1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Airnergy sorgt für volle Akkus

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Christian Blum, 13.01.10.

  1. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    [preview]Die Zukunft bringt viel neuen Kram - soviel steht fest. Unter anderem wird es in Zukunft keine Rolle mehr spielen, welches Netzteil einem Handy beiliegt, weil man es ohnehin nicht mehr benötigt. Warum? Weil schlaue Köpfe sich sowas wie Airnergy ausgedacht haben. Diese kleine Wunderkiste wandelt WLAN-Signale von sämtlichen Netzwerken in der Umgebung in Strom für das Handy um. Auf der CES 2010 wurde damit bereits ein Blackberry innerhalb von 90 Minuten von 30 Prozent auf 100 Prozent aufgeladen. Hersteller RCA spricht von einer Veröffentlichung der USB-Lösung diesen Sommer und peilt einen Preis von unter 40 Euro an. Ein Akku mit diesen Fähigkeiten ist ebenfalls in Planung.[/preview]

    Doch es ist nicht alles Gold was glänzt: So denkt Heise, dass es prinzipiell möglich sei, Strom durch WLAN-Signale zu generieren, es jedoch maximal für einen Taschenrechner reichen würde, da die Leistung einfach nicht hoch genug für einen Handyakku wäre. Momentan, so der Heise-Kanon, würde es ungefähr 133000 Stunden für eine Ladung brauchen. Ist das Airnergy also doch nur 'Zukunftsmusik'?

    [yT]IMMbihbeIls[/yT]

    Danke, Sanni1992.
     

    Anhänge:

    #1 Christian Blum, 13.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.10
  2. mpinky

    mpinky Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    05.10.06
    Beiträge:
    503
    Wenn es jetzt schon funktionieren soll, warum wollen sie noch 5 Jahre warten?
     
  3. Shokyu

    Shokyu Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    16.09.06
    Beiträge:
    253
    Weil in dem Gehäuse auf der CES stinknormale Akkus waren ;)
     
    PhilippO gefällt das.
  4. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.139
    2011 könnte man verstehen :p --> Edit 2:

    alles geklärt.


    Aber eine heiße Sache!

    Und da sag noch einer, beim Wlan geht nicht unnötig Energie flöten ;)
     
  5. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    Die deutsche Quelle war Mist. Text angepasst.
     
  6. FlemFlem

    FlemFlem Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    06.02.08
    Beiträge:
    415
    Sowas müsste direkt ins iPhone integriert werden! Das wär so geil!
     
  7. ArthurSpooner

    ArthurSpooner Empire

    Dabei seit:
    31.08.08
    Beiträge:
    87
    Haben wir schon 2014?
     
  8. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.139
    Dann wollen wir mal sehen.

    Wie sich das wohl Public Wlans vorstellen bzw. wie wird man darauf reagieren...

    Die Idee ist jedenfalls ein Knaller, finde ich.

    Nun gut, vielleicht nicht die Idee selbst, aber dass es jetzt jemand umsetzt.
     
  9. PcK

    PcK Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    12.02.06
    Beiträge:
    421
    Braucht es Strom zum umwandeln? und wenn ja wieviel?
     
  10. bob roonie

    bob roonie Bismarckapfel

    Dabei seit:
    05.03.09
    Beiträge:
    77
    Nach dieser Meldung möchte ich nicht mehr in unmittelbarer Nähe eines WLANs sitzen. Wenn das wirklich funktioniert, dann ist da ja wirklich ordentlich Strahlung unterwegs....Wie hat Peter Lustig schon immer gesagt: "Also: abschalten!"
     
  11. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.139
    Dein Mobilteil zu Hause strahlt wesentlich mehr ;)

    Zudem wird keine "Strahlung" umgewandelt, sondern man zweigt die freiwerdende Energie ab.
     
  12. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    Was für ein Schwachsinn. Wen will man denn damit veräppeln?
    So ein typischer WLAN-Router hat eine Sendeleistung von etwa 80mW. Und diese Leistung wird annähernd kugelförmig abgestrahlt. Wenn dieses Wundergerät nur 10% der Leitung aufnehmen kann wäre es schon supertoll. Welcher Akku soll jetzt mit 8mW aufgeladen werden?
    Ich behaupte mal, dass eine Umgebung, in der man Akkus aus der Luft aufladen kann, nicht als Lebensraum für Menschen geeignet ist.
     
    landplage gefällt das.
  13. bob roonie

    bob roonie Bismarckapfel

    Dabei seit:
    05.03.09
    Beiträge:
    77
    Genau das hab' ich gemeint.

    Im Übrigen: Strahlung ist doch Energie???
     
  14. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.139
    ... es wird natürlich Energie freigesetzt ... ;)

    Aber wie auch schon Zweiblum schreibt:

    der Spaß an der Sache dürfte sein, wieviele Quellen ich anzapfen muss - zugleich!

    Deshalb umschreibt Airnergy es ja auch so nett, dass alle Wlans in der Umgebung angezapft werden :-D :-D :-D

    Da darf man gespannt sein.
     
  15. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    Jau, ist sie. Bei der Mikrowellenstrahlung kann man das an der Tasse Milch, die nach der Bestrahlung heiß ist, auch fühlen.
    Es gibt dazu übrigens ein schönes Experiment: Man nehme eine handelsübliche Glühlampe und befestige an ihren Anschlüssen einen Draht. Wenn man nun diesen Aufbau gestreckt in der Nähe eines Radiosenders aufbaut leuchtet die Lampe. Allerdings sollte es schon ein richtiger Sender mit mehren 100kW Sendeleistung sein!
     
  16. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    Und diese Strahlungsquellen müssen dann auch noch die gleiche Phasenlage haben, sonst löscht die eine die andere aus und es bleibt nix über von der Energie! ;)
     
    Balkenende gefällt das.
  17. bitlord

    bitlord Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    13.06.09
    Beiträge:
    795
    ich bin da auch eher skeptisch.....also ich fänds schon ne feine sache. bei rfid funktionierts ja auch, wenngleich mit wesentlich höheren sendeleistungen. könnte man akkus ja komplett einsparen. ist ja genug unterwegs ukw usw.
     
  18. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.482
    Vielleicht kann man ein Energy-Pack für 1000 $ dazukaufen: 20 WLAN-Router, die man gleichzeitig anwirft/anwerfen muß.

    Stört das eigentlich den WLAN-Empfang, wenn ich mich mit solch einem Harvester zwischen den WLAN-Router und meinem Laptop setze? Das was ich da abzapfe, sollte doch "fehlen" für die Datenübertragung, oder?

    Der optimale Platz wäre wahrscheinlich direkt auf dem WLAN-Sender.
     
  19. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.139
    Da war ja mal was...

    Mich interessiert vor allem, ob die Tüftler das vor Ort tatsächlich schon vorführen konnten.

    Und wenn ja, wieviele Wlankästen die selbst vorher im Raum installierten ;)
     
  20. oshu

    oshu Meraner

    Dabei seit:
    18.11.08
    Beiträge:
    228

Diese Seite empfehlen