27" IMac 2011 vs. 27" IMac 2012

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Josches1991, 29.11.18.

  1. Josches1991

    Josches1991 Granny Smith

    Dabei seit:
    12.11.18
    Beiträge:
    17
    Hey Leute...
    Mein IMac 2010 hat leider den Geist aufgegeben bzw die Grafikkarte....

    Jetzt habe ich vor mir einen "etwas" neueren für c.a 800€ zu holen. Zur auswahl stehen diese beiden Modelle :


    Mit OVP - iMac 27“ (Late 2012), i7, 16GB RAM, 680MX 2GB, 1TB HDD
    900€

    VS.

    iMac 27 2011 1tb SSD +1tb HDD 16gb ram Apple ovp + Tastatur Apple
    750€


    was meint ihr ???
    Gibt es, bis auf das flachere Design und dem fehlenden Laufwerk noch was, was eindeutig für den 2012er spricht ?
    Was meint ihr insgesamt... lohnt sich ein 2012er überhaupt noch ?

    Vielen Dank schonmal...



    Joscha
     
  2. doc_holleday

    doc_holleday Königlicher Kurzstiel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    10.233
    Ja. Die 2011er sind reihenweise an defekten GPUs gestorben. Ob das jetzt auf das anvisierte Modell zutrifft, kann ich allerdings auch nicht mit Sicherheit sagen (also weder ob es zu den betroffenen Konfigurationen gehört noch ob es das Gerät auch erwischen würde).
     
    Wuchtbrumme gefällt das.
  3. Josches1991

    Josches1991 Granny Smith

    Dabei seit:
    12.11.18
    Beiträge:
    17
    ja ich mache gerade deswegen sorgen, da die Teile ja auch nicht mehr die neusten sind... da kann sowas ja schonmal passieren.. Ist jetzt nur die Frage, ob es irgendein Problem bei den 2011ern gab, was es bei den 2012 so nicht mehr gab ^^ nicht das ich mir da nun einen Kaufe, und der dann direkt hoch geht... das wäre ärgerlich
     
  4. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Ruhm von Kirchwerder

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    11.003
    tja, das nennt man wohl "normales Lebensrisiko". Tröste Dich damit, dass es sowieso in keinem Fall irgendjemand vorhersehen kann, wann das Gerät "stirbt".

    Nur, die Wahrscheinlichkeit ist bei dem 2011er Modell wohl ungleich höher.
     
  5. cobra1OnE

    cobra1OnE Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    05.01.13
    Beiträge:
    3.292
    Ganz ehrlich, ich würde für solch alten Geräte niemals mehr soviel Geld ausgeben. Dann lieber was neueres und etwas mehr bezahlen.
     
    thomas65s und trexx gefällt das.
  6. MACaerer

    MACaerer Welschisner

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.694
    Ein nicht unwesentlcher Faktor beim Kauf sind aber die Massenspeicher der beiden Geräte:
    Der 2011-iMac hat eine SSD + HDD
    Der 2012-iMac nur eine HDD
    Selber aufrüsten ist bei dem flachen Design kaum zu empfehlen und wenn man eine schnelle SSD als Massenspeicher haben will bleibt nur der Gang zum Service oder eine externe Lösung.
     
  7. thomas65s

    thomas65s Akerö

    Dabei seit:
    25.01.13
    Beiträge:
    1.821
    Ich würde auf jeden Fall einen noch etwas neueren mit Retina Display suchen. Für diese alten Dinger wäre mir das zuviel Geld
     
    cobra1OnE gefällt das.
  8. doc_holleday

    doc_holleday Königlicher Kurzstiel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    10.233
    Ohne nachgeschaut zu haben, würde ich auch tippen, dass auf dem 2011er maximal High Sierra läuft und man mindestens den 2012er iMac braucht, um ein aktuelles macOS (ohne Gebastel) installieren zu können.
     
  9. saw

    saw Rote Sternrenette

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    6.016
    Ich würde nach einem 2014er 5K Ausschau halten,
    Zur Not, kann man beim 27` ja den RAM später aufrüsten und bei der Festplatte könnte man zur Not auch noch später eine SSD extern nachrüsten.
    Dadurch könntest Du mit deinem Budget dann jetzt ein relativ aktuelles Modell kaufen und bedeutend länger nutzen.
     
