Abgezockt: Finger weg von TomTom

Andreas Vogel

Redakteur
AT Redaktion
Registriert
10.12.08
Beiträge
1.912
IMG_3016-700x401.jpg


Andreas Vogel
Abgezockt hat TomTom die Abopreise seiner iPhone App klammheimlich vervierfacht. Aktuell muss man dazu raten auf kostenlose Dienste wie Apple Maps oder Google umzusteigen.



Viele nutzen die quasi letzte verbliebene Premium App TomTom GO Navigation & Karten. Das war zuletzt auch recht in Ordnung so. 1,99 Euro für einen Monat, 8,99 Euro für ein halbes oder 12,99 Euro für ein ganzes Jahr Nutzung war preislich fair aufgestellt.

Nun fühlen sich viele Nutzer hinterrücks abgezockt. Ohne Ankündigung oder sonstige Informationen ist nun der Preis rund vierfach gestiegen. Nun kostet das Monatsabo 7,99 Euro, das Halbjahresabo 23,99 Euro und das volle Jahr 39,99 Euro. Wer also TomTom im Abonnement hat, sollte zügig nachsehen, wann dieses sich verlängert. Viel mehr noch zu welchem Preis. Falls dann die neuen Abopreise fällig werden, empfehlen wir das Abo zu beenden.
Alternativen


Glücklicherweise gibt es eine Reihe kostenloser und qualitativer Alternativen. Allen voran Apple und Google Maps. Beide sind weitestgehend auf Augenhöhe mit TomTom. Wichtigster Unterschied: TomToms Karten sind lokal auf dem iPhone gespeichert, die Dienste von Apple und Google brauchen eine Internetverbindung. Außerdem hat TomTom Blitzer integriert, was den ein oder anderen schon vor Blitzern "gerettet" hat. Aber das sind schwache Argumente gegen das abgezockte Vorgehen TomToms. Zumal es auch Möglichkeiten der Offline Navigation gibt.

Bildquelle TomTom

Den Artikel im Magazin lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Apfels

Pferdeapfel
Registriert
07.02.07
Beiträge
78
Danke für den Artikel.
Ich habe das Jahresabo, siehe Screenshot.
Ist es bei den anderen im Forum auch so, dass es sich scheinbar zum gleichen Preis verlängert?
Danke für Feedback.
619ecb38fd5527a791ac2b6de29cad9b.jpg
 

Andreas Vogel

Redakteur
AT Redaktion
Registriert
10.12.08
Beiträge
1.912
Bei mir stand das Häkchen auf dem neuen Preis... denke das sollte man kurz vor Aboverlängerung genau kontrollieren!
 
  • Like
Reaktionen: Apfels

DF0

Leipziger Reinette
Registriert
23.04.11
Beiträge
1.790
Ich erinnere mich, dass ich auch einmal eine TomTom App hatte. Die war zwar damals im Angebot, aber hatte trotzdem was dafür bezahlt (hab grad nachgeschaut...über 60€). Irgendwann ging die nicht mehr, weil sie auf eine neue App umgestellt haben. Da fing der Abo-Quatsch an. Das war mir schon Abzocke genug. Apple Karten reicht mir gottseidank völlig.
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
12.223
Preis erhöhen unter Auto-verlängern darf keine App.
Sie können das alte Abo auslaufen lassen und dann neuer Tiers anbieten (teurere), was sie ziemlich sicher eines Tages tun werden. So wie es jetzt ist, ist es aber quasi nur für Neukunden, weil die das alte Abo halt nicht mehr angeboten kriegen.
 

BalthasarBux

Osnabrücker Reinette
Registriert
25.12.19
Beiträge
990
Manchmal werden aber Altkunden auch in Ruhe gelassen. Ich habe das z.B. in 1Blocker. Da kostet mich das Abo nur 50% des eigentlichen Abopreises, weil ich am Anfang die Kaufapp hatte. Das Abo habe ich auslaufen lassen und später wieder reaktiviert. Dabei habe ich immer noch die Auswahl, welchen Monats-/Jahrespreis ich zahlen soll.
Ggf. ist das hier ähnlich? Oder zumindest so, dass der Preis so bleibt, so lange man das Abo weiterlaufen lässt?
 

cmuser

Cox Orange
Registriert
22.07.15
Beiträge
99
Google Maps bietet bei Anmeldung Verkehrsinformationen und man kann einen Kartenausschnitt laden für Offline-Navigation. Sind bei mir über 2GB. Wenn man nicht grade in den Urlaub fährt, ist das immer ausreichend.
 
  • Like
Reaktionen: Marco Kollmann

dtp

Cox Pomona
Registriert
04.06.20
Beiträge
7.475
TomTom hatte ich auch mal. Als Gerät.

