• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

AirPods Pro - Viele neue Details und erste Tests

Jan Gruber

Podcaster und Redakteur
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
6.605
AirPods Pro - Viele neue Details und erste Tests



Gestern vorgestellt und ab morgen im Handel - die AirPods Pro stellen viele potenzielle Käufer vor einige Fragen. In diesem Artikel versuchen wir einige davon zu beantworten - und teilen die ersten Testberichte mit euch.

Eine der größten Fragen ist - wie unterscheiden sich die AirPods Pro, abgesehen von den offensichtlichen Designunterschieden, von den bisherigen AirPods 2? Der größte Unterschied ist ohne Frage die aktive Geräuschunterdrückung und der adaptive Equalizer, der tiefe und mittlere Frequenzen automatisch der Ohrform anpassen soll. Besonders interessant: Die Kopfhörer werden dem Träger auch die passende Größe für die Silikonpolster vorschlagen.
AirPods Pro - Geringere Akkulaufzeit und USB-C Kabel


ANC wirkt sich, wie bei allen anderen Herstellern auch, nachteilig auf die Akkulaufzeit aus. Sie soll bei 4,5 Stunden liegen, eine halbe Stunde weniger als bei den AirPods 2. Geladen wird per Qi oder Lightning-Kabel, Apple legt den Kopfhörern aber ein USB-C auf Lightning Kabel bei. Die Pro Version ist deutlich schwerer - ein Ohrhörer wiegt nun 5,4 statt 4 Gramm. Ebenso ist das Ladecase deutlich größer - 45,2 x 60,6 x 21,7 mm statt 53,5 x 44,3 x 21,3 mm wie bisher.
Die ersten Impressionen


Es gibt natürlich auch schon die ersten Tests - dort schneiden die 50 Euro teureren AirPods Pro sehr gut ab. Vor allem die ANC-Funktion soll überraschen können.


Via Apple
 

Jan Gruber

Podcaster und Redakteur
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
6.605
Wie bei fast allem was Apple derzeit auf den Markt bringt. ANC gibt es bei anderen Hersteller seit Jahren. Apple schafft es technisch maximal gleich zu ziehen zum völig überzogenen Preis.
Müssen wir mal sehen. Vielleicht ist es wie Apple früher mal war. Sie bringen was später als alle anderen - haben es aber dann richtig raus. Ich kenn bisher keine guten ANC In-Ears und hab echt vieles probiert. Ausnahme könnten die Libratone Track+ da sein, die hab ich nie gehört und Libratone weiß grundsätzlich auch was Audio ist
 

HeinerM

Freiherr von Berlepsch
Mitglied seit
13.09.13
Beiträge
1.098
Bis jetzt habe ich die Erfahrung, dass die Dinge, die Apple - wenn auch später - herausbringt, perfekt funktionieren. In letzter Zeit hakt es zwar etwas, z.B. bei den Updates, sollte sich aber regulieren.
In Bezug auf die AirPods Pro: Die Teile begeistern! Werde jedoch trotzdem meine aktuellen erst mal weiterverwenden, es sei denn, dass der Weihnachtsmann.... ;)
 

au37x

Pomme au Mors
Mitglied seit
06.11.14
Beiträge
868
Ja ich glaube auch noch ganz hart an den Weihnachtsmann.
 
  • Like
Wertungen: markus n.

Günne1

Goldparmäne
Mitglied seit
30.06.15
Beiträge
566
Also habe meine seit 2h und bin so erstmal zufrieden. Klingen in meinen Ohren wesentlich besser als die normalen AirPods und die Bedienung ist ein Genuss.

komme von den ersten AirPods
 

Franziska

Transparent von Croncels
Mitglied seit
24.09.13
Beiträge
306
Ich warte dann auch mal auf den Weihnachtsmann
 

geniussoft

Reinette Coulon
Mitglied seit
09.06.12
Beiträge
954
Das ist ein zunächst interessanter InEar, aber ich finde es noch krasser als bei den normalen airpods hier so viel Geld zu bezahlen und wenn der Akku hin ist, ist game over. Wäre der Akku wechselbar - vielleicht ja. Aber so ist es ein weiteres ressourcenvernichtendes Kuriosum - muss das denn wirklich sein? Noise Reduction finde ich auf Flügen gut, da stört mich mein QC 35 aber auch nicht und der funktioniert super. Da wo ich airpods trage will ich eigentlich was hören. Kann man argumentieren, das man die pro ja auf Durchzug stellen kann, ja. Aber dann tun es auch airpods für 179 €, die auch schon zu teuer sind, aber ja auch öfter mal im günstigeren Angebot. Ich meine, das apple bei den airpods pro vielleicht ein gutes Gerät gebaut hat, aber ohne Akkuwechselmöglichkeit bei dem Preis m.E. ein NoGo. Greta Thunberg wird die bestimmt nicht kaufen - und ich auch nicht.
 

