1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Akku beim MBP geplatzt?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von wAxen, 04.12.06.

  1. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Servus,

    ich habe einige MBP Threads durchforstet aber konnte zu dem Fehler keinen Beiträg finden, deshalb dieser Thread:

    Meine Arbeitskollegin hat mir gerade ihr MBP gezeigt und das sieht echt übel aus. Der Akku hat an einer Seite eine Delle, es sieht so aus als ob er aufgeplatzt ist und schaut aus der Verankerung heraus. ( Bilder kommen heute Abend online) Sie hat bei beim Support angerufen und der meinte, sie kriegt einen neuen Akku und soll aber das Gerät überprüfen lassen, da es bereits der zweite Akku ist der den Geist aufgibt... Kann sie einfach z.b. zu Gravis gehen und das dort aufgeben obwohl sie es über den AppleStore gekauft hat? Brauch man dafür ein Wisch von der Kundenhotline?

    Gibt es jemanden, der das gleiche Problem hat/hatte?


    Vielen Dank für eure Antworten.


    Gruß

    wAxen
     
  2. smb

    smb Raisin Rouge

    Dabei seit:
    27.08.05
    Beiträge:
    1.171
    also Gravis kenn ich ja nur bedingt, aber normalerweise können einem die Apple Authorized Service Points Ersatzteile bestellen, die man über die Service Line von Apple "versprochen" bekommen hat…

    Apple zahlt in dem Fall ja die AASP ;)
     
  3. andi*h

    andi*h Gast

    hello,

    das hört sich ja bitter an, waxen :eek:
    aber klar, das kann auch gravis machen - in der regel sogar viel schneller. die brauchen, wo apple nur die seriennummer ausreicht aber, glaube ich, noch die rechnung.

    lg, andi
     
  4. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Hi,

    können die bei Gravis anhand der Seriennummer herausfinden, was die in der Hotline zu dem Mac angegeben haben? Denn sonst könnte ja jeder kommen und sagen: Die Hotline meinte zu mir ihr sollt mal mein MBP druchchecken, oder wie?
     
  5. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Der Weg zum ASP mit einer einfach Rechnung ist das einfachste denke ich!
     
  6. dooyou

    dooyou Carola

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    114
    Ist das ein Modell mit C2D oder noch mit Core Duo?
     
  7. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Hi Yahoo :p

    ist noch Core Duo. Nachdem ich das gesehen habe, möchte ich echt nicht wissen, wie die MBPs in spätestens 2 Jahren aussehen... :eek:

    Gravis ist ja ein ASAP, oder hab ich da jetzt etwas nicht mitbekommen?

    Ich quote mich selber nochmal mit rein, damit die Frage nicht verloren geht :)
     
  8. basilit

    basilit Riesenboiken

    Dabei seit:
    11.11.06
    Beiträge:
    288
    mich interessieren ja mal die fotos
     
  9. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Ja, kommen heute abend ab 20 Uhr auf jeden Fall online.

    Also stellt euch das nicht wie ein riesen Loch vor oder so, aber eine ordentliche Erhöhung ist das für mich schon.
     
  10. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Hi,

    wie versprochen die Bilder. Auch in der Gallerie zu finden. Sieht echt krass aus finde ich. Was meint ihr?


    Gruß wAxen
     

    Anhänge:

  11. smb

    smb Raisin Rouge

    Dabei seit:
    27.08.05
    Beiträge:
    1.171
    heftig heftig! sie sollte das wirklich so schnell wie möglich tauschen lassen und das MBP mal lieber stehen lassen…
     
  12. dr_zoidberg

    dr_zoidberg Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    443
    Ich sehe das schon als einen kritischen Fehler. Um weiteren Schaden zu vermeiden würde ich wie smb schon vergeschlagen hat, die Verwendung des MBPs lieber ohne Akku vorziehen und das asap Reklamieren.


    Uiuiui..., ob aus China jemand einen Chinaböller mit Temperaturzünder eingebaut hat?o_O :-D :p ...



    Doc...
     
  13. Ephourita

    Ephourita Adams Parmäne

    Dabei seit:
    27.06.06
    Beiträge:
    1.297
    *mein MBP umarm*

    ich krieg angst!!!!
     
  14. basilit

    basilit Riesenboiken

    Dabei seit:
    11.11.06
    Beiträge:
    288
    wow nicht schlecht.
    aber wenn sie nen neuen akku bekommt und der durchgecheckt wird ist das doch super.
     
  15. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    ... jut, dassch noch nen G4-PB habe :cool:
     
  16. Gerrit

    Gerrit Carola

    Dabei seit:
    06.11.05
    Beiträge:
    115
    Dem schließe ich mich spontan mal an.

    Ist das von ein auf den anderen Tag passiert oder hat das eine längere Zeit gedauert? Ist die Seriennummer des MBP evtl. eine dessen Akku getauscht werden sollte oder eine andere?

    Starten und besonders laden würde ich das MBP erstmal nicht mehr ;)

    PS: Gerade aufgefallen: es gibt ja (laut Apple) gar keine betroffenen MBP Akkus, das sind ja alles G4 Akkus, oder habe ich einen Link übersehen?
     
