1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ALTERNATE zahlt nicht zurück

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von amatante, 12.11.06.

  1. amatante

    amatante Golden Delicious

    Dabei seit:
    27.10.06
    Beiträge:
    10
    Hallo liebe Apple-Gemeinde und Kenner der Rechtslage.

    Habe ein Problem mit der Fa. ALTERNATE aus Linden. Das Ganze wird etwas ausführlicher zum allgemeinen Nachvollziehen.

    Folgende Situation:
    Ich hatte am 13.09.06 bei ALTERNATE eine externe Festplatte bestellt. Diese traf am 27.09.06 bei mir ein. Kurz vor Ablauf der 14-tägigen Rückgabefrist testete ich den Firewireanschluss, der an 2 Rechnern nicht funktionierte. Daraufhin sendete ich Festplatte entsprechend zurück (abgeschickt am 09.10.06, laut DHL-Tracking dort am 10.10.06 angekommen) und bat um die Rücküberweisung des entsprechenden Geldbetrages.
    Bis 23.10.06 erhielt ich von ALTERNATE keine Antwort. Erst auf Rückfrage (Mailservice über ALTERNATE eine Woche vorher und erneute reguläre E-Mail am 23.10.06) wurde dann um meine Kontoverbindung gebeten.

    Auszug:

    wir bedanken uns für Ihre E-Mail und möchten Sie bitten, uns Ihre
    Bankverbindung mitzuteilen, damit wir schnellstmöglich eine Überweisung
    veranlassen können.


    Mit freundlichen Gruessen

    Ingo Buchroth

    ALTERNATE Service-Team

    Auszug Ende:

    Also antwortete ich entsprechend am 23.10.06. Einige Tage später erhielt ich einen auf 24.10.06 datierten Brief von ALTERNATE, in dem ich mich mit dem Telefonverkauf in Verbindung setzen solle:

    Auszug:

    Um Ihr intern bestehendes Guthaben zu nutzen, wenden Sie sich bitte unter u.a. Nummer an unseren Telefonverkauf

    Auszug Ende:

    Ich sollte also eine 0180er Nummer anwählen und mir wohl wieder was verkaufen lassen, worauf ich jedoch keine Lust hatte.

    Also antwortete ich per E-Mail (30.10.06):

    Auszug:

    Ihr Schreiben mit der geschäftsinternen Gutschrift unter der Belegnummer xxxxxx / 24.10.2006 wirkt auf mich etwas befremdlich, da ich auf die unten aufgeführte E-Mail am 23.10.2006 mit Übermittlung meiner Kontodaten - die Ihnen übrigens bekannt sein müssten - ebenso als E-Mail geantwortet habe. Daher möchte ich Sie bitten, mir den ausstehenden Betrag auf mein Konto zu überweisen.

    Auszug Ende:

    ALTERNATE antwortete dann am 1.11.06 wie folgt:

    Auszug:

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Zu Ihrem Anliegen teilen wir Ihnen gerne mit, dass bereits eine Überweisung
    für Sie in Auftrag gebeben wurde.

    Sie können in Kürze mit einem Zahlungseingang rechnen.

    Wir möchten usn für Ihre Geduld bedanken und entschuldigen uns zeitgleich für
    die entstandenen Umstände.



    Mit freundlichen Gruessen

    Arne-Benjamin Beck

    ALTERNATE Service-Team

    Auszug Ende:

    Also wartete ich einige Tage, da die Überweisung ja angeblich schon stattgefunden hätte (Gutschrift/Überweisung - was/wie?).

    Am 07.11.06 riss mir dann der Gedultsfaden und ich schrieb ALTERNATE erneut eine E-Mail:

    Auszug:

    Sehr geehrte Damen und Herren.

    Wie ich heute morgen feststellen musste, ist der, trotz angeblich schon in Auftrag gegebenen Überweisung, entsprechende Betrag bisher nicht auf meinem Konto eingegangen.

