1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ab Februar ggf Kosten bei InstantMessenging!

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von frisk, 21.01.09.

  1. frisk

    frisk Reinette Coulon

    Dabei seit:
    22.08.07
    Beiträge:
    938
    hi,
    ich wollte anmerken, dass ab dem 2. februar fuer das instantmessenging kosten anfallen koennten. mit dem neuen g1 von google gibt es neue tarife, die auch fuers iphone verwendet werden koennten. in diesem tarifen kostet das instant messenging 5EUR pro monat. dadurch, dass in den akutellen completetarifen steht, dass instant messenging nicht bestandteil des vertrages ist, hat sich t-mobile warscheinlich vorbehalten in zukunft geld dauer zu nehmen.
    unter anderem steht in diesem bericht einiges dazu: http://www.fscklog.com/2009/01/t-mobile-neue-tarife-und-preissenkung-für-das-iphone-3g.html#more

    liebe gruesse
     
  2. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Aha...naja, mal sehen.
    Finde es eigentlich so okay, wie es ist...
     
  3. frisk

    frisk Reinette Coulon

    Dabei seit:
    22.08.07
    Beiträge:
    938
    ja schon ist das okay, aber im nachhinein darf auch niemand meckern, wenn es was kostet, weil es in den AGBs verzeichnet ist.
     
  4. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.564
    Schwamminge Formulierung im Vertrag, aber ob das ausreicht? Schließlich steht dort nichts von einem Betrag XXX, der dafür mal anfallen wird. Insofern wäre es eine Änderung der Konditionen, oder nicht? Spräche also nichts gegen ein Sonderkündigungsrecht?! ;)
     
  5. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Warum schwammig? IMs waren im Vertrag nicht enthalten. Du kannst kein Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen, weil etwas neu und optional zum bestehenden Vertrag angeboten wird. An Deinen bestehenden Konditionen ändert sich ja nichts.
     
  6. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.564
    "nicht Gegenstand des Vertrages" ... weiss nicht ... liest sich irgendwie ... schwammig :-D Die Kameranutzung des iPhone ist ja auch nicht Gegenstand des Vertrages - also kann dies zukünftig kostenpflichtig werden? Ich weiss, ich vergleich Äpfel mit Birnen, aber irgendwie kann ichs nicht ausdrücken, wieso ich den Text im Vertrag ... eben schwammig ... finde :-D
     
  7. frisk

    frisk Reinette Coulon

    Dabei seit:
    22.08.07
    Beiträge:
    938
    ganz und gar nicht. es steht dadrin, dass das instantmessenging nicht bestandtteil des vertrages ist und man die leistungen nich als kostenlos erwarten darf.
    wenn man diese leistungen also beansprucht, gelten auch neue/andere bedingungen.

    man kann es vergleichsweise als kostenlosen service sehen, den t-mobile gestellt hat und der einem jetzt nicht mehr zugesprochen wird. wieso willst du dich da beschweren? du bekommst ja eigentlich auch nur das, wofuer du auch zahlst.
     
  8. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Ich habe mir mal die Tarife bei T-Mobile angesehen.

    Der Combi-XS ist defintiv schlechter als der Complete S (ab 13 Minuten Telefonie im Monat ist der Complete S günstiger und man kann zudem auch noch den Tarif mit einem Laptop nutzen).
    Ab Combi-S sind die Tarife aber interessant, wobei das Fehlen von Inklusivminuten für Fremdnetze sicher für den ein oder anderen von Nachteil sind.
     
  9. Frau Hempel

    Frau Hempel Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    13.05.08
    Beiträge:
    732
    Dachte bisher immer, dass die Bedeutung von "nicht Gegenstand des Vertrages" ist, dass mir T-Mobile mit den Complete-Tarifen kein IM und kein VOIP bietet. Das es verboten ist, kann ich aus der Formulierung nicht erkennen.
     
  10. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Die Formulierung bedeutet nur, dass die Leistung von T-Mobile nicht erbracht werden muss, d.h., dass sie die betreffenden Anwendungen sperren können.
     
  11. funz3l

    funz3l Prinzenapfel

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    551
    also das steht in meinem vertrag definitiv nicht drinn.
    Ich weiß jetz nich was bei euch genau drin steht aber da bei mir davon kein wort erwähnt ist dürfte ich damit keine probs haben weil das gehört für mich zur internetnutzung dazu. Aber abgesehen davon zahle ich geraden jeden monat 120 € für den Vertrag da machen die 5 € den bock auch nich mehr fett :)
     
  12. iHarakiri 3G

    iHarakiri 3G Alkmene

    Dabei seit:
    28.10.08
    Beiträge:
    35
    ich finde es unverschämt das t-mobile geld dafür haben möchte......... es ist nichts anderes als internetnutzung... wenn sie das machen lad ich alle itunes sachen die ich downloade nur noch über mein iphone runter und zwar über 3G oder EDGE nur um die telekom zu ärgern ;)
     
  13. mikee

    mikee Ribston Pepping

    Dabei seit:
    26.07.07
    Beiträge:
    303
    Der Instant Messaging Tarif bezieht sich meines Wissens nach doch nur auf den Messenger von T-Mobile . Hat also gar nicht mit Beejive u.ä. zu tun. Wie soll T-Mobile das überhaupt überprüfen. Die werden ja nicht von jedem Messenger die gesendeten Daten analysieren.