  17. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Doch natürlich sind auch MBP Akkus betroffen, war doch überall in den Medien und hier im Forum gibts auch etliche Threads dazu. Hier der Link zum Exchange Program von Apple:

    https://support.apple.com/macbookpro15/batteryexchange/index.html?lang=de

    Alle, die Angst um ihr MBP haben, sollten es nicht umarmen, sondern flott mal die Seriennummer auf der Seite überprüfen....

    Wenn der Akku zu den betroffenen gehört, bekommt man kostenlos einen neuen. Man muss nur den alten wieder zurückschicken, sonst muss man zahlen...

    MfG,
    kybdf2
     
  18. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Das witzigste bei den Plusterakkus fand ich ja den Spruch:

    "Warum tauscht Apple diese Batterien aus?
    Kürzlich wurde festgestellt, dass einige der 15" MacBook Pro Batterien, die an Apple geliefert wurden, unseren hohen Anforderungen an die Batterieleistung nicht entsprechen. Um unseren Kunden das bestmögliche Benutzererlebnis bieten zu können, werden diese Batterien kostenlos für sie ausgetauscht.

    Hinweis: Die betroffenen Batterien stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Sie können Ihre aktuelle Batterie his zum Eintreffen der Ersatzbatterie weiterverwenden."


    Offensichtlich ist da soviel Wasser drin, das die schon gar nicht mehr explodieren können, sondern nur noch aufdunsen.


    Mit dem durchchecken meinten die Supporter das evtl. Verformungsschäden am Gehäuse auftreten können wenn man die Batterie mit ihrem Wachstumsdrang da weiter drin stecken lässt, die hat teilweise eine hübsche Beule um das Trackpad herum gebogen.

    Edit: Achso kann mir bitte noch jemand erklären was ein "Benutzererlebnis" ist :-D ich glaub langsam hakts
     
  19. Gerrit

    Gerrit Carola

    Dabei seit:
    06.11.05
    Beiträge:
    115
    Dankeschön für den Link. Und nun zu etwas völlig anderem: Aus der Reihe "Dinge die einem den Tag versauen können":

    [​IMG]

    Argh. Nur irgendwie komm ich im Austauschprozess nicht weiter da meine Seriennummer vom MBP irgendwie nicht angenommen wird :( Muss ich wohl mal telefonieren..

    Nachtrag: Ein kurzer Anruf beim Support und der freundliche Applemitarbeiter hat den Auftrag fertig gemacht, so macht das Spass :)
     
    #19 Gerrit, 12.12.06
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.06
  20. Azzurro

    Azzurro Fuji

    Dabei seit:
    19.07.06
    Beiträge:
    37
    Akku geplatzt MBP 17"

    Bei mir ist im Januar genau das gleiche passiert. Der Akku von meinem MacBook Pro 17" ist so auf gequollen, das das Trackpad nicht mehr funktionierte, der Klickbereich nicht mehr klickte. - So habe ich den Akku entnommen, was sehr schwer ging und der Akku quoll die Tage mehr und mehr. Bei Apple angerufen, ich hatte den Akku erst im Februar 2008 im Austausch gegen einen leise verstorbenen Vorgänger erhalten, sprach man auch mir gegenüber von normalem Verschleiß. Es wäre einfach zu lange her. - Schließlich bot man mir an, den Akku zu einem Fachhändler zu geben, was ich auch tat. - Der bestätigte meinen Eindruck, erhielt dann aber von Apple eine Absage, weil der Akku nicht im Gerät verblieben sei. Er könne da nichts mehr machen. So rief ich erneut bei Apple an. Höflich aber bestimmt sagte man mir, ohne auf irgendein Argument wirklich einzugehen, das ich keinen Ersatz und keine Minderung für Ersatz bekäme. Als ich sagte, das ich das Nachfolgemodell bestellt habe und darauf warte, jetzt aber erwäge es zu stornieren, war man noch immer zu keinem Einlenken bereit. - Aber ich erhielt einen Gutschein über 100 Euro einzukaufen. So beendete ich das Gespräch sah aber im Gutschein, das der nur gilt, wenn ich für 300 Euro netto einkaufe und auch nur im AppleStore. Ich könnte über Apple so kotzen! Es ist eine reine Verarschung. Wie kommt das eigentlich zustande? Ist der Service in anderen Ländern besser? USA? - Falls das von der Zentrale so vorgegeben ist, gute Nacht! - KOTZKOTZKOTZ!

    Habe das aus frust schon in einem anderen Forum veröffentlicht und werde damit fortfahren, denn bei dem Service hat Apple sich das Resultat verdient. Fotos sind auch vorhanden und der Akku liegt hier neben mir. Er ist im Übrigen genau wie der vom Threaderöffner in der ersten Zelle geplatzt.

    Mein nächster Schritt wird sein, das ich bei Appel anrufe und mitteile, das ich mein neu bestelltes MacBook Pro 17" storniert habe, denn das ist mehr als ärgerlich und kein Umgang, schon gar nicht bei Geräten jenseits 2700 Euro. Und richtig, was ist, wenn das bei dem Nachfolgemodell passiert? [​IMG] Abschliessend möchte ich dazu noch eines sagen: AppleService=KOTZKOTZ!
     

Diese Seite empfehlen