    Daher setze ich Ihnen erneut eine Frist von 7 Tagen zur Überweisung des entsprechenden Betrages.

    Sollte bis dahin kein Zahlungseingang auf meinem Konto erfolgen, werde ich rechtliche Schritte gegen Sie einleiten müssen.

    Auszug Ende:

    Auf diese E-Mail erfolgte bis heute keine Reaktion - weder eine Antwort-E-Mail, noch eine Überweisung.

    Wie soll ich mich jetzt am Besten verhalten (morgen läuft die gesetzte Frist ab)?

    Ihnen nochmals eine Frist zur Überweisung einräumen, einen Anwalt beauftragen, als Thema für "Vorsicht! Kunde" bei der c't melden oder vielleicht sogar Strafantrag wegen Betruges stellen?

    Ich ärgere mich deshalb besonders, weil ich in den letzten Jahren einiges dort gekauft habe und jetzt, wo mal was nicht geklappt hat, ich meinem Geld hinterherlaufen soll/darf/muss.

    Für gute Tipps bin ich dankbar.

    Grüße und schönen Sonntag noch

    amatante

     
  2. civi

    civi Gast

    Geh zum Vervraucherschutz!

    Ich glaube, Alternate dürfte denen und der c't nicht unbekannt sein.

    Du kannst ja auch mal in google nach folgeneden suchen: alternate probleme
    Da bekommst du auch einige nette Stories zu lesen.

    Hattest du mit Alternate vorher abgestimmt, dass du die Platte zurückschickst?
     
  3. LuxusLux

    LuxusLux Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    388
    Muss amatante gar nicht. Die grundlose fristgerechte Rücksendung (Versanddatum gilt) reicht. Es vereinfacht zwar die logistische Handhabe des Lieferanten, aber verpflichtet ist der Käufer dazu nicht.
     
  4. amatante

    amatante Golden Delicious

    Dabei seit:
    27.10.06
    Beiträge:
    10
    @ civi

    Ich hatte dies nicht abgestimmt - wozu auch? Die entsprechenden Unterlagen zum Zurückschicken lagen bei. Und wie LuxusLux auch schrieb, ist dies nicht notwendig.

    Ich hätte ALTERNATE ja nichtmal mitteilen müssen, warum ich es zurückgeschickt habe.

    Und fristgerecht erfolgte ja die Rücksendung.

    Da darf ich mich ja wundern, das es bei mir jahrelang keine Probleme gab - Ok - in Zukunft werde ich auch keine Probleme mehr mit denen haben.


    Grüße

    amatante
     
  5. stoebe

    stoebe Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    371
    Heise, also der Verlag, der die c't rausbringt, verdient nen Haufen Kohle damit, möglichst viele ALTERNATE-Angebote auf etlichen Seiten zu drucken. Die wären schön blöd, ne Firma, die Ihnen nen Haufen Kohle für Werbung gibt, in der "Vorsicht! Kunde"-Kategorie brandzumarken. Zeitverschwendung.


    Grüße,

    stoebe
     
  6. pyrokar

    pyrokar Macoun

    Dabei seit:
    23.10.06
    Beiträge:
    120
    Ich hatte noch nie Probleme mit Alternate und habe schon mehr als 15 mal dort bestellt. Aber absolutes Fehlverhalten hier seitens Alternate! Schlimm sowas.

    Falls sie nicht frist gerecht antworten/agieren, solltest du dich wirklich mal an die c't wenden. Sowas muss publik gemacht werden, dass weitere Verbraucher gewarnt werden! :)

    so long

    pyrokar
     
  7. amatante

    amatante Golden Delicious

    Dabei seit:
    27.10.06
    Beiträge:
    10
    @ stoebe

    Das interessiert die c't allem Anschein nach herzlich wenig, ob ALTERNATE inseriert.

