein klassischer First-Person-Shooter, der Action-Fans erfreut. Jack kämpft sich durch die wundervoll gestalteten Level in Rapture und erledigt allerlei mutiertem Getier, darunter natürlich auch die klassischen Zombie-Horden. Glücklicherweise stattet das Spiel uns mit tonnenweise Bewaffnung aus, darunter klassische Dinge wie Schrotflinte, Mashinengewehr oder Flammenwerfer, aber auch abgedrehte Dinge: Die Wissenschaftler in Rapture haben es geschafft, diverse genetische Fortschritte zu erzielen und Menschen mit witzigen Features zu versehen. So kann Jack im Laufe des Spiels mit Feuer um sich werfen oder einen Insektenschwarm herbeizaubern. Für die Waffen gibt es zahlreiche Munitionstypen, auf Wunsch kann der Spieler auch herumliegende Teile wie Schrauben in Munition verwandeln.

    Bioshock verwendet die Unreal 3-Engine und sieht entsprechend atemberaubend aus - es wurde ein Look geschaffen, der mit keinem anderen Spiel vergleichbar ist. Fein gesetzte Witze und nette Details laden zum Umschauen ein.

    [yt]Lmw78t8NgIE[/yt]

    Es gibt jedoch auch kleine Unannehmlichkeiten: Ein Hacking-Mechanismus, der im Spiel genutzt wird, um diverse Türen oder Maschinen zu öffnen, wird sehr schnell langweilig. Auch sind einige der Levels ermüdend, wenn man immer wieder diverse Items sammeln muss, um ein Missionsziel zu erreichen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Insgesamt handelt es sich jedoch um ein wirklich gutes Spiel, das von uns den Gold-Award bekommt, da es auch rund ein Jahr nach der Veröffentlichung eine Perle der Spiele darstellt. Der Nachteil ist wie üblich der Preis: Anstelle der 50 Euro für die Mac-Version kann man auch für 20 Euro die Windows-Version kaufen und BootCamp einsetzen. Voraussetzung ist ein Intel-Mac mit mindestens 1,8 GHz, 128 MB Grafikspeicher, 1,5 GB RAM und Mac OS X 10.5.8. Wer die Grafik aber wirklich genießen möchte, sollte 2,4 GHz, 512 MB Grafikspeicher und 3 GB RAM mitbringen. Der ältere Intel GMA-Chip ist nicht ausreichend, die GeForce 9400M aber sehr wohl.
     

    Anhänge:

    #1 Felix Rieseberg, 12.11.09
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.11.09
  2. Canya

    Canya Macoun

    Dabei seit:
    16.05.09
    Beiträge:
    119
    Jep, Bioshock ist wirklich das Geld wert, habe es aber schon für die PS3, da ich auf dem Mac nicht spiele.
     
  3. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Naja ich glaube den Test hätte es nicht gebraucht. Nach mehr als einem Jahr ist es endlich für den Mac zu haben.. Da brauchts auch keinen test mehr o_O
    Zudem liest sich der Test wie ein nüchterner Kriegsbericht, und nicht wie etwas das einem Lust machen soll so etwas zu spielen.

    wundervoll? Die Level sind Detailreich und düster.
    Glücklicherweise stattet das Spiel uns mit tonnenweise Bewaffnung aus? Na was denn sonst? Soll ich mit Gurken und Zwieben werfen? Das ist ein Egoshooter. Da lese ich lieber "Die Bewaffnung steht den Zombies aber in nichts nach, so steht es dem Spieler frei, seine Gegner mit einer Schrottflinte oder einer Harpune nieder zu ringen"

    desweiteren hat da jemand vergessen zu erwaehnen, dass man dem macianer 39 Euro aus der Tasche ziehen will, dass sind 12 Euro mehr als das Spiel für den PC mittlerweile kostet.
     
  4. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Hier hat vor allem jemand vergessen, den ganzen Artikel zu lesen.
     
  5. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    nö deine 50 euro hab ich gelesen, keine sorge.

    bioshock ps3: 20 euro
    bioshock pc: 27 Euro
    bioshock mac: 39 Euro

    uncuts aussen vor gelassen
     
  6. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Wie sieht's denn da mit Altersbeschränkungen aus?
     
