1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

50 Jahre Radarfalle

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von marcozingel, 21.01.07.

  1. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Und wieder einmal gilt es ein Jubiläum zu feuern.;) :-D

    Heute vor 50 Jahren wurde die Radarfalle eingeführt !

    Ich habe bisher nur 1 Photo aus meinem fahrenden Auto vom Landkreis erhalten.

    Punkte in der Flensburg habe ich auch keine (mehr).

    Sollte ich es noch wiederfinden,stelle ich es hier ein.
     
  2. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    Meine Meinung ist:
    Radarfallen können auch helfen Unfälle zu vermeiden! Wenn man in eine Kurve z.B. nur mit 70 Km/h fahren soll haben die sich schon was dabei gedacht als die das Schild aufgestellt haben! Also immer schön bedacht fahren! Bin selbst auch noch nie geblitz worden (hab aber den Führerschein auch "erst" 2,5 Jahre) :cool:
     
  3. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    Ähm, das sollte ja auch der Sinn einer Radarkontrolle sein, oder nicht? Man will ja das sich die Fahrer an die Geschwindigkeitsberschränkung halten. Ist doch nicht reine Abzocke.
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Na ja, es gibt ja genug Leute die das und andere Kontrollen als reine Abzocke ansehen statt sich selbst mal an die eigene Nase zu fassen. Regeln sind ja IMMER nur für DIE ANDEREN gemacht, is klar. Gruss KayHH
     
  5. majohanimo

    majohanimo Ingrid Marie

    Dabei seit:
    11.10.06
    Beiträge:
    265
    Also z.T. ist es reine Abzocke, auch wenn ich die Dinger generell (in Orten vor allem) befürworte.
    Aber bei meinen Eltern in der Gegend gibt es ein paar Stellen, wo es wirklich keinen Sinn hat zu blitzen.
    Egal, lustiges Jubiläum.
     
  6. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin, Moin,

    Persönlich hätte ich nix dagegen wenn alle Automobile automatisch auf die zugelassene Höchstgeschwindigkeit gedrosselt werden.

    z.B. sobald ein Auto an einem Verkehrsschild 50 vorbeifährt, wird (mit welcher Technik auch immer) das Fahrzeug automatisch auf eine höchstmögliche Geschwindigkeit von 50 km/h kalibriert. Egal wieviel Gas gegeben wird, bei 50 is schluss. Bis dann das nächste Verkehrsschild kommt. :-D

    Naja, eine persönliche kleine Utopie von mir. Ob das mal kommen wird und wenn ja kommt's dann von Apple? ;)

    Salve,
    Simon
     
  7. KayHH

    KayHH Gast

    Das eröffnet der Tuning-Branche ungeahnte Verdienstmöglichkeiten. Nach Motortuning kommt dann das Fahrelektroniktuning. *Merkelanruf* Die deutsche Wirtschaft muss wachsen …


    Gruss KayHH
     
  8. $h0rTy 1893

    $h0rTy 1893 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    481
    Naja, ich hab n Führerschein auch seit genau 2 Jahren (auch kleines Jubiläum^^) und mich schon 4mal mit drei Blitzern ablichten lassen...

    Zweimal zu schnell aus der Ortschaft raus (Kumpel schreit noch, aber...) einmal zu schnell IN der Ortschaft bzw. Stadt wo keiner weiß ob da jetzt 50 oder 70 ist. Und einmal von ner roten Ampel (die dabei zweimal blitzt). Verdammt! Das tat weh! Aber bis zu mir is noch nix gekommen, nur zum Fahrzeughalter :cool:

    Aber einen Sinn haben die Teile schon "irgendwie", auch wenn ich mich mit ihnen nicht anfreunden kann...
     
  9. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Die können ja ruhig weiter "klassisch" weitertunen. Es soll ja Straßenabschnitte (Autobahnen, Teststrecken, Rennstrecken) ohne Begrenzungen geben. Die Begrenzungselektronik wäre natürlich hochverschlüsselt und kein Mensch könnte das jemals hacken. Vor allem wenn gute M$ Embeddet Technologie verwendet werden würde... :cool: ;)

    Salve,
    SImon
     
  10. KayHH

    KayHH Gast

    Komisch, ich bin in den letzten 25 Jahren (mit dem Auto) noch NIE in eine Radarfalle gefahren, hab' als Radfahrer aber ständig Probleme mit Autofahrern. Gruss KayHH
     
  11. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Ich muss sagen, dass ich mit keinem Mitleid habe, der geblitzt wird. Es kann doch nicht schwer sein, sich an eine Geschwindigkeitsregelung zu halten.