    Auch 1&1 inseriert dort massenhaft - und trotzdem waren sie auch schon bei "Vorsicht Kunde" zu finden.

    Ergo - versuchen kann ma es ja einfach.


    @ pyrokar

    Ich hatte auch schon oft bei ALTERNATE bestellt - aber jetzt musste ich mal was zurücksenden - und das ist wohl eher das Problem.

    Versenden klappt dort gut - keine Frage - nur wehe, es gibt ein Problem - dann schaut man dumm aus der Wäsche.


    amatante
     
  8. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Ich kenne Alternate auch als Kunde und hatte bislang noch keinerlei Schwierigkeiten. Wie so häufig zeigt sich wohl erst im Reklamations-/Widerrufsfall die Qualität des Versenders.

    Häufig ist das Problem bei Auszahlungen, dass die tatsächliche Überweisung nicht zeitgleich mit der Eingabe derselben ausgeführt wird. Heisst: Der Mitarbeiter gibt in das interne "Kundenbearbeitungssystem" die Auszahlung ein, diese wird auch gespeichert, die Firma gibt aber nicht alle eingegebenen Überweisungen direkt an ihre Hausbank weiter, sondern sammelt diese, oder hat einen festen Tag in der Woche wo diese rausgehen oder ähnliches.
    Das macht es natürlich nicht besser, erklärt aber häufig eine (zu) lange Dauer der Banklaufzeiten. Kundenfreundlich ist dies nicht, aber gängige Praxis.
     
  9. civi

    civi Gast

    Ich denke, dass Alternate nur wenig Leute für die Bearbeitung von Rücksendungen hat und durch die nichtabgestimmte Rücksendung wahrscheinlich ganz durcheinander gekommen ist.
    Denn Unseriösität kann man ja Alternate nicht vorwerfen, aber Unfähigkeit bzw. Unkoordiniertheit sehr wohl.

    Das beste wäre es nochmal einen Brief zu schreiben, in dem du den ganzen Vorgang nochmals detailiert und strukturiert beschreibst und deinen Wunsch nach Geldrückerstattung mitteilst.

    Hätte Alternate auch das Recht, lediglich einen Gutschein auszustellen?
     
  10. civi

    civi Gast

    Du weisst, dass Heise ein VErlag mit Anspruch ist und bei c't-TV auch ein öffentlich-rechtlicher Sender dahintersteht, die ebenfalls den Anspruch haben, unabhängig zu sein (deshalb gibt es ja die GEZ bzw. Rundfunkgebühren).

    Und c't-TV hat bei "Vorsicht Kunde" auch schon große Hersteller und Anbieter zur Rede gestellt.
     
  11. ich würde ganz einfach zur polizei gehen und eine strafanzeige erstatten. die ist für dich völlig kostenlos und erweckt bei der gegenpartei erstmal aufsehen. fackt ist auch, dass sie dann reagieren mussen und ich glaube nicht, dass sie dann noch etwas gegen zu setzen haben, denn der fall liegt ja klar auf der hand.

    verbraucherschutz, anwalt usw. ist alles für den ar..., denn die kasieren meist nur geld und erzählen dummes zeug.
     
  12. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Falsche Verdächtigung ist Dir ein Begriff? Wie wär's erstmal mit einem Mahnbescheid?
     
  13. ein verdacht ist keine beschuldigung. und wenn ich eine strafanzeige erstatte so wie der sachverhalt hier beschrieben ist, dann liegt die sache doch klar auf der hand. des weiteren muss die gegenpartei erstmal das gegenteil beweisen und das kann sie ja nicht, wenn der beschriebene sachverhalt stimmt.

    ein mahnbescheid ist im grunde fast das selbe, bloß das dieser erstmal geld kostet. auch einem mahnbescheid kann man widersprechen und behaupten die forderung sei nicht rechtens. falsche verdächtigung? also kann man das ganze auch gleich richtig machen.
     