Verlon

̈Öhringer Blutstreifling
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
5.526
Wie bei fast allem was Apple derzeit auf den Markt bringt. ANC gibt es bei anderen Hersteller seit Jahren. Apple schafft es technisch maximal gleich zu ziehen zum völig überzogenen Preis.
Nenn mal ein paar Beispiele. TrueWireless mit ANC (und Transparenzmodus) und vergleichbarer Akkulaufzeit zu einem nicht völlig überzogenen Preis. Habe kein iPhone mehr, daher fallen die AirPods Pro raus.

@Mokotschombo @Blade31341
ihr könnt auch gerne ein paar Alternativen nennen
 
  • Like
Wertungen: p7ner

Günne1

Goldparmäne
Mitglied seit
30.06.15
Beiträge
566
Das ist ein zunächst interessanter InEar, aber ich finde es noch krasser als bei den normalen airpods hier so viel Geld zu bezahlen und wenn der Akku hin ist, ist game over. Wäre der Akku wechselbar - vielleicht ja. Aber so ist es ein weiteres ressourcenvernichtendes Kuriosum - muss das denn wirklich sein? Noise Reduction finde ich auf Flügen gut, da stört mich mein QC 35 aber auch nicht und der funktioniert super. Da wo ich airpods trage will ich eigentlich was hören. Kann man argumentieren, das man die pro ja auf Durchzug stellen kann, ja. Aber dann tun es auch airpods für 179 €, die auch schon zu teuer sind, aber ja auch öfter mal im günstigeren Angebot. Ich meine, das apple bei den airpods pro vielleicht ein gutes Gerät gebaut hat, aber ohne Akkuwechselmöglichkeit bei dem Preis m.E. ein NoGo. Greta Thunberg wird die bestimmt nicht kaufen - und ich auch nicht.
du hast da schon recht, aber...

2 Jahre ist für so ein Artikel gut. Da ist 1 Kabelbruch bei normalen schlimmer was Rohstoffe oder ähnliches betrifft.

oder auf Papiertüten verzichten (ja die sind schlimmer als Plastiktüten, außer man nutzt sie mindestens 10x)

deshalb klar schade das es Wegwerfprodukte sind, aber das gibt es wesentlich schlimmeres auf die Gesehene Nutzungsdauer.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.402
2 Jahre ist für so ein Artikel gut. Da ist 1 Kabelbruch bei normalen schlimmer was Rohstoffe oder ähnliches betrifft.
Meine Kabelkopfhörer sind zu jetzt vor 20 Jahren einen Kabelbruch erlegen und das waren auch nur welche vom Wühltisch, seitdem haben bei mir keine Kopfhörer mehr einen Kabelbruch gehabt.


Greta Thunberg wird die bestimmt nicht kaufen.
Was die kauft oder nicht, geht den deutlich größeren Teil am A vorbei. Zumal da in meinen Augen viel Heuchlerei dabei ist.
 

_123test_

Fießers Erstling
Mitglied seit
04.01.10
Beiträge
131
Bin heute gleich mit den AirPods Pro im lauten Gedränge über den Kurfürstendamm, von dort mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof und nun mit dem RE zurück nach Potsdam. Ich bin beeindruckt. Die Strecke entspricht ungefähr meinem tgl. Arbeitsweg und hier ist schon mal völlig klar das die AirPods Pro meine QC35 ersetzen werden. Weniger Gewicht, mehr Platz in der Tasche / nix sperriges um den Hals geklemmt, die bessere Wettertauglichkeit und eine fast so gute Abschirmung wie die QC35.
 
  • Like
Wertungen: ottomane

Nordapfel

Rheinischer Winterrambour
Mitglied seit
03.09.06
Beiträge
919
Auch wenn ich mich in einem anderen Thread noch dafür ausgesprochen habe, nicht unbedingt AirPods mit ANC zu brauchen, bin ich jetzt tatsächlich doch am Überlegen.. ich mag meine AirPods Gen. 2, ich mag meine QC35II - aber eine gelungene Mischung aus beiden wären schon eine Überlegung wert. ANC zum Immer-dabei-haben..

