1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Adobe Story soll Drehbuchautoren unterstützten

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 22.04.09.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]Hersteller Adobe hat auf der Messe für alle Kreativen im Filmbereich, der NAB, eine neue Software namens 'Adobe Story' vorgestellt. Die sich noch in einer frühen Entwicklungsphase befindliche Applikation soll das eigene Sortiment erweitern und Drehbuchautoren bei der Entwicklung eines Drehbuchs unterstützen. Wichtige Funktion ist beispielsweise eine tief im Programm verankerte Möglichkeit zur Online-Kollaboration, die die gemeinsame Erstellung eines Skripts ermöglicht. Die Drehbuchentwicklung soll darüber hinaus besser in den allgemeinen Produktionsprozess integriert werden und dementsprechend gut mit anderen Applikationen wie Adobe Premiere zusammenarbeiten.[/preview]

    via Pressemitteilung
     

    Anhänge:

  2. Stefan Müller

    Stefan Müller Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    828
    Bin gespannt, was dabei raus kommt...
    klingt auf jedenfall interessant^^

    Mir fehlt ja immer noch von Adobe eine GESCHEITE 3D applikation, die gut mit After Effects zusammenarbeitet...Und nicht sone Fehlgeburt wie in Photoshop...
     
  3. Breznsemmel

    Breznsemmel Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    04.07.08
    Beiträge:
    721
    Cinema 4D? Ok, is nich von Adobe, aber was soll's...
     
  4. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Das hört sich interessant an. Ist vielleicht auch generell für Firmen interessant, wenn zwei Mitarbeiter aus der gleichen Abteilung an dem gleichen Dokument arbeiten können. Der eine meinetwegen in München, der andere in Chicago.
     
  5. Stefan Müller

    Stefan Müller Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    828
    ebend...^^

    Wäre doch viel cooler, wenn man nicht nochmal extra Geld ausgeben müsste sondern alles aus einer Hand kommt (master collection) und gescheit untereinander kommuniziert...
     
  6. FiveEcco

    FiveEcco Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    19.09.07
    Beiträge:
    426
    Wozu??? Es sind schon genug Programme da draussen mit genug verschiedenen, inkompatiblen Dateiformaten. Die sollen lieber eine gescheite Anbindung an bestehende Programme anbieten.
     
  7. soelli

    soelli Cox Orange

    Dabei seit:
    16.01.08
    Beiträge:
    96
    Also wenn mich nicht alles täuscht abreiten C4D und Adobe schon mehr als gut zusammen...

    BTT: Klingt ziemlich interessant. Mal schaun was dabei rauskommt. Aber so wie ich Adobeprogramme kenne wird es sicherlich eine Daseinsberechtigung haben *gg*
     
  8. Stefan Müller

    Stefan Müller Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    828
    Jaa das ist natürlich in der Tat doof...Allerdings wird Maxon oder dergleichen niemals mit Adobe zusammen an einer guten Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Programmen arbeiten....
    Alleine schon deswegen, weil Adobe mit seinem PS CS4 ja an seinem komischen eigenen 3D Programm bastelt....
    Und deswegen sollte Adobe lieber gleich ein eigenes Programm rausbringen, als Photoshop zu verhunzen...


    Naja..geht so...Photoshop kann zum Beispiel 3Ds Max Daten importieren, Cinema 4D geht aber nicht...
     
  9. pmusiq

    pmusiq Carola

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    109
    "unterstützten"? :D

    Auf jeden Fall bin ich auch mal gespannt, was daraus wird...
     
  10. Pansenjoe

    Pansenjoe Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    570
    Ein echtes 3D-App von Adobe wär was. Die Adobe-UIs sind halt nun mal ungeschlagen, da kann man sagen was mal will.
     
  11. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
  12. Axel!

    Axel! Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    993
    Man darf gespannt sein, was Adobe so aus der Tasche zaubert.
     