  14. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Der Unterschied ist bloß der: Bei Erstattung einer Strafanzeige bezichtigst Du den Angezeigten einer Straftat. Beim Mahnbescheid erklärst Du dem Mahngericht gegenüber lediglich, daß Du einen Zahlungsanspruch gegen den Antragsgegner hast.
     
  15. civi

    civi Gast

    Eine Strafanzeige? Weshalb? Welche Straftat hat Alternate denn begangen?
    Ich denke, du wolltest sagen: Geh zur Polizei und frage um Rat.

    Geh zum Verbraucherschutz!
     
  16. amatante

    amatante Golden Delicious

    Dabei seit:
    27.10.06
    Beiträge:
    10
    Hallo und guten Morgen vom Thread-Ersteller.

    @ Phate

    Danke für den Tipp mit den Zahlungsverzögerungen - nur warum erhält man dann auf die letzte E-Mail, bei der eine Fristsetzung erfolgte, keine Antwort?
    Eine kurze Begründung einer verzögerten Überweisung hätte doch genügt. Und einer Mitteilung vom 01.11.06 wäre die Überweisung ja bereits in Auftrag gewesen. Und eine wöchentliche Überweisung hätte man doch wohl erwarten können.

    @ civi

    Schaue nachher nochmals nach meinem Konto, wenn heute kein Geld eingegangen ist, werde ich ihnen wohl noch einmal eine Frist einräumen und dann bleibt mir wahrscheinlich das Hinzuziehen eines Anwaltes nicht erspart.

    @ HerrUbermann, mfkne und civi

    Das mit einer Strafanzeige ist das letzte Mittel. Ich persönlich gehe davon aus, dass diese Situation,wenn sie bestehen bliebe, einen Betrug, eine Veruntreuung oder Unterschlagung darstellen müsste - immerhin wurde mir mitgeteilt, das die Überweisung in Auftrag gegeben wäre, ohne dann jemals bei mir eingetroffen zu sein.
    Damit dürfte der Straftatbestand erfüllt sein, oder?! Aber deswegen war in meinem Eröffnungspost auch nach einer rechtlichen Bewertung gefragt.
    Am einfachsten wäre es wohl, bei der zuständigen Staatsanwaltschaft anzurufen, dort die Situation zu erläutern und nach möglichen Tatbeständen zu fragen - das wären dann Informationen aus erster Hand und gleich den richtigen Ansprechpartner.

    Aber ich warte erst heute nochmals ab, ob was angekommen ist und setze ihnen dann nochmals eine Frist. Wenn dann nichts passiert, muss ich wohl den Rechtsweg einschlagen.

    Grüße

    amatante
     
  17. LuxusLux

    LuxusLux Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    388
    Haste es denn in der ganzen Zeit nicht einmal telefonisch versucht? Das würde ich mal machen! Und Dampf kannste auch noch ablassen. ;)
     
  18. amatante

    amatante Golden Delicious

    Dabei seit:
    27.10.06
    Beiträge:
    10
    Angerufen habe ich dort nicht. Ich habe ehrlich gesagt keine Lust, eine 0180-Nummer anzurufen, 5 Minuten vom Einen zum Anderen verbunden zu werden und in Warteschleifen geparkt zu verbringen. E-Mail kostet ja nichts. Sonst läuft ja auch alles online bzw. ALTERNATE bietet ja auch einen Mailservice an.

    Gruß

    amatante
     
  19. weebee

    weebee Gast

    Um dann in der kostenplichtigen Warteschleife zu warten?
     
  20. LuxusLux

    LuxusLux Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    388
    Mensch, 0180 - Gebühr vom Ortsgespräch, dafür vielleicht in 2-3 Minuten irgend ein Missverständnis geklärt (z.B. Zahlendreher bei der Kto-Nummer, oder so) und dafür die Knete auf der Tasche.
     

Diese Seite empfehlen