    Und wenn man nicht weiß ob 50 oder 70 erlaubt sind, fährt man 50.

    Ich bin einmal geblitzt worden (mit meiner Ente), als der Tacho defekt war. Und da habe ich mich in der Ortseinfahrt verschätzt. Aber verdient habe ich das Ticket - hätte nur den Tacho austauschen müssen.
     
  12. Macgyver

    Macgyver Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    01.11.06
    Beiträge:
    718
    wer immernoch dieses ding erfunden hat.... okok ich bin still ;)
     
  13. Mac Patric

    Mac Patric Ribston Pepping

    Dabei seit:
    13.04.05
    Beiträge:
    294
    Radarfallen an Schulen und Kindergärten sind absolut wichtig, da viele Menschen im Auto das Gehirn abschalten.
    An Unfallschwerpunkten ist eine Radarfalle auch einzusehen.
    Aber auf Autobahnen mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km/h , wo man locker 180 fahren könnte eineaufzubauen und dies ist Abzocke.


    MP
     
  14. KayHH

    KayHH Gast

  15. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Und das kann jeder individuell abschätzen, das 180 dort ok ist? Warum wurde dann 120 "angeschlagen"? Aus Jux und Dollerei? Zur Abzocke? Um die Verkehrsschildindustrie zu subventionieren? Kann sein das einige Beschilderungen fragwürdig sind, aber wenn dort eine Begrenzung ist, dann hat es (aus welchen Grunde auch immer) einen Grund. Und ich wage zu bezweifeln das dieser Grund von jedem individuell angzweifelt werden darf.

    Salute,
    Simon
     
  16. KayHH

    KayHH Gast

    Genau so sieht das aus, wie schon geschrieben! Die Regeln sind nur für die anderen da. Man selbst beherrscht dort auch 320 km/h noch ganz locker. Nur die Honks fliegen aus der Kurve. Gruss KayHH
     
  17. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    MacGyver, wir verstehen uns....
     
  18. wenn ich sowas sehe, bin ich doch stark für tempobeschränkungen.
    stellt euch mal vor, dass wäre jetzt kein baum, sondern eine person die euch nahe steht bzw. ihr selbst....

    [​IMG]
     
  19. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Die Meinung teile ich nicht. Glaubst du, die Schilder werden nach dem Zufallsprinzip aufgestellt? Die 120 haben sicher ihren Grund.
     
  20. Amadeus

    Amadeus Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    718
    Im Prinzip hast ja recht, Simon.

    Zwei Punkte würde ich aber doch zu bedenken geben:

    1. Es ist ein "offenes Geheimnis" das sehr viele Beschränkungen ausserhalb geschlossener Ortschaften - mangels besserer Alternativen - nach dem Prinzip der "schlechtesten Ausgansgsbedingung" festgelegt werde, dass heisst ungünstige Bedingungen (Regen, schlechte Sicht etc.) als Sicherheitsreserve in die Evaluierung mit einbezogen werden. Wenn dann strahlender Sonnenschein, kilometerweite Sicht und kein Verkehr ist, macht es doch irgendwie nachdenklich, wenn gerade dann vorzugsweise an solchen Stellen kontrolliert wird. Ein Schelm, wer Schlechtes...na, Ihr wisst schon:innocent:

    2. Manchmal liegt der Grund für seltsame und unerwartete Änderungen der Beschränkungen daran, das ein Herr Vizebürgermeister oder Landesrat in die Strasse gezogen ist und deshalb aus einer 70er plötzlich eine 50er Beschränkung wird, oder aus einer 50er eine 30er - obwohl sicherheitstechnisch überhaupt kein Anlass gegeben ist. Selber - und nachweisbar - erlebt. Wenn dann an dieser Stelle auch noch "schwerpunktmässig" geblitzt wird, hört bei mir der Spass auf.

    Ich glaube nicht, dass man sich automatisch als rasender Gesetzesbrecher brandmarken lassen muss, wenn man es wagt, den Sinn von manchen Geschwindigkeitsbeschränkungen zumindest zu hinterfragen...oft genug spielen hier ja sogar politische Entscheidungen bzw. Zankereien mit hinein, wie im Einzelfall entschieden wird, was für Taferl denn nun wieder aufgestellt wird...;)

    Grüsse
    Amadeus
     

Diese Seite empfehlen