    Instant Messaging bei T-Mobile


    Was viel schlimmer ist, ist das es wohl keine Multisim mehr gibt und die Möglichkeit besteht dann über einen USB-Stick mit dem Notebook online zu gehen. Bei Verbindungsaufbau wird also die IMEI Nummer vom Gerät mit der in der Datenbank verglichen.
     
  14. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.564
    An bestehenden MultiSIM dürfte sich aber nichts ändern, oder?
     
  15. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    IM lässt sich recht einfach rausfilter, da das über andere Ports läuft, oder so. Ich kenn mich da nicht genau aus, aber so oder ähnlich habe ich es mal gelesen.
    Allerdings lässt IM über den Browser so nicht sperren, Meebo.com würde also weiterhin funktionieren
     
  16. Mac|Donald

    Mac|Donald Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    30.01.07
    Beiträge:
    1.076
    Ich hoffe einfach mal nur das wenn die es einführen das bei den Tarifen Complete L und XL inbegriffen ist/wird!
     
  17. mikee

    mikee Ribston Pepping

    Dabei seit:
    26.07.07
    Beiträge:
    303
    Richtig. Ihr habt einen Vertrag unterzeichnet der auch eingehalten werden muss. Bestehende Kunden haben also nichts zu befürchten bezüglich einer MultiSIM und der Notebookbenutzung.

    Das stimmt zwar bei IM Programmen. Instant Messenger laufen über andere TCP/UDP Ports. Für das Surfen gibt es das HTTP(s)-Protokoll. Für Instant Messenger aber nur das SIP-Protokoll, was über andere Ports läuft und gesperrt werden kann.
    Beejive usw. benutzen allerdings den normalen 80 Port (fürs HTTP(s)). Kann also nicht gesperrt werden. (Ich hoffe mal das es stimmt was ich hier sage. Werde nachher noch mal genaueres dazu suchen. Wer mich wiederlegen oder bestätigen kann, soll auf jeden Fall etwas posten. Dient ja nur zum Wohl der Allgemeinheit)

    Weiterhin ändert sich doch eigentlich nichts, bis auf das T-Mobile nun einen eigenen Tarif für das Instant Messaging angibt. Die Klausel "Die Nutzung von VoIP und Instant Messaging ist nicht Gegenstand des Vertrages"war auch schon in den Complete Verträgen vorhanden.

    Meiner Meinung nach soll es nur Leute ohne Fachkenntnis dazu bringen diesen Instant Messaging Tarif abzuschließen.
     
  18. Thyraz

    Thyraz London Pepping

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    2.050
    Hat einer irgendwo auf T-Mobiles Seiten über Instant Messaging oder in den AGB gefunden was sie denn darunter verstehen?

    Ich mein das muss doch festgelegt sein wenn sie auch nur im entferntesten was rechtliches in der Hand haben wollen.

    Wiki sagt dazu z.B. nur:

    Demnach müsste ich ja schon für die Nutzung von Push-Mail das Paket zubuchen. ;)
    T-Mobile macht es sich da irgendwie reichlich einfach.

    Mir ist klar, dass sie auf ICQ, MSN usw. hinauswollen,
    aber wo steht das?
    Instant Messaging ist wohl mittlerweile ein geläufiger Begriff,
    aber eine feste Definition ist es mitnichten.

    Was ist wenn ich NICHT direkt eine Verbindung zu einem der bekannten IM-Dienste aufnehme?
    Was ist wenn meine Verbindung NICHT deren Protokoll verwendet?
    Wenn sie NICHT über den Standardport läuft?


    Beispiel BeeJive wurde ja schon genannt:
    Mein iPhone nimmt hier nie persönlich Kontakt mit ICQ/MSN usw. auf.
    Es verbindet sich nur mit dem Server von BeeJive und schaut nach ob neue Nachrichten DORT vorhanden sind.
    Die Verbindung macht auch weniger Traffic/Anfragen womit T-Mobiles Kritikpunkt erlischt

    Die Verbindung zu ICQ/MSN über deren Protokoll/Port übernimmt der BeeJive Server.
    Dieser hat ja aber nichts mit meinem T-Mobile Vertrag am Hut.

    Schwammig ist überhaupt kein Ausdruck bei der aktuellen AGB/Info-Lage.

    Die Frage ob man mit der Nutzung den Vertrag verletzt oder nicht kann man sich sparen (Zumindest im Fall BeeJive),
    lässt sich eh nicht beantworten.

    Bleibt also nur offen ob es technisch unterbunden wird (Postsperre) oder nicht.
     
  19. Coonilingus

    Coonilingus Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    17.07.08
    Beiträge:
    238
    Dann nehmen wir doch alle BeeJive und der Fisch ist gelutscht. ;)

    Postsperre... ich frage mich ernsthaft, wie es denn mit dem Datenschutz aussieht wenn ein Provider meine Datenströme interpretiert? Es gibt (auch trotz Schäuble) immernoch das Postgeheimnis, und in einer ähnlichen Ecke sehe ich meine Datenpakete auch. Was geht es T-Mobile an, was ich mit den bezahlten Datenkontingenten mache?
     
  20. Aepfelsaft

    Aepfelsaft Cox Orange

    Dabei seit:
    27.11.08
    Beiträge:
    96
    €120 monatlich für Mobilfunk - ist das nicht schon ein Fall für eine Suchtklinik :)?

    Ports kann man idR. ändern.
     

Diese Seite empfehlen