Fand TomTom im Vergleich zu Navigon immer Käse. War mir viel zu poppig und bunt. Aber ist die Karten App von Apple wirklich eine ernstzunehmende Alternative zu TomTom? Eine App, die z.B. keine vernünftige 3D-Ansicht bietet, wäre absolut nichts für mich (oder habe ich diese Option in der Karten App nur einfach übersehen?). Auch würde ich auf die Anzeige der erlauben Maximalgeschwindigkeit nicht verzichten wollen.

Wie gesagt, ich nutze TomTom nicht, sondern lieber das festeingebaute Navi in unserem Auto, weil es mir mehr bietet, als die meisten mobilen Apps, aber wenn ich bei TomTom die Blitzerinformationen im Preis dazu bekomme, dann kann sich auch der erhöhte Abopreis sehr schnell rechnen.
 

you're.holng.it.wrng

Sonnenwirtsapfel
Registriert
27.01.14
Beiträge
2.386
Stimmt. Ich hatte auch Navigon.
Als Kauf-App damals. Als es (glaubich) von 70 auf 40 reduziert war.
und in App hatte ich auch die 3D ansicht gekauft. Und die Blitzer...
Und - dann haben sie den Dienst zu gemacht...

Navigation: Google Maps!
Am PC/Laptop/Mac/Tablett/iPad die Urlaubs-Route an der Küste dem Meer entlang planen. Dann - gemütlich mit AppleCarPlay im Auto abfahren. Genial!
DAS bietet leider weder Apple Karten, noch TomTom noch Navigon...
Von daher...
 

Red Delicious

Braeburn
Registriert
27.03.09
Beiträge
44
Wichtigster Unterschied: TomToms Karten sind lokal auf dem iPhone gespeichert, die Dienste von Apple und Google brauchen eine Internetverbindung.
Zumindest bei Google Maps besteht die Möglichkeit, Karten für den Offline-Gebrauch herunterzuladen. Zu empfehlen sei hier auch noch HERE WeGo.
Persönlich haben für mich Navigationslösungen wie die von TomTom ihre Daseinsberechtigung im privaten Bereich verloren. Wie es da z.B. in der Logistik aussieht, kann ich nicht beurteilen.
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
12.223
Manchmal werden aber Altkunden auch in Ruhe gelassen. Ich habe das z.B. in 1Blocker. Da kostet mich das Abo nur 50% des eigentlichen Abopreises, weil ich am Anfang die Kaufapp hatte. Das Abo habe ich auslaufen lassen und später wieder reaktiviert. Dabei habe ich immer noch die Auswahl, welchen Monats-/Jahrespreis ich zahlen soll.
Ggf. ist das hier ähnlich? Oder zumindest so, dass der Preis so bleibt, so lange man das Abo weiterlaufen lässt?

Hängt vom Hersteller ab und ist rein deren Wahl. Es gibt auch positive Beispiele, wie 1Blocker, das stimmt, ich habe auch das gleiche Abo wie du. Bei TomTom kann ich mir schwer vorstellen, dass sie so freundlich bleiben, aber das ist nur eine Meinung ;)
 

hotrs

Königsapfel
Registriert
12.09.17
Beiträge
1.214
Da rudert wohl jemand (etwas) zurück...


Gruß
 
  • Like
Reaktionen: Hammett und Apfels

Andreas Vogel

Redakteur
AT Redaktion
Registriert
10.12.08
Beiträge
1.912
Zuletzt bearbeitet:

Thaddäus

Golden Noble
Registriert
27.03.08
Beiträge
17.919
Kurze Frage: Stand gestern: Preise x4… wie würdest du das bezeichnen? Anpassung?

Kein Grund Beissreflex zu bekommen. Und ja, das ist eine Anpassung.

Die Guidelines von Apple sind diesbezüglich sehr eindeutig, und wurden von @Jan Gruber bereits erörtert:

Preis erhöhen unter Auto-verlängern darf keine App.
Sie können das alte Abo auslaufen lassen und dann neuer Tiers anbieten (teurere), was sie ziemlich sicher eines Tages tun werden. So wie es jetzt ist, ist es aber quasi nur für Neukunden, weil die das alte Abo halt nicht mehr angeboten kriegen.


Also kann es sich nur um irgendeinen Fehler im System bei Apple handeln oder tatsächlich um neue Preise für Neukunden. Die Tatsache, dass die „geheime Preiserhöhung“ nicht bei allen zum Vorschein kommt, spricht ebenfalls dafür.

Davon steht im Artikel aber selbstverständlich nichts, wäre ja deutlich weniger reisserisch. Qualitätsjournalismus ist etwas anderes.