Bin heute gleich mit den AirPods Pro im lauten Gedränge über den Kurfürstendamm, von dort mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof und nun mit dem RE zurück nach Potsdam. Ich bin beeindruckt. Die Strecke entspricht ungefähr meinem tgl. Arbeitsweg und hier ist schon mal völlig klar das die AirPods Pro meine QC35 ersetzen werden. Weniger Gewicht, mehr Platz in der Tasche / nix sperriges um den Hals geklemmt, die bessere Wettertauglichkeit und eine fast so gute Abschirmung wie die QC35.
Die AirPods Pro kommen qualitativ (Klang + ANC) also relativ gut an die QC35 ran?

Hat jemand den direkten Vergleich zwischen den Pro und den Non-Pro bzgl. Halt im Ohr? Bei mir halten die Ear- & AirPods schon seit Ewigkeiten im linken Ohr nicht so gut wie im rechten. Das ist beim Sport immer problematisch gewesen. Aber auch Bose-Sportkopfhörer hatten mich damals bzgl. Klang und Bluetooth-Verbindung nicht wirklich überzeugt. Durch die Böbbels an den AirPod Pro sollte die ja deutlich besser halten, oder?
 

ChavezDing

Leipziger Reinette
Mitglied seit
25.03.11
Beiträge
1.804
Das ist ein zunächst interessanter InEar, aber ich finde es noch krasser als bei den normalen airpods hier so viel Geld zu bezahlen und wenn der Akku hin ist, ist game over. Wäre der Akku wechselbar - vielleicht ja. Aber so ist es ein weiteres ressourcenvernichtendes Kuriosum - muss das denn wirklich sein? Noise Reduction finde ich auf Flügen gut, da stört mich mein QC 35 aber auch nicht und der funktioniert super. Da wo ich airpods trage will ich eigentlich was hören. Kann man argumentieren, das man die pro ja auf Durchzug stellen kann, ja. Aber dann tun es auch airpods für 179 €, die auch schon zu teuer sind, aber ja auch öfter mal im günstigeren Angebot. Ich meine, das apple bei den airpods pro vielleicht ein gutes Gerät gebaut hat, aber ohne Akkuwechselmöglichkeit bei dem Preis m.E. ein NoGo. Greta Thunberg wird die bestimmt nicht kaufen - und ich auch nicht.
Nein eigentlich nicht, denn dann hast du eventuell das Problem, dass Dir die AirPods nicht passen.
Zweitens ist der Klang bei den Pro doch besser, auch aufgrund der InEar Konzeption.
 

Günne1

Goldparmäne
Mitglied seit
30.06.15
Beiträge
566
Vermu
Auch wenn ich mich in einem anderen Thread noch dafür ausgesprochen habe, nicht unbedingt AirPods mit ANC zu brauchen, bin ich jetzt tatsächlich doch am Überlegen.. ich mag meine AirPods Gen. 2, ich mag meine QC35II - aber eine gelungene Mischung aus beiden wären schon eine Überlegung wert. ANC zum Immer-dabei-haben..


Die AirPods Pro kommen qualitativ (Klang + ANC) also relativ gut an die QC35 ran?

Hat jemand den direkten Vergleich zwischen den Pro und den Non-Pro bzgl. Halt im Ohr? Bei mir halten die Ear- & AirPods schon seit Ewigkeiten im linken Ohr nicht so gut wie im rechten. Das ist beim Sport immer problematisch gewesen. Aber auch Bose-Sportkopfhörer hatten mich damals bzgl. Klang und Bluetooth-Verbindung nicht wirklich überzeugt. Durch die Böbbels an den AirPod Pro sollte die ja deutlich besser halten, oder?
vermute ganz stark, dass durch die verschiedenen Größen die Kopfhörer auch dir passen ;)

Bei mir halten sie wesentlich besser als die normalen AirPods. (Wobei die auch schon gut gehalten haben außer beim joggen)

Das mit joggen teste ich morgen ;)
 

drbernd

Starking
Mitglied seit
06.05.09
Beiträge
219
Der Klang ist definitiv satter und besser als bei den AirPods der ersten Generation, die ich zum Vergleich habe. Die Passform ist durch die Silikoneinsätze besser und einfacher: während man die AirPods unterschiedlich im Ohr „unterbringen“ konnte (winkelabhängig mehr oder weniger Bass) stöpselt man die Pro‘s ein und fertig. Prima Tragegefühl, ohne dass es drückt.

Eine Frage als ANR-Neuling: ist es normal, dass überwiegend tiefe Frequenzen unterdrückt werden? Den Kommentator im Fernsehen höre ich nämlich noch recht deutlich (die hohen Frequenzen aus der Stimme)
 

frostdiver

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
19.06.12
Beiträge
1.006
Kommt auf die Ressourcen an. Meine persönlichen €-Ressourcen würde es zumindest schonen.
 
  • Like
Wertungen: geniussoft