  10. m4d-maNu

    m4d-maNu Roter Herbstkalvill

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.329
    Unabhängig ob nun der 2011 oder 2012 irgendwelche Bekannten Probleme hat, würde ich auch bedenken. Dass diese iMacs bald aus den Update Zyklus von Apple rausfliegen oder sogar schon rausgeflogen sind. Ich persönlich, würde für ein solches Gerät kein Geld mehr ausgeben wollen.
     
  11. cobra1OnE

    cobra1OnE Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    05.01.13
    Beiträge:
    3.292
    Ich will auch garnicht wissen wie viele Betriebsstunden solche Modelle schon auf dem Buckel haben. Das sind ja tickende Zeitbomben.
     
  12. splitter

    splitter Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.12.18
    Beiträge:
    9
    Was hier geschrieben von einigen Usern verbreitet wird ist ja fast unglaublich. Da kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln. Ich baue nun seit 30 Jahren Computer, und auch in der Apple Hardware war ich bisher immter tätig. Und wer ein wenig teschnische interesse hat, der ist in der lage auch eine defekte GAGA zu wechslen. Da würd ich zumindest doch keine 901 Euronen für einen gebr. ausgeben wenn ich eine GAGA für 150 bekommen könnte. Und mit einem kann man sich gewiss sein, im 2012 steckt bis auf das schmale Gehause fast die geiche Hardware wie im 2011 er. Das schmale Gehäuse kam nur zu stande wegen dem wegfall des DVD-Laufwerkes. Aber das Mainboatd hier Logic Board genannt, die Fesplatte, das Netzteil, sind sind identisch miteinader. Davon kann man ausgehen. Und einen 2012 er kann man auch selber nachrüsten ohne großes Geld in die Hand zu nehmen. Ich wei´ß wovon ich rede, ich habe in den letzen wochen einige iMacs aufgemacht und weider so zusmamen gebaut dass sie wie neu waren. In einem 2011 eine 2 GB Grafikkarte eingebaut usw. . Es geht, nur man nuss wiessen was man auch für geld in die Hand nehmen will.

    Wenn ich hier lese, dass wären tickende Zeitbomben, dann schüttelt es mich. Apple ist für seine langlebikteit bekannt. Das es bei den 2011 probl. mit den Gagas gab, war bekannt. Apple hat dies bis über die Garantie zeit kostenlos gewechselt wenn was war. Ich habe noch einen originalen imac 2011 mit einer original AMD aus der Serie. Und da ist nichts daran.

    Aber hier scheinen ja einige Users zu geben die einen neuen Wagen kaufen weil der Reifen abgefahren ist.
     
  13. XS°XR

    XS°XR deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.18
    Beiträge:
    552
    Also ich habe meinen iMac 2012 selbst aufgerüstet. Ich habe eine SSD und 16GB Arbeitsspeicher eingebaut. Der iMac läuft schon seit 4 Jahren in dieser Konstellation tadellos. Und ich bin beileibe kein geübter Bastler. Ich habe mir einfach auf YouTube eine Schritt für Schritt Anleitung angeschaut und mir beim Umbau Zeit gelassen.

    Das bekommt so gut wie jeder hin. Klar gibt es ein Restrisiko, aber das gibt es immer.

    Heutzutage würde ich mir allerdings keinen iMac 2012 mehr kaufen. Da würde ich mir schon lieber ein aktuelles Gerät mit Retina Display kaufen. Da ich aber meinen iMac 2012 auch im Jahr 2012 gekauft habe und er mit SSD + Mojave rennt und rennt, werde ich ihn auch so lange benutzen bis es keinen Sinn mehr macht oder er kaputt geht. Nur wegen des Retina Displays kaufe ich mir keinen neuen iMac. Meine Frau meinte schon ich solle mir einen neuen iMac kaufen. Mache ich aber nicht. Ich mag meinen 2012er.
     
    splitter gefällt das.
  14. saw

    saw Rote Sternrenette

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    6.016
    Die 2011 sind nun mal bekannt dafür, früher als üblich, abzurauchen und die wenigsten Apple User haben Lust an einem mittlerweile fast 7 Jahre alten Gerät die Komponenten zu tauschen.
    Damit sind diese Geräte für den Normaluser nicht mehr zu empfehlen.

    Reifen sind Verschleißteile und da ist der einfache Austausch vom Hersteller vorgesehen,
    dies trifft auf die Macs weniger zu.

    Ist jetzt echt nicht böse gemeint, aber bitte achte doch ein wenig mehr auf Rechtschreibung und mach ab und an mal einen Absatz,
    deine Texte sind sehr anstrengend zu lesen, danke.