  7. LakeCountry

    LakeCountry Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    19.03.09
    Beiträge:
    369
    Hab mir neulich die Demo geladen und gespielt.
    Creepy.
    Danach brauchte ich erstmal ein paar neue Shorts.
     
  8. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Keine Jugendfreigabe.
     
  9. MacPete

    MacPete Granny Smith

    Dabei seit:
    19.01.08
    Beiträge:
    13
    20€ für die PC-Version? Hab ich letztens im Media Markt bei der Budget-Pyramide (die mit den PC-Spielen in Pappschachteln, nicht Jewel-Case only) neben Doom3 und anderen Titeln für 10€ gesehen.
     
  10. MrWombel

    MrWombel Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    29.10.09
    Beiträge:
    509
    Tausche Creepy durch Crappy...
    Das ist meine Meinung...
     
  11. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    Wieso liest du den Text, wenn du von Anfang an weißt, dass er für dich überflüssig ist? Meine Güte, mach' einer muss wirklich immer rumnörgeln.
     
  12. R4V3BROT

    R4V3BROT Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    22.02.06
    Beiträge:
    1.086
    Was wäre denn eure Auflösungsempfehlung auf dem neuen MacBook Unibody?

    Ich hab den 24zöller Bildschirm angeschlossen, aber Full-HD ist leider zuviel für die weiße Kiste...

    Ich möchte natürlich das es ohne Ruckelei möglichst gut aussieht --> also Auflösung weiter runter oder die Grafikeinstellungen?
     
  13. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    welcher logik gehst du nach? wie soll ich wissen ob ein text unnötig ist wenn ich ihn nicht gelesen habe?
    es könnte ja durchaus sein, dass sich in der mac version etwas zur windows version unterscheidet?
     
  14. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    Es war klar, dass dem nicht so ist, da es sich um einen Port handelt. Das ist Unfug. BioShock ist BioShock.
     
  15. Risky

    Risky Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    24.10.06
    Beiträge:
    243
    Also schön langsam wird es echt öd, dass unter jedem Artikel immer jemand nörgelt weil der Artikel zu kurz/zu lang/zu öd/zu nichtssagend/nichts neues ist. Die redakteure machen auch nur ihre Arbeit und bemühen sich die Flut an Informationen in geordneten Bahnen auf der Start Seite aufzubereiten. Das machen sie derzeit gut, professionell und meist recht aktuell.

    @Bioshock: War damals bereits ein gutes game und wird wohl am Mac auch gut sein. Es dürfte also keinen neuen Content im Spiel geben, somit finde ich den Preis schon überzogen.
     
    BreZel gefällt das.
  16. luckygolf

    luckygolf Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    23.07.09
    Beiträge:
    411
    bei einem angemesseneren Preis (man beachte das Alter des Spiels) würde ich es glatt eins zweites mal auf dem Mac durchspielen- dieses mal aber in der "bösen" Variante und somit würde ich keine kleinen Mädels verschonen :D
     
  17. BobRoss

    BobRoss Stechapfel

    Dabei seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    157
    Vielen Dank für den Test. Das ist wirklich ein super Spiel - und das sage ich, obwohl ich Shooter eigentlich nicht sonderlich mag. Das Ambiente fesselt und irgendwie passt alles sehr gut zusammen.

    Kostet nebenbei für den PC 10 Euro.
     
  18. dEEkAy2k9

    dEEkAy2k9 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    08.06.09
    Beiträge:
    550
  19. groofy

    groofy Roter Delicious

    Dabei seit:
    29.08.09
    Beiträge:
    95
    also hab das damals auf dem pc gezockt und fands verdammt gut !
    @ deekay : meinst du das mit 9 € überteuert jetzt ernst ??
     
  20. mausegurk

    mausegurk Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    29.03.08
    Beiträge:
    177
    Ein etwas überbewertetes Game aus meiner Sicht, wird relativ schnell eintönig..
     

Diese Seite empfehlen