  13. zweiundvierzig

    zweiundvierzig Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    1.419
    könnte tatsächlich gut genutzt werden...

    allerdings sollten den deutschen Drehbuchautoren (speziell denen bei den einschlägig bekannten privaten Sendern) erst einmal die Grundlagen des Drehbuchschreibens beigebracht werden...
     
  14. sixecho

    sixecho Gala

    Dabei seit:
    22.04.09
    Beiträge:
    52
    Ist dann ja wohl eher für den Hobby-Bereich gedacht. Kein Editor in der Filmbranche schneidet mit Adobe Premiere.
     
  15. zweiundvierzig

    zweiundvierzig Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    1.419
    und dieser Editor hat meist überhaupt nichts mit dem Autor zu tun - in jeglicher Hinsicht.
     
  16. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Photoshop und AE sind aber trotzdem sehr weit, auch im professionellem Bereich, verbreitet.

    Vermutlich sehr ähnlich und kostenlos ist Celtx.
     
  17. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    genau das ging mir auch eben durch den Kopf beim Lesen der News! ;)
    Einzeln gesehen haben das Autorenprogramm und Premiere sicher ihre Zielgruppe, aber zusammengenommen macht das wirklich wenig Sinn. Sollten eher an FC oder Avid anbinden können... wenn diese Anbindung überhaupt jemand nutzen sollte (wer schneidet schon wörtlich nach einem Drehbuch...)
     
  18. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Drehbuchautoren brauchen auf keine Unterstützung von Adobe zu warten.

    Hier bekommt man alles, was man dazu braucht (und mehr ist Schnickischnacki), und auch noch umsonst und in Deutsch, inklusive der (kostenpflichtigen) Online-Verwaltung von Projekten.

    Autoren von Bühnenstücken, Hörspielen, Comics usw. kommen auch auf ihre Kosten:

    Celtx - #1 choice for media pre-production.
    http://celtx.com/overview.html

    bzw.

    Celtx Features: The Feature Tour
    http://celtx.com/walkthru/


    Nachtrag:
    Worauf schon joey23 aufmerksam machte, wie ich erst jetzt bemerke.
     
    #18 Pseudemys, 22.04.09
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.09
  19. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    Finde leider den Link nicht, aber die UI in CS4 ist ungeschlagen schlecht. Teilweise verwendet Adobe FLASH für die Paletten, von daher kommt es auch teilweise zu bekannten Flash Darstellungsfehlern, und manchmal kann man den standard flashplayer rechtsklick machen!!! die paletten elemente sind teilweise so stümperhaft gebaut. zum beispiel sind deaktivierte kästchen nicht wirklich das deaktivierte kästchen UI element, wie im jedem normalen app, sondern es liegt eine halb transparente weiße fläche darüber um es so aussehen zu lassen, einfach nur lächerlich.

    und was soll diese riesen App-Fenster-Titel Leiste? wenn da wenigsten schnellverweise zu allen wichtigen funktionen und den anderen Programmen drin wären, aber so - ist das nur platzverschwendung
     
  20. tig735

    tig735 Gala

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    53
    Wenns so einfach wäre. Am Knowhow liegt's leider nicht. Eher an den Produktions-Prozessen. Wenn man bedenkt, dass ein Autor für eine deutsche Daily im Schnitt 5 Werktage (von Ideeentwicklung über Treatment bis hin zur finalen Drehbuchabgabe) Zeit hat, dann muss da die Qualität leiden - egal wie gut der Autor ist. Nur zum Vergleich: Für einen Tatort hat ein Autor zwischen 200 und 300 Tagen Zeit. Jedes Hollywood-Drehbuch braucht über ein Jahr reine Schreibarbeit.

    Und auf der anderen Seite werden qualitativ hochwertigere deutsche Formate (Stromberg, Die Anwälte, KDD) vom Zuschauer gar nicht angenommen. Sogar richtig brillante Serien aus Übersee (Sopranos, 24, 6-Feet-Under) saufen in Deutschland komplett ab.
     

Diese Seite empfehlen